Navigation überspringen?
  

AIDA Cruisesals Arbeitgeber

Deutschland Branche Sonstige Branchen
Subnavigation überspringen?
AIDA CruisesAIDA CruisesAIDA Cruises
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 171 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (48)
    28.070175438596%
    Gut (40)
    23.391812865497%
    Befriedigend (57)
    33.333333333333%
    Genügend (26)
    15.204678362573%
    3,13
  • 31 Bewerber sagen

    Sehr gut (6)
    19.354838709677%
    Gut (7)
    22.58064516129%
    Befriedigend (10)
    32.258064516129%
    Genügend (8)
    25.806451612903%
    2,65
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

AIDA Cruises Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,13 Mitarbeiter
2,65 Bewerber
0,00 Azubis

Arbeitsatmosphäre

Die Crew wird zur Familie an Bord. Solange man eifrig nickt, wenn bestimmte Vorgesetzte etwas sagen, ist alles gut. Man findet jedoch immer tolle Kollegen, die zusammenhalten und Teams, die sich gemeinsam durchbeißen. Das Miteinander ist grundsätzlich gut, wenn man seine Arbeit gut macht. Es sei denn man erlaubt sich Fehler oder findet Entscheidungen von Vorgesetzten zweifelhaft.

Vorgesetztenverhalten

Es gab tolle Vorgesetzte, die menschlich waren und die Kommunikation suchten, leider haben die meisten dem Schiffsleben adieu gesagt. Vielleicht sind ja aktuell wieder nette Menschen dort, das wünscht man nur. Ansonsten muss man leider sagen, dass es - aufgrund von Personalmangel oder völligem Unverständnis, wie diese Menschen wirklich an Bord sind, Land einige Leute mit unübersehbaren psychopathischen und narzisstischen Charakterzügen (durch Lügen, Charme und Laberei) auf höhere Positionen geschafft haben und nun dort die Schiffswelt regieren. Das ist traurig für die Kollegen, die sich Tag für Tag bemühen, Bestes zu geben, und unter Mobbing, fiesen Sprüchen oder gar Anmachen leiden müssen. Diese Vorgesetzten, die an Land bei einer Arbeit als Person völlig untergehen und nicht klarkommen würden, bleiben auch an Bord. Denn nur dort „sind Sie wer“, „gelten etwas“, „Leben in einer Blase voller Beifall, Jubel und Anerkennung“. Vorsicht also bei einigen Vorgesetzten an Bord.

Kollegenzusammenhalt

Man findet Freunde fürs Leben, Begleiter durch die Zeiten, die noch so toll sind und viele Nette und interessante Menschen, die noch wissen, was Teamarbeit ist.

Interessante Aufgaben

Aufgabenbereich war vielfältig, bunt und spannend, absolut top!

Kommunikation

An Bord gut, schnell und zügig. Es finden immer Meetings statt, die auf die Reise, diverse Probleme usw. optimal vorbereiten. Land-Schiffkommunikation ist jedoch nicht wie es sein sollte. Besonders eingebildete Vorgesetzte an Bord sagen Einem (durch ihre „hochrangige“ Position), was nicht nach Außen dringen soll oder dass an Bord eigene Entscheidungen gefällt werden, die „Land“ nichts angehen. Somit ist man immer im Zwiespalt und muss lügen oder Dinge verheimlichen. Bei Sorgen und Problemen sollte man tunlichst vermeiden, sich damit an Land zu melden, denn dort kann man eh nichts tun. Der erste Weg Ist der Vorgesetzte, leider auch dann, wenn er ein narzisstischer Mensch ist, der gerne niedermacht und Menschen psychisch unter Druck setzt. Davon gibt es leider ein paar, die man sich nicht aussuchen kann. Aber auch hier lernt man fürs Leben.

Gleichberechtigung

Frauen, die hübsch anzusehen sind, haben es erst einmal gut. Wenn Sie aber einem Vorgesetzten einen Korb geben, bekommt sie mitunter die größten Probleme und das Arbeitsklima wird entsprechend.

Karriere / Weiterbildung

Karrierechancen stehen gut, wenn man wenig Mensch bleibt dafür mehr Maschine ist und egozentrisch und Machtbesessen dazu. Was man an Land nicht schafft, schafft man dann an Bord...auf Kosten der Mitarbeiter.

Gehalt / Sozialleistungen

Man gibt kaum etwas aus, wird verpflegt und bekommt über Jahre eine ordentliche sehr große Summe zusammen, die das Konto strahlen lässt. Leider fährt man unter italienischer Flagge und zahlt damit in die italienische Rentenkasse ein - bzw. erfährt man erst im Alter von 60 Jahren, ob man überhaupt etwas davon später wiedersieht, Unterstützung von Land erhielt man hier auch nicht, man musste alles selbst (mit italienischem Dolmetscher) in Erfahrung bringen. Absolut großes Manko und wird auch nicht drüber gesprochen.

Arbeitsbedingungen

Alles da, was man braucht. Wenn etwas kaputt ist, gibt’s die Techniker, wenn etwas nicht vorhanden, erfolgt eine Lieferung. Logistisch absolut top!

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Mittlerweile und Gottseidank auf einem guten Weg, dafür Daumen hoch

Work-Life-Balance

7 Tage 24 Stunden, je nach Position. Man macht nicht nur seinen Job, sondern auch Dutys nebenbei und hilft hier und dort aus, wo Personalmangel ist. Alles aber halb so schlimm, wenn die Kollegen nett sind und gemeinsame Sachen daraus machen. Man lernt sich und seine Grenzen gut kennen und wird flexibel und lernt fürs Leben.

Image

Mittlerweile Spaß Dampfer für jede Schicht. Läuft...

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    AIDA Cruises
  • Stadt
    Weltweit
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 15.Juni 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Sehr angenehme Arbeitsatmosphäre. Es kommt, wie überall, stark darauf an wie die Kollegen und Vorgesetzten sind, aber wenn man selbst sehr offen und motiviert ist hat man meist ein tolles Arbeitsklima.

Vorgesetztenverhalten

Kommt sehr stark auf die Manager/Offiziere/Kapitän an. Manchen steigen die Streifen sehr zu Kopf, aber allgemein sind alle an einem guten Miteinander interessiert.

Kollegenzusammenhalt

"Alle sitzen im selben Boot" ist oft das Motto. Sehr großer Zusammenhalt, viele Freundschaften mit Kollegen (EU&NonEU) bestehen auch nach der Zeit an Bord noch.

Interessante Aufgaben

Man hat mit einer Vielzahl unterschiedlicher Gäste zu tun im Service/Verkauf. Allein das ist eine interessante Aufgabe. Ansonsten kommt es natürlich sehr auf den Bereich an ob man eher eintönige oder interessante und abwechslungsreiche Aufgaben hat. Alles in allem ist es eine interessante Arbeit an Bord.

Kommunikation

Es gibt leider bei AIDA 2 Seiten - Bord und Land. Und die Kommunikation zwischen den beiden Seiten funktioniert meist nicht gut. So werden wichtige Informationen über z.B. Neuerungen die an Land beschlossen werden kurzfristig kommuniziert und man hat wenig Zeit es an alle Crewmitglieder weiterzugeben. Die Kommunikation an Bord ist sehr gut. Über Aushänge, Mails und fast tägliche Meetings ist man gut inforrmiert.

Gleichberechtigung

Natürlich werden nicht alle gleich behandelt, das ist meiner Meinung nach in Ordnung da es auch nach Verantwortung bei der Arbeit etc gesehen werden muss. So hat z.b. ein Kapitän mehr Freiheiten als ein Verkäufer. Aber alles im Maß. Das Gehalt der non-eu MA z.b. Ist niedriger als bei EU MA. Klingt erstmal unfair, ist allerdings an die Lebenskosten angepasst. Die Vertragslänge ist ein wenig ungerecht, so bekommt ein EU MA einen 4-6 Monats Vertrag, ein Non-EU muss bis zu 10 Monate am Stück arbeiten.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr respektvoll untereinander. Nie Probleme gesehen oder gehabt.

Karriere / Weiterbildung

Sehr gute Aufstiegschancen. Es gibt Training Manager an Bord die in offenen Trainings oder jobspezifisch alle Crewmitglieder und Führungskräfte in unterschiedlichen Bereichen schulen. Solche Training kosten an Land sehr viel Geld, sollte man also auf jeden Fall mitnehmen. Teils legen Manager nicht viel Wert auf die Schulung der MA, dann besteht aber immer die Möglichkeit über den HR Manager oder Training Manager selbst in ein Training zu kommen.
Um Aufzusteigen in eine höhere Position muss man Ehrgeiz und Engagement zeigen und gute Arbeit machen, dann ist eine Beförderung allerdings recht einfach.

Gehalt / Sozialleistungen

Stundenlohn darf man nicht ausrechnen, kommt nicht viel raus. Allerdings ist die Unterkunft in der Zeit gesichert und Verpflegung ist ebenfalls bereits vom Gehalt abgezogen. Wenn man Zuhause keine Wohnung, kein Auto und sonst keine hohen Ausgaben hat kann man sich ab und zu Ausflüge an Land, Abende in der Crewbar und Shopping leisten und kann trotzdem einiges zur Seite legen. Krankenversichert ist man nur in der Zeit an Bord, danach muss man sich selbst versichern oder arbeitslos melden, das ist recht aufwendig und nervig. Rentenversichert ist man in Italien.

Arbeitsbedingungen

Teils veraltete Standards, dadurch Uneinigkeiten unter den Schiffen zu verschiedenen Arbeitsweisen. Das erschwert oft die Arbeit weil Gäste Dinge von anderen Schiffen kennen und diese vor Ort fordern. Auf Nachfrage bekommt man häufig zu hören es sei eine Übergangslösung oder ein Test. Wird leider auf dem Rücken der Bordmitarbeiter ausgetragen, erschwert die Arbeit enorm.
Sonst sehr zufrieden, relativ neue Arbeitsgeräte und viel Freiheiten, allerdings alles im Rahmen der Standards. Diese braucht ein so großes Unternehmen mit einem hohen Crewwechsel auch.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umwelt ist so ein Thema...sie verbessern die neuen Schiffe! Ob es reicht? Das weiß ich nicht und kann ich nicht wissen als "normales" Crewmitglied aus dem Verkauf. Allerdings ist auf jedem Schiff ein Umweltoffizier um Richtlinien einzuhalten und die Crew zu schulen.

Work-Life-Balance

Man bekommt sehr viele Möglichkeiten um sich ein "schönes Leben" zu machen. Man darf, je nach Arbeitszeiten, in jedem Hafen rausgehen und sich die Mittagspause frei gestalten (ohne Namensschild - bei vielen Reedereien üblich). Man darf u.a. die Bars, Shops, Spa (ausgenommen Sauna)- und Fitnessbereiche der Gäste nutzen und zu besonderen Anlässen auch in den Restaurants essen. Fitness, Sauna und Bar gibt es zusätzlich unter Deck extra für die Crew.
Also: Man hat sehr viele Möglichkeiten sich die Freizeit toll zu gestalten. Wenn man allerdings eher der Typ ist der viel Schlaf benötigt kann man das alles nicht voll ausnutzen. Und gerade am ende des Vertrages ist man sehr kaputt, darum ein Punkt Abzug.
Positiv ist auch der lange Urlaub nach dem Einsatz, trägt sehr zum positiven Leben bei. Wann hat man im Leben schonmal 6-8 Wochen Urlaub am Stück? Und erholen tut man sich vom Vertrag in den ersten 2 Wochen, bleiben noch 4-6 für Spaß und Freunde Zuhause.

Image

Verkauft sich als positives Unternehmen, was es in meinen Augen auch ist. Dennoch ist nicht alles Gold was glänzt und manche Versprechen sind am Ende leer.

Verbesserungsvorschläge

  • Land- und Bordseite sollten besser zusammenarbeiten. Sie sollten versuchen den Bordmitarbeitern attraktive Jobangebote an Land anzubieten um sie auch nach dem Schiffsleben zu halten. Viele, so auch ich, hören nicht wegen Unzufriedenheit in der Firma auf, sondern weil das Bordleben kein Leben/Job für immer ist.

Pro

Ich konnte gut mitbestimmen wo und wann meine Einsätze stattfinden. Ich konnte mich in 3 Jahren sehr gut weiterbilden und konnte in Aufgaben in meinem Job reinschnuppern bei denen ich an Land keine Chance gehabt hätte. Ich war im Ganzen sehr zufrieden und würde den Job jederzeit wieder machen, bin momentan aber lieber Zuhause.

Contra

Schlecht fällt mir spontan nichts ein, aber man kann einige Dinge besser machen (Gehalt, Unterstützung in der Zeit nach dem Einsatz, großzügigere Kabinen, etc.).

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    AIDA Cruises - German Branch of Costa Crociere S.p.A.
  • Stadt
    Rostock
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 01.Mai 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Viel Druck und meist schlechte Kommunikation gepaart mit wenig bis keinem Feedback.Tolle Kollegen und eine meist gute Stimmung im Team gleichen das zu geil aus

Vorgesetztenverhalten

Meist korrektes verhalten von vorgesetzten, leider wenig (unangefordertes) feedback und oft nur dann wann etwas schief gelaufen ist.
Immer wieder unkompetente vorgesetzten die aus unersichtlichen Gründen diese Position innehaben und ihren Job ihre untergebenen erledigen lassen.
Vielen steigt die Macht an bord die einem durch ein paar Streifen verliehen wird sehr zu Kopf.

Kollegenzusammenhalt

Meist hervorragend, manche werden Freunde fürs Leben.
Eine besondere Gelegenheit andere Kulturen kennen und schätzen zu lernen.
Leider auch Konkurrenzdruck und Neid.

Interessante Aufgaben

I'm F&B department hat man ein sehr abwechslungsreiches Aufgabenfeld auch Kreativität ist gefragt.
Man hat auch die Möglichkeit in andere departments zu schnuppern.

Kommunikation

Die Kommunikation von oben nach unten ist oft undurchsichtig und unklar.

Gleichberechtigung

Nicht europäische Kollegen werden benachteiligt. Weniger Gehalt, längere Verträge, längere Wartezeiten auf Beförderungen und slots in der jeweils höheren Position.
Frauen und Männer sind gleichgestellt.
Den vorgesetzten wird von der company deutlich Macht verliehen, manche Regeln scheinen nur für das "Fußvolk" zu gelten.
Streifen haben deutlich mehr Vorteile als alle anderen. Von Gleichberechtigung ist nicht viel zu sehen außer dass Männlein und Weiblein gleich unfair behandelt werden.

Karriere / Weiterbildung

Sehr gute Aufstiegschancen.
Breit gefächertes Weiterbildungsprogramm an Bord sowie Land.
Möglichkeit in andere departments zu schnuppern und ggf zu wechseln.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist sehr schlecht, für 70 bis 80 Stunden die Woche einfach zu wenig.
Versicherung ist EU standard.
Hier gilt wieder: non EU Mitarbeiter werden noch schlechter bezahlt.

Arbeitsbedingungen

Größtenteils sehr gute Ausstattung, Infrastruktur und Logistik. Manchmal aufgrund von Wetter und schlecht konzipierter Heizung/Lüftung harte Arbeitsbedingungen

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Gutes Mülltrennungs und Recyclingkonzept.
Schulung der Mitarbeiter in Umweltbewusstsein.

Work-Life-Balance

Im F&B department bleibt leider wenig Zeit und Kraft für dich.
Non EU Verträge dauern 8 bis 11monate, bei 7tage/Woche Arbeit ist die work life balance schlecht.
Man bereist viele Länder und kann sehr viel entdecken wenn man nicht viel schlaf braucht.

Image

Aufgrund der wertvollen Erfahrungen die man an Bord macht hat das Unternehmen noch einen annehmbaren Ruf unter crew Mitgliedern. Aufgrund unfairer werdender Verhältnisse verschlechtert sich der Ruf leider stetig und viele gute Leute verlassen die Firma.

Verbesserungsvorschläge

  • Trust Strengthen our trust in each other. Gleicht die vertragslängen an. Passion Fire our passion. Stellt genügend Personal ein Respect Respect your crew. Beschränkt die Vorteile der Offiziere. Colorful Be colorful. Bezahlt alle gleich ob EU oder non EU.

Pro

Die Stimmung an Bord ist meist gut. Es werden viele Möglichkeiten geboten sich selbst beruflich so wie persönlich kennen zu lernen. Es wird an bord vieles zu Wohlbefinden der Crew geboten. Ein sehr familiäres feeling.

Contra

Chaotische undurchsichtige Kommunikation.
Unfairness und Ungleichheiten wohin das Auge reicht.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    AIDA Cruises - German Branch of Costa Crociere S.p.A.
  • Stadt
    Rostock
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 171 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (48)
    28.070175438596%
    Gut (40)
    23.391812865497%
    Befriedigend (57)
    33.333333333333%
    Genügend (26)
    15.204678362573%
    3,13
  • 31 Bewerber sagen

    Sehr gut (6)
    19.354838709677%
    Gut (7)
    22.58064516129%
    Befriedigend (10)
    32.258064516129%
    Genügend (8)
    25.806451612903%
    2,65
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

AIDA Cruises
3,06
202 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Sonstige Branchen)
3,30
167.063 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,33
3.016.000 Bewertungen