Workplace insights that matter.

Login
accantec group Logo

accantec 
group
Bewertung

Weder Himmel noch Hölle.

3,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2018 bei accantec consulting AG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Offene Kultur, hilfsbereite Kollegen, tolle Teambuilding-Veranstaltungen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manchmal mangelnde Kritikfähigkeit. Beispielsweise wurden schlechtere Bewertungen bei kununu schon entfernt auf Veranlassung der Firma.

Verbesserungsvorschläge

Gehaltsmodell anpassen, zu Fortbildungen ermutigen.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre hängt als Berater natürlich oft nicht nur vom eigenen Unternehmen ab, sondern auch vom Kunden. Trotzdem war die Atmosphäre in den allermeisten Fällen wertschätzend und kooperativ.

Kommunikation

Es gibt monatliche Newsletter, die schon recht informativ sind.
Leider werden viele Infos aber auch erstmal nur im Führungskreis besprochen, sodass man manchmal erst Monate später von wichtigen Entscheidungen oder Strategien erfährt.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist überwiegend gut. In jedem Unternehmen wird es Menschen geben, mit denen es persönlich nicht so passt.

Work-Life-Balance

Für eine Beratung eine gute Work-Life-Balance.
Wobei das Gehalt auch zu großen Teilen von den abgerechneten Stunden beim Kunden abhängt. Das heißt, wer viel arbeitet verdient auch mehr. So liegt die Selbstausbeutung oft an den Angestellten selbst. Gezwungen wird man zu nichts.

Vorgesetztenverhalten

Ich hätte vor meiner Kündigung vier Sterne vergeben.
Wegen vereinzelter Reaktionen nach meiner Kündigung muss ich einen Stern abziehen.
Einen weiteren Stern ziehe ich ab, weil die Vorgesetzten keine wirklichen persönlichen Ziele vorgeben. Obwohl ich fairerweise erwähne, dass das wohl geändert werden soll.

Interessante Aufgaben

Es handelt sich vorwiegend um eine BI-Beratung. Im Prinzip bedeutet das immer Daten von A nach B bringen und sie zwischendurch bereinigen/manipulieren. Will man etwas anderes machen ist zwar oft der Wille da, dies zu ermöglichen. Meiner Erfahrung nach aber mit ernüchternden Resultaten.

Gleichberechtigung

Ich habe nie erlebt, dass jemand aufgrund von Geschlecht, Alter etc. anders behandelt wurde.

Umgang mit älteren Kollegen

Dasselbe wie bei Gleichberechtigung.

Arbeitsbedingungen

Auch etwas, worauf weniger die eigene Firma als vielmehr der Kunde Einfluss hat.

Man hat einen Dienstlaptop, aber kein Diensthandy. Man muss das eigene Gerät beruflich nutzen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt weder große Programme zum Umweltschutz noch soziale oder pro-bono Projekte. Dafür ist die Firma wohl auch zu klein.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist insgesamt ok. Für eine Beratung vielleicht etwas niedrig, aber man arbeitet sich auch nicht kaputt wenn man nicht will. Ein Kritikpunkt ist der hohe Variable Anteil. Der wird damit begründet, der Angestellte müsse unternehmerisches Risiko tragen. Der Meinung bin ich nicht.

Image

Die Firma ist weitgehend unbekannt, aber bei Kunden oft gern gesehen.

Karriere/Weiterbildung

Man kann Fortbildungen machen, wenn man danach fragt. Diese werden aber nicht als fakturierbare Zeit gewertet und tragen somit nicht zum variablen Gehaltsanteil bei. Keine wirkliche Ermutigung zu Fortbildungen also.
Durch fehlende Hierarchiestufen hatte man auch karrieretechnisch nichts vor Augen. Aber ich habe mitbekommen, dass auch daran gearbeitet wird.

Arbeitgeber-Kommentar

Kerstin Pöpplau und Mirjam HartmannHR & Marketing

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, uns so ausführlich und differenziert zu bewerten. Auf eine Kündigung versuchen wir immer fair und angemessen zu reagieren, aber es bleibt eine Trennung, die stets von beiden Seiten subjektiv betrachtet wird. Wie Du in der Bewertung richtig schreibst, haben wir bereits im ersten Quartal 2019 unsere neue Karriereplanung mit Karrierestufen und entsprechenden Zielen sowie damit einhergehendem Gehaltsmodell eingeführt. Dazu gehört auch die Entwicklung eines entsprechenden Fortbildungsplans, um die einzelnen Anforderungen erfüllen zu können.

Nur Daten von A nach B zu schieben, trifft die Beschreibung der Aufgaben in unseren Projekten aus unserer Sicht nicht. Wir verantworten in der Regel große BI-Projekte bei Deutschlands TOP500 mit vielschichtigen Aufgaben rund um Daten. Im Zuge unserer Wachstumsstrategie haben wir zwischenzeitlich weitere spannende Themen aufgreifen und bei Kunden platzieren können.

Als Beratungsunternehmen stehen wir stets vor der Herausforderung die Mitarbeiterinteressen mit den Anforderungen des Projektes, der Zusammensetzung des Teams intern und vor Ort beim Kunden sowie fachliche und geographische Aspekte in Einklang zu bringen. Hierbei versuchen wir immer, die Mitarbeiterinteressen so gut wie möglich zu berücksichtigen.

Wir wünschen Dir auf Deinem weiteren Karriereweg viel Erfolg und alles Gute.