Workplace insights that matter.

Login
Swisscom AG Logo

Swisscom 
AG
Bewertungen

1.317 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 79%
Score-Details

1.317 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

779 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 210 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Swisscom AG über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

War vielleicht früher mal ein guter Arbeitgeber

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Swisscom Schweiz AG in Zürich gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Grossfirmengroove halt. Du bist ein Nümmerchen, mehr nicht. Wie den übrigen Kommentaren entnommen werden kann hat sich die Arbeitsatmosphäre in den letzten Jahren drastisch verschlechtert. Corona/Homeoffice als Begründung vorzuschieben wird dieser Tatsache deshalb nicht gerecht. Wenn man den dienstälteren Kollegen zuhört herrschte früher eine fast schon familiäre Atmosphäre. Heute herrscht ein Klima der Angst und des Misstrauens, was nicht zuletzt den vielen Reorganisation und schlechten Kommunikation geschuldet ist. Insbesondere in letzter Zeit hat ein regelrechtes Köpferollen stattgefunden.

Image

intern und extern deutlich sinkende Tendenz

Work-Life-Balance

Man muss selber schauen, das die stimmt. Dem Management ist nur wichtig, dass die Ferien und der Abbau der Überstunden eingetragen ist.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt keinen Entwicklungspfad. Man ist komplett auf sich alleine gestellt. Lehrlinge werden nicht weiterbeschäftigt, warum auch immer.

Gehalt/Sozialleistungen

Marktüblich. Es gibt aber grosse Unterschiede zwischen den Mitarbeitern, da die Lohnbänder extrem gross sind. Wenn man diese nicht kennt und beim Einstellungsgespräch zu wenig fordert bleibt man am unteren Rand. Beförderungen und Lohnerhöhungen gibt's nur für Personen welche laut klappern und welche dem Vorgesetzten genehm sind.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umwelt und Soziales ist ein Thema, da gibt es aber andere Firmen, welche mehr tun.

Kollegenzusammenhalt

Viele kompetente Kollegen, aber es kämpft jeder für sich. Mit dem richtigen Netzwerk ist wohl einiges möglich. Es gibt einige Seilschaften von langjährigen Mitarbeitern, die können mehr oder weniger machen was sie wollen. Wer kein solches Netzwerk hat, hat die Wahl zwischen Einschleimen oder gehorchen - oder kündigen.

Umgang mit älteren Kollegen

Wie schon oft geschrieben befindet man sich ab 50 auf dem Schleudersitz, was auch bei jüngeren einen sehr schlechten Eindruck macht.

Vorgesetztenverhalten

Hatte innerhalb weniger Jahre mehrere Vorgesetztenwechsel. Mein aktueller Vorgesetzter hat neben mir noch 200 andere, wenn du Glück hast kennt er zumindest deinen Namen. Allgemein ist das Management total abgehoben und zu 100% mit sich selber beschäftigt.

Arbeitsbedingungen

Momentan abhängig vom HomeOffice, ansonsten klassisches Grossraumbüro.

Kommunikation

Top-Down. Meinungen sind nicht gefragt, kritische Äusserungen schon ga nicht. Langjährige Mitarbeiter wurden von einem Tag auf den anderen hochkant rausgeschmissen, was aber nicht einmal eine Randbemerkung an einem Meeting oder in einem Mail wert war.
Gewisse News erfährt man schneller aus der Zeitung. Es werden oft Schlagworte wie "agil" oder "Bester Arbeitgeber" verwendet, die Realität sieht aber anders aus und davor werden die Augen verschlossen.

Gleichberechtigung

Der Frauenanteil ist für ein Unternehmen in der IT sehr hoch. Leider habe ich manchmal auch den Eindruck dass allein das Frau-sein schon ein Qualifikationmerkmal scheint.

Interessante Aufgaben

Technisch hat Swisscom viel zu bieten. Aufgrund der Grösse findet man einen ganzen Zoo von Technologien und Systemen, fast schon zu viel. Als IT-ler ist man relativ nah an aktuellen Themen und Technologien. Ein Grossteil der Arbeit wird aber ins Ausland ausgelagert.

Arbeitgeber-Kommentar

David Luyet (david.luyet@swisscom.com), Chapter Lead Talents, Sourcing & Succession
David Luyet (david.luyet@swisscom.com)Chapter Lead Talents, Sourcing & Succession

Liebe*r Kollege*in

Für deine ausführliche Bewertung danke ich dir herzlich. Ich bedaure, dass du mit Swisscom als Arbeitgeberin nicht zufrieden bist und gehe hier gerne auf einige deiner Punkte ein.

"Grossfirmengroove": Als langjähriger Mitarbeiter kann ich deine Meinung leider nicht nachvollziehen. Auch wenn Swisscom ein grosses Unternehmen ist, empfinde ich eine durchaus familiäre Atmospähre. Untereinander wird sich geholfen und unterstützt. Dies kann jedoch je nach Abteilung variieren und wie du bereits erwähnt hast, ist die Pandemiesituation für den Austausch sicher nicht förderlich. Oft geht das Zwischenmenschliche dabei leider verloren.

Entwicklung: Ob Entwicklungsgespräche mit deinem oder deiner Vorgesetzen, unsere Lernplattform "SkillUp" oder das Talent Programm "SCALE": Sowohl junge wie auch ältere Mitarbeitende haben bei uns die Chance sich weiterzubilden und weiterzuentwickeln und so ihre Marktfähigkeit zu erhalten bzw. sogar zu verbessern. Was wir dabei von unseren Mitarbeitenden fordern ist Wille, Motivation und Eigeninitiative.

Alle anderen Themen wie Reorganisation, Lohntransparenz oder was dir sonst noch unter den Nägeln brennt, bespreche ich gerne in einem persönlichen Austausch mit dir. Gerne würde ich deine Meinung noch besser verstehen und vielleicht können wir sogar einen Lösungsansatz für das ein oder andere Problem finden. Ich freue mich, wenn du dich bei mir meldest.

Alles Gute und beste Grüsse,
David

schlechtester Arbeitsplatz dank des neuen Managements

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Swisscom Directories in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

nix, nada, nothing, rien,

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

das Schlimmste ist HR, so ignorant, so unfähig, so unmenschlich , mit der unbestrittenen Autorität, Leute ohne ersichtlichen Grund zu feuern und mit dem Leben von Menschen Gott zu spielen

Verbesserungsvorschläge

stellen sie eines klar: das unternehmen ist so gut wie jeder mitarbeiter, der darin arbeitet. lassen sie die arroganz fallen, zu denken, dass sie diejenigen sind, die den Job erledigen.

dringend einen Schritt zurücktreten und überlegen, wo in dieser Firma alles schlecht gelaufen ist.

Arbeitsatmosphäre

Führungskräfte sehr arrogant und verlangten, verehrt zu werden

Image

einfach mal einen Blick auf die Google-Bewertungen und Kassensturtz werfen

Work-Life-Balance

nur für die neue Geschäftsführung

Karriere/Weiterbildung

auf dem Papier, aber nicht im wirklichen Leben

Umwelt-/Sozialbewusstsein

ein Witz

Kollegenzusammenhalt

Da die Manager sich selbst als Götter betrachten, setzen einige Mitarbeiter alles daran, ihnen zu schmeicheln.

Umgang mit älteren Kollegen

wie bereits erwähnt: die menschliche Seite des Unternehmens starb mit der Ankunft des neuen Managements

Vorgesetztenverhalten

pure Arroganz, sehr wenig Kompetenz, null Empathie und kein menschliches Verständnis...

Arbeitsbedingungen

es war mal gut ...leider

Kommunikation

nur Befehle und Mobbing

Gleichberechtigung

hängt von Hautfarbe und die Bereitschaft, den großen Bossen zu schmeicheln ab

Interessante Aufgaben

So viele neue Projekte, die begonnen, aber nie zu Ende gebracht wurden, so viel Verwirrung um die Struktur. Es ist eher so, dass man schreit: "Ich habe eine neue Idee, aber keine Ahnung, wie ich sie umsetzen soll".


Gehalt/Sozialleistungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

David Luyet (david.luyet@swisscom.com), Chapter Lead Talents, Sourcing & Succession
David Luyet (david.luyet@swisscom.com)Chapter Lead Talents, Sourcing & Succession

Liebe*r ehemalige*r Kollege*in

Vielen Dank, dass du dir Zeit für diese ausführliche Bewertung genommen hast.

Zuerst einmal möchte ich hier ausdrücklich erwähnen, dass bei Swisscom weder Mobbing noch Rassismus oder jegliche Form von Diskriminierung toleriert werden. Wer sich dem widersetzt, muss mit Konsequenzen rechnen. Wenn du also gewisse Vorfälle bemerkt hast und diese noch nicht gemeldet hast, wäre ich dir sehr dankbar, wenn du dies noch tun würdest.

Auch im Umgang mit deinen Kolleginnen, Kollegen und Vorgesetzten scheinst du keine guten Erfahrungen gemacht zu haben. Dass du die Swisscom mit solch negativen Emotionen verbindest und keine guten Erinnerungen an deine Zeit bei uns hast, finde ich sehr schade.

Ich würde mich daher sehr über ein klärendes Gespräch mit dir freuen. Gerne kannst du mir deine Verbesserungsvorschläge noch etwas detaillierter und mit konkreten Beispielen näher bringen.

Alles Gute,
David

Stetiger Abbau der Arbeitsbedingungen

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Swisscom in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den Abzug auf der Rechnung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vorallem das Verhalten gegenüber den Angestellten von den Vorgesetzten. Mindestens meiner Erfahrung nach. Gilt sicher nicht für die gesamte Swisscom.

Verbesserungsvorschläge

Der Filz im unteren und mittleren Management muss überdacht werden.
Zudem waren inovative Ideen und Leistung nicht gefragt. Ja Sager waren besser bedient.

Image

Die Fassade glänzt aber dahinter bröckelt es gewaltig

Work-Life-Balance

Es wird kaum auf ruhige arbeitsame Angestellte geschaut. Nur wer laut schreit, dass er überbelastet sei wird wahrgenommen

Karriere/Weiterbildung

Wurde von meinem Vorgesetzten eher unterdrückt als befürwortet.

Gehalt/Sozialleistungen

Marktüblich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umwelt kann ich nicht wirklich beurteilen. Sozial eher unterdurchschnittlich

Kollegenzusammenhalt

Unter den Fachkräften ganz OK

Umgang mit älteren Kollegen

Was ich mitbekommen habe, übel

Vorgesetztenverhalten

Miserabel. Hat das ganze Team zerstört und das nicht zum ersten Mal. Dann wird er einfach weiter geschoben.
Bei meinem Abgang kam er nicht mal um sich zu verabschieden. Und das nach 9 Jahren.

Arbeitsbedingungen

Sind ganz OK. Nichts besonderes

Kommunikation

Es wird kaum kommuniziert, wohin die Reise geht. Immer nur hü und hot

Gleichberechtigung

Die Frau in unserem Team wurde sehr bevorzugt.

Interessante Aufgaben

Wer sich selbst bemüht findet sicherlich Rosinen. Aber die interessanten Stellen werden mittels Vitamin B vergeben.


Arbeitsatmosphäre

Teilen

Nicht mehr das, was die Swisscom einmal war (B2B Bereich)

2,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Swisscom in Bern gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Im selben Team verdienen Arbeitskollegen rund 25'000 CHF mehr im selben Alter, und mit ähnliche Ausbildung.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

David Luyet (david.luyet@swisscom.com), Chapter Lead Talents, Sourcing & Succession
David Luyet (david.luyet@swisscom.com)Chapter Lead Talents, Sourcing & Succession

Liebe*r Kollege*In

Danke für deine Bewertung.

Unsere Lohnsystematik besteht aus verschiedenen Komponenten und lässt grundsätzlich wenig Spielraum für Ungleichheiten. Sollten die beiden Kolleg*innen also gleiches Alter, Ausbildung, Position, Verantwortung und Berufserfahrung mitbringen, ist eine solche Differenz nur schwer vorstellbar.

Sollte in deinem Fall eine unerklärbare Lohndifferenz entstanden sein, bedaure ich das sehr und würde dieses Thema gerne mit dir in einem persönlichen Gespräch diskutieren.

Beste Grüsse,
David

Data Analyst

3,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Swisscom in Worblaufen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Lohn, Sozialleistungen, Fringe Benefits, Arbeitszeit.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Umgang mit älteren MA muss zwingend verbessert werden.

Verbesserungsvorschläge

Der Umgang mit älteren MA muss zwingend verbessert werden. Es kann und darf nicht sein, das 55-jährige ohne not abgebaut werden und dann mit jüngeren MA ersetzt werden. Nur weill man es verpasst hat, mit ihnen die Weiterbildung und Marktfähigkeit zu erhalten.

Arbeitsatmosphäre

Schwierig, Covid-19

Image

Dies leidet ab und zu wegen Bussen, oder wegen Kritik der Medien, auch wie mit älteren MA umgegangen wird.

Work-Life-Balance

Das ist top

Karriere/Weiterbildung

Je nach dem, Einige können, dürfen viel, Andere wenig oder nichts.

Gehalt/Sozialleistungen

Das wird ein gutes, oder sogar ein zu gutes Gehalt bezahlt. Sozialleistungen sind gut.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein ist ok, Sozialbewusstsein müsste bei einer solchen Firma markant besser sein, Umgang mit älteren.

Kollegenzusammenhalt

Jeder schaut erstmal für sich, war früher deutlich besser.

Umgang mit älteren Kollegen

Das muss sich klar verbessern, zum Teil werden 55+ abgebaut und mit jüngeren MA ersetzt.

Vorgesetztenverhalten

Nicht schlecht, könnte noch besser sein.

Arbeitsbedingungen

Top

Kommunikation

Seit einem Jahr im Home Office, die inverbindlichen Gespräche fehlen sehr stark.

Gleichberechtigung

Eher Tendenz, dass Frauen eingestellt werden.

Interessante Aufgaben

In meinem Umfeld sehr abwechslungsreich.

Arbeitgeber-Kommentar

David Luyet (david.luyet@swisscom.com), Chapter Lead Talents, Sourcing & Succession
David Luyet (david.luyet@swisscom.com)Chapter Lead Talents, Sourcing & Succession

Liebe*r Kollege*in

Ich bedanke mich herzlich für deine ausführliche Bewertung.

Die Atmosphäre und auch die Kommunikation leidet natürlich unter der momentanen Situation. Wir hoffen alle, dass dies bald besser wird und wir unsere Kolleginnen und Kollegen wieder im Büro antreffen dürfen. Es freut mich zu lesen, dass du aber auch in dieser speziellen Situation deine Life-Balance als "top" empfindest.

Du hast vermehrt den Umgang mit älterem Personal angesprochen. Sowohl junge wie auch ältere Mitarbeitende haben bei uns die Chance sich entsprechend weiterzubilden und weiterzuentwickeln und ihre Marktfähigkeit zu erhalten. Was wir dabei von unseren Mitarbeitenden fordern ist Wille, Motivation und Eigeninitiative.

Solltest du bei den anderen Punkten noch mehr ins Detail gehen wollen, stehe ich dir für einen angeregten Austausch gerne zur Verfügung.

Vielen Dank und beste Grüsse
David

Top Arbeitgeber

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Swisscom in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Offene direkte Kommunikation

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wird leider immer noch als reiner Telco Provider angesehen... und das ist die Swisscom längst nicht mehr!

Verbesserungsvorschläge

Top Infrastruktur und Ausbildungsangebot


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

David Luyet (david.luyet@swisscom.com), Chapter Lead Talents, Sourcing & Succession
David Luyet (david.luyet@swisscom.com)Chapter Lead Talents, Sourcing & Succession

Liebe*r Kollege*In

Vielen Dank für deine positive Bewertung. Es freut mich sehr zu lesen, dass dir die offene und direkte Kommunikation bei uns gefällt.

Du hast recht, viele Leute sehen uns immer noch "nur" als Telco-Unternehmen. Wir sind aber stehts bemüht, mit diesem Vorurteil aufzuräumen und unserer Community unsere interessante IT-Welt näher zu bringen.

Vielen Dank und beste Grüsse,
David

Kein guter Arbeitsgeber, der Schein trügt.

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Swisscom Schweiz AG in WINTERTHUR gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Der Kundenzufriedenheit wirklich nachgehen und nicht nur auf Papier.

Vorgesetztenverhalten

Können gut wirken als ob.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

David Luyet (david.luyet@swisscom.com), Chapter Lead Talents, Sourcing & Succession
David Luyet (david.luyet@swisscom.com)Chapter Lead Talents, Sourcing & Succession

Liebe*r Kollege*In

Die Zufriedenheit unserer Kundinnen und Kunden liegt uns am Herzen. In welchen Prozessen oder Situationen hast du das Gegenteil festgestellt?

Melde dich gerne bei mir, solltest du deine Kommentare mit konkreten Beispielen untermauern wollen.

Beste Grüsse
David

spannender, vielseitiger, lehrreicher aber auch träger und prozessgesteuerter Arbeitgeber

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Swisscom (Schweiz) AG in Zürich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Durch die Vielfalt kann man immer und überall Neues lernen. Mitarbeiter, die 40 Jahre auf dem Buckel haben und von einem Dutzend Jobs erzählen, beweisen dass es immer wieder was Spannendes gibt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Strategische Kommunikation ist grottenschlecht

Verbesserungsvorschläge

Wieder vermehrt Augenmerk auf den Service public legen. Natürlich folgt dem Preiszerfall der Produkte die Automatisierung der Produktion. Und das wiederum verhindert Individualismus. Ein schwieriger Spagat.

Arbeitsatmosphäre

Langjährige Teams verhelfen zu Stabilität und fördern Zusammenhalt.
Motiviert sein, Initiative ergreifen und Leistung bringen wird gern gesehen.

Work-Life-Balance

"Es gibt keine Überzeit; die Arbeit ist dann beendet wenn sie fertig ist"
Natürlich hält sich die Firma an gesetzliche Vorgaben, aber den Rahmen flexibel zu sprengen ist fast nicht möglich. Sich mal RICHTIG ins Zeug legen wird nicht goutiert.

Karriere/Weiterbildung

Nutzt man das Angebot, nützt es einem. Eigeninitiative hilft viel.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umwelt und Sozialbewusstsein wird gross geschrieben

Kollegenzusammenhalt

Der Aufbau und die Pflege eines persönlichen Netzwerks ist sehr hilfreich.

Umgang mit älteren Kollegen

Langgediente Kollegen gibt's viele. Länger als bis zum Pensionszeitpunkt zu arbeiten, ist nicht drin.

Vorgesetztenverhalten

Soweit die VG von oben informiert werden, kommt diese Info unten auch an. Kommunikation von ganz oben nach ganz unten ist sehr stark gefiltert.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsmaterial und Hilfsmittel Top. Arbeit ist eine Tätigkeit und kein Ort. Daher ist flexibles Arbeiten (Ort und Zeit) in weiten Grenzen anwendbar.

Kommunikation

Durch enge Zusammenarbeit ist die Kommunikation in der Linie top. Durch den häufigen Wechsel im Mgmt sind unnötige Schiebereien Programm. Top-Down Kommunikation wird erst gemacht, wenn es schon nichts mehr zu Ändern ist. SocialMedia ist bei weitem schneller.

Gleichberechtigung

ich wünschte mir, dass sich besonders in dieser Technik-lastigen Umgebung mehr Frauen hineinwagen würden. Gemischte Teams habe ich schon immer als Segen empfunden.

Interessante Aufgaben

Hat man genügend Fantasie und Engagement werden einem kaum Steine in den Weg gelegt. Aber wenn es nicht in die Firmenstrategie passt, gibt's keine Unterstützung.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

David Luyet (david.luyet@swisscom.com), Chapter Lead Talents, Sourcing & Succession
David Luyet (david.luyet@swisscom.com)Chapter Lead Talents, Sourcing & Succession

Liebe* Kollege*In

Vielen Dank für deinen ausführlichen Erfahrungsbericht und deiner, trotz einigen Kritikpunkten, guten Bewertung.

Es freut mich zu lesen, dass du bei uns gute Arbeitsbedingungen vorfindest und dass dir aufgefallen ist, dass wir uns gut um die Umwelt sowie um unsere Mitarbeitenden kümmern.

Du sprichst aber auch einige negative Punkte, vor allem bezüglich der internen und strategischen Kommunikation an. Deine Verbesserungsvorschläge, falls es welche gibt, würde ich mir sehr gerne in einem persönlichen Gespräch anhören und mit dir darüber diskutieren. Du kannst dich also ungeniert bei mir melden, sollte das auch in deinem Interesse sein.

Vielen Dank und beste Grüsse,
David

Sehr guter Arbeitgeber

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Swisscom in ST. GALLEN gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr Sozial, viele Benefits, 13 Monatslohn, Bonus

Verbesserungsvorschläge

Mehr auf sehr gute Mitarbeiter hören. Es gab bei uns im letzten Jahr 12 Kündigungen von ca. ehemals 36 Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Hatte bis jetzt meistens Teamleader die man nicht ernstnehmen kann in meiner Tätigkeit (4 Jahre)

Gehalt/Sozialleistungen

Gutes Gehalt. Denke das es Marktgerecht ist. Sehr viele Benefits


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

David Luyet (david.luyet@swisscom.com), Chapter Lead Talents, Sourcing & Succession
David Luyet (david.luyet@swisscom.com)Chapter Lead Talents, Sourcing & Succession

Liebe* Kollege*in

Vielen Dank für deine Bewertung.

Es freut mich zu hören, dass du zufrieden mit dem Gehalt und den zusätzlichen Benefits bist.

Du sprichst aber auch eine sehr hohe Fluktuationsrate in deinem Team an. Warum denkst du, dass so viele Mitarbeitende Swisscom verlassen? Ich fände es toll mit dir über mögliche Lösungsansätze zu diskutieren, wie wir gute Mitarbeitende bei uns halten können. Wenn das auch in deinem Sinn ist, kannst du dich gerne ungeniert bei mir melden.

Vielen Dank und beste Grüsse,
David

Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit

3,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Swisscom Schweiz AG in Zürich gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

die Balance wieder herstellen. Leute die auch Ahnung haben behalten. Führungspositionen ändern.

Image

Der Imag ist gefallen. Es gibt kaum angestellte im Verkauf die bei der Swisscom auch eine Lehre gemacht hat. warum weil jeder auswechselbar ist. Früher stand man hinter Swisscom und man sah es auch als ein Ort wie zuhause an.

Karriere/Weiterbildung

wenn die Führungskraft dich weiterentwickeln WILL kannst du dich auch weiterbilden.

Umgang mit älteren Kollegen

Heute nicht mehr. Man schätzte langjährige Mitarbeiter. Heute sind Sie die meist vom Job gefährdeten Leute.

Vorgesetztenverhalten

mein letzter Vorgesetzter hatte keine Ahnung von Prozessen oder Systemen. Er konnte dich nur auslachen oder fertig machen. Hörte nie zu und gab leere versprechen. Er weis bis heute nicht das er der Grund ist dass das Team demotiviert ist.

Kommunikation

Die Kommunikation zwischen Abteilungen ist der Horror

Gehalt/Sozialleistungen

Der gehallt ist gegenüber der Konkurrenz. um ein einiges kleiner. Klar bietet Swisscom gute Sozialleistungen an. Aber die andern ja auch.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

David Luyet (david.luyet@swisscom.com), Chapter Lead Talents, Sourcing & Succession
David Luyet (david.luyet@swisscom.com)Chapter Lead Talents, Sourcing & Succession

Liebe*r ehemalige*r Kollege*in

Ich bedanke mich für die Zeit, die du in diese Bewertung investiert hast.

Die Art, wie dein Vorgesetzter mit dir und dem Team umgegangen ist, entspricht natürlich keineswegs unseren Vorstellungen einer respektvollen und verantwortungsbewussten Führungskraft. Du sagst jedoch auch, dass diese Person das bis heute nicht weiss, was natürlich sehr schade ist. Ein klärendes Gespräch mit ihr/ihm oder die Kontaktaufnahme mit einer HR-Ansprechperson hätte die Situation möglicherweise verbessert.

Auch sonst steht Swisscom in keinem guten Licht bei dir, was natürlich sehr schade ist. Hast du Interesse daran mir zu erläutern, wie Swisscom ihre Balance wiederherstellen kann? Ich stehe dir für ein Gespräch sehr gerne zur Verfügung.

Vielen Dank und beste Grüsse
David

MEHR BEWERTUNGEN LESEN