Navigation überspringen?
  

Verkehrsbetriebe Zürich VBZals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

Verkehrsbetriebe Zürich VBZ Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,04
Vorgesetztenverhalten
2,46
Kollegenzusammenhalt
3,82
Interessante Aufgaben
3,87
Kommunikation
2,68
Arbeitsbedingungen
3,16
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,53
Work-Life-Balance
3,31

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,87
Umgang mit älteren Kollegen
3,66
Karriere / Weiterbildung
2,98
Gehalt / Sozialleistungen
3,65
Image
3,67
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 43 von 65 Bewertern Homeoffice bei 14 von 65 Bewertern Kantine bei 49 von 65 Bewertern Essenszulagen bei 45 von 65 Bewertern Kinderbetreuung bei 1 von 65 Bewertern Betr. Altersvorsorge bei 31 von 65 Bewertern Barrierefreiheit bei 8 von 65 Bewertern Gesundheitsmassnahmen bei 27 von 65 Bewertern Betriebsarzt bei 16 von 65 Bewertern Coaching bei 15 von 65 Bewertern Parkplatz bei 32 von 65 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 35 von 65 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 44 von 65 Bewertern Firmenwagen bei 1 von 65 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 25 von 65 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 5 von 65 Bewertern Mitarbeiterevents bei 27 von 65 Bewertern Internetnutzung bei 34 von 65 Bewertern Hunde geduldet bei 2 von 65 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 14.Mai 2018
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Es gibt gute und es gibt schlechte, wie überall.

Kollegenzusammenhalt

Im Team meist ein gutes Klima, nur besteht ein Gärtchen-Denken, dass seit Jahren versucht wird zu eliminieren.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Betriebe sind eher eine Endbahnhof. Viele ältere Kollegen oder Kolleginnen werden eingestellt, die dann sich gehenlassen bis zur Pension.

Gehalt / Sozialleistungen

•Die Sozialleistungen sind super, doch der Lohn wird gemäss Vorgesetzten nur dem städtischen Normenband entnommen.
•Gleitzeit vorhanden
•Nur 4 Wochen Ferien, ab dem 50. Lebensjahr 5 Wochen und ab dem 60. Lebensjahr 6 Wochen Ferien

Verbesserungsvorschläge

  • Ferien nach oben anpassen. Dies ist leider nicht mehr zeitgemäss. Individuelle Lohnanpassungen müssen ermöglicht werden, sonst gehen gute Mitarbeiter, bei sehr guter Arbeit verloren, da in der Privatwirtschaft meist mehr bezahlt wird.

Pro

Sehr gute Sozialleistungen.
Bei Krankheit oder Unfall wird man nicht sofort gekündigt.

Contra

Das langsame Arbeitstempo allgemein, lange Durchlaufszeiten, die den Prozess extrem verlangsamen.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Gesundheitsmassnahmen wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Verkehrsbetriebe Zürich
  • Stadt
    Zürich
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
Du hast Fragen zu Verkehrsbetriebe Zürich VBZ? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!
  • 31.Aug. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Man getraut sich nicht, Fragen zu stellen oder Kritik zu äussern

Kollegenzusammenhalt

Die Truppe ist gespalten, man kann sich nicht mehr richtig anvertrauen, getraut sich nicht, Sachen offen auszusprechen. Es braucht wenig, um als Nestbeschmutzer dargestellt zu werden

Kommunikation

Keine Offenheit, es wird gelogen oder "umgedeutet"

Gleichberechtigung

in Bezug auf Geschlecht, ja

Umgang mit älteren Kollegen

nicht das Alter wird diskriminiert, sondern die Dienstälteren

Arbeitsbedingungen

bei VBZ an sich gut

Umwelt- / Sozialbewusstsein

bei VBZ generell gut

Image

Image der VBZ gegen aussen sehr gut

Pro

Die VBZ ist toll, abe nicht in allen Unternehmensbereichen

Contra

Dass bei so vielen Abgängen in einer Abteilung nichts passiert, ist fragwürdig

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
5,00
  • Firma
    Verkehrsbetriebe Zürich
  • Stadt
    Zürich
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung
  • 24.Aug. 2017
  • Mitarbeiter

Work-Life-Balance

Leistungsprinzip wird durch Vetternwirtschaft unterlaufen

Verbesserungsvorschläge

  • Klare Leistungskriterien für alle Funktionsstufen, die gemessen werden. Unfähige Vorgesetzte ersetzen.

Pro

Sehr interessante Arbeitsgebiete

Contra

Vorgesetztenverhalten bedient alle Vorurteile gegen den öffentlichen Dienst. Ein unbeschreiblicher Affront gegen alle Mitarbeiter und Steuerzahler.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmassnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Verkehrsbetriebe Zürich
  • Stadt
    Zürich
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 05.Juni 2017
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte gehen zwar ständig zu Führungskursen, können oder wollen das dort gelernte aber nicht umsetzen.

Kollegenzusammenhalt

War schon besser, es macht sich aber immer mehr Gleichgültigkeit breit.

Interessante Aufgaben

Kommt auf das Tätigkeitsfeld an. Als Fahrer/in wird es schnell stupide, besonders wenn in beiden Dienstteilen auch noch die gleiche Linie gefahren werden muss.

Kommunikation

Stark verbesserungsbedürftig.

Gleichberechtigung

Das funktioniert.

Umgang mit älteren Kollegen

Auch hier ist mir bisher nichts negatives aufgefallen.

Karriere / Weiterbildung

Sehr eingeschränkt.

Gehalt / Sozialleistungen

In dieser Beziehung wirklich gut. Das ist sicher der Hauptgrund für viele zu bleiben.

Arbeitsbedingungen

Schichtdienst ist harte Arbeit. Da sollten wenigstens die Rahmenbedingungen stimmen. Pausen über 100 min sind in meinen Augen ein no go. Seit Jahren wird dies gefordert aber nicht umgesetzt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Auf gewissen Feldern innovativ.

Work-Life-Balance

Kommt im Schichtdienst echt zu kurz. Kann man mit Bandbreitenferien (Lohnabzug) verbessern.

Image

In der öffentlichen Wahrnehmung gut bis sehr gut. Intern eher mässig. Da dürften die Bewertungen der Mitarbeiter interessant sein.

Verbesserungsvorschläge

  • Hört euren Untergebenen mal zu und gebt ihnen das Gefühl ernst genommen zu werden. Das steigert das Betriebsklima gewaltig und kostet nicht einmal was - ausser Interesse und Zeit.

Pro

Gute Entlohnung und Sozialleistungen.

Contra

Chefs interessieren sich nicht nicht wirklich für Ihre MA. Mitbestimmung und Verbesserungen werden oft als nicht machbar abgewiegelt. Begründung: städtische und politische Zwänge.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Verkehrsbetriebe Zürich VBZ
  • Stadt
    Zürich
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • 09.Feb. 2017 (Geändert am 28.Feb. 2017)
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Sicherheitsrelevanter Fahrzeug- und Streckenunterhalt muss System haben, auch im Budget. Streckenverflüssigung: Fahrpersonal hat praktisch keinen Einfluss auf Verbesserungen, weil nicht wirklich miteinbezogen
  • Komunikation dringend verbessern Betriebsversammlungen nur mit Protokoll, welches zu den behandelten Themen auch die Ergebnisse von Abklärungen enthält dh keine offenen Fragen mehr.
  • Dringend Fahrpersonalbewertungen abschaffen. Die Kriterien sind absolut sinnlos und ungerecht gewählt!

Pro

Auch ältere Arbeitnehmer werden eingestellt (mit vielseitiger Lebens- u. Berufserfahrung)

Contra

Sehr unregelmässige Schichtarbeit im Fahrdienst
Betrifft: Schichtlage und -länge, Pausenlänge 40 - 350 Min (Freizeit)
Unregelmässige und deshalb ungesunde Ernährung, keine gute Verpflegung für Fahrpersonal
Keine finanzielle Unterstützung für das Pendeln zu Unzeiten, geschenktes GA kann dafür nicht verwendet werden. zB keine REKA Benzingutscheine, stattdessen muss für den Parkplatz noch bezahlt werden.
Kein wirkliches Interesse des Betriebes an Verbesserungen des Betriebsklimas!
Klick (Vorschlagswesen): Vorschläge können durch die Mitarbeiter weder anonym eingegeben noch komentiert werden. Likes nur positiv möglich
Ungerechte Entlöhnung beim Fahrdienst: Ersatzdienst wird gleich wie Turnusdienst entlöhnt, obwohl erst am Vortag bekannt.
Mangelhafte Zulagen: Esszulage reicht nicht einmal für einen Kaffee, obwohl für Fahrdienst keine Kantine. Zulage zB Sonntagnacht gleich wie Montagnacht

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Verkehrsbetriebe Zürich VBZ
  • Stadt
    Zürich
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 25.Jan. 2017
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Führungssystem einführen, dass Faktenorientierung und Realitätsbezug bringt.
  • Kritik erlauben und professionell darauf reagieren.
  • Gute Vorsätze nicht nur predigen, sondern auch als Vorbild vorleben.

Pro

Aufgabenspektrum ist breit, interessant und abwechslungsreich

Contra

Führung erfolgt nicht anhand von betriebsrelevanten Führungsgrössen und betriebswirtschaftlich sinnvollen Zielen.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Gesundheitsmassnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Verkehrsbetriebe Zürich
  • Stadt
    Zürich
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 17.Nov. 2016
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Hochstapler und unfähige Führungskräfte auswechseln.
  • Führungskräfte schulen und mit klaren Zielsetzungen führen, d.h. überprüfen ob das gelernte tatsächlich auch gelebt und umgesetzt wird. Fähigen Mitarbeitern das Vertrauen schenken und echte Verbesserungen einleiten.
  • Unternehmensführung faktenbasiert gestalten, d.h. es werden betriebswirtschaftliche Ziele gesetzt und verfolgt.

Pro

Kollegiales Umfeld

Contra

Grosser Teil der Führungskräfte ist völlig unfähig. Kein unternehmerisches Denken. Militärische Kommandier-Kultur. Keine Verbesserungen im Sinne des Unternehmens möglich, da Führung dies als persönlichen Angriff auf die eigene Person wertet. Daher sind Problemdiskussionen nie sachlich denn emotional und personenbezogen geführt. Wer ist schuld statt was können wir besser machen ist die Maxime. KVP existiert nur auf dem Papier. Führung ist nicht Vorbild. Kein achtsamer Umgang mit älteren Mitarbeitern. Mobbing durch Führungskräfte wird toleriert.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmassnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Verkehrsbetriebe der Stadt Zürich
  • Stadt
    Zürich
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 07.Apr. 2016
  • Mitarbeiter

:-)

3,62

Verbesserungsvorschläge

  • Kritikfähigkeit und das Eingestehen von Fehlern muss noch etwas mehr erlernt und gelebt werden, Fehlentscheidungen kann doch jeder mal treffen, das ist gar nicht schlimm. Aber man muss dann auch seine Fehler eingestehen können und offen sein für Verbesserungen auch wenn die Vorschläge von ganz unten kommen. Wir sind schliesslich ein grosses Team und müssen zusammen halten.
Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Verkehrsbetriebe der Stadt Zürich
  • Stadt
    Zürich
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Sonstige
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 10.Feb. 2016
  • Mitarbeiter

Pro

Durch das dass das Arbeitstempo in der Vbz sehr langsam ist ist der Wechsel in die Privatindustrie sehr schwer da man bei der VBZ ohne Zeitdruck arbeiten kann

Contra

Durch das dass das Arbeitstempo in der Vbz sehr langsam ist ist der Wechsel in die Privatindustrie sehr schwer da man bei der VBZ ohne Zeitdruck arbeiten kann

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Gesundheitsmassnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    VBZ Stadt Zürich
  • Stadt
    Zürich
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2011
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 29.Jan. 2016
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Zu viele Vorgesetzte ohne Führungs-Erfahrung bzw. -Ausbildung

Kommunikation

Noch immer erfahre ich Neuigkeiten durch die Presse, interne Kommunikation ungenügend.

Arbeitsbedingungen

Platzverhältnisse a la Hühnerstall

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Von der Stadt vorgegeben.

Work-Life-Balance

Muss erstritten bzw. durchgesetzt werden

Verbesserungsvorschläge

  • Trotz vorhandenen internen Kommunikations-Plattformen erfahren die meisten Mitarbeitenden Neuigkeiten und manchmal auch Interna erst durch die Presse.

Pro

Durch den Abgang einiger GL-Mitglieder in den letzten 10 Jahren wurden Beamte durch Ökonomen ersetzt, der politische Verwaltungs-Filz lichtet sich, Wirtschaftlichkeit erhält zunehmend Bedeutung.

Contra

Das Diktat des ZVV (Zürcher Verkehrsverbund) sowohl wirtschaftlich wie fachlich behindert zu sehr die mögliche Entwicklung und Ausrichtung.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmassnahmen wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Verkehrsbetriebe der Stadt Zürich
  • Stadt
    Zürich
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    IT