Navigation überspringen?
  

Aachener Grundvermögen Kapitalverwaltungsgesellschaft mbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Immobilien
Subnavigation überspringen?
Aachener Grundvermögen Kapitalverwaltungsgesellschaft mbHAachener Grundvermögen Kapitalverwaltungsgesellschaft mbHAachener Grundvermögen Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH

Bewertungsdurchschnitte

  • 6 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    16.666666666667%
    Gut (4)
    66.666666666667%
    Befriedigend (1)
    16.666666666667%
    Genügend (0)
    0%
    3,40
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    50%
    Genügend (0)
    0%
    3,89
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Firmenübersicht

Wir, die AACHENER GRUNDVERMÖGEN Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH wurden im Jahre 1973 unter Beteiligung kirchlicher Stellen gegründet, um zunächst ausschließlich institutionellen Anlegern der katholischen Kirche in Deutschland eine Alternative zum eigenen Immobilienerwerb zu bieten. Seit über 40 Jahren verfolgen wir eine konservative, langfristige, auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Anlagestrategie und sind Spezialisten für erstklassige Einzelhandelsimmobilien. Bei dem qualitativen Investmentansatz steht die langfristige Qualität unserer einzelnen Immobilien im Vordergrund.

 

Neue Features!

Aus dem Gehalt wird allzu gern ein Geheimnis gemacht. Gemeinsam mit dir und Millionen anderen kununu Usern können wir für notwendige Gehaltstransparenz sorgen. So findest du den Arbeitgeber, der wirklich zu dir und deinen Vorstellungen passt.

Teile dein Gehalt

Kennzahlen

Mitarbeiter

ca. 135 Mitarbeiter

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Seit vielen Jahren bieten wir maßgeschneiderte Anlagemöglichkeiten auch außerhalb des Anlegerkreises der Katholischen Kirche an und wenden uns an bürgerliche Stiftungen und institutionelle Anleger. Als spezialisierte Fondsgesellschaft haben wir den Auftrag, das uns anvertraute Vermögen nach den Grundsätzen und Interessen unserer Anleger zu verwalten und zu mehren.

Neben unseren beiden Publikums-Fonds, dem Aachener Grund-Fonds Nr. 1 und dem Aachener Spar- und Stiftungs-Fonds, verwalten wir noch 14 Immobilien-Spezial-Fonds. Hierzu zählen unter anderem der A.B. Saniga-Fonds, der auf den Erwerb und die Verwaltung von Altenpflegeheimen in Deutschland orientiert ist und mehrere Wohnimmobilien-Fonds, die seit 2011 in Neubauprojekte in gehobener Lage in Deutschland investieren.


Perspektiven für die Zukunft

Städtische Urbanität wertgebunden kultivieren

Die Investitionsstrategie der AACHENER GRUNDVERMÖGEN ist in besonderer Weise von Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit geprägt. Dies nicht nur, weil wir uns als sehr langfristiger Investor verstehen, sondern auch, weil wir durch unsere Investitionen die über Jahrhunderte gewachsene Urbanität von Innenstädten mit ihrer Aufenthaltsqualität für die Menschen begleiten. Gut funktionierende Innenstädte verbinden ein ansprechendes heimat- und identitätsstiftendes Erscheinungsbild mit einer gewachsenen Verbindung von Wohnen, Begegnen, Arbeiten, Bildung erfahren, Freizeit gestalten, Kultur erleben, Einkaufen, Gastronomie genießen und Religion ausüben. Diese Innenstädte wollen wir stärken. Nicht nur – aber auch – im Zusammenhang mit erforderlichen Revitalisierungen und Projektentwicklungen, die das Ziel verfolgen, die Immobilien der Zeit anzupassen. Gerade die Mischung von Einzelhandel mit Wohnen und Büro in unseren Immobilien, sowie gastronomische und kulturelle Nutzungen sind von uns gewollt.

Für die urbane Stadt gilt: Was über Jahrhunderte entstanden ist, hat die Chance, Jahrhunderte zu bestehen. Pflege des Kulturraumes in seiner gewachsenen Gestalt bedeutet zugleich auch einen schonenden Umgang mit der natürlichen Umgebung. Das Wirtschaften ist darauf angelegt, dauerhaft eine tragfähige Grundlage für Leben und Wohlstand zu bieten.

Demgegenüber sind beispielsweise Shopping-Center auf der grünen Wiese mit ihrem überflüssigen Flächenverbrauch, ihrer Gleichgültigkeit gegenüber der von den Bürgern geschaffenen Innenstadt sowie die durch ihre dezentrale Lage ausgelösten Individualverkehrsströme unsere Sache nicht. In vielen Shopping-Centern wird der Mensch nicht in seiner Ganzheitlichkeit angesprochen, sondern auf seine Funktion als Konsument reduziert. Das kann nicht nachhaltig sein.

Innerstädtische Einzelhandelsimmobilie heißt für uns: Mischung statt Funktionstrennung, volle Straßen, hohe Kontaktfrequenz der Menschen untereinander, leichte Erreichbarkeit von Museen, Kirchen und Kinos, Aufenthaltsqualität und gastronomisches Angebot, Quartierscharakter, Mischung von Weltstadtatmosphäre und Kleinklima, Konservierung von identitätsstiftenden Altbauten und sinnprägende Architektur. Kurz: die Innenstadt als erlebter öffentlicher Raum. Urbanität ist eine wichtige Quelle sozialen Reichtums.


Benefits

Essenszulage

Betriebsarzt

Mitarbeiterevents

Vermögenswirksame Leistungen

Gute Verkehrsanbindung, Citylage

Kinderbetreuung durch Kooperation mit Fröbel

Standort

Für Bewerber

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Unsere nachhaltige Anlagestrategie macht uns zu einem beständigen Arbeitgeber, der zugleich dynamisch nach vorne blickt.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Unsere Unternehmenskultur ist in besonderer Weise geprägt von Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit und legt großen Wert auf gesellschaftliche Verantwortung. Um dieser Verantwortung gerecht zu werden, unterstützen wir die Kolleginnen und Kollegen, sich stets weiterzuentwickeln, Ihr Fachwissen auszubauen und sich mit Ihren Ideen und Vorschläge einzubringen. Uns ist bewusst, dass wir unsere Ziele nur erreichen können, wenn alle am selben Strang ziehen und sich für die Ziele des Unternehmens begeistern können. Dabei spielt Kommunikation eine wichtige Rolle. Wir fördern eine offene und wertschätzende Kommunikation. Führungskräfte und Kollegen begegnen einander respektvoll und auf Augenhöhe. Der Umgang unter den Kollegen lebt vom Teamgeist und Zusammenhalt. Gemeinsam arbeiten wir zielgerichtet an verschiedenen Aufgabenfeldern mit viel Eigenverantwortung. Dabei ist auch das Arbeitsumfeld entscheidend. Wir bieten den Kolleginnen und Kollegen ergonomische Arbeitsplätze mit moderner technischer Ausstattung sowie arbeitsplatzübergreifende Rückzugs- und Austauschmöglichkeiten. Wir sind familienfreundlich und unterstützen junge Familien bei der Kinderbetreuung durch unsere Kooperation mit Fröbel. Der Wiedereinstieg der Mütter wird gerne unterstützt, ebenso die Elternzeit bei Vätern.


Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Bei uns zählt Ihre Motivation und Persönlichkeit. Wir suchen nach Menschen, die wissbegierig und einfallsreich sind, die Ideen einbringen, keine Angst vor Innovationen haben und Herausforderungen angehen wollen. Kurzum, Menschen die Freude daran haben, mit uns gemeinsam den Weg in die digitale Welt zu gehen.

Unser Rat an Bewerber

Achten Sie auf Ihr Können, Ihre Erwartungen und inwiefern die Stelle bzw. Aufgabe zu Ihnen und Ihren Vorstellungen passt.

Bevorzugte Bewerbungsform

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie per E-Mail an Bewerbung@aachener-grund.de

Auf unserer Homepage https://www.aachener-grund.de/unternehmen/karriere/ finden Sie unsere offenen Stellen.

Auswahlverfahren

Nach Sichtung Ihrer Unterlagen erfolgt eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch, gemeinsam mit dem jeweiligen Fachbereich und der Personalabteilung. In diesem persönlichen Gespräch können alle offenen Fragen rund um die ausgeschriebene Position besprochen werden.

Aachener Grundvermögen Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,40 Mitarbeiter
3,89 Bewerber
0,00 Azubis
  • 04.Nov. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Abteilungsabhängig, es steht und fällt mit dem Abteilungsleiter. Leider "mischen" Abteilungsleiter*innen oft intern im Team mit, haben Lieblinge, welche defintiv bevorzugt werden oder lassen sich von Mitarbeiter*innen leicht manipulieren. Das trägt zur negativen Stimmung des Teams bei.

Der Team-Gedanke wird durch Misstrauen und ständige Absicherung untereinander stark beschädigt.

Vorgesetztenverhalten

Stark vom Vorgesetzten abhängig. In manchen Abteilungen sehr fair, offen und wertschätzend.

In anderen Abteilungen wird diese Position genutzt, um Macht auszuüben. Auch die stellvertretenden Abteilungsleiter*innen schrecken hiervor nicht zurück. Ein Behandeln von "oben herab" und mit der Message "Ständig machst Du Fehler" ist leider keine Seltenheit.

Kollegenzusammenhalt

Ebenfalls abteilungsabhängig. In Teams wo der/die Abteilungsleiter*in sich um sein Team bemüht und hinter seinen Mitarbeiter*innen steht, ist der Kollegenzusammenhalt sehr groß!

In anderen Teams, in denen die Abteilungsleitung Mitarbeiter*innen bevorzugt, teilweise gegeneinander ausspielt, nicht.

Interessante Aufgaben

Innerhalb der eigenen Abteilung bleibt es doch meist bei den alltäglichen Aufgaben.

Wenn man aber möchte und sich auch für die anderen, innovativen Projekte der Aachner interessiert, kann man durchaus Projekte begleiten und mit daran arbeiten. Hier sollte man aktiv auf die Projektleiter zugehen.

Kommunikation

Sehr schlecht. Ankündigungen erfolgen meist dann, wenn es das ganze Unternehmen schon weiß. Sind Entscheidungen getroffen worden, z.B. Umstrukturierungen, kann es durchaus passieren, dass der betroffene Mitarbeiter erst am selben Tag der Umsetzung davon erfährt; und das leider z.B. durch Verlegung des Arbeitsplatzes.

Karriere / Weiterbildung

Fort-/Weiterbildungen sind gern gesehen und auch erwünscht.

Gehalt / Sozialleistungen

Gutes Gehalt und 30 Tage Urlaub! Ein 13. Gehalt und ein Bonus werden gezahlt. Der Bonus richtet sich auch nach der Eigentmotivation und Leistung desjenigen Mitarbeiters. Die Entscheidung liegt hier beim Vorgesetzten (auch wenn dies öfters anders kommuniziert wird). Vermögenswirksame Leistungen werden ebenfalls gezahlt.

Arbeitsbedingungen

Die Räumlichkeiten sind hell und freundlich. Es wird dafür Sorge getragen, Hard- und Software in funktionsfähigem Zustand zu halten, funktioniert etwas nicht, wird Abhilfe geschaffen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Defintiv steigerbar! Der kirchliche Hintergrund versagt leider komplett im Umgang mit Kunden/Mietern, da wo Hilfe nötig ist und man sie als Vermieter leisten könnte, wird weggeschaut und stur nach Handbuch gearbeitet.

Dagegen werden Kunden, welche in Bezug zum kirchlichen Hintergrund stehen, mehr als bevorzugt und fast schon devot behandelt.

Die Verhältnismäßigkeit stimmt hier überhaupt nicht.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten sind sehr starr und nur selten wird davon abgewichen, Home-Office ist undenkbar. Für Mütter ist es schwierig, die Arbeitszeit an die private Organisation anzupassen.

Die 37-Stunden-Woche ist Luxus und wird i.d.R. auch durch die Vorgesetzten gelebt. Urlaub kann im Prinzip jederzeit und auch kurzfristig genommen werden.

Image

Das Image nach außen hin ist nach wie vor seriös und professionell, die Aachener Grund hat in der Branche - zu recht - einen guten Ruf!

Intern bröckelt die Fassade.

Verbesserungsvorschläge

  • Strukuren sollten gelockert und verändert werden, hier sollte nicht an der Begründung "Das haben wir schon immer so gemacht" festgehalten werden. Durch diese starren Vorgaben, werden gute Mitarbeiter*innen demotiviert. Die Schaffung von einfacheren (digitalen) Prozessen sollte nicht durch neue, starre Vorgaben wieder zunichte gemacht werden. Arbeitszeiten sollten der heutigen Zeit angepasst werden. Personelle "Schwachstellen" in einzelnen Führungsbereichen sollten endlich angegangen werden, damit sich die Gesamtstimmung hebt, die Arbeitsatmosphäre besser wird und sich Teams wieder entwickeln können (Stichwort: Sand im Getriebe).

Pro

das immobilienwirtschaftliche Know-how - hohe Wissensvermittlung; gute Bezahlung; 37-Stunden-Woche

Contra

behördenähnliche Struktur; Bevorzugung einzelner Mitarbeiter*innern bzw. ganzer Teams, welche nahe der Geschäftführerebene sind

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Aachener Grundvermögen Kapitalverwaltungsgesellschaft mit beschränkter Haftung
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 28.Juni 2019
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Jedes Jahr ein kleines Bonus geben.

Pro

Er bietet berufliche Sicherheit.

Contra

Man ist nicht immer genug bezahlt.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00
  • Firma
    Aachener Grundvermögen Kapitalverwaltungsgesellschaft mit beschränkter Haftung
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 25.Jan. 2019 (Geändert am 26.Jan. 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

insgesamt noch okay, sicher bereichs- und abteilungsabhängig. Lob ist ein seltenes Gut, eher misstrauisches und kontrollgeprägtes Miteinander (sich absichern)

Vorgesetztenverhalten

personenabhängig, wenige aber deutliche Hierarchiestufen, konservatives Organigramm. Mitarbeiter-Einbeziehung ist eher gering, hängt aber auch von Eigeninitiative ab. Wenn man will, wird man auch gehört

Kollegenzusammenhalt

insgesamt okay, eher bereichs- und abteilungsabhängig. Die Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen verbessert sich aber

Interessante Aufgaben

grundsätzlich abteilungs- und positionsabhängig. Die Gesamt-Arbeitsbelastung ist aber recht ungleichmäßig aufgeteilt. Auch hier hilft Eigeninitiative. Wer will, wird gefordert und gefördert. Wer nicht will, nicht

Kommunikation

eher schwach. Entscheidungswege sind zwar recht kurz, aber der interne Informationsfluss und der Zugang zu Informationen, die Offenheit untereinander und gegenüber den Mitarbeitern, ist unterdurchschnittlich. Daher regieren Flurfunk und Gerüchteküchen (leider)

Gleichberechtigung

Das Verhältnis Frauen/Männer ist recht ausgewogen. Frauen in Führungspositionen gibt es auch. Wiedereinstieg von Müttern ist kein Problem, sondern normaler Alltag

Umgang mit älteren Kollegen

Die Firma verjüngt sich kontinuierlich, was auch wichtig ist. Trotzdem gibt es auch viele ältere Menschen im Unternehmen, die wertgeschätzt werden

Karriere / Weiterbildung

durchschnittlich. reine Karrieremenschen sind hier eher fehl am Platz. Weiterbildungen werden geboten und sind keine Ausnahme. Und wieder zählt: Eigeninitiative

Gehalt / Sozialleistungen

insgesamt überdurchschnittlich. es gibt sicher keine Spitzengehälter, aber gute Bezahlung. Ein 13.Gehalt ist noch selbstverständlich

Arbeitsbedingungen

recht moderne Büros, gute Hardware-Ausstattung, relativ viel Platz und Licht am Arbeitsplatz. Gute Lage der Firma, Nähe Rheinufer, schön für Mittagspausen

Umwelt- / Sozialbewusstsein

eher schwach mit Luft nach oben, insbesondere vor dem kirchlichen Hintergrund des Unternehmens. Da könnte viel mehr passieren. Was zählt, ist primär Rendite

Work-Life-Balance

angenehme 37 Stunden Woche, 30 Tage Jahresurlaub, leider keine flexiblen Arbeitszeiten, hier ist Modernisierung dringend geboten

Image

der Branchenruf ist gut und seriös, das Image etwas angestaubt, auch wenn es Bestrebungen zur Modernisierung gibt. Selbsteinschätzung und Wirklichkeit sind nicht deckungsgleich (das ist aber in vielen Unternehmen nicht anders)

Verbesserungsvorschläge

  • viele externe und zu viele interne Vorgaben und Regeln bremsen viele gute Mitarbeiter/innen aus. Modernisierung und Digitalisierung sind gut, dürfen aber nicht dazu führen, dass alte Bürokratie durch Neue ersetzt wird. Mehr Informationszugang und mehr Vertrauen in die Belegschaft können viel bewegen und für die Zukunft entscheidend sein
Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Aachener Grundvermögen Kapitalverwaltungsgesellschaft mit beschränkter Haftung
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Bewertungsdurchschnitte

  • 6 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    16.666666666667%
    Gut (4)
    66.666666666667%
    Befriedigend (1)
    16.666666666667%
    Genügend (0)
    0%
    3,40
  • 2 Bewerber sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    50%
    Genügend (0)
    0%
    3,89
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Aachener Grundvermögen Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
3,52
8 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Immobilien)
3,35
37.590 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.835.000 Bewertungen