Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

OneTwoSocial
Bewertung

Leider nicht immer so schön

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Team, den Zusammenhalt, die Möglichkeiten, etwas zu lernen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehalt, interne Prozesse, aktuelle Kommunikation, teilweise fehlende Professionalität

Verbesserungsvorschläge

Offenere Kommunikation intern, mehr Professionalität intern (vor allem HR Prozesse), etwas mehr auf Fairness achten

Arbeitsatmosphäre

Leider nicht immer vertrauensvoll. Dinge, die man nebenher beim Small Talk erwähnt, wurden zum Teil aufgeschnappt, fehlinterpretiert und am Ende übertrieben verzogen gegen einen ausgelegt.

Kommunikation

Es gibt zwar regelmäßige Meetings, auch im großen Team, in denen News und Updates kommuniziert werden, allerdings wird man hier des Öfteren vor vollendete Tatsachen gestellt. Man versucht, offen zu kommunizieren, das gelingt leider nicht immer. Zwischen dem, was gesagt wird und dem, was gemacht wird, herrscht manchmal große Diskrepanz.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen stehen alle füreinander ein und unterstützen sich gegenseitig extrem. Vor allem in Zeiten, in denen der Workload mal mehr ist, hilft man sich wirklich sehr.

Work-Life-Balance

Es wird darauf geachtet, dass pünktlich Schluss gemacht werden kann. Natürlich gibt es immer Zeiten, in denen mehr ansteht, v.a. zum Weihnachtsgeschäft kann es mal zu +45h pro Woche kommen. Es gibt leider keinen Ausgleich dafür.

Vorgesetztenverhalten

Von Abteilung zu Abteilung sehr unterschiedlich.

Interessante Aufgaben

Arbeitsbelastung ist auf das Jahr gesehen nicht gleichmäßig verteilt (Sommerloch vs. Vorweihnachtsgeschäft). Bei längerer Betreuung eines Kunden, können Aufgaben auch mal repetitiv sein. Das liegt aber in der Natur der Sache, weniger an der Agentur selbst.

Gleichberechtigung

Es gibt deutlich mehr Männer als Frauen in Managementpositionen. Insgesamt arbeiten aber mehr Frauen als Männer in der Agentur. Aufstiegschancen sehe ich eher schwierig, stellen werden meist extern nachbesetzt.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt nicht wirklich "ältere" Kollegen, da das gesamte Team sehr jung ist. Man versucht viel, neue Leute zu gewinnen, vergisst darüber aber manchmal die aktuellen Mitarbeiter (die vielleicht schon länger da sind).

Arbeitsbedingungen

Man ist sehr ungleich ausgestattet. Es gibt entweder die neuesten MacBooks und iPhones oder deutlich ältere Geräte, die ihren Dienst zwar noch tun, im Vergleich aber natürlich schlechter performen und so ihre Macken haben.
In den Büros wird es im Sommer extrem warm. Da helfen bei einer Hitzewelle leider auch keine Ventilatoren mehr. 95% der Arbeitsplätze sind mit Stehtischen ausgestattet, das erleichtert die Office Tage sehr.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird über interne Gruppen versucht, ein Nachhaltigkeits- und Umweltempfinden zu wecken. Getroffene Maßnahmen (z.B. Mülltrennung, Bäume pflanzen, Plastikreduktion) werden aber nicht vom gesamten Team getragen oder in Frage gestellt. Daher verlaufen viele Ideen im Sande und bringen im Endeffekt nichts.

Gehalt/Sozialleistungen

In der Firma arbeiten viele, sehr schlaue und studierte Köpfe (Diplom, Staatsexamen, etc.). Leider spiegelt sich das nicht im Gehalt wieder. Gehaltserhöhungen sind hart erkämpft und meist an diffuse "Zielvereinbarungen" geknüpft. Es wird zudem sehr intransparent und inkonsistent über das Gehalt gesprochen. Was manchen Leuten zugesagt wird, wird anderen verwehrt, mit der Begründung, dass niemand das bekäme.

Image

Das Image der Firma nach außen ist sicherlich gut und man kann dort viel lernen. Intern herrscht zuweilen etwas Unzufriedenheit, der man zwar mit einem offenen Ohr begegnet, leider ändert sich deshalb nicht zwingend etwas.

Karriere/Weiterbildung

Kriterien für den beruflichen Aufstieg sind nicht einheitlich definiert, jeder Abteilungsleiter sieht das sehr unterschiedlich und legt Aufstiegschancen und -kriterien sehr subjektiv fest.

Arbeitgeber-Kommentar

Tobias JoachimHead of HR

Liebe*r Ex-Kollge*in,

vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast uns eine Bewertung zu hinterlassen. Wir freuen uns besonders über deine positiven Erfahrungen, die du mit deinen Kollegen gemacht hast.
Deine Kritikpunkte werden wir nutzen, um in bestimmten Prozessen besser auf die Mitarbeiterwünsche einzugehen.

Liebe Grüße
HR Team