Let's make work better.

SALESIANER MIETTEX GmbH Logo

SALESIANER 
MIETTEX 
GmbH
Bewertungen

165 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 69%
Score-Details

165 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

105 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 48 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Einige Ups aber noch mehr Downs - zumindest im HQ22

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei SALESIANER MIETTEX GmbH in Wien gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Am Ende des Tages ist es auch bei noch so viel Frustration eine sinnstiftende Tätigkeit. Die Gesundheit vieler Menschen hängt auch davon ab, dass wir unsere Arbeit gewissenhaft erledigen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Großraumbüro
- verpflichtendes Desksharing bei 2 HO Tagen
- mangelhafte Klimatisierung/Heizung
- überbordende Hausordnung
- Mikromanagement
- vorgeschriebenes Ausstempeln für eine Runde Tischfußball
- Qualität der Kantine

Verbesserungsvorschläge

Vertraut den Mitarbeiterinnen, die Salesianer so erfolgreich machen. Lasst uns nicht schwitzen/frieren oder zeigt zumindest Verständnis in Form von Lockerungen bei Dresscode und der Erlaubnis für Ventilatoren. Schafft ein Betriebsklima, in dem die Gründe für Unzufriedenheit, Frustration und Resignation auch durch Sprachrohre nach oben transportiert werden können, bevor noch mehr innerlich oder tatsächlich kündigen.

Lebt die Mottos, die wir überall an den Wänden stehen haben, beispielhaft vor.

Arbeitsatmosphäre

An den Standorten in den Bundesländern sehr angenehm, doch im HQ22 leider das komplette Gegenteil.

- genaue Vorschriften bis in kleine, für Erwachsene absurd anmutende, Details werden in ausgiebigen Onlinekursen vermittelt
- das Verhalten im Großraumbüro erschwert konzentriertes Arbeiten enorm, vor allem durch ungenierte Anfragen auf Zuruf im Vorbeigehen von der Seite, selbst wenn man telefoniert oder ein Videomeeting laufen hat(sinnvolle Prozesse gelten entgegen der streng ausgelegten Hausordnung plötzlich nicht mehr)

Meine Abteilung bewerkstelligt durch Zusammenhalt und ausgeprägtes Pflichtbewusstsein über die einzelnen Bereiche hinweg KPIs, die ich sonst selbst für viel Geld bei höchst angesehenen Unternehmen nirgends so erlebt habe. Leider scheint ein Großteil das als Selbstverständlichkeit zu betrachten. Unsachliche Kritik muss laufend von den Vorgesetzten abgewehrt werden um den unverdienten Imageschaden klein zu halten. Es zählt WER etwas sagt und nicht WAS jemand sagt. Emotionen gelten mitunter mehr als klare Fakten. Wo verdientes Lob angemessen wäre entsteht dadurch schlussendlich leider häufig Frustration.

Image

Die Stimmung und das Image der Firma bei den Mitarbeiterinnen ist stark angeschlagen. Respektierte Gesichter verlassen das Unternehmen, wobei sich die enttäuschte Begründung oft gleicht. Ich denke es hat vor allem mit nicht nachvollziehbaren Entscheidungen des Managements zu tun. Dem gefühlten Misstrauen gegenüber den eigenen Mitarbeiterinnen. Der Fluktuation selbst beim Führungspersonal, wo üblicherweise Beständigkeit erwartet wird und man nicht jedes Jahr zu einer anderen Person aufsehen möchte. Wenn hier jemand den Platz einnimmt, der für einen modernen Arbeitsstil eintritt und wo das Nachdenken über tatsächliche Veränderungen nicht sofort Schockstarre auslöst, dann kann man sich fast sicher sein, dass es keine langfristige Erfolgsstory wird.

Und nein, ein Jahr lang die Einführung des Du-Worts bei jeder Gelegenheit abzufeiern, als hätte man einen brachialen Sprung in die Zukunft hingelegt, reißt das Ruder sicher nicht rum.

Wir sind zwar nicht so cool wie der Chipsfabrikant gegenüber, aber zumindest ich habe meine Motivation beim Image daraus gezogen, dass wir insbesondere im Gesundheitswesen einen sehr wertvollen Beitrag für die Gesellschaft leisten.

Work-Life-Balance

Ein bis zwei Homeoffice Tage sind erlaubt. Mein Eindruck ist jedoch, dass großes Misstrauen des Managements mitschwingt. So gibt es klare Vorgaben wann kein HO erfolgen darf. Beim Modell mit zwei Tagen ist Desksharing angedacht. In der Vergangenheit musste ein HO Tagebuch geführt werden. Die Präsentation der neuen HO Regelung war unfreiwillig komisch, weil man uns davon berichtet hat als wäre HO völliges Neuland.

Man wird leider daran erinnert, dass man eine Überstundenpauschale hat und diese doch auch erfüllen soll. Bei 40 Wochenstunden und einem kurz gelebten Freitag kommt da manchmal das Gefühl auf als müsste man die Wand anstarren um am Papier eine gute Optik zu erzeugen. Wenn Kollegen einstempeln, dann merken sie oft freudig bis erleichtert an, dass sie schon einen Puffer von X Stunden erzeugt haben und quasi durchschnaufen können. Für meinen Geschmack sollten Überstunden lieber aus einem klaren Bedarf heraus entstehen.

Wochenendeinsätze und Arbeiten in den Bundesländern/Ausland stellen die Teamgröße vor eine Herausforderung und erfordern manchmal "kreatives stempeln".

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man könnte fast meinen die Umwelt ist uns ein größeres Anliegen als ein warmes Gesäß im Winter und ein kühler Kopf im Sommer (;

Ernsthaft bezüglich Umwelt:
- riesige PV Anlagen an den vielen Standorten
- Fuhrpark großteils elektrisch
- Jobrad
- ein absoluter Profi kümmert sich gegen manche Widerstände um das Thema Nachhaltigkeit

Hoffentlich kann man den Mitarbeiterinnen bald eine attraktive Lademöglichkeit für Elektroautos anbieten.

Kollegenzusammenhalt

4 von 5 Sternen, weil für mich zuallererst der Zusammenhalt im engsten und auch im erweiterten Team am meisten zählt. Hier kann man zum Glück immer Klartext sprechen und man nimmt auch abseits des eigenen Tätigkeitsfeldes Rücksicht auf die anderen. Echte Grabenkämpfe sucht man vergebens. Großes Lob an die jeweiligen Bereichsleiter und Teamleads, die hier die Zusammenarbeit beispielhaft gut vorleben, auch wenn es manchmal natürlich nicht ganz so einfach ist.

In einer Bereitschaft bekommt man auch FR Abend nach 21 Uhr noch Unterstützung von Kollegen, die bereits längst im verdienten Wochenende sind <3

Alles darüber hinaus muss man leider schon mit Abstrichen betrachten. Manche versuchen mit allen Tricks die personellen Ressourcen anzuzapfen um sich bloß nicht im Ticketsystem anstellen zu müssen. Wer viel Wind macht, dem kommt man entgegen um Eskalationen zu vermeiden. Brave Ticketersteller haben dann das Nachsehen. Ellenbogenmentalität siegt.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich habe den Eindruck den bestehenden älteren Kollegen geht es sogar am Besten! Neueintritte mit 50+ sind allerdings eine absolute Seltenheit.

Vorgesetztenverhalten

Unsere Vorgesetzten in den ersten 2 bis 3 Schichten sind teilweise richtige Urgesteine. Hier herrscht im Gegensatz zur teils aufsehenerregenden Fluktuation bei Führungskräften in anderen Bereichen auf alle Fälle Beständigkeit. Mit diesen langjährigen Mitarbeiterinnen konnte ich immer faire und ehrliche Gespräche führen, selbst wenn das Thema mal nicht das erfreulichste war. Natürlich sind sie in einigen Punkten auch machtlos, aber man weiß hier woran man ist. Das ist auch ein wichtiger Faktor weshalb die Abteilung insgesamt so verschworen für sich einsteht. Man strengt sich auch irgendwo für diese ehrlichen Leute noch eine Ecke mehr an und versucht ihnen das Leben nicht unnötig zu erschweren wenn wieder mal ein "Angriff von außen" droht.

Die restlichen 2 Schichten bis zur GF sind jedoch leider nicht aus diesem Holz geschnitzt. Hier macht mich das Verhalten oft sprachlos, manchmal aber sogar wütend und zumindest enttäuscht. Auf jeden Fall hilft es der Moral im Team oftmals so garnicht.

Teilweise beobachtet man Mikromanagement von höchster Stelle in beachtlicher Ausprägung, selbst wenn langjährige und verdiente Mitarbeiter mit einer Aufgabe beauftragt werden.

Arbeitsbedingungen

- Im Sommer sehr heiß, über 28°C mit hoher Luftfeuchtigkeit wurden schon im Juni erreicht. Keine Lockerung beim Dresscode. Ventilatorverbot aufrecht. Keine olfaktorische Wohltat. Problem besteht seit 2022 trotz Klimaanlage im gesamten Büro.
- Im Winter saß ein Großteil mit Jacke und teilweise sogar Decke am Schreibtisch. Ratschlag: Bewegen + Tee trinken. Tee + Geduld waren bald aus. Ein paar heftige Proteste und 2 überlieferte Nierenbeckenentzündungen später wurde wieder geheizt.
- Kantine nicht empfehlenswert obwohl von Eurest, wundere mich sehr
- Lieferverbot für Essen! In Gehreichweite quasi keine Alternative. Leider auch kein Obstkorb.
- Lautstärke für ein Großraumbüro zum Glück im Rahmen, aber leider wird man trotzdem häufig beim konzentrierten Arbeiten unterbrochen weil sich manche trotz freundlicher Hinweise zu gut fürs Ticketsystem sind. Die Hausordnung wird streng ausgelegt, Prozesse gelten hingegen nicht für jeden.
- Technische Ausstattung sehr gut und wird laufend modernisiert
- der Look im Büro ist eher karg und monoton
- die Creativity Ecke sieht aus wie moderne Kunst aus dem Hochglanzkatalog, aber nicht wie ein gemütliches Eck wo man sich gerne hinsetzt und austauscht

Kommunikation

Das Unternehmen ist ein Koloss mit vielen Niederlassungen in ganz Europa, die zuvor oft eigentständige Unternehmen waren. Dementsprechend ist die Kommunikation eine große Herausforderung. Im Intranet sind nach meinem Gefühl zu viele Marketing und PR-ähnliche Postings vorhanden anstatt wichtiger Hard Facts. Man sollte uns dort nicht vorrangig mit einer heilen Welt berießeln.

Die interne Verantwortungs-, Feedback- und Fehlerkultur hat man sich groß auf die Fahnen geschrieben und zählt zu den verpflichtenden Onlinekursen, aber tatsächlich neigen vor allem die Unantastbaren zu ungerechtfertigter und besonders unsachlicher Kritik. Sogar kleine Angestellte werden da zur Zielscheibe eines negativen Emotionsausbruchs anstatt mit verantwortungsvollem Feedback eine dauerhafte Verbesserung zu erwirken. So werden Kündigungen auch bei respektierten Personen, deren Engagement nicht wegzudiskutieren ist, plötzlich und unerwartet ausgesprochen und vor allem ohne die Chance an Fehlern zu arbeiten. Laut HR sei dieses Vorgehen jedoch als normal anzusehen wenn sich jemand "an der Kippe befindet". Dringender Appell an die HR: Nehmt euch unsere Unternehmsziele zu Herzen!

Interessante Aufgaben

Man würde es im ersten Gedanken an eine "Wäscherei" nicht glauben, aber tatsächlich finden sich auf technischer Seite sehr abwechslungsreiche und interessante Aufgaben die zudem laufenden Veränderungen unterliegen(Automatisierung, KI, Robotik, Funktechnik,..). Wenn man zum ersten Mal einen Fuß in die Produktion setzt eröffnet sich eine neue Welt - und dabei kennt man die ganzen anderen Standorte mit ihren abweichenden Systemen und unterschiedlichen Herausforderungen noch garnicht.

Auch interne Bereichswechsel je nach Interessen sind - zumindest in unserer Abteilung - gerne gesehen. Anderswo hat der Wunsch nach beruflicher Veränderung leider schon Probleme verursacht. Das hängt alles stark vom jeweiligen Führungspersonal ab, ob man mit einer internen Bewerbung vorankommt oder am Abstellgleis landet.


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

4Hilfreichfinden das hilfreich4Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Wurde wegen einer Aufdeckung eines Finanzvergehens gejagt

1,1
Nicht empfohlen
Ex-FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich Administration / Verwaltung bei SALESIANER MIETTEX GmbH in Arnoldstein gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Gibt s nicht

Work-Life-Balance

Haha

Kollegenzusammenhalt

KollegenWas?

Vorgesetztenverhalten

Banausenartig

Kommunikation

Nur am ersten Arbeitstag


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

2Hilfreichfinden das hilfreich3Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Tolles Team, interessante und spannende Aufgaben

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei SALESIANER MIETTEX GmbH in Wien gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt kommt immer pünktlich an. Kollegenzusammenhalt, Vorgesetztenverhalten finde ich auch gut.
Du-Kultur, Parkplatz, Kantine, Mitarbeiterbenefits

Verbesserungsvorschläge

mehr HO-Tage

Arbeitsatmosphäre

sehr stark vom Team abhängig; in meinem Team immer super

Work-Life-Balance

in meinem Team gut, auf private Angelegenheiten wird immer Rücksicht genommen; Flexibilität ist seitens der Vorgesetzten gegeben; ein Home Office Tag pro Woche, könnte mehr sein, daher nur 4 Sterne

Karriere/Weiterbildung

Mitarbeiter werden gefördert und bei Weiterbildungen unterstützt

Kollegenzusammenhalt

Zusammenhalt unter den Kollegen finde ich gut. Gegenseitige Unterstützung ist vorhanden

Vorgesetztenverhalten

Großteils sehr qualifizierte Vorgesetzte; sie nehmen sich Zeit für Fragen und Anliegen

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro, manche Kollegen telefonieren sehr laut ohne Rücksicht auf andere; sonstige Ausstattung, wie Laptop, Diensthandy, etc. sind in Ordnung

Interessante Aufgaben

Großteils interessante und spannende Aufgaben


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Ein Unternehmen welches sich gerade langsam von innen heraus zerstört

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei SALESIANER MIETTEX GmbH in Wien gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mittlerweile wenig, die Abteilungen werden sicher nicht durch den Arbeitgeber und oder eines Public Viewing Events zusammengehalten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die wenigen positiven Aspekte werden durch fragwürdige Entscheidungen der Geschäftsleitung auch noch zerstört.

Arbeitsatmosphäre

Mittlerweile sehr schwierig zu akzeptieren.

Image

Man versucht nach außen ein Hochglanz „Alles ist super“ Image zu kreieren, vergisst aber auf uns langjährige Angestellten und riskiert noch mehr Abgänge. Und um der Standard HR Antwort vorweg zu kommen, egal ob dem Thema so zugestimmt wird oder nicht, wenn ich meine persönliche „innere Kündigung“ und die Stimmung der engsten Kollegen her nehme gibt es definitiv einen Veränderungsbedarf.

Kollegenzusammenhalt

Ohne dieses Zusammenhalts würde die Firma so nicht mehr funktionieren.

Arbeitsbedingungen

Im Sommer wie im Winter teilweise unerträglich warm oder kalt im HQ. Modernes Büro am Papier aber technisch absolut unakzeptabel und bei hohen Temperaturen und Luftfeuchtigkeit sieht man uns gerne "leiden". Im Winter gibt es gratis Tee. Auch eine Lösung.

Kommunikation

Je nachdem wie man mit anderen Abteilungen kommuniziert gut oder schlecht.


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Vorgesetztenverhalten

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

2Hilfreichfinden das hilfreich3Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Kann man arbeiten, gibt aber definitiv bessere Arbeitgeber

2,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei SALESIANER MIETTEX GmbH in Wien gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zusammenhalt unter Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mittlerweile gehen viele gute Leute weg. Denke das sagt alles.

Arbeitsbedingungen

Man ist auf sich alleine gestellt. Backoffice gibt es nicht, man macht alles selbst

Kommunikation

Unter Kollegen gut, mit anderen Abteilungen schlecht.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

1Hilfreichfindet das hilfreich4Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Andreas Petö, Head of HR
Andreas PetöHead of HR

Liebe:r Mitarbeiter:in,

danke für deine Bewertung. Ein paar Themen kann ich so nicht zustimmen, z.B. ist unsere Fluktuation über Jahre auf gleichbleibend geringem Niveau. Deinen Hinweis zur abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit nehmen wir gerne auf und werden wir intern thematisieren.

Damit wir die genannten Themen konkreter besprechen und genauer verstehen können, kannst dich auch jederzeit gerne vertrauensvoll an mich wenden.

Liebe Grüße
Andreas

Einmal eine echte Bewertung bitte!

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Salesianer Miettex in St. Pölten gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der individuelle Zusammenhalt hält die Firma zusammen. Nicht die Vorgaben wie es sich die Führung vorstellt und vorgibt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenn aktiv weggesehen wird. Wir bekommen auch abseits der Firmen Zentrale viel mit.

Verbesserungsvorschläge

Bitte mal überlegen ob alle Ideen mit super klingenden englischen Abkürzungen und hochtrabenden Präsentationen wirklich eine Erleichterung für uns sind oder als Schikane angesehen werden. Auch der Betriebsrat ist wäre bitte gefordert uns hier mehr zu vertreten.

Arbeitsatmosphäre

In meine Betrieb super, weit weg von der Zentrale

Image

Nach außen versucht man es mit viel Krampf zu verbessern. Aber ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen, die Anzahl der Kollegen die innerlich gekündigt haben ist hoch. Bitte das interne Image nicht uneterschätzrn.

Karriere/Weiterbildung

Ohne der richtigen Vernetzung zum CEO sehr schwierig. Nicht jeder wünscht es sich den Launen ausgesetzt zu sein.

Kollegenzusammenhalt

David gegen Goliath

Vorgesetztenverhalten

Wie überall, wenn der Vorgesetzte mit der Führung einverstanden ist und buckelt ist es für uns leichter

Kommunikation

Im Betrieb hilft man sich. Firmenweit wird versucht aktuelle Themen zu vermittelten. Leider manchmal peinlich wenn im Jahr 2023 Homeoffice erklärt wird (nachdem wir während Corona zwei Jahre gerne von zu Hause aus arbeiten durften)


Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

1Hilfreichfindet das hilfreich5Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Andreas Petö, Head of HR
Andreas PetöHead of HR

Liebe:r Mitarbeiter:in,
ein paar Themen kann ich so nicht zustimmen, dennoch danke ich dir für dein Feedback hier. Nur weil negativ kommentiert wird, ist die Bewertung dadurch nicht echter als andere Bewertungen.
Du kannst dich gerne vertrauensvoll an die HR wenden, damit wir uns über Verbesserungsmöglichkeiten und Fortschrittsideen auf Augenhöhe austauschen. Du bist nahe dran und kannst uns da sicherlich ein paar konkrete Einblicke geben.
Liebe Grüße
Andreas

Privates etabliertes Unternehmen mit gelebten Werten

4,9
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei SALESIANER MIETTEX GmbH in Wien gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Privates Wiener Unternehmen, finanziell stabil und sicher, gelebte Wertewelt und Verantwortungsprinzipien, Vertrauen.

Arbeitsatmosphäre

Wird gefördert und darauf geachtet.

Image

Das Unternehmen arbeitet am besseren Ruf, den es verdient.

Work-Life-Balance

Das Unternehmen ist achtsam im Umgang. Man darf sich aber selbst dazu einbringen.

Karriere/Weiterbildung

Interne Academy, Kurse, Seminare, Coachings,...

Gehalt/Sozialleistungen

Faires Gehaltspaket, pünktliche Zahlung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird grösser geschrieben als in ISO verlangt!

Kollegenzusammenhalt

Jeder hilft wirklich jedem, wo es geht.

Umgang mit älteren Kollegen

Mit 50+ erlebt man Respekt, man wird geschätzt. Seine Meinung ist gefragt.

Vorgesetztenverhalten

Vorbildlich. Motivierend, untertützend, wertschätzend, kultiviert, humorvoll. 5*!!

Arbeitsbedingungen

Schönes Büro, 1A Kantine, super IT, Klimaanlage....

Kommunikation

Viele Meetings, transparente Infos, viele Möglichkeiten sich zu informieren, gutes Intranet!

Gleichberechtigung

...wird gelebt!

Interessante Aufgaben

Vielfältig und abwechslungsreich.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Andreas Petö, Head of HR
Andreas PetöHead of HR

Liebe:r Mitarbeiter:in,

danke für deine rundum positive Bewertung.

Liebe Grüße
Andreas

Hier bringe ich meine Power gerne ein

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei SALESIANER MIETTEX GmbH in Wien gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitsklima top, Benefits top, Büro top


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Andreas Petö, Head of HR
Andreas PetöHead of HR

Liebe:r Mitarbeiter:in,

danke für deine rundum positive Bewertung. Es freut uns sehr, dass du dich bei SALESIANER so wohl fühlst.

Liebe Grüße
Andreas

Faires Gehalt und Arbeitsumgebung

4,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich Administration / Verwaltung bei SALESIANER MIETTEX GmbH in Wien gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexibilität

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nicht viel

Verbesserungsvorschläge

mehr Homeoffice


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Andreas Petö, Head of HR
Andreas PetöHead of HR

Liebe:r ehemalige:r Mitarbeiter:in,

danke für deine Bewertung. Es freut uns, dass du dich bei SALESIANER so wohl gefühlt hast.

Liebe Grüße
Andreas

Hier bleib ich

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei SALESIANER MIETTEX GmbH in Arnoldstein gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Du bist deines Glücks Schmied

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu wenig Parkplätze


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 214 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird SALESIANER MIETTEX durchschnittlich mit 3,8 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt über dem Durchschnitt der Branche Dienstleistung (3,5 Punkte). 78% der Bewertenden würden SALESIANER MIETTEX als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Ausgehend von 214 Bewertungen gefallen die Faktoren Umwelt-/Sozialbewusstsein, Kollegenzusammenhalt und Umgang mit älteren Kollegen den Mitarbeitenden am besten an dem Unternehmen.
  • Neben positivem Feedback haben Mitarbeitende auch Verbesserungsvorschläge für den Arbeitgeber. Ausgehend von 214 Bewertungen sind Mitarbeitende der Meinung, dass sich SALESIANER MIETTEX als Arbeitgeber vor allem im Bereich Work-Life-Balance noch verbessern kann.
Anmelden