Navigation überspringen?
  

ALFRED TALKE GmbH & Co. KGals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

ALFRED TALKE GmbH & Co. KG Erfahrungsbericht

  • 06.Aug. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Für den Übergang nicht verkehrt

2,92

Arbeitsatmosphäre

Je nach Kollegen wird es erst angenehmer

Vorgesetztenverhalten

Gefühlt jedes halbe Jahr neue vorgesetzte was immer mehr zu Komplikationen und unseriösität der Firma führt

Kollegenzusammenhalt

Zusammenhalt ist top, zwar hier und der andere den man an die Wand klatschen möchte aber jedes Unternehmen hat solche

Interessante Aufgaben

Besser ich kommentiere diesen punkt nicht

Kommunikation

Wenn man im Hauptsitz und niederlassungen gearbeitet hat dann wird einem der Unterschied imenz

Gleichberechtigung

Schon in der Ausbildung lernt man welche Stellung Büro von Lager hat obwohl das eine ohne das andere nicht laufen würde

Umgang mit älteren Kollegen

Nichts auszusetzen

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung und aufsteigschancen sind ziemlich gut nur ob man es bei Talke möchte ist eine andere Sache

Gehalt / Sozialleistungen

Keine tarifanbindung obwohl man körperlichen Kontakt zu sehr gefährlichen Chemikalien hat. Mann müsse schon zu gewissen Abteilungen wechseln um etwas mehr zu verdienen obwohl das gewisse unwohl dabei ist, was die Kündigungswellen bestätigen

Arbeitsbedingungen

Veraltetes System, widersprüchliche Aussagen und diskussionen die zu nichts führen

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Man legt hohen Wert auf die umwelt was nicht selbstverständlich ist

Work-Life-Balance

Humane Arbeitszeiten für das mikrige gehalt

Image

Ich sag mal so
Wenn man die Mitarbeiter zufrieden stellen würde wäre das Image nur Nebensache

Verbesserungsvorschläge

  • Vielleicht mal ein offenes Ohr für die Azubis die die Zukunft der Firma sein sollten damit man eine höhere Übernahmequote erzielen kann

Pro

Hat man ein Problem so wird einem zugehört aber sollte man ein besserungsvorschlag haben werden sie abgelehnt und zurück zu unreimheiten gegriffen

Contra

Schlicht und einfach unzwar das Gehalt!
Wenn man tatsächlich in der Firma bleiben möchte ( speziell nach der Ausbildung ) so sollte man es auch schmackhafter machen und nicht jeden einstellen die keine Ahnung von Logistik und sehr speziell von Gefahrgut haben und damit auch deutlich mehr verdienen als hauseigene Ausgebildete

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    ALFRED TALKE GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Hürth
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Logistik / Materialwirtschaft

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber Kollege (m/w/d), wir bedanken uns für das Feedback, welches wir gerne nutzen möchten, um mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Wie es klingt, haben Sie Ihre Ausbildung bei TALKE bereits beendet und sind nun als Mitarbeiter weiterhin tätig. Das freut uns sehr. Da wir Sie aber nicht nur „für den Übergang“ bei uns behalten wollen, möchte ich Ihnen gerne anbieten, direkt mit mir ins Gespräch zu kommen. Gerne würde ich in unserem Gespräch auch Ihre weiteren kritisierten Punkte, wie die Führungskräftefluktuation, die Kommunikation in den Niederlassungen und die unterschiedliche Anerkennung zwischen gewerblichen und kaufmännischen Mitarbeitern, besprechen. Bei dem Gehalt orientieren wir uns an den geltenden Tarifverträgen der Logistikbranche. Hier möchte ich Sie bitten konkret Ihren direkten Vorgesetzten um die Überprüfung Ihres Gehaltes zu bitten. Gerne können Sie auch vorab Verbesserungsvorschläge ausarbeiten und diese mit ihm durchsprechen. An dieser Stelle möchten wir uns aber auch für Ihr Lob in den Punkten Arbeitsatmosphäre und Kollegenzusammenhalt, Umgang mit älteren Kollegen, Umwelt- und Sozialbewusstsein und Work-Life-Balance bedanken. Dass wir Sie in diesen Punkten bisher von uns überzeugen konnten, freut uns sehr und wir hoffen, dass wir Sie auch noch in weiteren Punkten überzeugt bekommen. Ich freue mich, von Ihnen zu hören. Viele Grüße

Anna Seifarth