Navigation überspringen?
  

Securitas AGals Arbeitgeber

Schweiz Branche Beratung / Consulting
Subnavigation überspringen?
Securitas AGSecuritas AGSecuritas AG
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 319 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (75)
    23.510971786834%
    Gut (52)
    16.300940438871%
    Befriedigend (73)
    22.884012539185%
    Genügend (119)
    37.30407523511%
    2,71
  • 9 Bewerber sagen

    Sehr gut (4)
    44.444444444444%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (3)
    33.333333333333%
    Genügend (2)
    22.222222222222%
    3,31
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Securitas AG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,71 Mitarbeiter
3,31 Bewerber
0,00 Azubis
  • 31.Jan. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Permanenter druck von Vorgesetzten und Personalplanung. Es wird mit einer Atmosphäre der Angst gearbeitet. Der mittarbeiter hat zu spuren und möglichst keine wiederrede zu geben.

Vorgesetztenverhalten

Das wesentliche bleibt auf der strecke. Ist man nicht bis zu den Schultern in der rückseite des Chefs verschwunden ist es bei den wehnigsten möglich eine angenehme zeit zu haben. Einzelfälle bei denen die leistung zählt gab es allerdings auch. Jedoch nur Einzelfälle. Die sogenannten vorgesetzten sind teil noch halbe kinder was sich auch im verhalten wiederspiegelt. Kindsköpfe mit führerkomplex steigen allerdings schneller die karriereleiter rauf als man glaubt. Dies allerdings auch nur wenn sie strickt nach der philosophie der Firma arbeiten. Und diese ist nicht die welche überall in der öffentlichkeit angepriesen wird, sondern der reine verrat von Arbeitskollegen und die schaffung einer Atmosphäre aus druck und Angst innerhalb des Teams.

Kollegenzusammenhalt

Mehr schein als sein. Gegen aussen wird immer auf freundlich und kameradschaftlich getan aber unter der Oberfläche brodelt es. Gerüchte, verläumdungen und introgen sind an der Tagesordnung. Dies in einem Beruf bei dem man eigentlich seinen Arbeitskollegen vertrauen müsste und sich auf diese verlassen soll. Kollegen liefern Kollegen bei den vorgsetzten ans messer ohne nachvollziehbare gründe. Nie ein schlechteres Klima in einer firma erlebt.

Interessante Aufgaben

Selbstverständlich gibt es nichts interessanteres als sich stunden lang neben einer tür zu befinden welche auch noch verschlossen ist oder sich mit der Gossenprominez der jehweiligen arbeitsregion herum zu schlagen.

Kommunikation

Dienstvorschriften werden so oft geändert, dass man innerst kürzester zeit den überblick verliert und man nie wirklich weis woran man ist und was nun falsch oder richtig ist.

Gleichberechtigung

Auch diese ist gegeben. Selbstverständlich wird auch hier darauf geachtet dass die frauen welche dem Chef schöne augen machen oder ordentlich auf die tränendrüse drücken nicht zu knapp kommen.

Umgang mit älteren Kollegen

Hauptsächlich wird sich über diese lustig gemacht aber als Lückenbüsser sind sie immer gerne gesehen.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt dieverse Möglichkeiten. Allerdings immer an verpflichtungen über mehrere jahre geknüpft.

Gehalt / Sozialleistungen

Zu wehnig zum leben allerdings immernoch zu viel um zu sterben.

Arbeitsbedingungen

Leider ist dies in den meisten Fällen auch nicht unbedingt ein ort an dem man sich wohl fühlt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Sozial ist die firma da gibt es nichts aus zu setzen. Jeder wird genommen. Selbst wenn man dich bei solchen leuten sehr oft fragt wie diese nur schon den normalen alltag bewältigen können. Allerdings ändert sich das rasant wenn es darum geht offene Spesen oder Überstunden aus zu bezahlen.

Work-Life-Balance

220 stunden pro Monat waren die norm. Die leute arbeiten bis zum umfallen. Man sieht die Familie nicht und den Freundeskreis sowieso nicht. Das soziale umfeld eelches man bitter nötig hätte mit solch einem arbeitgeber bricht innerst kürzester zeit zusammen. Man hat gerade so viel Freizeit dass man die nächsten Dienste durchhalten kann. Allerdings dies auch nur mehr schlecht als recht.

Image

Die Firma lebt vom Image vob früher als es wirklich noch ein guter Arbeitgeber war.

Verbesserungsvorschläge

  • Grundsätzliche Umstrukturierung der firm, Rücksichtnahme gegenüber den Arbeitnehmern und einen der Tätigkeit und schichten entsprechenden Lohn

Pro

Das es nicht mehr der meinige ist.

Contra

Dass es der firma erlaubt ist überhaupt noch in dieser art und weise weiter zu existieren.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    securitas
  • Stadt
    luzern
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 06.Jan. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Firmenkultur ist sehr gut. Die Arbeitsatmosphäre entsprechend. Es gibt jedoch Unterschiede je nach dem wo man arbeitet. Das Einsatzgebiet, die Führungsqualitäten des Chefs oder Chefin und die persönliche Eignung und Einstellung machen die Musik.

Vorgesetztenverhalten

Die Firmenwerte sind Integrität, Flexibilität, Qualität und Kontinuität. Die Firmenkultur ist sehr gut, verantwortungsbewusst und kollegial. Je nach Chef gibt es dennoch beachtliche Unterschiede.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt im Team ist in der Regel sehr gut. Leider es gibt immer auch Kollegen, die immer etwas zu meckern haben. Tipp: Sie meiden wo es geht.

Interessante Aufgaben

Kein privates Sicherheitsunternehmen ist so vielseitig in den Aufgaben und Tätigkeiten wie die Securitas.

Kommunikation

Die Kommunikation über den Einsatz und den konkreten Auftrag sind in der Regel ausgezeichnet, klar, deutlich und konkret. Rückmeldungen sind in der Regel wohlwollend. Lob und Anerkennung sind - je nach Chef - leider eher selten.

Gleichberechtigung

Mutige Frauen sind in der Securitas gefragt. Sie haben die selben Aufstiegschancen und den gleichen Lohn wie ihre männlichen Kollegen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen mit einer guten Einstellung, Berufs- und Lebenserfahrung werden geschätzt. Bei der Securitas kann man, wenn man körperlich und geistig fit ist, bis 70 arbeiten!

Karriere / Weiterbildung

Die Möglichkeiten sind da. Man muss wisssen, was man will und etwas dafür tun. Dann hat man gute Chancen. Alle Ausbildungen werden von der Securitas vollumfänglich bezahlt.

Gehalt / Sozialleistungen

Lohn und Sozialleistungen werden gemäss GAV ausgerichtet. Sie sind fair. Der Lohn ist für Junge sehr gut, für eine Familie zu knapp und für Ältere ab 50 mit guten Qualifikationen zu gering. Für Mitarbeiter mit geringen Qualifikationen oder schlechten Aussichten auf dem Arbeitsmarkt, kann der Lohn wiederum attraktiv sein.

Arbeitsbedingungen

Gute bis sehr gute Ausrüstung. Die Planung erfolgt langfristig über 90 Tage. Im Intranet kann man alle Einsatze sehen. Freie Tage und Ferien können eingegeben werden und werden in der Regel bewilligt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Die Securitas setzt sich mit ihren Sicherheitsdienstleistungen aktiv für den Erhalt der Lebensqualität in der Schweiz ein. Die Mitarbeiter sind jeder Beziehung das Kapital der Securitas. Das weiss der Arbeitgeber.

Work-Life-Balance

Hier ist es wichtig, dass man genau weiss, was man will und sich entsprechend einrichtet. Das Pensum, freie Tage und Ferien kann man wählen. Es gibt Schichtarbeit, Nachtdienste, Tagdienste, kurze und längere Dienste. Wenn ein Mitarbeiter seine Bedürfnisse anmeldet, werden diese in aller Regel berücksichtigt. Wer das nicht macht, darf sich nicht wundern, dass einem die Securitas nach ihren Bedürfnissen verplant.

Image

Die Securitas ist mit über 110 Jahren Bestehen nach wie vor eine Schweizer Institution. Sie muss ihren guten Ruf heute jedoch zunehmend mit Leistung, Qualität und Integrität belegen. In der Regel gelingt ihr das erstaunlich gut. Von der breiten Bevölkerung wird meine persönliche Leistung als Securitas-Mitarbeiter in der Nacht, bei jedem Wetter und auch bei unangenehmen und heiklen Situationen geschätzt. So nach dem Motto: "Ich könnte das selber nicht tun. Gut, dass es die Securitas gibt. Die Securitas-Leute machen einen guten Job."

Verbesserungsvorschläge

  • Die Wahl, Ausbildung und Führung der Vorgesetzten sind das A und O. Hier gibt es Potezial nach oben. Lob und Anerkennung beflügelt die Mitarbeiter oft mehr als der Lohn. Es ist so leicht. Tut es einfach.

Pro

Die Securitas ist fair. Löhne und Sozialleistungen werden gemäss GAV ausgerichtet. Die Vielseitigkeit der Dienste und Erfahrungen sind top. Die Securitas geniesst ein gutes Image. Man kann sehr selbständig arbeiten und sich gut weiterentwickeln, wenn man weiss, was man will und etwas dafür tut.

Contra

Die Gesellschaft und die Öffentlichkeit sollten wissen, das Sicherheitsleute für die Erhaltung von Sicherheit und Ordnung jeden Tag Risiken eingehen. Diese Leistung und das Risiko sollten besser honoriert werden. Leider ist die Bezahlung der Aufträge durch die Kunden und der daraus resultierende Lohn der Securitasmitarbeiter zu tief.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmassnahmen wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten
  • Firma
    Securitas AG
  • Stadt
    St. Gallen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 06.Sep. 2018 (Geändert am 07.Sep. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Stark unterschiedlich - der Fachbereichsverantwortliche gestaltet auch das Klima, in dem gearbeitet wird. So sind in der Linie moderne Motivationsmittel selten bis nie anzutreffen, es schwingt der Zeitgeist der Armeeführung 61 mit. In den Teams empfand ich das Zusammenarbeiten meist wertvoll.

Vorgesetztenverhalten

Schwer zu beurteilender Punkt, wo ich von "einem Stern" (Unfähigkeit zur Menschenführung) bis zu 5 Stern (Identifikationsfigur) alles vergeben könnte.
Wie erwähnt, Tendenz zur militärischen Direktive - was viel Potential brach liegen lässt.

Kollegenzusammenhalt

Es liegt in der Natur der Branche, dass der Kollegenzusammenhalt gelebt wird. Man ist lange Einsätze unter teils schwierigen Bedingungen zusammen. Probleme sind eher "Allerweltsprobleme" zwischenmenschlicher Art.

Interessante Aufgaben

Vom Langweiligsten bis zum Spannendsten, von Arbeit mit Sozialfällen innert weniger Stunden zur Gala des VIP. Bereiche, in die sonst kaum jemand Zugang hat... dieser Job ist der Hammer. Das Ganze ist aber immer an Auftragserfüllung, Disziplin und Diskretion geknüpft.

Kommunikation

Hier liegt grosses Potential brach. Die Firma gibt sich erkennbar Mühe, Kommunikationskanäle zum Mitarbeitenden bereitzustellen - nutzt diese aber zu wenig. Im Einsatz sind die vorhandenen Informationen von sehr gut bis mangelhaft (je nach Auftrag und dessen Betreuer). Generell ist die Tendenz dahingehend, dass sich der Mitarbeitende die Informationen holen muss. Es finden jährliche Informationsanlässe statt.

Gleichberechtigung

Die Arbeit ist per se nicht für Jederfrau geeignet. Umso mehr werden geeignete, weibliche Kollegen gefördert.

Umgang mit älteren Kollegen

Das ist eine Schweizer Firma alter Schule - es gibt viele langjährige Kollegen, welche auch entsprechend geachtet werden.

Karriere / Weiterbildung

Wer sich bemüht und Potential hat, dem liegt alles offen - Spezialausbildungen, Führungsausbildungen, Fachausweise. Sowohl die internen und externen EDUQUA-Zertifizierten Kurse sind vorbildhaft in allen Bereichen.

Gehalt / Sozialleistungen

Gute Sozialleistungen, Der Gehalt orientiert sich am tiefen Grund-/Basislohn (siehe GAV der Branche). Möglichkeiten mit Spezial- oder Führungsausbildung Zuschläge zu erhalten.

Arbeitsbedingungen

Naturgemäss stark schwankend - je nach Einsatzort.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Die Firma ist im Beriech Umweltmanagement zertifiziert und gibt sich sichtlich Mühe - auch mit Elektrofahrzeugen, weniger Papier etc. Die Mitarbeitenden sollten in dem Bereich stärker geschult werden.

Work-Life-Balance

Für den flexiblen Single kein Problem. Nach meiner Erfahrung wird aber praktisch null wert auf private Verpflichtungen und viel zu wenig auf diesen Faktor wert gelegt. Kurzfristigkeit, Überstunden, Urlaubssperren...

Image

öffentlich ist Securitas sogar umgangssprachlich mit "Sicherheitsfachmann" gleichzusetzen.
Wer aber an den Bodyguard mit Sonnenbrille und täglichem Schusswechsel denkt, der liegt falsch. Der kompetente Mensch in der Uniform prägt das Image - und davon gibt es hier viele gute Beispiele.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Firma leistet sehr viel zur Qualität im Hintergrund - dies an die Mitarbeitenden und Kunden mittelbar machen.
  • Zeitgemässe Anstellungsbedingungen bieten - beim Salär und den weichen Faktoren. Dazu gehört an erster Stelle Wertschätzung und Respekt.
  • Kader nicht nach "Vitamin B" und als "Belohnung für gute Dienste", sondern nach Fähigkeit zum Führen selektieren.

Pro

Schweizer Familienunternehmen in einem absolut vielseitigen Umfeld.

Contra

In vielen Bereichen zu langatmig, wenig Innovation in der Firma - Mitarbeiterbeziehung.
Rasche und Grosse Kundennachfrage/Aufträge schlagen direkt ins Privatleben der Mitarbeitenden durch.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Securitas AG Schweizerische Bewachungsgesellschaft
  • Stadt
    OLTEN
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 319 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (75)
    23.510971786834%
    Gut (52)
    16.300940438871%
    Befriedigend (73)
    22.884012539185%
    Genügend (119)
    37.30407523511%
    2,71
  • 9 Bewerber sagen

    Sehr gut (4)
    44.444444444444%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (3)
    33.333333333333%
    Genügend (2)
    22.222222222222%
    3,31
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Securitas AG
2,72
328 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Beratung / Consulting)
3,77
107.368 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.504.000 Bewertungen