Workplace insights that matter.

Login
Raiffeisen Software GmbH Logo

Raiffeisen Software 
GmbH
Bewertung

Soziales Unternehmen mit Männerdomäne

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Raiffeisen Software GmbH in Linz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sozial-Leistungen, Mitarbeiter-Restaurant

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehaltsschere

Verbesserungsvorschläge

Den Führungskräften moderne Führungsstile beibringen.

Arbeitsatmosphäre

In der schnelllebigen Zeit in der Veränderung zum Alltag gehört ist es schwer eine Kultur zu etablieren und aufrechtzuerhalten. Es gibt keine einheitliche Kultur. Leider wird von manchen Führingskräften keine Kultur vorgelebt sondern das Streben jedes einzelnen steht im Vordergrund.

Kommunikation

Sehr gute Kommunikationswege und -Plattformen vorhanden. Leider passiert die top-down Kommunikation auch mal chaotisch und unstrukturiert.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten; Viele Freizeitangebote aufgrund Kooperation mit Landesbank.

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation, Wissensbeschaffung und Delegation als Mittel zum Zweck Selbstverwirklichung.

Gleichberechtigung

Es sind sehr wenig Frauen im Unternehmen, gar nicht bis kaum in Führungspositionen.
Trotz sozialem Unternehmen zieht ihr immer den Kürzeren. Leistung wird missbraucht und selten anerkannt.

Umgang mit älteren Kollegen

Wertschätzung und gezielte Förderung zur Nutzung der Erfahrung sind verbesserungswürdig.

Arbeitsbedingungen

Mehr Platz wäre notwendig, die Raumverteilung ist teilweise sehr unterschiedlich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

keine Mülltrennung

Gehalt/Sozialleistungen

Es wären 5 Sterne wenn die zahlreichen Sozialleistungen auch benötigt und genutzt werden.

Karriere/Weiterbildung

In gezielte Weiterbildung wird sehr viel investiert.


Kollegenzusammenhalt

Interessante Aufgaben

Image

Arbeitgeber-Kommentar

Andreas SiquansHead of HR & Agile Coaching

Liebe/r KollegIn, auch wir wünschen uns deutlich mehr Mitarbeiterinnen und weibliche Führungskräfte in der RSG. Mit unserem aktuellen Frauen-Anteil von 25 % bewegen wir uns im Branchenschnitt, geben uns damit aber natürlich nicht zufrieden und werden uns weiter darum bemühen diesen Anteil zu erhöhen!
Über ein persönliches Gespräch würde ich mich freuen
Andreas Siquans (Head of HR)