OneTwoSocial als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Kollegialität und Leidenschaft für den gelungenen Einstieg in die Kommunikationsbranche

4,0
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Design / Gestaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- das OneTwoTeam
- Kommunikation auf Augenhöhe
- kreative Ideen und Verantwortungsbewusstsein werden gefördert
-3x pro Woche frisch gekochtes Essen

Arbeitsatmosphäre

Die positive Arbeitsatmosphäre wird vor allem von dem fröhlichen und kollegialen Team getragen. Arbeitnehmer werden von den Chefs auf Augenhöhe begegnet und auch häufiges und konstruktives Feedback und Lob stehen an der Tagesordnung. Lediglich an Zeitpunkten hoher Auslastung kann es im Großraumbüro etwas laut und hektisch werden.

Kommunikation

Die Agentur und die Mitarbeiter sind sehr offen für Kommunikation. Wöchentliche Meetings mit dem gesamten Team sorgen dafür, dass alle abteilungsübergreifend top informiert über das aktuelle Geschehen sind. Auch durch monatliche Feedbackgespräche mit dem Vorgesetzten fühlt man sich als Mitarbeiter ernst genommen und verstanden. Außerdem gibt es ein Buddy-Sytem, sodass man bei Fragen bei der alltäglichen Arbeit sofort weiß, an wen man sich richten kann.

Kollegenzusammenhalt

Die meisten Kollegen treffen sich auch außerhalb der Arbeitszeiten und bezeichnen sich eher als Freunde. Als Frischling wird man sofort in das Team mit aufgenommen und lernt seine Kollegen durch regelmäßige Teamevents besser kennen. Allgemein ist das OneTwoTeam das, was OneTwoSocial so besonders macht. Teamwork steht nun mal an erster Stelle.

Work-Life-Balance

In Theorie kann man als Praktikant auch mal früher nach Hause gehen oder jederzeit Urlaub nehmen. Das ist in der Praxis aber schwierig durchzuführen, da man als Praktikant genauso viel Verantwortung und Arbeitsaufwand hat wie die anderen Mitarbeiter. Ist die Arbeit aber erledigt, und kein anderer Teamkollege krank/im Urlaub, dann klappt es mit dem frei nehmen aber relativ unkompliziert. Ein paar Überstunden kommen vor, aber weniger, als bei vielen Kommuniktationsagenturen üblich ist.

Interessante Aufgaben

Durch den Social-Media Schwerpunkt der Agentur sind viele Aufgaben von Woche zu Woche ähnlich, aber durch die Vielfältigkeit der Kunden bleibt die Arbeit abwechslungsreich und spannend. Die Aufgaben werden entsprechend der Stärken der einzelnen Designer vergeben, aber wenn man etwas neues ausprobieren möchte, dann wird auf Nachfrage versucht, dies bestmöglich umzusetzen.

Arbeitsbedingungen

Im Großraumbüro wird der Lärmpegel schnell hoch und die Konzentration wird erschwert. Dem wurde teilweise entgegen gewirkt, in dem man Workboxen installiert hat. Die Technik ist für die alltägliche Aufgaben zufriedenstellend. Sollte etwas benötigt werden, so kann das auf Nachfrage auch bestellt werden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Als ich bei OneTwoSocial angefangen habe, wurde auf Umwelt wenig geachtet. Dieses Problem wurde aber erkannt und Änderungen sind auf dem Vormarsch.

Gehalt/Sozialleistungen

Der Gehalt eines Praktikanten ist - dem Durchschnitt entsprechend - so hoch wie bei einer geringfügigen Beschäftigung. Dagegen entspricht der Arbeitsaufwand bzw. die Verantwortung für eigene Projekte schnell denen eines regulären Mitarbeiters.
Auch wenn das Praktikantengehalt vielleicht nicht der geleisteten Arbeit entspricht, so bieten sich einem andere Vorteile. Das von einer Köchin frisch gekochte Mittagessen wird vom Arbeitgeber bezuschusst, genauso wie monatliche Massage-Sessions. Kostenlose Yoga-Kurse gibt es für Mitarbeiter einmal die Woche.


Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Image

Karriere/Weiterbildung