Adecco Personaldienstleistungen GmbH als Arbeitgeber

Adecco Personaldienstleistungen GmbH

31 von 903 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Auszubildende/r

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 69%
Score-Details

31 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

11 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 5 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Team


5,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Adecco Personalienstleistungen in Hanau absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeitsatmosphäre, das Team, der Umgang mit Menschen


Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Karrierechancen

Arbeitsatmosphäre

Ausbildungsvergütung

Arbeitszeiten


Arbeitgeber-Kommentar

Meike BauschExecutive Assistant

Liebe(r) Bewerter(in),

vielen Dank für diese TOP Bewertung und viel Spaß noch bei der Ausbildung.

Herzliche Grüße

Ausbildung als Personaldienstleistungskauffrau


5,0
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Adecco Personaldienstleistungen in Düsseldorf abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten sowie die Schulungen während der Ausbildung.

Aufgaben/Tätigkeiten

Während der Ausbildung dürfen die Azubis schon sehr viel selbst übernehmen bspw. Vorstellungsgespräche führen.

Karrierechancen

Eine Übernahme nach der Ausbildung wird fast immer gewünscht/gewährleistet.

Ausbildungsvergütung

Im Vergleich zu anderen Personaldienstleistungsfirmen sehr gut, es wird ein 13 tes Gehalt gezahlt welches als Urlaubs- und Weihnachtsgeld fungiert.


Die Ausbilder

Spaßfaktor

Variation

Respekt

Arbeitsatmosphäre

Arbeitszeiten


Arbeitgeber-Kommentar

Meike BauschExecutive Assistant

Liebe Autorin, lieber Autor,

danke für Ihr positives Feedback und herzlichen Glückwunsch zur abgeschlossenen Ausbildung.

Viele Grüße

Drei Chefs innerhalb eines Ausbildungszeitraums von 1,5 Jahren.


3,6
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Administration / Verwaltung bei adecco in Eisenach abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt kam immer pünktlich. Es gab das 13. Monatsgehalt als Weihnachtsgeld. Es gab zahlreiche Schulungsmöglichkeiten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Öfter Wechsel in der Führungsebene. Führungskräfte ohne Führungsqualitäten.

Verbesserungsvorschläge

Adecco braucht bessere und besser Qualifizierte Führungskräfte.


Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Karrierechancen

Arbeitsatmosphäre

Ausbildungsvergütung

Arbeitszeiten


Arbeitgeber-Kommentar

Meike BauschExecutive Assistant

Liebe Autorin, lieber Autor,

vielen Dank für Ihre Bewertung und herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung.

Beste Grüße

Leider absolut nicht zu empfehlen!


1,6
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat 2018 eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Adecco in Deutschland abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Regelmäßige Azubi-Schulungen, gute Vorbereitung auf Zwischen- und Abschlussprüfungen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Niederlassungen bzw. Ausbilder werden in deren Umgang mit Auszubildenden nicht überwacht. Jede Niederlassung kann "machen was sie will".
Viel Neid, Missgunst und schlechte Stimmung. Leider als Ausbildungsbetrieb absolut ungeeignet.

Verbesserungsvorschläge

Ausbilder und deren Niederlassung besser überprüfen bevor junge Menschen dort ausgebildet werden. Generell sicher ein tolles Unternehmen, die Niederlassung leider gar nicht.

Die Ausbilder

Der Ausbilder war kein Ausbilder. Es gab keine Betreuung, keine Gespräche, kein Feedback, kein Interesse und auch keine Förderung durch diesen. Wenn ich Probleme hatte hat es niemanden interessiert.

Spaßfaktor

Das Team kämpft gegeneinander, wenig bis keine Harmonie im Team. Aufgaben waren immer die selben, die die keiner machen wollte. Dadurch hat die Ausbildung sehr wenig Spaß gemacht und ich bin nicht gerne hingegangen. Berufsschule war top.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die lästigen Aufgaben, die sonst keiner machen will, werden von dem Auszubildenden übernommen. Überstunden gab es keine, sodass es genug Zeit zum lernen gab. Auslandspraktikum wird ermöglicht.

Variation

Wenig Abwechslung, immer die selben Tagesabläufe und Aufgaben.

Respekt

Wenig bis kein Respekt im Team, unfreundlicher Umgang mit Kollegen. Es wird auch sehr gerne hinter dem Rücken geredet.

Karrierechancen

Generell ist eine Übernahme möglich. Aufstiegschancen gibt es nicht.

Arbeitsatmosphäre

Arbeitsatmosphäre sehr schlecht in der Niederlassung, die Kollegen benutzen den Auszubildenden eher als "günstige Arbeitskraft". Es gab keine anderen Auszubildenden in der Niederlassung. Es gibt einige Schulungen für alle Azubis, die waren immer toll! Ansonsten keine gemeinsamen Aktivitäten.

Ausbildungsvergütung

Gehalt wird pünktlich gezahlt. Es gibt Weihnachtsgeld auch für Azubis.

Arbeitszeiten

Arbeitszeiten von Punkt 8 Uhr bis Punkt 17 Uhr. Wer eine Minute zu spät kommt oder mal 1 Minute früher gehen muss wird doof angeguckt. Flexibel ist anders. Keine Überstunden und keine Wochenendarbeit.


Betriebsübergang von Service- auf Adecco Personaldienstleistungen. Ausbildung bei Adecco nicht zu empfehlen!


2,9
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Adecco Personaldienstleistungen GmbH in Deutschland gemacht.

Die Ausbilder

Nach dem Übergang von Service auf Adecco hatte ich keinen Ausbilder mehr. Mir konnte auch keiner sagen, wer mein Ausbilder ist, nachdem ich oft genug gefragt habe.

Spaßfaktor

Bei Service hatte ich immer was zu tun. Nach dem Übergang dagegen nichts mehr. Deswegen bin ich nicht mehr gerne zur Arbeit gegangen. Die Zeit ging nicht vorbei.
Meine Arbeitskollegen waren aber immer noch nett zu mir und war immer lustig.

Aufgaben/Tätigkeiten

Ich hatte den ganzen Tag gar nichts zu tun und habe dem entsprechend nur rumgesessen. Zwischendurch habe ich vielleicht etwas eingescannt und per E-Mail verschickt. Außerdem bin ich morgens zur Post gefahren und habe diese anschließend bearbeitet. Nachmittags habe ich die Ausgangspost wieder weggebracht.

Variation

Ich habe nichts gelernt, in den 3 Monaten, in den ich bei Adecco gearbeitet habe. Das was ich gemacht habe, war immer das selbe.

Respekt

Ich wurde immer respektiert und meine Kollegen waren immer freundlich zu mir.

Karrierechancen

Keine Karrierechance, da ich sowieso nichts gelernt habe.

Arbeitsatmosphäre

Ich war die einzige Auszubildende im Betrieb, wurde aber trotzdem immer ernst genommen.

Ausbildungsvergütung

Das Geld habe ich nach wie vor pünktlich überwiesen bekommen mit der gleichen Summe wie bei Service Personaldienstleistungen GmbH.

Arbeitszeiten

Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 17 Uhr. Diese Zeit hat sich nicht geändert bei Adecco.


Azubis = Das günstigste Personal


2,3
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat 2018 eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Adecco Personaldienstleistungen in Düsseldorf abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Es gibt 4 Azubi-Seminare in den 3 Jahren

Verbesserungsvorschläge

- Feedbackgespräche
- Individuelle Förderung
- Kontrolle, was der Ausbilder dem Azubi wirklich beibringt!
- Kontrolle der Lernziele
- Evtl. auch mal Niederlassungswechsel in eine andere Stadt oder ein anderes Land
- Übernahme von Kosten für Bücher oder evtl. sogar der Fahrkosten
- Bonus auch für Azubis, falls diese an einer Vermittlung beteiligt waren

Die Ausbilder

Die Tätigkeit des Ausbilders war es lediglich, mir Aufgaben zuzuteilen. Ausgebildet bzw. Angelernt wurde nicht. Es wurde nur das Nötigste erklärt, damit man die Arbeiten abarbeiten kann, auf die sonst keiner Lust hat. Um den eigenen Lernprozess ging es dabei kein einziges mal.
Feedbackgespräche? Das war für meinen Ausbilder/Gebietsleiter ein Fremdwort. Ich hatte in 3 Jahren Ausbildung nur 1 Feedbackgespräch und das nach meiner Probezeit! Danach mal über Wünsche, Ziele oder die eigene Entwicklung zu sprechen, ist keinem in den Sinn gekommen.
Wenn man mal krank war wurde man am nächsten Tag mal gefragt, was man denn hatte. Wie es einem sonst so geht, hat keinen interessiert.
Der Ausbilder hat einen aber dennoch nett und respektvoll behandelt.

Spaßfaktor

Ich habe mich definitiv für die richtige Ausbildung entschieden, denn die Branche macht mir Spaß. Allerdings wurden einem fast ausschließlich Aufgaben gegeben, auf die sonst keiner Lust hatte z.B. tagelanges Ausdrucken von Dokumenten für die ganze Niederlassung, Ab- und Zusammenheften von Dokumenten, monatelanges Abspeichern von Dateien usw.
Diese oft schreckliche monotone Arbeit hat mich teilweise psychisch richtig belastet, da man zum einen einfach hinschmeißen wollte und zum anderen wusste, was man eigentlich noch lernen sollte für sein späteres Berufsleben und die Prüfung.

Aufgaben/Tätigkeiten

Lernzeit wurde kurz vor der Abschlussprüfung versprochen, allerdings wurde man dann mit so viel Arbeit zugehäuft, dass man dazu fast nicht kam.
Die Aufgaben dienten in der ganzen Ausbildungszeit nie dem eigenen Lernprozess.
Meine Aufgaben durfte ich jedoch eigenständig erledigen und sie mir auch selbstständig einteilen.

Variation

Man blieb die ganze Ausbildungszeit in der selben Niederlassung, nicht mal der Bereich (gewerblich / kaufmännisch) wurde gewechselt, obwohl dies zu Beginn groß angekündigt wurde. Lediglich als in einem der Bereiche mal komplett land-unter war, durfte man für ein paar Tage im anderen Bereich aushelfen. Dass man da dann auch nur die einfachsten Handgriffe tätigen konnte, sollte klar sein.
Zur Info: Beide Bereiche sind im selben Büro, ein Wechsel wäre also mit keinem Aufwand verbunden gewesen.

Respekt

Kollegen waren immer freundlich und man hat sich mit allen gut verstanden. Allerdings hat man dennoch oft gemerkt, dass man hier der Azubi ist, einfach weil man andere Aufgaben erledigt hat als der Rest.
Von vielen habe ich daher aufbauende Worte, Mitgefühl aber auch Mitleid bekommen, da sie gesehen haben, wie unzufrieden ich oft mit den Aufgaben und dem Verlauf der Ausbildung war. Teilweise haben Sie sich sogar vor der Chefin für mich eingesetzt, z.B. dass ich mal mit zu einem Kunden fahren darf.

Karrierechancen

Befristete Übernahme! Eine höhere Position kann man nur erreichen, wenn der Niederlassungsleiter abdankt. Individuelle Förderung gibt es nicht, Kosten für Weiterbildungen oder Fachwirte werden nicht übernommen.

Arbeitsatmosphäre

Extrem hohe Fluktuation! Immer wieder neue Gesichter, weinende Kollegen die man trösten muss, kranke Kollegen die völlig fertig trotzdem kommen oder Kollegen die mal wieder ihre Kündigung androhen.
Gemeinsame Aktivitäten gibt es nicht, kein Teambuilding, keine Ausflüge, kein gemeinsames Essen gehen.
Trotzdem findet in der Niederlassung viel Austausch statt, gegen Kaffeepausen oder längeren Gesprächen zwischen Kollegen sagt keiner was.

Ausbildungsvergütung

Die Vergütung wurde immer pünktlich bezahlt..
Es wird Weihnachtsgeld bezahlt, jedoch kein Urlaubsgeld.
Bonus oder Prämien bekommt man nicht, selbst wenn man selbst für den Erfolg verantwortlich war.
Fahrgeld wird nicht bezahlt und Schulmaterial (z.B. Gesetzbücher) ebenso nicht.
Die Vergütung ist für alle Azubis in Deutschland gleich hoch, damit liegt sie in einigen Gebieten evtl. leicht über dem Durchschnitt, in Hamburg oder in Bayerns Großstädten jedoch drunter.

Arbeitszeiten

Ganz strikt MO-FR 8-17 Uhr! Länger kann und muss man ab und an bleiben, ausgeglichen wird dies jedoch nur, wenn man selbst drauf besteht und ein früheres Gehen ankündigt.
Überstunden aufbauen um an einem Freitag mal früher zu gehen geht nicht.
Dafür hat man jedoch 30 Tage Urlaub.


Großartiges Praktikum


4,4
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Tuja Zeitarbeit GmbH in Chemnitz absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich durchlaufe während meiner Umschulung mehrere Praktika in der Branche und konnte glücklicherweise die TUJA Zeitarbeit GmbH für mich gewinnen.
Zu Beginn war ich ein bisschen skeptisch. Wie wird die Arbeit tatsächlich sein und kann ich dem auch gerecht werden, was von mir gefordert wird? Theorie ist das Eine - die Praxis jedoch etwas anderes.
Allerdings konnte ich mir ein großartiges und positives Bild dieser Niederlassung machen. Das Miteinander intern ist offen und ehrlich, Kritik wird angemessen und in notwendigen Situationen angebracht. Ggf. wird auch gemeinsam nach Lösungen gesucht - die TUJA in Chemnitz ist das, was man als hervorragendes Team bezeichnen kann. Unterschiedliche Charaktere, die sich untereinander hervorragend ergänzen und so auch weiter bringen, um gesetzte Ziele zu erreichen und darüber hinaus über sich selbst heraus zu wachsen. Jeder wurde respektiert.
Die externen Mitarbeiter wurden bestens betreut. Egal, um was es ging, es wurde menschlich und wirtschaftlich immer die beste Lösung gefunden.
Ich selbst konnte enorm viel lernen, der NL-Leiter nahm sich meiner an und ich bekam Einblicke in der Zeitarbeit, die theoretische Grundlagen mit der Praxis verbanden. Zusammenhänge wurden sehr gut erklärt. Auch alle anderen internen Mitarbeiter gaben mir Einblicke in ihre Tätigkeitsfelder und nahmen sich die Zeit, mir in Ruhe und Sorgfalt alles zu erklären. Was im Tagesgeschäft tatsächlich nicht immer einfach war.
Mein Fazit: Ich komme wieder!

Die Ausbilder

Fachlich wurde ich bestens betreut, Man nahm sich immer die Zeit für meine Fragen. Man nimmt die Ausbildung als solches Ernst und ist sich der Verantwortung hierbei auch bewusst.

Spaßfaktor

Auch ein Scherzchen darf mal sein.

Aufgaben/Tätigkeiten

Ich hatte Einblick in verschiedene Arbeitsbereiche und konnte mich während des Praktikums selbst weiter entwickeln.


Variation

Respekt

Arbeitsatmosphäre

Arbeitszeiten


Sehr zu empfehlen!


4,7
Empfohlen
Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Administration / Verwaltung bei Tuja Zeitarbeit GmbH in Sinsheim gemacht.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Den Respekt für interne und externe Mitarbeiter
- Die Leidenschaft
- Das tolle Team!

Verbesserungsvorschläge

- Bessere Öffentlichkeitsarbeit
- besser ausgearbeitete HR-Programme

Spaßfaktor

Es ist immer noch Arbeit. Aber Arbeit, die mit einem guten Klima versüßt wird!

Respekt

Absolutes Alleinstellungsmerkmal!


Die Ausbilder

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Karrierechancen

Arbeitsatmosphäre

Ausbildungsvergütung

Arbeitszeiten


TOP Ausbildungsbetrieb!!!


4,4
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat 2016 eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Adecco Personaldienstleistungen GmbH in Nürnberg abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Extrem strukturierte und professionelle Ausbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Das bundesweite Netzwerk öffnet einem Türen und Kontakte zu anderen interessanten Unternehmen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ständige Wechsel in der Konzernführung produzieren Unruhe in den Niederlassungen. Die ständige Neuanpassung von Strukturen und Prozessen verursacht Unsicherheit und teilweise auch Unmut.

Verbesserungsvorschläge

Kontinuität in der Konzernführungsebene

Die Ausbilder

Ich hatte immer ein respektvolles, vertrauensvolles und zuletzt auch freundschaftliches Verhältnis zu meinem Ausbilder. Durch strukturiertes Heranführen an die Aufgabengebiete erzielte ich unter seiner Anleitung sehr schnell gute Lernerfolge.

Spaßfaktor

Das Arbeiten mit Menschen lässt die unglaublichsten Geschichten entstehen. Die vielseitige Abwechslung ließ nie Langeweile aufkommen. Bis heute mache ich meinen Job wirklich sehr gerne.

Aufgaben/Tätigkeiten

Der Beruf eines PDKs ist extrem vielseitig. Vom Vertrieb über das Recruiting bis hin zur Mitarbeiterbetreuung wird viel Abwechslung geboten. Dies schafft auch umfangreiche Entwicklungsmöglichkeiten.

Variation

In dieser Branche weiß man morgens nie was einen heute erwartet. Diese Unberechenbarkeit fordert auch, dass man sich immer wieder auf neue Situationen einstellen muss. Langweilig wird es nie.

Respekt

Vom ersten Tag an habe ich mich als vollwertiges Teammitglied gefühlt. Mit zunehmender Ausbildungsdauer stieg auch das in mich gesetzte Vertrauen und ich durfte zuletzt ein hohes Maß an Verantwortung übernehmen.

Karrierechancen

Aufgrund der flachen Hierarchien im Unternehmen bestehen nur eingeschränkte Aufstiegschancen. Allerdings kann man sich auch horizontal in anderen Unternehmensbereichen (Sales, Marketing, ...) weiterentwickeln.

Arbeitsatmosphäre

Während meiner Ausbildungszeit dauerte es eine Weile bis sich das heutige Team gefunden hat. In der heutigen Konstellation hatten wir immer viel Spaß miteinander, ohne dabei die Arbeit zu vernachlässigen. Außerdem ergänzt und hilft man sich gegenseitig.

Ausbildungsvergütung

Zwar nicht das absolute Top-Niveau, aber in Relation zu einer durchschnittlichen Ausbildungsvergütung absolut in Ordnung.

Arbeitszeiten

Die Branche lässt es nicht immer zu pünktlich Feierabend zu machen. Wenn man an sich selbst den Anspruch hat gute Arbeit zu liefern nimmt man die dazu notwendigen Überstunden aber auch in Kauf. Außerdem können Arzttermine o.ä. jederzeit unter Absprache mit dem Vorgesetzten wahrgenommen werden.


Top Niederlassung, top Ausbildung top Klima


5,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Adecco in Nürnberg absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Super Förderung und Forderung - hier lernt man etwas

Die Ausbilder

Ein super ausgeglichener Mix aus Spaß und Respekt, welchen der Ausbilder mir entgegen bringt.

Spaßfaktor

Kollegiales Verhalten in der kompletten Niederlassung

Aufgaben/Tätigkeiten

Fast uneingeschränkte Forderung und Förderung in jeglichen Aufgabenbereichen

Arbeitsatmosphäre

In jeder Mittagspause wird zusammen gegessen und Teamevents zur Verbesserung der Teamchemie werden auch durchgeführt.

Arbeitszeiten

Keinerlei Überstunden. Es wird persönlich dafür gesorgt, dass um Punkt 17 Uhr Feierabend gemacht wird


Variation

Respekt

Karrierechancen

Ausbildungsvergütung


Mehr Bewertungen lesen