Navigation überspringen?
  

UBS AGals Arbeitgeber

Schweiz Branche Banken
Subnavigation überspringen?

UBS AG Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Vor dem Bewerbungsgespräch

Zufriedenstellende Reaktion
1,96
Schnelle Antwort
1,92
Erwartbarkeit des Prozesses
1,84

Nach dem Bewerbungsgespräch

Zeitgerechte Ab- / Zusage
1,90

Während des Bewerbungsgesprächs

Professionalität des Gesprächs
2,28
Vollständigkeit der Infos
2,11
Angenehme Atmosphäre
2,29
Wertschätzende Behandlung
1,84
Zufriedenstellende Antworten
2,17
Erklärung der weiteren Schritte
2,28
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 13.Feb. 2018
  • Bewerber

Kommentar

Ich habe mich auf 3 Stellen beworben. Für eine Stelle war ich bei zwei Vorstellungsgesprächen. Die Organisation dahiner war aber äusserst schlecht. Die Mitarbeiter in Polen haben Termine abgemacht welche mit den Leuten die das Interview in Zürich führten nicht abgestimmt (Termin währen dem Urlaub, nur als Beispiel).
Für die dritte Stelle habe ich nie etwas gehört und nun nach 6 Monaten eine Absage per Mail erhalten. Ich bin froh da nicht hingegangen zu sein.

Zufriedenstellende Reaktion
1,00
Schnelle Antwort
1,00
Erwartbarkeit des Prozesses
1,00
Professionalität des Gesprächs
2,00
Vollständigkeit der Infos
2,00
Angenehme Atmosphäre
4,00
Wertschätzende Behandlung
1,00
Zufriedenstellende Antworten
2,00
Erklärung der weiteren Schritte
4,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
1,00
  • Firma
    UBS
  • Stadt
    Zürich
  • Beworben für Position
    IT Project Manager
  • Jahr der Bewerbung
    2017
  • Ergebnis
    Absage
Du hast Fragen zu UBS AG? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!

Bewerbungsfragen

  • es war alles eher locker und informell

Kommentar

Schneller reagieren und vor allem Kandidaten welche persönlich im Gespräch waren mit ein wenig mehr Respekt behandeln und zumindest via Telefon absagen, da dies das mindeste wäre. Wertschätzung habe ich leider keine Erfahren und das ausgerechnet zwei Mal in zwei verschiedenen Teams im HR selbst. Es wurde gesagt: Das ist nicht unser Stil, aber wenn dies zwei Mal passiert bei unterschiedlichen Teamleads, dann scheint das gängig zu sein. Schade.

Zufriedenstellende Reaktion
1,00
Schnelle Antwort
1,00
Erwartbarkeit des Prozesses
1,00
Professionalität des Gesprächs
2,00
Vollständigkeit der Infos
3,00
Angenehme Atmosphäre
3,00
Wertschätzende Behandlung
1,00
Zufriedenstellende Antworten
1,00
Erklärung der weiteren Schritte
2,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
1,00
  • Firma
    UBS
  • Stadt
    Zürich
  • Beworben für Position
    Senior Recruiter
  • Jahr der Bewerbung
    2017
  • Ergebnis
    selbst anders entschieden
  • 19.Mai 2017 (Geändert am 22.Mai 2017)
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Keine Fragen zur Person, sondern nur professionelle Fragen zur fachlichen "Herkunft" und Ausrichtung, konkrete Erfahrungen mit den fachlichen Anforderungen etc.
  • Das übliche: Lebenslauf erklären, Wechselmotivation & Co.

Kommentar

In Kontakt mit der UBS in Opfikon kam ich über einen Headhunter, der mich über ein soziales Netzwerk initiativ auf eine Rolle als "Senior Compliance Officer" ansprach. Nach einem längeren Telefonat mit dem Headhunter sendete dieser meinen Lebenslauf zur UBS, die sich knapp 3 Wochen später mit dem Wunsch nach einem persönlichen Kennenlernen in Opfikon/Schweiz beim Headhunter meldete.

Das Treffen wurde zu einem Zeitpunkt 2 Wochen später ausgemacht. Dort traf ich meinen potentiellen unmittelbaren Vorgesetzten, sowie dessen Vorgesetzten. Alles in allem war es ein angenehmes Gespräch, dass sehr fachbezogen und professionell geführt wurde. Um mich als Mensch ging es weniger, d.h. es gab keine Fragen zu Hobbies etc. (empfand ich aber auch nicht als schlimm). Auffallend war jedenfalls eine hohe Wertschätzung meiner Vita, die ich zu verspüren meinte. Meine mangelnde Erfahrung mit spezifisch schweizerischen Regularien schien kein Nachteil zu sein - die internationale Erfahrung und der Wille zur Veränderung war viel wichtiger. Hiernach gab es noch einmal ein kurzes Gespräch mit einem HR-Verantwortlichen, in dem es um eher administrative Angelegenheiten (Gehaltsstrukturen, Hierarchieebene etc.) ging.

Nach Ende der Gespräche gab es noch einmal einen kleinen Rundgang mit ersten beiden Gesprächspartnern durch den potentiellen Arbeitsplatz(bereich) und ein, zwei hand shakes mit potentiellen Arbeitskollegen. Ich hatte das Gefühl, gut angekommen zu sein und zufrieden und interessiert an der Stelle fuhr ich zurück zum Flughafen, um nach Deutschland zurückzukehren. Wie es weitergehen würde, wusste ich indes nicht - es gab nur den typischen Hinweis, man würde sich melden. Mea culpa, dass ich mich damit zufrieden gab; obgleich ich mir ohnehin nicht sicher bin, ob eine Nachfrage zu der gewünschten Aussage geführt hätte.

Leider hat sich dieser positive Eindruck im Nachgang nicht weiter fortgesetzt.

Meine erste telefonische Rückfrage beim Headhunter nach ein paar Tagen ergab noch, dass die Sympathie und das Interesse beidseitig war. Hiernach kam aber von Seiten der UBS nichts mehr. Der Headhunter musste mich über Wochen vertrösten mit der Aussage, dass der Bewerbungsprozess noch andauern würde. Nach 2 Monaten legte ich das Thema für mich dann geistig ad acta, sagte aber bewusst nicht ab. Ich wollte einfach mal sehen, wie sich die Sache weiterentwickelt.

Weitere 5 Monate später (ich hatte das Thema schon fast wieder vergessen) ereilte mich ein Anruf meines Headhunters, der mich darüber unterrichtete, dass es zwischenzeitlich personelle Umwälzungen bei der UBS gegeben hätte und er nicht sagen könne, wie (bzw. ob) sich in dieser Angelegenheit noch etwas tun würde. Ich habe dann das Verfahren insgesamt beendet.

Licht und Schatten - so muss man es sehen. Gutes Interview einerseits, unzuverlässiger HR-Prozess andererseits.

Sehr schade, denn ich denke, dass es beiderseitig gut gepasst hätte.

Zufriedenstellende Reaktion
3,00
Schnelle Antwort
2,00
Erwartbarkeit des Prozesses
2,00
Professionalität des Gesprächs
4,00
Vollständigkeit der Infos
4,00
Angenehme Atmosphäre
4,00
Wertschätzende Behandlung
5,00
Zufriedenstellende Antworten
4,00
Erklärung der weiteren Schritte
2,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
1,00
  • Firma
    UBS Investment Bank
  • Stadt
    Opfikon
  • Beworben für Position
    Compliance-Officer
  • Jahr der Bewerbung
    2014
  • Ergebnis
    selbst anders entschieden
  • 20.Nov. 2016 (Geändert am 21.Nov. 2016)
  • Bewerber

Kommentar

Ganz ehrlich, ich hätte mehr Sozialkompetenz von der UBS erwartet. Meine qualifizierte Bewerbung (4h Arbeit) wurde mit folgendem Satz abtaxiert: "Nach genauer Überprüfung Ihres Profils sind wir der Meinung, dass es nicht mit den Anforderungen der Position übereinstimmt. Wir behalten Ihr Profil jedoch in unserer Datenbank."

Auch wenn's von einem Roboter kam, diese Absage finde ich moralisch sehr verwerflich, denn "nicht mit den Anforderungen der Position übereinstimmt" ist schlicht und einfach falsch. Vielleicht sind einzelne Skills nicht ganz ausreichend, dann würde ich dies aber auch entsprechend erwähnen... Ich würde vor allem auch die Vakanz online anpassen, genauere Anforderungen definieren.

Gerne hätte ich mit dem zuständigen UBS HR Team diese Punkte diskutiert, leider ist es unmöglich das UBS HR Team zu erreichen, weder Namen, E-Mail Adresse oder sonst eine Telefon-Nr. wird angegeben.

Eine Mitarbeit bei UBS hätte mich sehr interessiert. Nach dieser Erfahrung ist es vielleicht besser, dass ich meine Kompetenz einer anderen Firma zur Verfügung stellen kann, welche diese auch wertschätzt.

Zufriedenstellende Reaktion
1,00
Schnelle Antwort
1,00
Erwartbarkeit des Prozesses
1,00
Professionalität des Gesprächs
1,00
Vollständigkeit der Infos
1,00
Angenehme Atmosphäre
1,00
Wertschätzende Behandlung
1,00
Zufriedenstellende Antworten
1,00
Erklärung der weiteren Schritte
1,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
2,00
  • Firma
    UBS
  • Stadt
    Zürich
  • Beworben für Position
    Management
  • Jahr der Bewerbung
    2016
  • Ergebnis
    für spätere Berücksichtigung vorgemerkt
  • 19.Mai 2016 (Geändert am 31.Mai 2016)
  • Bewerber

Kommentar

HR organisierte den Termin und war überraschend freundlich und kompetent - das eigentliche Gespräch wurde aber von zwei Fachpersonen geführt (ohne HR). Die beiden erscheinen 1/4-Stunden zu spät zum Interview und fanden es nicht nötig sich zu entschuldigen.
Das Interview war ansich ok, wenn auch ich den Eindruck gewann, dass dieses Gespräch für sie eine reine Pflichtübung ist und sie sich nicht sonderlich für mich interessierten (sie beendeten das Gespräch auch früher als geplant). Ich vermute, dass die Stelle bereits intern jemandem zugesagt und die Ausschreibung eine Alibi-Übung war.
Ein eigentliches Feedback erhielt ich bei der Absage nicht, sondern bloss ein nichtssagendes Standardmail wie Formulierungen wie "Da die Position bereits besetzt wurde, müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass wir Ihre Bewerbung zum jetzigen Zeitpunkt nicht weiter berücksichtigen können." und "Antworten auf diese Mitteilung zuhanden des Recruiting Team sind nicht möglich." Fazit: Wertschätzung und Respekt sieht anders aus.

Zufriedenstellende Reaktion
4,00
Schnelle Antwort
4,00
Erwartbarkeit des Prozesses
4,00
Professionalität des Gesprächs
3,00
Vollständigkeit der Infos
4,00
Angenehme Atmosphäre
2,00
Wertschätzende Behandlung
1,00
Zufriedenstellende Antworten
4,00
Erklärung der weiteren Schritte
2,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
3,00
  • Firma
    UBS
  • Stadt
    Zürich
  • Beworben für Position
    Rechtsanwalt
  • Jahr der Bewerbung
    2016
  • Ergebnis
    Absage
  • 29.Feb. 2016
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • I was asked why I was leaving my current role

Kommentar

The strangest interview I've ever had. Two people interviewed - the interview had already been postponed by 4 days due to sickness of one of the interviewers - this in itself was a drama as it seems they had an intern trying to secure appointments but he rang me 4 times within half an hour to keep making changes so was very uncoordinated.
The male interviewer on entering the room announced that he was still quite sick and almost falling asleep so was unsure whether he would be able to stay for the entire interview. He promised to try and stay awake for the first half hour, and then leave the rest to his colleague if the interview continued after this time frame.
My initial thought was that it would have been nice to be informed, that it was just a "take a look at you" meeting, since I for my part had made quite an effort to be prepared.
It was quite clear from the outset, that the woman interviewer who was transitioning within the company and seeking someone to take her place in her current role (which i was applying for), was already completely convinced that nobody infact, is capable of doing the job as well as her.
She talked for about 80% of the time and then I was asked what I thought I could bring to the role.
I was asked a couple of questions about my CV and positions in companies I had worked for but nothing really to speak of.
I did manage to be engaging enough to keep her colleague awake and at the meeting for 40 minutes which seemed like quite a victory considering his initial comments.
I was called about a week later and told they hadn't as yet found anybody who was capable of taking on everything that the interviewer was covering in her current role, which confirmed my suspicion that nobody will be able to take her place.
When I asked if it was really just to do with my profile of if I had done anything wrong in the interview there was a fair bit of stuttering and then I was told I had used the word "frustrated" more than once, making me appear negative.
I only recall using the word once when describing why I was leaving my current position.
I found the whole experience quite unsatisfying and also I wouldn't even really class it as an interview.

Zufriedenstellende Reaktion
2,00
Schnelle Antwort
2,00
Erwartbarkeit des Prozesses
2,00
Professionalität des Gesprächs
1,00
Vollständigkeit der Infos
2,00
Angenehme Atmosphäre
2,00
Wertschätzende Behandlung
1,00
Zufriedenstellende Antworten
1,00
Erklärung der weiteren Schritte
2,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
3,00
  • Firma
    UBS
  • Stadt
    Zürich
  • Beworben für Position
    Global Marketing
  • Jahr der Bewerbung
    2016
  • Ergebnis
    Absage
  • 16.Dez. 2011 (Geändert am 17.Dez. 2011)
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Ausbildung, Stärken, mehrmaliges Nachfragen bei den Schwächen (bewusstes negatives herablassen), ständiges hervorheben wie schlecht meine Ausbildung war (im selben Betrieb absolviert)
  • Ausbildung und gleichzeitiges abschätziges Kritisieren durch HR
  • Können Sie sich vorstellen 45 Stunden in der Woche zu arbeiten?! (42h stehen im Vertrag)
  • "Junge Leute sind nicht mehr belastungsfähig: Was sagen Sie dazu?"
  • "Es sieht für Sie nicht gut aus auf dem Stellenmarkt. Haben Sie sich schon anderweitig umgeschaut?"
  • "Was sind ihre Wochenend-Aktivitäten? Immer nur Party & Alkohol?"
  • ...

Kommentar

Da in der alten Abteilung das gesamte Team nur kontinuierlich belächelt wurde, suchte ich nach 18 Monaten eine neue Stelle. Ich fing mit dem internen Jobportal an und musste meine Dokumente durch ein ungenügendes IT System an die Verantwortlichen des HR transformieren. Als ich nach 2 Wochen kein Update erhielt ging ich direkt auf die HR verantwortliche Person zu (Rang: NO oder knapp AO - für aussenstehende: lächerlich tief). Auf meine extrem vorsichtig formulierten eMails wurde anfänglich keine Antwort gegeben, obwohl diese gelesen wurden (Bestätigung habe ich erhalten).
Als eher extrovertiere Person griff ich zum hörer und meldete mich telefonisch, worauf ich mit gespielter Arroganz und niedriger Wertschätzung behandelt wurde.

Die Gespräche mit dem HR waren dann wie erwartet auf niedrigem Niveau: Die interviewende Person konnte knapp 1 oder 2 Fragemuster aus ihrem Studium reziklieren und dies zog sich durch das ganze Gespräch. Ich erhielt oft als nebenläufige Mitteilung, dass ich nicht gut bin, noch nichts geleistet habe und das Interview von HR-Seite aus auch als unnötig empfunden wurde.

Beim Gespräch mit meiner vorgesetzen Person verlief alles einwandfrei, da dieser an meinen überdurchschnittlichen Fähigkeiten mehr als interessiert war. Aufgrund von regem Kontakt nach dem Gespräch konnte ich auch innerhalb nützlicher Frist von Ihm ein Feedback erhalten. Beim HR dauerte es noch mehr als 3 Wochen, da "noch andere Kandidaten evaluiert wurden".

Ich habe zur selben Zeit auch noch andere Gespräche gehabt und diese Stelle nicht angenommen, obwohl ich die Zusage hatte. Bei meinem Abgang schrieb ich noch eine Zusammenfassung und gab dem HR Feedback: Leider sind diese "Damen" nicht kritikfähig und wurden somit von einem Businessmanager feinsäuberlich zu Recht gewiesen.

Zufriedenstellende Reaktion
1,00
Schnelle Antwort
1,00
Erwartbarkeit des Prozesses
1,00
Professionalität des Gesprächs
1,00
Vollständigkeit der Infos
1,00
Angenehme Atmosphäre
1,00
Wertschätzende Behandlung
1,00
Zufriedenstellende Antworten
1,00
Erklärung der weiteren Schritte
1,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
2,00
  • Firma
    UBS AG
  • Stadt
    Zürich
  • Beworben für Position
    Business Projektleiter
  • Jahr der Bewerbung
    2011
  • Ergebnis
    Zusage
  • 28.Juni 2018
  • Bewerber

Kommentar

Improve your HR hiring process and response

Zufriedenstellende Reaktion
1,00
Schnelle Antwort
1,00
Erwartbarkeit des Prozesses
1,00
  • Firma
    UBS AG
  • Stadt
    Zürich
  • Beworben für Position
    Manager
  • Jahr der Bewerbung
    2018
  • Ergebnis
    selbst anders entschieden
  • 06.Juni 2018
  • Bewerber
Zufriedenstellende Reaktion
2,00
Schnelle Antwort
1,00
Erwartbarkeit des Prozesses
2,00
Professionalität des Gesprächs
2,00
Vollständigkeit der Infos
1,00
Angenehme Atmosphäre
1,00
Wertschätzende Behandlung
1,00
Zufriedenstellende Antworten
1,00
Erklärung der weiteren Schritte
1,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
1,00
  • Firma
    UBS
  • Stadt
    Altstetten
  • Jahr der Bewerbung
    2018
  • Ergebnis
    k.A.
  • 22.Apr. 2018
  • Bewerber

Kommentar

Man sollte sich im Vorfeld gedanken machen...

Zufriedenstellende Reaktion
1,00
Schnelle Antwort
1,00
Erwartbarkeit des Prozesses
1,00
Professionalität des Gesprächs
1,00
Vollständigkeit der Infos
1,00
Angenehme Atmosphäre
1,00
Wertschätzende Behandlung
1,00
Zufriedenstellende Antworten
1,00
Erklärung der weiteren Schritte
1,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
1,00
  • Firma
    ISS / UBS AG Basel
  • Stadt
    Basel
  • Beworben für Position
    Sicherheitsdienst
  • Jahr der Bewerbung
    2018
  • Ergebnis
    selbst anders entschieden