Let's make work better.

BSI Business Systems Integration AG Logo

BSI 
Business 
Systems 
Integration 
AG
Bewertungen

Top
Company
2024

85 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,7Weiterempfehlung: 96%
Score-Details

85 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

75 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 3 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Ok Firma mit super Leuten

4,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2023 im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Super Kollegen, spannende Arbeit, Flexibilität

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Lohn und Lohntransparenz

Verbesserungsvorschläge

Löhne marktgerecht definieren!!

Mehr Acht geben, dass die Kultur durch das unnachhaltige Wachstum und die Investoren nicht noch mehr leidet

Arbeitsatmosphäre

Die Atmospäre im Büro und Online ist sehr einladend, freundlich und hilfsbereit.

Image

Intern hat das Image nach dem Verkauf doch ziemlich gelitten

Work-Life-Balance

Überstunden zu machen wird unterstützt/gefordert. Es wird manchmal gefragt wieso man “so wenig” Überstunden hat. Man wird aufgefordert, die Überstunden auszahlen zu lassen anstatt zu kompensieren.

Die Menge an Überstunden sowie das Arbeitspensum gelten als Kriterien für die Lohnerhöhung, sowie für den Bonus.

Karriere/Weiterbildung

Gutes Konzept mit grosszügigem Jahresbudget.

Gehalt/Sozialleistungen

Ab Studium ist das Gehalt sogar ein wenig überdurchschnittlich. Danach sind die Lohnerhöhungen allerdings minimal, nach 3-4 Jahren ist der Lohn schon sehr unterdurchschnittlich im Marktvergleich.

Die Kriterien für Lohn und Bonus sind klar definiert, die eigene Bewertung wird aber leider nicht sehr konkret kommuniziert.

Die Mitarbeiterbeteiligung steht grundsätzlich jedem offen, hat allerdings diverse nicht kommunizierte Einschränkungen denen man sich bewusst sein sollte.

Kommunikation

Es wird grundsätzlich gut kommuniziert.
Einige Entscheidungen aus der Führungsebene kommen aber leider nicht bis zu den Mitarbeitern, ausser man spricht das Thema zufällig von sich aus an.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?1Zustimmenstimmt zuMeldenTeilen

Gutes Klima und spannende Aufgaben

4,2
Empfohlen

Gut am Arbeitgeber finde ich

Spannende Projekte. Sehr hohe Flexibilität. Gute Arbeitskollegen. Grosse Hilfsbereitschaft von allen Seiten.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Lohntransparenz. Bewertungssystem transparenter gestalltem und zeigen, wie die Löhne und Bonis Firmenweit verteilt worden sind.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeit macht Spass und auch sind die Kollegen sehr angenehm zum Arbeiten - man hilft wo man kann und erhält auch immer Hilfe wenn man es braucht

Image

Bei den Mitarbeiter hat sich seit der Übernahme von den Investoren sich auch einiges geändert. So wird die Strategie nicht von allen gutgeheissen und es wird vorallem auch über die schlechten Löhne geredet.

Auch wurde das Beteiligungsprogramm, bei dem sich jeder Mitarbeiter an der Firma beteiligen kann, bei der Übernahme anders verkauft als es gelebt wird.

Work-Life-Balance

Flexibilität ist jederzeit gegeben - solange es dem Projektgeschäft nicht schadet.
Leistung wird stark gefordert - jeder soll so arbeiten als wär es seine eigene Firma - was auch auf viele Mitarbeiter zutrifft da viele in BSI investiert sind. Dass Personen im Monat 50-80 Überstunden gemacht haben, habe ich in meiner Zeit öfters gesehen und ist leider kein Einzelfall.
Teilzeitpensum wird in der Regel immer genehmigt. Ferien kann jederzeit genommen werden, wichtig ist dass das im Projekt abgestimmt ist. Auch können längere Ferien >1 Monat meist ohne Problem genommen werden.

Karriere/Weiterbildung

Man bekommt ein Kursbudget, mitdem man jährlich seine Kurse planen kann. BSI bieten einige interne Kurse an, welche man jedoch nach ca. 2 Jahren je nach Rolle gesehen hat. Danach muss man externe Kurse selber suchen, was im stressigen Projektalltag sehr gerne untergeht. Solange externe Kurse für die tägliche Arbeit helfen, werden die Kurse auch unkompliziert freigegeben - keine lange Bewilligungsprozesse o.ä. Je länger man dabei ist, desto weniger Budgettage werden effektiv gebraucht.
Lohnsystem fördert jedoch nicht, dass ein Festangestellter einen Master o.ä. noch anghängt, da die finanzielle Reize fehlen.

Wer Karriere machen möchte, ist bei BSI falsch. Mit der flachen Hierarchie ist das nicht möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Einstiegsgehalt frisch ab Studium war gut, jedoch sobald man mehr Verantwortung übernimmt oder neue Rollen einnimmt, werden die nicht im Lohn dargestellt. Ein Wechsel vom Softwareentwickler zum PL wird im Lohn nicht entlöhnt.
Jährlich wird der Lohn und Bonus aufgrund eines Bewertungsverfahren definiert. Es wird zwar gesagt, dass die Leistung beim Lohn zählt, jedoch ist der Unterschied zu anderen mit weniger Leistung nur minimal anders. Die Bewertungen sehen nur die Hauptbetreuer und selber weis man nie wo man steht. Die "Formel" für Berechnung des Lohn und Bonus kennen nur eine Handvoll Personen. Anfangs Jahr wird dann der neue Lohn dargelegt. Der Lohn wird nicht verhandelt.
Der Bonus wird bei BSI als Lohnbestandteil angesehen, da es fast immer einen Bonus gibt. Bonus kann stark von Jahr zu Jahr schwanken, je nach Leistungen. Einsatz und Leistung fallen hier stark ins Gewicht.
Schliesst man eine höhere Ausbildung ab und ist man in dieser Zeit in einer Festanstellung, so wird die Ausbildung nicht im Lohn berücksichtigt. Die Ausbildung definiert lediglich zu Beginn den Einstiegslohn.
Nebst dem Lohn gibt es 8.- pro Tag Lunchchecks.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wasserspender eingeführt um weniger Petflaschen für Wasser zu benutzen.
Abfallstrennung gibt es auch.
Der Standort in Baden ist jedoch ÖV-technisch nicht ideal und gilt deshalb als "Autostandort".
Die Reise zum Kunden kann selber bestimmt werden und der ökologische Aspekt wird nicht berücksichtigt - hauptsache schnell zum Ziel. Auch kann es schnell mal vorkommen, dass man für einen Kurs nach DE reisen muss.

Kollegenzusammenhalt

siehe Arbeitsatmosphäre.

Umgang mit älteren Kollegen

Für die Rolle Software Entwickler werden selten erfahrene Personen angestellt sondern primär frisch ab Studium. Bei der Rolle des PL werden jedoch immer wie mehr erfahrene Mitarbeiter, nicht frisch ab Studium, rekrutiert.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsplätze und Standorte sind modern und wenn man was zusätzliches braucht, kann man es sich sehr unkompliziert besorgen. 40h Wochen. Reisezeit und -kosten zu den Kunden werden vergütet. BSI stellt Snacks und 2x in der Woche Gipfelis zur Verfügung. Nach Corona wurde ein Pizzaday eingeführt, um die Leute wieder aus dem HO rauszulocken. Eine HO-Regelung gibt es nicht a la max 2 Tage HO o.ä. Hier schreibt BSI Eigenverantwortung vor und man soll sich am Projekt richten: "beim Kunden hat Prio 1". In der Bewertungsrunde für Lohn und Bonus fällt es jedoch negativ in die Bewertung, wenn jemand nur im HO ist.

Die Arbeitslast ist teilweise sehr hoch und es wird empfohlen und gerne gesehen, Überstunden über 80h auszuzahlen.

Kommunikation

Es gibt gewisse Themen, die BSI nicht gut kommunizieren kann/möchte. So zum Beispiel wenn gewisse "wichtigere" Positionen/Personen BSI verlässt.

Allgemeine Themen wie beispielsweise die aktuellen Zahlen und wie es der Firma geht, werden in regelmässigen (4-5x im Jahr) der gesamten Belegschaft kommuniziert. Auch die Ziele bzw auf was wir uns als Firma aktuell fokuisieren wird regelmässig vom CEO kommuniziert.

Interessante Aufgaben

Es wird wenn immer möglich versucht auf die Interessen des Mitarbeiter eingegangen (welche Projekte, Branche oder anderweitige Tätigkeiten)


Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Philip Heck, Geschäftsführer
Philip HeckGeschäftsführer

Vielen Dank, dass Du dir die Zeit genommen hast eine Bewertung zu schreiben. Zum Thema Entlohnung möchte ich gerne kommentieren: Die Entlohnung ist in BSI immer rein leistungsbasiert und nicht abhängig von der Rolle, die man ausübt. Wir finden es fair, wenn beispielsweise eine ausgezeichnete Softwareentwicklerin bei höherer Leistung einen höheren Lohn als ihr Projektleiter bekommt.

Guter Arbeitgeber, sowohl menschlich als auch sozial

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

(siehe Punkt Lohn)
Erfolgsfaktoren die Eingearbeitet wurden gehen (oftmals wegen dem Lohn) weg und neue Erfolgsfaktoren zu finden ist teuer und aufwendig. Wieso nicht gerade ein eher Überdurchschnittliches Gehalt bezahlen? Es wird ja von uns auch tagtäglich überdurchschnittliche Leostung erwartet.

Arbeitsatmosphäre

Ganz coole Arbeitskollegen (siehe unten). Tolle moderne und hübsche Büros. Montag und Freitag Gipfeli, gratis Getränke und Snacks. Moderne Sitzungszimmer und Monitore. So lässt arbeitet man gerne :). Auf spezielle Bedürfnisse wie z.B spezielle Maus/Keyboard wird eingegangen und ohne gross zu zögern oder zu fragen bestellt.Ebenfalls toll: Die direkte Feedback Kultur der meisten Kollegen.

Image

Glaube ist ein angesehenes Unternehmen.

Work-Life-Balance

Hohe Arbeitslast, weswegen die Work Life Balance teilweise darunter leidet bzw. litt. BSI hat das Problem erkannt und hat viele neue Erfolgsfaktoren eingestellt, wodurch mittlerweile die Last sich sehr gut verteilt.

Karriere/Weiterbildung

Gute Weiterbildungschancen. Entwicklungsmöglichkeiten gibt es auch (siehe vorherigen Kommentar)

Gehalt/Sozialleistungen

Sozialleistungen sind super, sowohl die Kurstage als auch das Kursbudget.

Gehalt naja: Wer ein gutes Gehalt möchte ist falsch. Für Überdurchschnittliche Leistung wird nur der Durchschnittslohn bezahlt. Gute Talente werden mit teils viel höheren Gehältern abgeworben. Das bremst meiner Meinung nach die Entwicklung von BSI rasant.

Positiv: Klare Bewertungskriterien (Leistungslohn). Die GL ist klar, dass ein Teil der Belegschaft nicht zufrieden ist mit dem Gehalt.

Ich finde es super, dass auf die Mitarbeiter gehört wurde und beim Thema Gehalt an einer Lösung gearbeitet wird.

Auch sehr positiv: Als die Inflation kam hat BSI schnell reagiert und monatlich einen Inflationszuschuss bereitgestellt.

BSI subventioniert das Essen mit 8 CHF/Arbeitstag in Form von Lunch Check)

Es wird ebenfalls je nach Lohnmodell ein Leistungsabhängiger Bonus bereitgestellt.

Wenn man das Tusammenzählt kommt man ungefähr auf einen Durchschnittslohn. Vielleicht ein bisschen besser.

Das wäre meiner Meinung nach der einzige Kritikpunkt (immer in Vergleich zu anderen ähnlichen IT Firmen wie T&M, Netcetera, Swisscom etc., die übrigens ähnliche Mitarbeitervorteile bieten) und ein möglicher Kündigungsgrund.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Klar es gibt Mülltrennung, BSI setzt da auf gesunden Menschenverstand mit der Umwelt und zwingt nicht irgendetwas auf oder macht intern (penetrante) Werbung. Ich glaube uns ist allen bewusst dass es die Welt nur einmal gibt.

Ich möchte nicht jeden Tag von meinem Arbeitgeber erinnert werden, dass wir Solarstrom verwenden oder unseren Müll trennen müssen (für mich und ich glaube den anderen ist es selbstverständlich). Wir sind schliesslich nicht im Kindergarten.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen sind alle sehr freundlich und hilfsbereit. Auch wenn alle viel zu tun haben, nehmen die Kollegen sich Zeit Fragen zu beantworten und bestmöglich zu helfen.

Umgang mit älteren Kollegen

Wir haben viele "alte" Hasen (10+ Jahre BSI), die werden sehr wertgeschätzt und sind wertvoll.

Vorgesetztenverhalten

Eigentlich (fast) keine Hirachien. PL und GL alle auf dem gleichen Niveau, normale Menschen mit denen man gut mal ein Kaffee trinken kann.

Arbeitsbedingungen

Man hat tolle Mitarbeiterevents wie das Weihnachtsessen, Firmenausflug und spontane Events. Jedoch muss man sich im klaren sein, dass es sein kann dass man um Mitternacht etwas deployen muss oder in einer stressigen Phase Überstunden arbeiten sollte.

Meiner Meinung nach haben wir die besten Kunden der Welt, weswegen das Arbeiten umso mehr Spass bereitet.

Kommunikation

Es werden regelmässige Veranstaltungen BSI Info, Forum etc. durchgeführt, wo die neusten Entwicklungen präsentiert werden. Z.B News aus der Produktentwicklung, Ziele, Zahlen, Strategien (sehr transparent). Wenn man zusätzliche Fragen hat kann man einfach auf die zuständige Person zugehen (wir haben fast keine Hirachie)

Gleichberechtigung

Habe nicht das Gefühl dass da jemand diskriminiert wird.

Interessante Aufgaben

Man wird gefordert und gefördert und kann auswählen wohin man sich weiterentwickeln möchte. Aufgaben als Software Entwickler sehr vielfältig von Kundneberatung, Programmieren bis zum Konfigurieren alles dabei. Wer mehr programmieren möchte kann zur Produktentwicklung wechseln oder das seinem zuständigen PL mitteilen.

HilfreichHilfreich?1Zustimmenstimmt zuMeldenTeilen

Hohe Wertschätzung und gelebte Unternehmenskultur zeichnen BSI aus!

4,9
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Wertschätzung ist hoch und die Unternehmenskultur wird gelebt. Die Chance Verantwortung übernehmen zu können motiviert mich. In meiner Rolle wachsen zu dürfen und unterstützt zu werden. Die Arbeit in einem Team mit gleichgesinnten Kollegen, die den Wert «Wir machen es» leben.
Zudem schätze ich die Kundennähe in den Projekten.

Verbesserungsvorschläge

BSI wächst seit mehr als 25 Jahren stetig. Gestartet mit wenigen Mitarbeitenden, wird BSI zu einer Firma mit heute rund 450 Mitarbeitenden. Das bringt Herausforderungen mit sich. Strukturen, Kommunikationsmodelle und Zusammenarbeit müssen neu definiert werden. Hier gibt es bestimmt Potential und Verbesserungsmöglichkeiten. Das schöne an BSI ist, dass dies erkannt und auch angegangen wird. Jede/r hat die Möglichkeit sich einzubringen und BSI «besser zu machen»

Arbeitsatmosphäre

Ich fühle mich sehr wertgeschätzt bei BSI. Folgende Punkte tragen für mich zu einer guten Atmosphäre bei:
- Die Arbeit im Team
- Das Zusammenarbeiten ohne Hierarchie
- Verantwortung übernehmen zu dürfen und zu tragen.
Ich bin schon sehr lange bei BSI, da all diese Punkte in unserern Werten und in der Kultur verankert sind.

Work-Life-Balance

Jeder Mitarbeitende definiert für sich was «work-Life-Balance» heisst. BSI bietet verschiedene Arbeitsmodelle und ich kann als Mitarbeiterin wählen, welches optimal für mich ist. Es gibt Workation, Teilzeit, Jahresarbeitszeit, … fast für jedes Bedürfnis ein passendes Modell.

Karriere/Weiterbildung

Die Weiterbildung wird als sehr wichtig erachtet. Jedem Mitarbeitenden steht jährlich ein wiederkehrendes Budget für individuelle Weiterbildung und Weiterbildungstage zur Verfügung. BSI bietet viele wertvolle interne Kurse an. Es dürfen auch externe Kurse besucht werden. Über Ausbildungspfäde pro Rolle werden Möglichkeiten zur Ausbildung aufgezeigt.

Gehalt/Sozialleistungen

Es werden leistungsorientierte Löhne bezahlt. Das Beurteilungssystem ist fair, transparent und klar. Für den Beurteilungsprozess nimmt sich BSI sehr viel Zeit. Im Mitarbeitergespräch wird mir klar aufgezeigt, welche Entwicklungsmöglichkeiten ich habe.

Kollegenzusammenhalt

Das zeichnet BSI aus! Alle Mitarbeitenden sind jederzeit sehr hilfsbereit. Wir arbeiten in Teams für unsere Kunden. Über die Team-Grenze hinweg ist ein laufender Austausch möglich. Ich nehme BSI als «eine BSI» wahr – keine Abteilungen, keine Grenzen, kein Hierarchien.

Vorgesetztenverhalten

Durch die flachen Hierarchien gibt es keinen direkten Vorgesetzten. Ich habe einen Betreuer, einen erfahrenen BSI Mitarbeiter, der mich in meiner Weiterentwicklung unterstützt. Wir definieren zusammen Ziele und ich kann Veränderungswünsche offen ansprechen.

Arbeitsbedingungen

Moderne Arbeitsplätze und gute Infrastruktur. Wünsche können offen angesprochen werden und werden schnell in die Tat umgesetzt. Es gibt gratis Kaffee, Tee, Früchte, Snacks, Süssigkeiten, … und 2x pro Woche Gipfeli&Brötli. Zudem erhält jeder Mitarbeitende Lunch Checks für Mittagessen. Es gilt Monatsarbeitszeit – ich kann flexibel einteilen und auch HomeOffice machen.

Kommunikation

In regelmässigen Abständen wird über den aktuellen Status bei BSI informiert: Verkauf, Umsatzzahlen, Mitarbeitende, Vision, Umfrage, nächste Releases, Produkte. Dazwischen gibt es dedizierte Informationen zu verschiedenen aktuellen Themen. Es wird immer bedarfsgerecht kommuniziert – nicht zu viel, nicht zuwenig. Wenn ich mehr Informationen benötige, habe ich verschiedene Anlaufstellen, wo ich direkt auf die KnowHow Träger zugehen kann. Es gibt zudem eine interne Plattform zur Kommunikation.

Interessante Aufgaben

Ich kann in einer Rolle starten und mich weiterentwickeln, auch ein Wechsel in eine andere Rolle ist möglich. Zum Beispiel von der Softwareentwicklerin zur Business Analystin oder vom Entwickler zum Projektleiter. Wenn ich eine interessante Aufgabe übernehmen möchte, werde ich darin unterstützt und gefördert.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Tolle Firma mit freundlicher Kultur und hilfsbereiten Kollegen

4,1
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Eigentlich viel: Interessante Projekte, offene und nette Kollegen, schöne Büros, spannende Kunden, sehr viel Flexibilität in der Arbeitsgestaltung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Lohn.
Nicht immer transparent, wer für was verantwortlich ist (und warum!). Die Firma ist nicht mehr klein, es braucht mehr Struktur.

Verbesserungsvorschläge

Löhne erhöhen, und klar definierte Möglichkeit für grössere Lohnerhöhungen geben. Für gewisse Zeit reicht es einem, gute Kollegen und interessante Aufgaben zu haben, aber bei der aktuellen Situation im IT Bereich (nach guten Fachkräften wird intensiv gesucht) kann man die Löhne auf dem Markt nicht ignorieren.
Entwicklungspfade für die Software Engineers definieren.
Erfahrene Software Engineers anstellen, die neue Blickwinkel und Erfahrungen bringen.

Arbeitsatmosphäre

Nette Kollegen, viel Flexibilität (Home Office, Arzttermine, usw), Ideen werden meistens gehört und begrüsst. Glückliche Mitarbeiter sind der Firma wichtig. Es wird sehr stark auf "netzwerken" gesetzt: Es wird erwartet, dass die Mitarbeiter eigene Netzwerke aufbauen um dadurch relevante Informationen und Arbeitsunterstützung zu bekommen.

Image

Diejenige, die Firma kennen, haben eine gute Meinung über die Arbeitsqualität und Arbeitsmoral.

Work-Life-Balance

40 Stunden Arbeitswoche. Home Office oder private Termine sind kein Problem, sie müssen nur klar im Projektteam kommuniziert werden. Projektsituation ist dabei entscheidend, ab und zu könnte es Arbeit am Abend oder am Wochenende geben, aber dann wird jemand gesucht, der Zeit dafür hat (und diese zusätzliche Leistung wird auch entlohnt). Bei manchen Projekten gibt es viel Pendel zu den Kunden, die Zeit aber darf aufgeschrieben werden. Die geleisteten Überstunden haben einen Einfluss auf die Lohnerhöhung/Bonus, deswegen entsteht Druck, diese zu haben!

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung ist möglich und wird gefördert! Dafür steht grosszügiges Budget jeder und jedem in der Firma zur Verfügung.
Karriere ist leider nicht so klar definiert. Als Software Engineer kann man nach mehreren Jahren Erfahrung eine technische Projektleitung übernehmen, oder ins Projekt Management wechseln. Zwar gibt es nicht so viele klare Titel, aber einige Mitarbeiter haben viel Verantwortung und Entscheidungsmacht. Das muss man zuerst aber durch "netzwerken" innerhalb der Firma rausfinden. Um eine ähnliche Position zu erlangen, gibt es keinen definierten Pfad. Es wird auf Eigeninitiative und Netzwerke gesetzt.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist ein grosses Thema, das intensiv diskutiert wird. Zwar wird es jedes Jahr um einen Betrag erhöht, es gibt aber keine Möglichkeit eine grössere Lohnerhöhung zu bekommen, wenn man nach mehreren Jahren viel Erfahrung vorweisen kann. Das Motto heisst: "Wir verhandeln nicht". Die Lohnerhöhung wird aufgrund von jährlicher Leistung berechnet, die basierend auf dem Feedback von Kollegen definiert wird.
Für die neuen Software Engineers ab dem Studium ist das Lohnangebot meistens sehr gut, nach 3-4-5 Jahren hat man dennoch einen grossen Unterschied zum Marktdurchschnitt. Manchmal entsteht leider der Eindruck, dass die Firma eher auf den stetigen Zufluss von neuen jungen Kollegen ab dem Studium setzt.
Es gibt auch andere Vorteile: gratis Snacks, Weiterbildungsbudget, Workation, Events, Rabatte. Für die Mitarbeiterbeteiligung wird auch die Werbung gemacht, jedoch wie bei jeder Werbung soll man auch das Kleingeschriebene lesen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Abfalltrennung und Reisen per Zug (wenn möglich).

Kollegenzusammenhalt

Sehr nette Kollegen! Es werden verschiedene Events organisiert (Brettspiele oder Grill), oft gibt es Feierabendbier oder selbstgebackenen Kuchen. Aus den Ferien schicken oft Kollegen Postkarten an ihre Standorte.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt ältere Kollegen, viele davon sind (fast) von Anfang an in der Firma. Neue Kollegen (insbesondere Software Engineers) sind vor allem jung und direkt ab dem Studium. Neue ältere Kollegen sind eher selten.

Vorgesetztenverhalten

Allgemein freundlich, vernünftig und hilfsbereit. Aufgrund der flachen Struktur ist es manchmal nicht klar, wer und was entscheiden kann/darf/soll. Meine Vorgesetzte waren stets freundlich und unterstützend. Falls mit Vorgesetzten nicht klappt, wird eine Lösung gesucht (ein Projektwechsel, zum Beispiel).

Arbeitsbedingungen

Aufstellbare Tische, Kaffee/Tee/Snacks/Früchte gratis, in Zürich und Baden werden die Büros im Sommer gekühlt. Wenn etwas kaputt geht oder jemand etwas spezielles braucht (Tastatur, Geräte), wird schnell geholfen.

Kommunikation

Kommunikation findet regelmässig statt, an jedem Standort werden die gesamte Infos und standortspezifische Updates präsentiert. Nicht alle Entscheidungen werden klar begründet, aber kommuniziert werden sie schon.

Gleichberechtigung

Während meiner Zeit habe ich leider keine Frau getroffen, die technisch (als Software Ingenieurin / Architektin) ein grosses Projekt geführt hat. Projektleiterinnen (Project Manager) gibt es. Es gibt mehrere Frauen und Männer, die wegen der Kinderbetreuung teilzeit arbeiten. Teilzeitarbeit widerspiegelt sich aber im Lohn und Bonus, da dann die Leistung nicht so "hoch" ist.

Interessante Aufgaben

Grundsätzlich spannende Aufgaben, die Möglichkeit verschiedene Fachgebiete aus der IT Sicht kennenzulernen. Oft muss man als Software Engineer mehrere Hüte tragen: Business Analyst, Entwickler, DevOps.

HilfreichHilfreich?2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Ein Arbeitgeber zum alt werden

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gratis Snacks, Kaffe und Getränke, gratis Parkplatz, Lunch Checks und die private Unfallversicherung wird vollständig vom Arbeitgeber übernommen

Karriere/Weiterbildung

Karriere gibt es bei BSI im klassischen Sinn nicht, weil wir flach organisiert sind und keine Abteilungen haben


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Augenmerk auf sinnvolle und lösbare Themen, es wird dann auch getan und gelebt

5,0
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Image

Unternehmen verkörpert Unternehmertum mit nachhaltigen Produkten und langer Kundenbindung. Jeder einzelne Kunde ist wichtig. Diese Werte widerspiegeln sich in der warmen und engen Zusammenarbeit mit unseren (hochkarätigen und genialen) Kunden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Reisen nur wenn nötig, Infrastruktur mit sauberem Lifecycle (Altsysteme entfernen), Prüfung der Verträge nach Fairness und Angemessenheit

Kollegenzusammenhalt

Direkte Kommunikation, ein Team mit einem Ziel, keine Abteilungen und kein Gartendenken

Vorgesetztenverhalten

Netzwerk statt Hierarchie; Es entscheidet derjenige, welcher es besser weiss und bessere Argumente hat, nicht der mit dem feineren Anzug.

Arbeitsbedingungen

Geräte und Bildschirme sind modern und der Tätigkeit angepasst, damit wird verhindert dass unnötig Strom verbraucht wird. Beleuchtung ergonomisch und mit Bewegungs- und Zeitsteuerung

Kommunikation

Transparente Kommunikation des Unternehmens-Status, jeder Mitarbeitende sieht sich selber auch in der Rolle eines Unternehmers, damit denken und helfen alle mit.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Eine gutes Unternehmen mit zeitgemäßen Werten und Kultur.

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Karriere/Weiterbildung

Super Unterstützung für die Weiterbildung durch jährliches Kursgeld und internes Kursangebot.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mehrheitlich wird darauf geachtet.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Werte die stimmen, super Kollegen

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Sehr positiv. Die Stimmung ist einzigartig, motivierend und inspirierend.

Image

Super Image

Work-Life-Balance

Flexibilität wird hoch gehalten

Karriere/Weiterbildung

Frei verfügbares Budget

Kollegenzusammenhalt

Jeder hilft jedem - immer!

Gleichberechtigung

Auch als Frau im IT Umfeld muss ich hervorheben, dass ich noch nie einen Unterschied zwischen Geschlechtern gemerkt habe. Jeder ist gleich.

Interessante Aufgaben

Wechselnde und herausfordernde Aufgaben in einem innovativen Umfeld. Für mich stimmen die Aufgaben sehr gut.


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Besondere Kultur durch "Wir sind ein Netzwerk..."-Philosophie

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Viel Offenheit bei Kolleg:innen

Work-Life-Balance

Flexible Möglichkeiten, neue "new work"-Ansätze

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ausbaufähig, auch im Hinblick Flugreisen

Arbeitsbedingungen

Immer neuester Stand

Kommunikation

Diverse Formate on- und offline schaffen Transparenz


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 105 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird BSI Business Systems Integration durchschnittlich mit 4,6 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt über dem Durchschnitt der Branche IT (4 Punkte). 90% der Bewertenden würden BSI Business Systems Integration als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Ausgehend von 105 Bewertungen gefallen die Faktoren Image, Arbeitsatmosphäre und Kollegenzusammenhalt den Mitarbeitenden am besten an dem Unternehmen.
  • Neben positivem Feedback haben Mitarbeitende auch Verbesserungsvorschläge für den Arbeitgeber. Ausgehend von 105 Bewertungen sind Mitarbeitende der Meinung, dass sich BSI Business Systems Integration als Arbeitgeber vor allem im Bereich Umwelt-/Sozialbewusstsein noch verbessern kann.
Anmelden