Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

AIDA 
Cruises
Bewertungen

447 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 49%
Score-Details

447 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

187 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 197 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von AIDA Cruises über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

es könnte so schön sein.. ist es aber nicht

3,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei AIDA Cruises in Rostock gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeiterrabatte und spannende Aufgaben

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehalt, Kommunikation, mangelnde Gleichberechtigung und Fairness

Verbesserungsvorschläge

Arbeitet an einer gerechten Beförderungs- und Gehaltsstruktur und legt mehr Fokus auf das Wohlbefinden eurer Mitarbeiter. Nur weil ihr seit 25 Jahren das gleiche macht muss es nicht gut sein.

Arbeitsatmosphäre

Die KollegInnen untereinander sind nett und auch die Teamleiter und Manager waren zu mir immer freundlich. Darüber hat man nicht viel mitbekommen.

Image

Mit steigendem Umweltbewusstsein der Bevölkerung geht es bergab und die letzten Entscheidungen bzgl. Corona, Personalabbau, etc. helfen auch nicht unbedingt

Work-Life-Balance

Ich kann mich nicht beklagen, aber ich habe bei vielen KollegInnen mitbekommen wie stark sie überarbeitet sind. Überall fehlt Personal und gerade für junge Leute ist das Unternehmen einfach nicht mehr wirklich attraktiv.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich habe als Fachkraft mit Beruferfahrung 25 Urlaubstage bekommen, also absolutes Minimum. Überstunden mussten immer innerhalb des Monats abgebaut werden, sodass man nicht mal darüber noch 1-2 Tage rausholen konnte. Gehaltsstruktur war sehr undurchsichtig.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nach außen auf jeden Fall vorhanden.

Kollegenzusammenhalt

Gerade die langjährigen Mitarbeiter halten zusammen, obwohl die vielen Kündigungen in letzter Zeit gezeigt haben, dass viele nicht mehr zufrieden sind.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich habe kein negatives Verhalten gegenüber älteren Kollegen mitbekommen.

Vorgesetztenverhalten

Mein Chef war super, aber hatte dank Corona und viel zu hohem Arbeitspensum kaum Zeit für eine Einarbeitung.
In der Führungsebene wird oft einfach über den Kopf der Mitarbeiter hinweg entschieden und nicht gerade zu deren Wohl.

Arbeitsbedingungen

Ich hatte Glück ein Einzelbüro zu bekommen. In der Regel sitzen im Neubau alle in Großraumbüros wo der Lärmpegel teilweise eine Zumutung ist. Die Ausstattung ist aber neuwertig und schön. Es gibt Küchen auf jedem Deck und ein Mitarbeiterrestaurant. Leider wurden die Mikrowellen während Corona abgeschafft, weshalb es schwierig war mal was Mitgebrachtes aufzuwärmen.
Homeoffice war offiziell möglich jedoch konnte das jede Abteilung handhaben wie sie will. Als ich bei Kollegen erwähnte was ich alles beachten muss um mal 1-2 Tage die Woche im HO zu arbeiten, sind sie aus allen Wolken gefallen. In deren Abteilung konnten Mitarbeiter komplett zu Hause bleiben...

Kommunikation

Leider ziemlich schlecht. Oft hatte man Pressemitteilungen im Emailpostfach ohne, dass vorher intern angekündigt wurde was passiert. Die Kommuniktaion mit meinem Vorgsetzten war ebenfalls schwierig, da er gnadenlos überarbeitet war. Meetingkultur ist eine Katastrophe aus meiner Sicht, da Manager nur in Meetings sitzen und kaum Zeit haben mal ihre Arbeit zu machen.

Gleichberechtigung

"Sie sind zwar qualifiziert aber das Team besteht aus Männern mittleren Alters, die möchten das eher nicht." Ich bin weiblich und war Mitte 20 als ich mich auf eine Teamleiterstelle beworben habe. Später wurde mir von einer Kollegin gesagt, dass es eine unausgesprochene Regel gibt, dass unter 30 keiner Manager wird... Willkommen im Jahre 1950

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind vielseitig und spannend.


Karriere/Weiterbildung

Teilen

Gut zum Lernen und tolle Kollegen, viel Potenzial für Mitarbeiterentwicklung

3,8
Empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat bei AIDA Cruises - German Branch of Costa Crociere S.p.A. in Rostock gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bei Notfällen zu Hause werden Mitarbeiter ohne große Diskussion umgehend ausgeflogen, großes Lob!
Gehalt kommt pünktlich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Gefühl, das man als einzelner Arbeitnehmer lediglich eine Nummer ist und komplett ersetzbar.

Verbesserungsvorschläge

Kümmern Sie sich um Ihre Angestellten, die kümmern sich um Ihre Gäste!

Arbeitsatmosphäre

Mit vielen Kollegen an Bord kommt gut aus, auch entstehen viele Freundschaften. Wie überall gibt es Kollegen die das Unternehmen am Laufen halten und Mehrarbeit leisten und Kollegen die das nötigste machen.

Image

Besser man guckt von müssen und nicht hinter die Fassade, aber der Nachbar hat ja auch immer die besseren Äpfel.

Work-Life-Balance

An Bord kann nun wirklich nicht von einer Work-Life-Balance gesprochen werden. Es gibt eine on duty/off duty Unterscheidung, wobei off duty gleich Bereitschaft bedeutet. Dieses gilt sowohl für die normalen Aufgaben, als auch für Belange der Sicherheit. Wenn was gemacht werden muss, dann muss man das machen. Das ist an Bord so.
Urlaub ist Urlaub, ggf. mit Fortbildungen und auch ein Anruf, ob man nicht früher wieder an Bord kann ist nicht selten. Es ist kein 9-to-5-Job, damit muss man klar kommen.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung ist top, hohes Niveau und viele Möglichkeiten. Karriere hängt an der richtigen Zeit/richtiger Ort Kombination. Eine strategische Personalentwicklung konnte ich nach Jahren nicht erkennen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gerade mit Italienischem Arbeitsvertrag ein wenig kompliziert. Steuervorteile gibt es nicht.
Gehalt ist in absoluten Zahlen gut. Für das was an Verantwortung in Kombination mit Überstunden etc. tatsächlich geleistet wird eher wenig.
Mit Nachtschichten und einer 32-Stunden Woche als Mechaniker bei einer Flugzeuglinie hat man das gleich verdient. Finanzielle Vorteile für Mehrarbeit sind nicht unbedingt vorhanden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Viel wird gemacht. Auch aufgrund der gerichtlichen Bewährung durch die US Justiz. Egal wie man dazu stehen mag, muss man AIDA zugestehen, dass sie Inovationstreiber im Bereich der Kreuzfahrt sind, zB LNG Antrieb und bis 2030 dann klimaneutral mit Wasserstoff. Hoffen wir mal, dass das alles klappt, das Klima fänds gut.

Kollegenzusammenhalt

Keine besonderen Probleme ausser alb der normalen Zwischenmenschlichen Probleme die das Bordleben mitsichbringen. Generell ist jeder hilfsbereit und springt mit ein, auch wenn es dabei wie überall auch Kollegen gibt die ja bereits genug tun und für mehr nicht bezahlt werden.

Umgang mit älteren Kollegen

Meiner Ansicht nach gab es hier keine Probleme, jedenfalls habe ich dahingehend nichts mitbekommen.

Vorgesetztenverhalten

Viele Vorgesetzte sind froh wenn der Laden läuft. Was die Förderung des Nachwuchses für die nächste Entwicklungsstufe angeht gibt es hier sehr viel Potenzial nach oben. Dadurch, dass die Firma immer größer wird werden individuelle Entwicklungen und kontinuierliche Förderungsprozesse leider sowohl bordseitig alsmauch landseitig links liegen gelassen. Hier besteht langfristig die Gefahr, dass gute Leute aus Frustration oder Mangel an Entwicklungsmöglichkeiten kündigen.
Hier sollte AIDA dringend tätig werden.

Arbeitsbedingungen

Umfeld ist gut, Essen war ebenfalls gut bis sehr gut. Sportmöglichkeiten sind gegeben.
Arbeitszeiten sind hoch und über die ganzen 24 Stunden des Tages verteilt, Nachtarbeit regulär. An Bord nicht zu vermeiden, das Schiff schläft halt nie.

Kommunikation

Hervorzuheben ist hier der Unterschied des eigenen Netzwerks und der offiziellen Kommunikation. Währen das inoffizielle Netzwerk meist sehr gut bis hervorragend funktioniert, steht das `K` in AIDA für die Art der Kommunikation der offiziellen Art.

Gleichberechtigung

Jeder wird aktzeptiert, egal ob männlich, weiblich oder irgendwo dazwischen oder in der Findungsphase. Alter habe ich auch nicht als Diskriminierungsgrund empfunde.

Interessante Aufgaben

Neben der täglichen Routine gibt es immer die Möglichkeit was neues zu machen. Ich habe in den Jahren viele Kurse besuchen können, an Bord neue Aufgaben gesucht und gefunden und auch bei der Indienststellung von Schiffen mitgearbeitet. Wer interessante Aufgaben haben möchte und sich darum bemüht bekommt auch welche.

Leider nur noch ein Unternehmen in dem nur Zahlen zählen und MA Nummern sind!!

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei AIDA Cruises - German Branch of Costa Crociere S.p.A. in Hamburg gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Einfach mal die Vorgesetzten tauschen, das wäre besser fürs Unternehmen!!

Arbeitsatmosphäre

Keine Ehrlichkeit, keine Transparent, keine Wertschätzung, kein Respekt

Image

Aussen hui...
Innen pfui

Work-Life-Balance

Vergünstigung bei Fitness First

Karriere/Weiterbildung

Nur wenn man einen wohlwollenden Vorgesetzten hat

Gehalt/Sozialleistungen

Wenn der Oberste keine Gehaltserhöhung bekommt,bekommt der da unten auch keine!!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ist halt Schifffahrt

Kollegenzusammenhalt

Lästern an der Tagesordnung und allgemein wird katastrophal über Kollegen gesprochen- peinlich und unterhalb der Gürtellinie

Vorgesetztenverhalten

Kein Respekt irgendwem gegenüber, Empathieloses Verhalten und auch nicht Unternehmerisch denkend!!

Kommunikation

Es wird vertuscht, verdreht, Infos nicht weitergegeben

Gleichberechtigung

Joa, das ist Ok

Interessante Aufgaben

Wenn man darf,kann es sehr interessant und abwechslungsreich sein


Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Teilen

Wenn ihr die Chance habt, wählt einen anderen Ausbildungsbetrieb - Ausbilderin mobbt Azubis

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei AIDA Kundencenter GmbH in Rostock abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Außerhalb von Corona gab es coole Events, zB Weihnachtsfeiern, Besichtigung der Schiffe, Kurse usw

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sehr oft gab es Probleme mit der Ausbilderin - dies hat aber keiner ernst genommen oder es interessiert einfach keinen. Sehr tragisch, denn die Azubis sind teilweise so weit, dass sie ihretwegen die Ausbildung abbrechen wollen bzw das Unternehmen wechseln möchten.

Verbesserungsvorschläge

Es sollte auf die Sorgen & Nöte der Azubis geachtet werden. Die Azubis sollten mit Geldern für die Schulmaterialien & Ausflüge der Schule (Pflichtteilnahme) unterstützt werden.

Arbeitsatmosphäre

Man wird kontrolliert, unter Druck gesetzt und ständig nur kritisiert. Konstruktive Kritik gibt es kaum - unangebrachte Kritik dafür umso mehr.

Arbeitszeiten

9 to 5. In besonderen Situationen ist auch mal die Anpassung der Arbeitszeit möglich, allerdings ist dies in 3 von 5 Fällen mit einem unfreundlichen Spruch des Ausbilders verbunden.

Ausbildungsvergütung

Als Azubis aus dem „größten“ Unternehmen unserer Berufsklasse waren die AIDA Azubis die mit Abstand am schlechtesten verdienen. Mehr braucht man dazu nicht zu sagen.

Die Ausbilder

Die Ausbilderin hatte in 3 Jahren gefühlt nur 1 mal ein offenes Ohr für einen. Die restliche Zeit wurde man nur schikaniert und teilweise gemobbt. Es wurden Gerüchte erfunden und den Azubi diese vor anderen Personen vorgehalten.

Spaßfaktor

Einige Abteilungen haben Spaß gebracht, allerdings ist man 2 von drei Jahren nur als Callcenter Agent am Telefon - davon wurde vorher leider kein einziges Wort gesagt.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Abwechslung lässt zu wünschen übrig.

Respekt

Unter den Kollegen war der Respekt zum größten Teil da, von den Vorgesetzten kann man dies im Großteil nicht behaupten. Es werden nicht alle gleich behandelt - das war leider auch sehr stark innerhalb der Azubigruppe zu merken (seitens des Ausbilders)


Karrierechancen

Teilen

Der Fisch fängt immer am Kopf an zu stinken.

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei AIDA Cruises in Rostock gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Kollegen in der Geschäftsleitung herrschen und verwalten anstatt zu leiten und zu führen. Dadurch herrscht viel Unverständnis im Kreise der Kollegen für etliche Entscheidungen und es arbeitet sich dort wie in zwei Parallelwelten. Zum einen die Welt der Geschäftsleitung, wo andere Meinungen, Erfahrungen und echte Fakten nicht interesseren und zum anderen die reale Welt, in der sich die Mitarbeiter bewegen, um Tag ein - Tag aus unter teilweise grottesken Umständen das Operating am Laufen zu halten.

Image

Das Image können nur Aussenstehende bewerten.

Work-Life-Balance

Wenn man auf sich egoistisch achtet und die Kommentare der Vorgesetzten zum pünktlichen Feierabend beiseite schieben kann, dann ist auch eine Work-Life-Balance möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Bezahlung ist pünktlich. Gehaltsstrukturen sind nicht transparent und sehr chaotisch und nicht nachvollziehbar.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Greenwashing.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen untereinander halten sehr stark zusammen und versuchen, den Laden am Laufen zu halten.

Umgang mit älteren Kollegen

Durch die sehr junge Altersstruktur im Headquarter sind nicht wirklich viele ältere Kollegen vertreten. Entweder die Senioren sitzen im oberen Management oder sind Arbeitsbienen. Etwas dazwischen gibt es kaum. Es ist nicht wirklich ausgeglichen und ich konnte leider auch schon sehen, wie ältere Kollegen auf das "Abstellgleis" geschoben wurden.

Vorgesetztenverhalten

Sehr unterschiedlich und komplett individuell. Von unterirdisch schlecht bis super ist alles dabei.

Arbeitsbedingungen

Die Technik ist auf dem neuesten Stand. Die Büroräume ist den alten Silos sind toll und vorwiegend für Zwei-Mann-Büros vorgesehen. Im AIDA HOME (Neubau) gibt es vorwiegend Großraumbüros mit bodenlangen Fenstern zur Wasser- sowie zur Stadtseite.

Kommunikation

Zum Kunden sehr spät. Zum Mitarbeiter zu spät. Die Medienwelt und Öffentlichkeit wird gern als erstes informiert, um dann im Anschluss Kunden und Mitarbeiter "ins Boot" zu holen.

Interessante Aufgaben

AIDA Cruises bietet Dank des Produktes ein breites Spektrum an bunten Themenfeldern. Hier ist genug Spielraum für jedermann.


Karriere/Weiterbildung

Gleichberechtigung

Teilen

keine konstruktive Mitarbeit möglich

1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Recht / Steuern bei AIDA Cruises - German Branch of Costa Crociere S.p.A. in Hamburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Keine Zusammenarbeit - kein Teamgefühl. Mails werden immer unfreundlicher und sind teilweise auch nur noch im Befehlston.

Image

War mal gut. Die Entwicklung bleibt abzuwarten. Inzwischen erzählt man lieber nicht mehr, dass man hier mal gearbeitet hat.

Work-Life-Balance

Keine private Planbarkeit aufgrund von Diesntreisen und kurzfristigen Projekten.

Karriere/Weiterbildung

Geht nur, wenn man Freund in der Geschaäftsführung hat oder Unterlagen mit Geheimnissen.

Gehalt/Sozialleistungen

Automatische kleinere Lohnsteigerung für Crewmitglieder. An Land Keine.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kreuzfahrt eben

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb des eigenen kleinen Teams gut. Sobald es ein Büro weitergeht: schaut jeder nur auf seinen Machtbereich und seinen Vorteil.

Umgang mit älteren Kollegen

So lange bleibt hier Keiner

Vorgesetztenverhalten

Einfach mal googlen - noch fragen?

Kommunikation

Viele Geheimnisse muss man sich merken um Niemandem auf die Füße zu treten. Vieles beginnt mit "Das darfst Du aber Niemandem sagen"

Gleichberechtigung

Nur auf dem Papier

Interessante Aufgaben

War früher richtig spannend. Inzwischen nur noch Aufgaben zu Sparmaßnahme-Projekten


Arbeitsbedingungen

Teilen

Leider gibt es Vorgesetzte, die sich auf keine Diskussion einlassen!

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf bei AIDA Cruises - German Branch of Costa Crociere S.p.A. in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Obwohl es momentan schwierig ist ( Corona )
werden Mitarbeiter noch nicht entlassen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Gehaltserhöhung seit vielen Jahren, und lässt keinen Betriebsrat für Seeleute zu!!!

Verbesserungsvorschläge

Mal mehr mit den Mitarbeitern reden und zuhören. Ist natürlich schwieriger geworden wegen der vielen Mitarbeitern.

Image

Nach Außen gut, innerhalb viel schlechter.

Karriere/Weiterbildung

Wie angedeutet, Nasenfaktor!!!
Von Abteilung zu Abteilung verschieden.

Gehalt/Sozialleistungen

Keine Erhöhung des Grundgehaltes seit ca 40 Jahren. ZB. Wenn ein langjähriger ungelernter Mitarbeiter viele Jahre da ist, bekommt dieser mehr Gehalt, wie ein Fachmann. Es gibt nur ein Bonusverfahren nach Betriebsangehörigkeit, aber keine Erhöhung des Grundlohnes.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird groß geschrieben!

Kollegenzusammenhalt

Obwohl so viele verschiedene Nationen zusammen arbeiten, klappt das gut

Umgang mit älteren Kollegen

Sofern die jüngeren sich was zeigen lassen

Vorgesetztenverhalten

Mangelhaft!!!
Sturheit, kein Vertrauen.

Arbeitsbedingungen

Geht gerade so. Ist je nach Abteilung verschieden.

Kommunikation

Mittlerweile erfährt man alles zu spät, oder garnicht

Gleichberechtigung

Gibt es kaum noch. Nasenfaktor !!!

Interessante Aufgaben

Sofern man gebraucht wird, und der Vorgesetzte nicht weiter weiß, kann man zeigen was geht. Dann aber tun manche so, als wäre es seine Idee gewesen.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Teilen

toller Arbeitgeber, mit wenigen Verbesserungsvorschläge

3,7
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei AIDA Cruises in Rostock abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

es ist sehr strukturiert und der Arbeitsplatz ist modern ausgestattet. Außerdem gibt es zahlreiche Benefits, wie z.B. vergünstigte Mitarbeiterreisen, kostenfreie Getränke und Obst, Vergünstigungen in Restaurants und Fitnessstudios, …

Verbesserungsvorschläge

Erschaffung von Homeofficeplätzen und Gehalt anpassen


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Teilen

Sehr nettes Kollegium, unglaublich schlechtes Senior Management

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei AIDA Cruises - German Branch of Costa Crociere S.p.A. in Rostock gearbeitet.

Image

Bei Familien ok, aber die Umweltbelastung ist schon gravierend

Gehalt/Sozialleistungen

Unklare Gehaltsstrukturen, generell ein zu geringes Gehalt

Vorgesetztenverhalten

Mein direkter Manager war sehr gut, aber alles darüber ist eine Katastrophe

Arbeitsbedingungen

Kein Home Office, bzw. nur für manche Mitarbeiter. IT Ausstattung ist sonst sehr gut

Interessante Aufgaben

Leider Corona bedingt eine andere Aufgabenverteilung


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Hier ist das Lächeln zu Hause... aber auch nur nach außen!

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei AIDA Kundencenter GmbH in Rostock gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehälter, Kommunikation, Arbeitsbedingungen

Verbesserungsvorschläge

probiert es mal mit Wertschätzung gegenüber euren treuen Mitarbeitern, sonst habt ihr bald keine davon mehr!

Arbeitsatmosphäre

Wertschätzung? Lob? gegenseitiges Vertrauen? gutes Betriebsklima? viele Fremdwörter für dieses große Unternehmen. selbst direkte Vorgesetzte empfehlen einem, das man sich lieber einen neuen Job suchen sollte, anstatt eine Änderung anzuregen

Image

außen hui, innen pfui. hauptsache nach außen hin steht AIDA gut da, auch wenn es mehr Schein ist, als Sein. Man wird als Angestellter verpflichtet, die Gäste anzulügen und Informationen zurück zu halten

Work-Life-Balance

offiziel flexible Arbeitszeiten. Flexibel sind die Arbeitszeiten aber nur, wenn der Arbeigeber den Dienst ändern muss wegen Kompensation von Ausfällen, Mehrarbeit und Co. Aber wehe, dein Dienstplan passt dir nicht. Änderungen maximal über Tauschpartner möglich und selbst das ist schon schwierig. Überstunden sind sehr gerne gesehen, aber die Stunden dürfen nicht wieder abgebaut werden.

Karriere/Weiterbildung

wenn du mit deiner Stelle nicht mehr zufrieden bist, dann verlasse doch bitte das unternehmen. weiter kommen nur diejenigen, die sich ruhig verhalten und jeder Anweisund blind Folge leiten

Gehalt/Sozialleistungen

ganz knapp über Mindestlohn, aufgrund Corona keine bis wenig Provision, keine Zulagen oder Zuwendungen als Ausgleich, Gehaltsabrechnungen sind manches Mal fehlerhaft und müssen von den Mitarbeitern kontrolliert werden

Umwelt-/Sozialbewusstsein

überall wo es fürs Image gut ist, wird investiert. aber halt nur, wo man was medienwirksam platzieren kann, ansonsten ist alles nur zur teuer oder aufwendig. Umweltbewusstsein ist nur vorhanden, wenn man es gut vermarkten kann

Kollegenzusammenhalt

die Teams versuchen zusammen zu halten, aber sobald man auf andere Abteilungen oder Kollegen außerhalb des Teams angewiesen wird, kocht jeder nur sein eigenes Süppchen. Zusammenarbeit zwischen den Teams wird zusätzlich erschwert, dass man nicht einmal mit jeder Abteilung/Kollegen kommunizieren darf: direkte Kommunikation nur im eigenen Bereich erwünscht (und auch dafür gibt es zeitliche Vorgaben, wie viel man "intern" miteinander sprechen darf). Kommunikation mit anderen Abteilungen nur über den Vorgesetzten oder maximal per Mail

Umgang mit älteren Kollegen

Betriebsjubiläen, Geburtstage etc werden nicht beachtet, gewürdigt oder auch nur erwähnt

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte sind dazu da, um Druck aufzubauen, die Mitarbeiter über "Coachings" zu überwachsen und zu bewerten und um sämtliche Wünsche der Mitarbeiter aufzunehmen, mitzunehmen um sie danach zu vergessen oder zu ignorieren. Die direkten Vorgesetzten dienen als Puffer um sämtliche nervigen Anfragen, Feedbacks, Verbesserungsvorschläge oder Wünsche der Geringverdiener von den besser bezahlten Menschen fern zu halten.

Arbeitsbedingungen

IT ist mehr als schlecht. sehr langsam, sehr instabil, sehr kompliziert und Anwenderunfreundlich. jeden Tag funktioniert was anderes nicht und es muss immer improvisiert werden. Büros sind sehr laut, Einrichtigung alt und verbraucht, Lüftung nicht ausreichend, wenn mehr Mitarbeiter im Büro sind. für Homeoffice musst du deinen eigenen Rechner, Internetverbindung und Smartphone zur Verfügung stellen

Kommunikation

Kommunikation wird überbewertet. in den meisten Fällen wissen die Gäste und die Medien mehr als wir Mitarbeiter. eine Kommunikation findet nur statt, wenn es bereits zu spät ist. Von der Geschäftsführung sieht und hört man nichts und die Kommunikation andersrum wird ebenfalls gestoppt: Feedback, Kritik und Verbesserungsvorschläge werden zwar mitgenommen, aber nur bis zum nächsten Papierkorb

Gleichberechtigung

alle Angestellten werden gleich schlecht behandelt

Interessante Aufgaben

alle Abteilungen sind schlecht besetzt, viel Mehrarbeit, keine Flexibilität bei den Arbeitsabläufen. jeden Tag die gleiche Routine, die gleichen Abläufe, die gleichen Aufgaben

MEHR BEWERTUNGEN LESEN