Raiffeisenverband Salzburg als Arbeitgeber

  • Salzburg, Österreich
  • BrancheBanken
Raiffeisenverband Salzburg

148 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,1Weiterempfehlung: 84%
Score-Details

148 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

113 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 21 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Raiffeisenverband Salzburg über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Ich ziehe den Hut!

4,3
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2012 im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Raiffeisenverband Salzburg in Österreich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sozial, fair, tranpsarent, gute Karrieremöglichkeiten - kurz gesagt: einfach alles!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manchmal setzt man auf die falschen Personen, traut sich dann aber nichts dagegen zu unternehmen. Man wartet bis sich das Problem hoffentlich von alleine löst.

Verbesserungsvorschläge

Da gibts nicht viel.

Arbeitsatmosphäre

Jahrelanger ausgezeichneter Arbeitgeber!
Fair, transparent, steht bei Allem hinter dem Mitarbeiter. 100 Punkte!

Image

Sehr gut. Immer noch so ein bisschen die "Bauernbank", dafür aber der Linie seit Jahrzehnten treu!

Work-Life-Balance

Jeder bekommt die Freizeit die er braucht. Kein Druck Überstunden zu produieren - das Mitarbeiterwohl steht über Verkaufsdruck und Abschlusszwang!

Karriere/Weiterbildung

Ausgezeichnete interne Seminare oder Ausbildungen an der RAK. Wer es begründen kann auch jederzeit an BFI, WIFI udgl.

Kollegenzusammenhalt

Soetwas hat man nur einmal im Leben! Kollegen werden zu Freunden und bleiben es ein Leben lang!

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr gut. Der Mitarbeiter steht auch hier im Mittelpunkt!

Vorgesetztenverhalten

Wurde im Laufe der Jahre ein Freund!

Arbeitsbedingungen

Recht ordentlichen EDV-Ausstattung und moderne Arbeitsplätze. IT Systeme die Ihresgleichen suchen! So macht Arbeiten Spass!

Kommunikation

Tolle offene Kommunikationswege. Klare Ansagen und freundliche Worte. Ermahnungen wo es sein muss aber niemals von oben herab!

Gehalt/Sozialleistungen

Guter Durchschnitt. Leider wird auch hier ein Wechsel besser bezahlt als die "ewige Treue"

Gleichberechtigung

Wird groß geschrieben! Männlein wie auch Weiblein haben die gleichen Chancen. Leistungsgerechte Beurteilung!

Interessante Aufgaben

Bankenüblich ...

Was viele nicht schaffen, schafft keiner...

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Raiffeisen in Salzburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sicherer Arbeitsplatz aber nur wenn man den Führungskräften sympathisch ist und sich voll unterordnet oder wen kennt der wen kennt. Sonst wirst rausgemobbt. Und bevor man krank wird, geht jeder.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

siehe oben

Verbesserungsvorschläge

Diese Frage ist sinnlos weil es dem AG völlig egal ist.

Image

Bröckelt aber schon.

Karriere/Weiterbildung

Top, vorausgesetzt man ist nicht in Teilzeit.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ich arbeite gern hier

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Raiffeisenverband Salzburg in Salzburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es ist ein bodenständiges Unternehmen, das vor allem jetzt (Epidemie) mit sicheren Arbeitsplätzen punkten kann.
Trotz dem Bewusstsein für Tradition schafft es das Unternehmen halbwegs agil zu sein.

Verbesserungsvorschläge

Es gibt bereits viele Change-Projekte -weiter so!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Markus WinkelmeierPersonalleiter

Vielen Dank für die positive Rückmeldung. Wir arbeiten laufend an Verbesserungen und freuen uns sehr über Feedback dazu. Besten Dank!!!

Bitte lesen falls Du Dich dorthin bewirbst! Hinterfrage viel!

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Raiffeisenverband Salzburg in Salzburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Personalabteilung ist sehr gut. Man wird rasch und kompetent mit Infos versorgt. Mitarbeiterkantine, Gratis-Cafe, gute öffentliche Anbindung. Das Leitbild und die Werte auf der Homepage klingen auch gut.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Macht euch die Mühe und schaut hinter die Kulissen. Und werdet hier TÄTIG. Vor allem der Umgang mit uns älteren Kollegen schockiert mich tief. Ich würde meinen Freunden, Verwandten etc. diesen Arbeitgeber nie mit gutem Herzen empfehlen.
Ich weiß das die Geschäftsführung, Personalabteilung etc. nichts dafür können- was in den einzelnen Abteilungen geschieht, aber bitte macht euch die Mühe viel zu Hinterfragen- vor allem ob die bestehenden Teamleiter auch Sozialkompetenz haben.

Verbesserungsvorschläge

Nehmt eure Mitarbeiter ernst, auch jene die keine Führungskräfte sind. Glaubt auch dem kleinen Mann. Werdet eurem Werbeslogan gerecht. Soviel Respektlosigkeit und Willkür, die hier schon so lang von den gleichen Chefitäten getragen, sowie immer und immer wieder gedeckt, werden- mit etwas Emphatie kann man sich vorstellen wie es den Kollegen gehen muss, die dies täglich zu ertragen haben.
Ich weiß das trifft nicht auf alle Abteilungen zu, aber anonyme Mitarbeiterbewertungen-wären interessant-- und dann die Auswertung transparent machen und nicht in der Schublade für 100 Jahre verschwinden lassen.
Geht mit den "normalen" Mitarbeitern ins Gespräch. Hinterfragt Kündigungen, Burnouts mehr und zieht endlich Führungskräfte ab- über die schon soviel mit Personalabteilung etc. kritisch gesprochen wurde. Auch wenn die Dinge bisher irgendwie gut liefen, kann man sie doch verbessern und es geht auch um euer Image (Menschen kommunizieren miteinander wie es wirklich läuft in so einer Abteilung) und die Zukunft der Bank. Hier wird auf kurz oder lang eine neue Generation nachrücken müssen, um den Verband am Leben zu halten, dafür muss der Arbeitgeber aber auch attraktiv und fair sein.

Arbeitsatmosphäre

Die Angst vor der Führungskraft und Abteilungsleitung sind riesengroß. Unglaublich das es sowas noch gibt. Die Abteilungsleitung ist zu "siezen" wenn Du nicht höher gestellt bist. Arroganz hoch drei.

Image

Das Image von außen wäre super: "Gemeinsam schaffen wir es". In der Realität wird das zu 0 % gelebt. Vor allem der Respekt gegenüber den Mitarbeitern fehlt. Die Führungskräfte sind oft gar nicht geschult wie sie mit Menschen umgehen sollten und machen unkontrolliert was sie wollen.

Work-Life-Balance

Du erlaubst Dir ein Privatleben zu haben? Um Urlaub muss man betteln- selbst wenn die Abteilung voll besetzt ist. Gleitzeit steht zwar im Arbeitsvertrag, wird aber nicht so eingehalten wie vereinbart von Arbeitgeberseite. Auch wenn mal ein Arzttermin ansteht, gibt es Probleme. Auf jede Minute wird kleinlichst geschaut. Nur die Führungskraft selbst, macht hier natürlich was persönlich gewollt wird, und geht natürlich schon zum Arzt etc., ohne Bescheid zu geben. Ich Chef- Du nix-Mentalität.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt an sich ist toll, man stützt sich gegenseitig vor oder nach Schikanen der Chefelite.

Umgang mit älteren Kollegen

Der größte Minuspunkt.: Treue langjährige Mitarbeiter werden wie kleine Schulkinder geschimpft und lächerlich gemacht. Keiner von den Mitarbeitern sagt was in der Abteilung, da Angst vor dem Jobverlust. Null Respekt vor Kollegen die schon viele Jahrzehnte zuverlässig ihre Arbeit machen.

Vorgesetztenverhalten

NOCH NIE SO ETWAS ERLEBT! Fast tägliche Schikane, boshafte Willkür, kein Grüßen. Falls wer einen Fehler macht- muss man zum Verhör. Auch die Abteilungsleitung ist von der gleichen Sorte- ein "Guten Morgen" bekommen höchstens die Teamleiter, oder höher gestellt, schließlich ist man was Besseres.

Arbeitsbedingungen

Einfaches Büromaterial wird oft einfach nicht zur Verfügung gestellt. Man muss mit sehr altem PC etc. arbeiten. Stifte, Blöcke etc. muss man selbst von zuhause mitbringen.

Kommunikation

Man bekommt Wichtiges gar nicht oder bewusst zu spät gesagt. Selbst ganz wichtige News wie neue Programme, oder Änderungen in Arbeitsprozessen kommen zu spät oder kurz vor knapp, obwohl dies schon lange vorher besprochen wurde. Der Mitarbeiter wird so oft es geht bewusst im Dunkeln gelassen. Wissen ist Macht!

Gleichberechtigung

Habe erlebt das es hier auch Männern schlechter gehen kann.

Interessante Aufgaben

Selbst bei Interesse an verwandten Arbeitsgebieten oder wenn man mehr geben will, sein Arbeitsfeld vergrößern- das wird nicht berücksichtigt. Oder einfach belächelt wenn man über den Tellerrand hinausschauen möchte. Schließlich ist nur die Führungskraft schlau.


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitgeber-Kommentar

Markus WinkelmeierPersonalleiter

Liebe Kollegin / lieber Kollege,

zunächst vielen Dank für das sehr ausführliche und offene Feedback. Es freut mich, dass Sie mit dem Support der Personalabteilung zufrieden sind.

Dennoch stimmen mich viele Ihrer Statements nachdenklich, zumal uns von ganz vielen Kolleginnen und Kollegen genau gegenteilige Eindrücke geschildert werden. Insbesondere zu den Rückmeldungen zu den Bereichen Arbeitsbedingungen, Work-Life-Balance, Kommunikation und Vorgesetztenverhalten haben wir hausinterne Regelungen und Qualitätsstandards die den von Ihnen beschriebenen Sachverhalt eigentlich nicht zulassen sollten.

Ich nehme Ihre Rückmeldung sehr ernst und bitte Sie deshalb dringend um Kontaktaufnahme mit mir. Selbstverständlich sichere ich Ihnen dazu Vertraulichkeit zu.

Markus Winkelmeier / Personalmanagement

Kinderfreundlich mit Einschränkungen

3,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Recht / Steuern bei Raiffeisenverband Salzburg in Salzburg gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Sehr schnelle Umstellung auf Home Office und keine Kündigungen

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Strom- und Internetkosten fürs Home Office


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Meist schwerfällig aber kann auch erstaunlich schnell sein

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Raiffeisenverband Salzburg in Salzburg gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Der Kriesenstab hat sich bewährt und hat sich bemüht, möglichst umfassend zu informieren. Ohne GRZ wäre eine so rasche Bereitstellung von VPN-Zugängen wahrscheinlich unmöglich gewesen.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Wenn keine Face-To-Face Kommunikation möglich ist und damit schon genug Potential für Mißverständnisse besteht, dann auch noch Berechtigungen für den Videochat zu entziehen, war sicher nicht die glorreichste Entscheidung.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Passt gut wie es ist.

Kommunikation

Hauptproblem, besonders zwischen Abteilungen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Vorbildliches Krisenmanagement! In schwierigen Zeiten kommen die Stärken des Arbeitgebers wieder neu hervor

5,0
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Raiffeisenverband Salzburg in Salzburg gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

In der Coronakrise zeigt sich der Arbeitgeber von seiner besten Seite. Dies sollte auch in "normalen" Zeiten so beibehalten werden.

Arbeitsatmosphäre

Große Hilfsbereitschaft und Zusammengehörigkeitsgefühl untereinander.

Work-Life-Balance

Einzelne Mitarbeiter/Abteilungen waren während der akuten Krise stark gefordert. Ich habe dafür aber große Wertschätzung dafür vernommen.

Gehalt/Sozialleistungen

Im Raiffeisenverband wurde (im Vergleich zu sehr vielen anderen Firmen) kein Mitarbeiter gekündigt oder musste in Kurzarbeit gehen.
In der Krise wurden alle Mitarbeiter lediglich gebeten Alturlaub aus dem Vorjahr und Überstunden abzubauen. Dies aber in sehr moderatem Umfang.

Arbeitsbedingungen

Innerhalb kürzester Zeit schaffte es unsere IT die VPN-Zugriffe, die für Home Office notwendig sind um ein Vielfaches aufzustocken, zusätzliche Laptops anzuschaffen, Videotelefonie und Telefonie über den Laptop in großem Stil zu ermöglichen. Dies wird dem RVS auch in Zukunft helfen.

Kommunikation

Ein Krisenstab wurde eingerichtet der beinahe täglich ausgearbeitete und abgestimmte Informationen kommunizierte. Gut differenziert wurde auch dabei, welche Informationen vom Krisenstab direkt an alle Mitarbeiter ausgesendet wurden und welche nur an die Führungskräfte zur weiteren Kommunikation & Umsetzung.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Na Ja geht so

2,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Raiffeisenverband Salzburg in Salzburg gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Mitarbeiterschutz wird ernst genommen. Es wird wirklich darauf geachtet, bestmögliche Sicherheitsvorkehrungen zu treffen.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Technische Voraussetzungen und damit verbundene Kommunikation sind lachhaft - Fehler im System als "Wartung" zu betiteln ist fast schon eine Beleidigung für den Verstand.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Die technischen Bedingungen vom Homeoffice sind mangelhaft.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Gut auch in der Krise

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Raiffeisenverband Salzburg in Salzburg gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Schnelle Heimarbeit, viel Information, viel Unterstützung. Hat er gut gemacht

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Ich hoffe wir bekommen was für die vielen Anstrengungen in den halben Teams.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Das mit den 50:50 Teams ist gut. Aber auch anstrengend. Heimarbeits-Möglichkeit gab es nach 3 Tagen, Kurzarbeit gibt es nicht, eher das Gegenteil durch die beiden Teams. alles gut.

Arbeitsatmosphäre

Nette Kollegen, gerade jetzt stehen alle prima zusammen - auch mit 50:50 Teams

Image

Sehr großer und bekannter Arbeitgeber

Work-Life-Balance

2 Wochen Arbeit, zwei daheim. Normal ist es viel entspannter

Karriere/Weiterbildung

Viel Ausbildung, aber Karriere ist schwierig

Gehalt/Sozialleistungen

Am Anfang sehr gut, dann wird es nicht viel mehr

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Viele Sozialleistungen, Essenszuschuss

Kollegenzusammenhalt

Super - auch wenn wir jetzt mit der halben Mannschaft die ganze Arbeit machen müssen

Umgang mit älteren Kollegen

Die können ihre Jobs aussitzen, denen tut keiner mehr was

Vorgesetztenverhalten

Zur Zeit leicht gestresst, aber sonst bei uns ganz gut. In anderen Abteilungen ist es unterschiedlich

Arbeitsbedingungen

Gut - aber keine höhenverstellbaren Tische

Kommunikation

Ziemlich gut. Gibt Info-Seiten für alle Mitarbeiter und oft auch Anrufe der Führungskräfte daheim

Gleichberechtigung

Wird besser. Bei den Mitarbeitern gut, aber Führungskraft werden ist immer noch schwierig. Durch die neue Agilität bekommt man aber auch ohne Führungskarriere ganz gute Chancen, mehr zu machen

Interessante Aufgaben

Vielfältig, seit ein paar Jahren kann man auch leichter zwischen den Abteilungen wechseln. Seit Einführung der Agilität kann man jetzt auch in Projekten mitarbeiten

Super, auch in schweren Zeiten

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Raiffeisenverband Salzburg in Salzburg gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Keine Kurzarbeit, Möglichkeiten zu Home Office wurden sehr schnell umgesetzt, große Transparenz - es wurde sogar eine Hotline für Mitarbeiter zu dem Thema eingerichtet.
Viele Firmen könnten sich hier eine Scheibe abschneiden

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Es passt super, wie Raiffeisen mit dem Thema umgeht

Arbeitsatmosphäre

sehr positiv auch in der aktuellen Situation, wo der Arbeitsalltag geprägt von Maßnahmen gegen Corona ist

Work-Life-Balance

Super, es gibt auch keine Kurzarbeit

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt könnte mehr sein, aber es gibt freiwillige Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Auch mit 50% - Regel (50% im Home Office und 50% im Büro) sehr gut

Kommunikation

Transparenz


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen