Welches Unternehmen suchst du?
Kein Logo hinterlegt

Alexianer
Bewertungen

215 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 62%
Score-Details

215 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

131 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 79 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Ganz guter Arbeitgeber, zahlt allerdings keine Überstunden

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Alexianer in Münster gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Immer offen für Probleme

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehalt

Verbesserungsvorschläge

Überstunden sollten vergütet werden

Arbeitsatmosphäre

Gutes Team

Image

So la, la

Work-Life-Balance

Gut, allerdings häufiges Einspringen

Karriere/Weiterbildung

Ist immer möglich

Gehalt/Sozialleistungen

Könnte besser sein

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Geht so

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut

Umgang mit älteren Kollegen

Mit Rücksicht

Vorgesetztenverhalten

Nicht so gut.Keine gute Personalführung

Arbeitsbedingungen

Gut

Kommunikation

Antworten schnell

Gleichberechtigung

Ja

Interessante Aufgaben

Sehr abwechslungsreiche

Mehr Schein als Sein...

2,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Alexianer GmbH in Münster gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Führungspositionen gegen empathische Leitungskräfte ersetzen.

Gehalt/Sozialleistungen

Trotz AVR keine einheitliche Eingruppierung der Mitarbeiter*innen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Nicht zu empfehlen

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Alexianer Werkstätten GmbH in Münster gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt pünktlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

man muss unterscheiden zwischen Vorgesetzten und Arbeitgeber. Die Werkstattleitung und die Bereichsleitung sind auch nur Kollegen, benehmen sich aber nicht so. Der Arbeitgeber ist auch nur ein gewinnorientierter Konzern

Verbesserungsvorschläge

Der Fisch stinkt vom Kopf her. Solange sich da nichts ändert, ändert sich nichts

Arbeitsatmosphäre

ist sehr vergiftet

Image

ist schon traurig, das die Firma bei den eigenen Leuten einen schlechten Ruf hat

Work-Life-Balance

Da viele Arbeitspläne oft kurzfristig per Whats App oder per Handy kommen, ist es oft schwer möglich, private Termine zu machen.
Und es ist wirklich so. Dass Dieses noch nicht bis zur Personalabteilung gedrungen ist, halte ich für ausgeschlossen. Das ist doch soger bei der Mitarbeitervertretung bekannt. Aber wenns ins Eingemachte geht, kuschen alle vor der Werkstattleitung und der Bereichsleitung.

Karriere/Weiterbildung

Auch das bestimmt der Werkstattleiter

Gehalt/Sozialleistungen

Geld kommt Pünktlich

Kollegenzusammenhalt

private Treffen werden von der Bereichsleitung nicht gerne gesehen. Da fällt auch schon mal das Wort : Abmahnung.

Vorgesetztenverhalten

Die Werkstattleitung ist eine one man show. Er ist der Bestimmer und das lässt er einen auch spüren.

Arbeitsbedingungen

wenn Werkzeug oder ähnliches fehlt, dauert es ewig bis man Ersatz bekommt. Außer, man ist die Frau vom Vorgesetzten , da kriegt man schon mal einen eigenen Dienstwagen. Obwohl die Arbeitsstätte im gleichen Dorf ist.

Kommunikation

regelmäßige Meetings sind von der Bereichsleitung nicht gewünscht. Wenn ein Standort geschlossen wird, wird erst kurzfristig informiert.

Gleichberechtigung

wer schön ist, hat Vorteile

Interessante Aufgaben

auch da bestimmt der Werkstattleiter bzw. die Bereichsleitung, ist in dem Falle auch egal.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Alexianer Werkstätten GmbH / Gemeinnützige Werkstätten Köln, Unternehmenskommunikation
Alexianer Werkstätten GmbH / Gemeinnützige Werkstätten KölnUnternehmenskommunikation

Guten Tag,

unser Anspruch ist es, sich als Arbeitgeber kontinuierlich zu verbessern. Daher führt die
MAV im Rahmen ihrer Tätigkeiten regelmäßig Gespräche und zurzeit auch eine Umfrage zur
Zufriedenheit durch. Dies betrifft u. a. die von Ihnen erwähnten Aspekte wie
Kommunikation und Transparenz. Die Ergebnisse können als Basis für künftige
Maßnahmen dienen.

Ihre Anmerkung bzgl. der Dienstpläne können wir nicht bestätigen. In den Alexianer Werkstätten gibt es feste Arbeitszeiten. Spontane Dienstplanänderung können höchstens bei Krankheitsausfällen unter Kolleg*innen entstehen.

Bezüglich Ihrer weiteren Anmerkungen würden wir gerne in einen vertiefenden Austausch gehen, um uns ein konkretes Bild machen zu können. Nehmen Sie hierfür gerne - auch anonymisiert - beispielsweise via E-Mail Kontakt mit uns auf (info@alexianer-werkstaetten.de).

Freundliche Grüße
Ihre Unternehmenskommunikation

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Aktuell ein Trauerspiel

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei alexianer werkstätten münster in Münster gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mittlerweile nur noch die Illusion, wegen der ich mich über den Job gefreut hatte.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wurde in kununu alles schon häufig erwähnt

Verbesserungsvorschläge

kununu ist voll von wiederholenden Bewertungen! Warum passiert nichts? Warum nimmt man sich dem nicht mal an? Warum werden die finanzielle Eingruppierungen nicht noch von anderer Stelle geprüft?

Arbeitsatmosphäre

Fröhliche Gesichter sieht man noch selten, wird aber auch gut gefördert.

Image

Ich bin erschrocken, wie sich mein Bild über den Arbeitgeber geändert hat und vielen weiteren geht es da ähnlich. Ich denke auch, dass sich niemand darüber bewusst ist, was dieses ganze hintenrum etc. bei den Menschen auf lange Sicht anrichtet

Work-Life-Balance

Geregelte Arbeitszeiten, Betriebsurlaub

Karriere/Weiterbildung

Es wird nur den wenigsten etwas zugetraut. Leider ist der Werkstattleitung nicht klar, was viele Mitarbeiter zuvor gemacht oder gelernt haben. Oder dass sie gewillt sind was zu erreichen. Nein, die werden schön klein gehalten und ihnen wird noch eingetrichtert, dass sie die Tätigkeiten nicht können und auch so nichts werden. Dafür werden die Kollegen beladen, die sowieso schon nicht mehr wissen wohin.

Gehalt/Sozialleistungen

Trotz AVR gehts da eher nach Sympathie

Kollegenzusammenhalt

Jeder ist sich selbst am nächsten. Und selbst wenn man ein sehr gutes Verhältnis zu den Kollegen führt, können die einem leider auch nicht mehr helfen, sobald man das Unternehmen verlassen muss

Umgang mit älteren Kollegen

Kaum noch vorhanden

Vorgesetztenverhalten

Leider kann ich keinen der Vorgesetzten als solchen betiteln. Dafür müssten diese einen Spagat zwischen Werkstattleitung und Mitarbeitern machen und sich auch mal für letztere einsetzen.
Anfangs hat dies sicherlich jeder mal versucht, aber die Werkstattleitung macht sich immer gern selbst irrsinnige Bilder und saugt sich Geschichten über die Kollegen aus den Fingern.
Die Vorgesetzten die da sind, spielen dir eine "Freundschaft" vor und lassen dich dann ins offene Messer laufen. Im Vertrauen sprechen? Unmöglich. Das geht dann direkt zur Werkstattleitung. Als Mitarbeiter zur MAV? Ebenso unmöglich, denn auch die werden sich rangezogen.
Führungscoaching für jeden einzelnen wäre definitiv ein Anfang.

Arbeitsbedingungen

Gruppen werden gewürfelt und vollgestopft. Die Gruppenschlüssel passen hinten und vorne nicht.

Kommunikation

Hinterrücks oder man bekommt die Informationen gezielt über die Maulwürfe zugetragen. Persönlichen Gesprächen wird ausgewichen, gerade wenn es unangenehme Themen sind. Ansonsten ist der Mitarbeiter in der "Pflicht" die Kommunikation zu suchen.
Nach Ausscheiden des Mitarbeiters -ganz egal ob freiwillig oder, wie in den meisten Fällen, dazu "geraten"- wird natürlich kommuniziert, was alles schlecht an demjenigen war. Jedes Mal.

Gleichberechtigung

Gibt es leider nicht oder nur unter den Lieblingen, die mit Firmenwagen etc. eingedeckt werden.
Der Rest wird aber gleich schlecht behandelt. Zumindest trifft es irgendwann jeden mal.

Interessante Aufgaben

Wer macht die, ist doch kaum noch Personal da?


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Wohnverbund der Alexianer Köln GmbH

2,2
Nicht empfohlen
Hat bei Alexianer Köln GmbH in Köln gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Schulungen für Soft Skills wie Kritik- und Reflexionsfähigkeit anbieten
Das Miteinander der Teams fördern, das es wirklich Teams werden

Image

"In dieser Kategorie bewerten Mitarbeiter das Image ihrer Firma. Reden die Mitarbeiter gut über ihre Firma?"
- Nein, Resignation ist an der Tagesordnung.

"Stimmt das Image mit der Realität überein?"
Im Nachhinein lernte ich in meinem Bekanntenkreis immer mehr Menschen kennen, die dort bereits tätig WAREN und auch ziemlich unzufrieden.
Der Ruf ist im Kölner Raum nicht wirklich gut....

Work-Life-Balance

Pünktlich Feierabend

Karriere/Weiterbildung

Karriereperspektiven? Fehlanzeige
Vermutlich erst wenn die Führungsetagen ausgetauscht werden....

Kollegenzusammenhalt

Es gibt halt solche und solche Teams. Dieses "Team" gehörte eher zum Schlag jeder gegen jeden, bedingt durch das Vorgesetztenverhalten.
Es gab so viele tolle Kollegen, aber das Miteinander wurde von den oberen Etagen kaum bis gar nicht gefördert.

Umgang mit älteren Kollegen

"In dieser Kategorie bewerten Mitarbeiter ob ältere Arbeitnehmer eingestellt werden...."
- keine Bewertung
"....und ob langdienende Kollegen geschätzt und gefördert werden."
- Nein, definitiv nicht.

Vorgesetztenverhalten

Der Versuch flache Hierarchien zu etablieren führte nur dazu dass der autokratische Führungsstil des Vorgesetzten befeuert wurde

Arbeitsbedingungen

Digitalisierung ist dort ein Fremdwort. Zumindestens für die "unteren" Etagen.
Vorgesetzte verfügen, zu mindestens über einen Home-Office Zugang zum Emailaccount um im Urlaub oder am Wochenende weiterhin Anweisungen verschicken zu können

Kommunikation

Regelmäßige Teammeetings gabs auf Grund der Pandemie nicht.
Die Möglichkeit der Onlinemeetings wurde, selbst nach Hinweis darauf, kategorisch ausgeschlossen.


Arbeitsatmosphäre

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Nicht zu empfehlen, Burnout - Gefahr

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei alexianer werkstätten münster in Münster gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Rechtzeitige Lohnüberweisung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Leitungsverhalten, z. B. dass die Leitung nicht in ihrem Tun überwacht wird, Imageschädigung durch nicht nachhaltige Autos.

Verbesserungsvorschläge

Austausch der Geschäftsleitung, die konsequente Unsicherheiten verströmt.

Arbeitsatmosphäre

Hier herrscht eine Atmosphäre, die einem Angst bereitet. Die Geschäftsleitung suggeriert eine nette offene Art, hat aber seine Informanten, die einen ein Gefühl der Überwachung geben.

Image

Viel Show, hinter den Kulissen schlecht.

Work-Life-Balance

Sport wird über die übergestellte Holding zwar angeboten, es wird dennoch suggeriert, dass solche Fehlzeiten nicht gerne gesehen werden.

Karriere/Weiterbildung

Keine Fortbildungen, hier wird konsequent alles abgelehnt. Es wird mit der sogenannten Zusatzausbildung geworben, die ist allerdings erst den ausgewählten Kolleginnen vorbehalten.

Gehalt/Sozialleistungen

Wie im sozialen Bereich üblich.
Es wird mit der Zusatzversorgung geprahlt, aber wer weiß, ob die Überhaupt irgendwann greift.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Geschäftsleitung fährt einen dicken E-SUV.

Kollegenzusammenhalt

Haben halt einen gemeinsamen Feind. Allerdings gibt es auf allen Ebenen Überwachungsorgane.

Umgang mit älteren Kollegen

Abservieren und versetzen.

Vorgesetztenverhalten

Unmöglich! Er tritt sehr nett und freundlich auf, zeigt keine Kritikfähigkeit, wird bei sachlicher Kritik ungehalten und greift auf eine persönliche Ebene unfair an. Gibt viel Unsicherheit, versetzt viele Kolleginnen und Kollegen, kurz nachdem sie sich gut etabliert haben.
Zeit kein Vorbild, Fährt auf Firmenkosten ein sehr dickes Auto, was gerade in eine Werkstatt für Behinderte nicht zum allgemeinen Tenor passt.

Arbeitsbedingungen

Veraltete Technik, Sicherheitsbedenkliche Situationen, einfach machen lassen. Viel zu wenig Personal, so dass es bei Konflikten bei den behinderten Menschen häufig zu gefährlichen Situationen kommt.

Kommunikation

Dinge, die einem selber betreffen, erfährt man zuerst über den Flurfunk. Wenn die Sache, z.b. anstehende Versetzung durch die gesamte Werkstatt bekannt ist, gibt es ein Gespräch mit der Geschäftsleitung, wobei dann eine Freiwilligkeit genannt wird.

Gleichberechtigung

Frauen, die schön sind, werden in der Regel bevorzugt, bekommen eine schicken Wagen und eine Leitungsstelle.

Interessante Aufgaben

Viel serielle Arbeit. produktion.

Arbeitgeber-Kommentar

Alexianer Werkstätten GmbH / Gemeinnützige Werkstätten Köln, Unternehmenskommunikation
Alexianer Werkstätten GmbH / Gemeinnützige Werkstätten KölnUnternehmenskommunikation

Guten Tag,

wir haben Ihre Anmerkungen zur Kenntnis genommen und möchten an dieser Stelle darauf eingehen - gerne auch in einem vertiefenden Austausch, um uns ein konkretes Bild machen zu können.

Ihre Darstellungen entsprechen nicht den Alexianer-Werten, nach denen wir in unseren Einrichtungen leben. In diesem Zusammenhang führt die MAV im Rahmen ihrer Tätigkeit regelmäßig Gespräche und zurzeit auch eine Umfrage zur Zufriedenheit durch. Dies betrifft u. a. die von Ihnen erwähnten Aspekte wie Kommunikation, Transparenz und Verbesserungspotential. Die Ergebnisse können als Basis für künftige Maßnahmen dienen.

Ihre Bemerkung zum Thema Sicherheit können wir nicht bestätigten. Wir sind verpflichtet, uns an die Arbeitsstättenverordnung zu halten, die sowohl eine angemessene Raumgröße, als auch Temperatur, Geräuschpegel oder Sicherheitsvorschriften zum Thema Zusammenarbeit einschließt.

Lassen Sie uns bzgl. Ihrer weiteren Anmerkungen gerne in den Austausch gehen. Nehmen Sie hierfür - auch anonymisiert - beispielsweise via E-Mail Kontakt (info@alexianer-werkstaetten.de) mit uns auf.

Freundliche Grüße
Ihre Unternehmenskommunikation

Top Arbeitgeber

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Alexianer Münster GmbH in Münster gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Guter Arbeitgeber, super Arbeitsbedingungen, netter Kollegenzusammenhalt und und und

Verbesserungsvorschläge

Für Mitarbeiter die ewig da sind und tariflich nicht mehr aufsteigen können vielleicht mal eigene Zulagen zahlen um den Mitarbeiter zb nach erfolgreicgen Weiterbildungen etc auch was zu bieten! Irgendwann ist man tariflich in der Endgruppe und dann passiert geldlich bis zur Rente nichts mehr, dass ist schon schade, hier sollte man sich gerade aufgrund von Personalmangel mal Gedanken machen was man denen bieten kann die lange da sind und ihren Job gerne, zuverlässig ausüben!

Arbeitsatmosphäre

Super Teamzusammenhalt, nette Kollegen, alle achten aufeinander!

Work-Life-Balance

Schichtarbeit, nicht immer schön aber man kann Wünsche äußern, die meistens berücksichtigt werden, tausch unter Kollegen gut möglich!

Karriere/Weiterbildung

Wird gefördert und gefordert!

Gehalt/Sozialleistungen

Es wird nach Tarif gezahlt mit den üblichen Zulagen!

Kollegenzusammenhalt

Bestes Team, komme super gerne zur Arbeit, auch wenn es manchmal schwierig ist von der Arbeit, mit so einem Team macht macht es Spaß und so lassen sich auch schwierige Arbeitstage gut meistern!

Umgang mit älteren Kollegen

Alt, Jung wir halten slle zusammen!

Vorgesetztenverhalten

Auch hier fühlt man sich auf Augenhöhe, es wird sich geduzt was die Kommunikation deutlich vereinfacht!

Kommunikation

Es wird alles transparent besprochen, alle werden in die Prozesse eingebunden!

Gleichberechtigung

Hier wird Vielfalt gelebt, es ist egal wo man herkommt, wie man aussieht, welchen Migrationshintergrund oder welche Konfession man hat, auch wenn es ein christliches Haus ist, ist man hier doch sehr tolerant und Weltoffen finde ich!


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Teilen

Viel Licht, aber auch Schatten

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Alexianer Krefeld GmbH in Krefeld gearbeitet.

Kommunikation

Es wird viel im Hintergrund kommuniziert (Flurfunk etc.)


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Nie wieder eine andere Firma!

4,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Alexianer Krankenhäuser Münster in Münster gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mir war immer die Kommunikation, Respekt und ein wertschätzender Umgang wichtig. Endlich jmd gefunden zu haben der sowas auch lebt war für mich heilend in dem ganzen Dschungel von herablassenden Kollegen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das ich leider mich versetzen lassen muss…

Verbesserungsvorschläge

Weiter so!

Kollegenzusammenhalt

Wie eine Familie

Vorgesetztenverhalten

Es gibt keine bessere und so liebenswerte Menschen, wie dort

Kommunikation

Auf Augenhöhe


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Umsatz und Außendarstellung steht im Vordergrund, der Mensch steht hinten an

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei alexianer werkstätten münster in Münster gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Einige Kollegen und die Beschäftigten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Leitungsebene. Wie das Jahre lang ohne Konsequenzen so ablaufen kann, ist sehr fragwürdig.

Verbesserungsvorschläge

Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern und Beschäftigten die Tag für Tag unglaubliches leisten für einen Arbeitgeber, der nur an Selbstdarstellung und Profit denkt! Eine so unmenschliche Leitungsebene endlich mal austauschen. Schönrederei bringt da keine Veränderungen, es muss sich grundlegend die Haltung gegenüber den Mitarbeitern ändern.

Arbeitsatmosphäre

Durch ständige Versetzungen von Gruppenleitern und Beschäftigten durch spontane und teils überstürzte Umzüge kann sich niemand sicher sein, wo langfristig der Arbeitsplatz sein wird und man wird den Beschäftigten in der Betreuung nicht gerecht. Die Arbeitsatmosphäre ist geprägt von Resignation, Unsicherheit und Misstrauen. Das ist offensichtlich von der Leitungsebene so gewollt, keiner soll sich zu sicher sein und bei Angst der Belegschaft, hält man eher mal den Mund, auch bei offensichtlichen Missständen. Die Person die versetzt werden soll erfährt die Info als letztes, während alle anderen durch den Flurfunk schon Bescheid wissen. Es wird zwar immer gefordert Kritik zu äußern, aber die Konsequenzen folgen. Im Kommentar einiger Bewertungen von dem Unternehmen selbst, wird gerne auf die MAV (Mitarbeitervertretung) hingewiesen, an die man sich immer bei Problemen wenden kann. Kurz gesagt, die MAV ist ein Witz (da nur einer entscheidet, und zwar nicht aus der MAV) und das es Mitarbeiterbefragungen gibt ist schlicht eine Lüge. Es gibt auch Personen in der MAV die im Interesse der Leitung handeln, wahrscheinlich um sich in geglaubter Sicherheit zu wiegen.

Image

Nach außen schicke Werbung überall in Münster, aber innen sieht es anders aus. Ich habe das Gefühl, das sich kaum jemand noch mit den Alexianern als Arbeitgeber identifizieren kann.

Work-Life-Balance

Feste Arbeitszeiten und sehr unflexibel. Teilzeit ist möglich (spart ja auch Personalkosten), aber das die Gruppe dann unterbesetzt ist und der Personenschlüssel nicht mehr passt ist egal, irgendwie läuft es ja doch, aber unter welchen Bedingungen, das interessiert die Leitungsebene nicht.

Karriere/Weiterbildung

Da es immer weniger Bereichsleitungen gibt und die Werkstattleitung quasi direkt über dem Gruppenleiter steht, sieht es mau aus mit Karriere. Wenn man sich der Leitungsebene einschleimt, dann kann man es zur linken Hand schaffen, wenn mal wieder jemand das Unternehmen verlassen hat in der Position. Dann sitzt auch ein schickes Auto drin, aber deine Seele musst du verkaufen.

Kurse für Weiterbildungen gibt es, aber wer soll einen in der Abwesenheit vertreten bei der dünnen Personaldecke? Man möchte seine Kollegen nicht im Stich lassen. Und die erwähnte SPZ, oder FAB (das gleiche) ist eine Verpflichtung für Mitarbeiter, kein Geschenk der Werkstatt!

Gehalt/Sozialleistungen

Ich dachte es wäre fair, durch die Bindung an den AVR. Aber wie ich direkt von Kollegen mitbekommen habe, gibt es einige die bei der Einstellungen wohl doch mehr Glück oder Pech hatten was die Eingruppierung betrifft, unabhängig von der Ausbildung!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sozial ist nur der Slogan auf der Werbung und die Texte auf der Homepage.

Kollegenzusammenhalt

Durch die überwiegend übereibstimmende Kritik an die Leitungsebene ist der Zusammenhalt teilweise sehr gut. Einige (nicht alle!) Mitarbeiter die schon lange Jahre bei den Alexianern sind, kann man mit der Kneifzange aber nicht anfassen und sind die Definition von Resignation und Frust. Das sich Kollegen gut verstehen wird aber ungern gesehen, denn man kann ja vermuten, das sich da eine Gruppe geschlossen kritisch äußern könnte, daher wird ein gut funktionierendes Team gerne zerschlagen, denn Einzelkämpfer finden weniger Gehör. Aber man muss genau aufpassen, wen man vertraut und wer einen guten Draht zur Leitungsebene hat, dem sollte man besser nur sagen, wie toll die Alexianer doch sind, wenn man sich wohl in seiner Abteilung fühlt und nicht versetzt werden möchte.

Kurzer Kommentar zur positiven Bewertung bzgl., ob wir denn keine neuen Mitarbeiter haben wollen: hier warnen (ex)Mitarbeitende die einen Funken Menschlichkeit in sich tragen potentiellen Bewerbern nur vor, damit sie sich eventuell eine negative Erfahrung im Lebenslauf ersparen! Die negativen Bewertungen sind die Quittung dessen, was der Realität entspricht!

Umgang mit älteren Kollegen

Die werden in Ruhe gelassen, weil sie clever sind und in ihrer Komfortzone bleiben und so unter dem Radar schwimmen. Eigentliche clever, aber frisch bei dem Einstieg möchte man ja vielleicht noch was bewegen. Ich bin der Ansicht, das man zwangsläufig in die Resignation läuft, wenn man länger bei den Alexianern bleibt. Manche schaffen den Absprung noch frühzeitig, für andere ist der Drops leider gelutscht. Aber jeder ist seines Glückes Schmied.

Vorgesetztenverhalten

Mit "Leitung" hat das nichts zu tun. Eher mit Menschenschach. Hier ein paar Stichpunkte zum Verhalten der Leitungsebene:

- keine Empathie
- von oben herab
- null Wertschätzung
- lügen und hinhalten
- wie eine Fahne im Wind

Mitarbeiter werden in Entscheidungsprozesse nicht eingebunden, es wird entschieden weil die Leitungsebene das so will.

Der Fisch fängt am Kopf an zu stinken, ein inflationärer Begriff der in diesem Unternehmen aber der Grund ist, warum es so viele negative Bewertungen gibt mit sehr ähnlicher Kritik. Mitarbeiter verlassen Chefs, nicht Unternehmen. Der Spruch passt hier gut!

Die Kritik auf kununu ist mittlerweile schon Gesprächsthema der Leitungsebene bei Standortbesprechungen geworden. Aber es gibt null Einsicht, sondern es wird versucht die Kritik kleinzureden und man beruft sich darauf, das es Personen sind die hier nur ihren persönlichen Frust auf eine feige Art rauslassen wollen. Ich kann die ganze negative Kritik der anderen nur zustimmen und es ist der einzige Weg, das die Kritik wirklich wirkt, da es für jedermann einsehbar ist und es schon Gesprächsthema geworden ist. Die positive Bewertung ist ganz offensichtlich gefälscht.

Arbeitsbedingungen

Unzureichend. Zu kleine Räume, schlechte IT-Ausstattung in Bereichen wo sie benötigt wird. Immer vollere Gruppen und bei immer weniger Anleiter. Fehlender Platz um in Ruhe seine Pause zu machen oder um diskrete Besprechungen zu führen. Man wird hingehalten und belogen was Neuerungen an Ausstattungen betrifft. Man muss einfach mit dem zurechtkommen was man hat. Und das ständig rotierende Personalkarussel ist da auch nicht gerade förderlich.

Kommunikation

Flurfunk, das ist das einzige Werkzeug in Sachen Kommunikation bei den Alexianer Werkstätten in Münster. Die Gerüchteküche selbst wird von der Leitungsebene über den kleinen Kreis der Elite an die Standorte gestreut. Verantwortungen und Aufgabenbereiche werden hin- und hergeschoben. Es ist das reinste Chaos und einfach unprofessionell. Kritische Gespräche sind einfach in der Werkstatt nicht erwünscht. Totschlagargument der Leitungsebene ist dann immer, in anderen Werkstätten ist es ja schlimmer.

Gleichberechtigung

Jeder wird nicht Wertgeschätzt, egal ob du eine Behinderung hast oder einen hohen akademischen Titel.

Interessante Aufgaben

Größtenteils eintönige Konfektionierungsaufträge und der Ablauf vom Auftragseingang bis zur Rechnung ist das reinste Chaos und jede Gruppe kann es handhaben wie sie will, da an einigen Standorten schlicht keine Leitung präsent ist und jede Woche gefühlt ein anderer die Verantwortung angeblich dafür hat.

Arbeitgeber-Kommentar

Alexianer Werkstätten GmbH / Gemeinnützige Werkstätten Köln, Unternehmenskommunikation
Alexianer Werkstätten GmbH / Gemeinnützige Werkstätten KölnUnternehmenskommunikation

Guten Tag,

wir möchten an dieser Stelle auf Ihre Anmerkungen eingehen.

Dass es keine Umfragen an unserem Standort in Münster gibt, stimmt so nicht. Die
MAV führt im Rahmen ihrer Tätigkeiten Gespräche und zurzeit eine Umfrage zur
Zufriedenheit durch. Dies betrifft u. a. die von Ihnen erwähnten Aspekte wie
Kommunikation und Transparenz. Die Ergebnisse können als Basis für künftige
Maßnahmen dienen.

Bezüglich Ihrer weiteren Anmerkungen würden wir gerne in einen vertiefenden
Austausch gehen, um uns ein konkretes Bild machen zu können. Da wir kritisches
Feedback ernst nehmen, würden wir uns über eine direkte Kontaktaufnahme freuen.
Nehmen Sie hierfür gerne telefonisch (unter 02501 966252-22) oder via E-Mail
Kontakt mit uns auf (info@alexianer-werkstaetten.de).

Freundliche Grüße
Alexianer Werkstätten GmbH

MEHR BEWERTUNGEN LESEN