AOK - Die Gesundheitskasse Logo

AOK - Die 
Gesundheitskasse
als Arbeitgeber

Wie ist es, hier zu arbeiten?

3,9
kununu Score1.981 Bewertungen
70%70
WeiterempfehlungLetzte 2 Jahre
Details anzeigen

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 3,9Gehalt/Sozialleistungen
    • 3,8Image
    • 3,8Karriere/Weiterbildung
    • 3,8Arbeitsatmosphäre
    • 3,6Kommunikation
    • 4,0Kollegenzusammenhalt
    • 3,9Work-Life-Balance
    • 3,6Vorgesetztenverhalten
    • 4,0Interessante Aufgaben
    • 3,8Arbeitsbedingungen
    • 3,8Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 4,1Gleichberechtigung
    • 4,1Umgang mit älteren Kollegen

Gehälter

71%bewerten ihr Gehalt als gut oder sehr gut (basierend auf 1.618 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Sozialversicherungs-Experte317 Gehaltsangaben
Ø45.400 €
Sachbearbeiter:in70 Gehaltsangaben
Ø43.400 €
Kundenberater:in62 Gehaltsangaben
Ø42.400 €
Gehälter für 96 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
AOK - Die Gesundheitskasse
Branchendurchschnitt: Versicherung

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Kollegen helfen und Kundenorientiert handeln.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
AOK - Die Gesundheitskasse
Branchendurchschnitt: Versicherung
Unternehmenskultur entdecken

Wir gestalten Gesundheit.

Wer wir sind

In der AOK sind elf regionale Unternehmen durch eine starke Marke und gemeinsame Werte vereint. Wir sind eine bundesweite Größe, die die Rahmenbedingungen des Gesundheitswesens mitgestaltet. Gemeinsam übernehmen wir Verantwortung für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland - besonders für unsere 27 Millionen Versicherten. Zugleich widmet sich jede AOK ihren regional spezifischen Aufgaben und ist in nahezu 1.200 Filialen mit rund 61.500 Mitarbeitenden nah bei den Menschen vor Ort.

Produkte, Services, Leistungen

Gesundheit ist unsere Motivation.
Die eigene Gesundheit bewertet wohl jeder Mensch als ein besonders wertvolles Gut. Die AOK ist ein Vordenker in Gesundheitsfragen. Bei der AOK sind Sie nicht nur für einen erfolgreichen Krankenversicherer tätig, sondern Sie arbeiten bei einem der Marktführenden in der Zukunftsbranche Gesundheit. Durch unsere Größe sind wir maßgeblicher Treiber für Innovationen in der Branche. Das bezieht sich auf die von der AOK angebotenen Produkte ebenso wie auf Dienstleistungen. Politik und Öffentlichkeit weisen uns als ersten Ansprechpartner für Gesundheitslösungen eine herausragende Rolle zu. Etwa jeder Dritte in Deutschland vertraut uns seine Gesundheit an – pro Jahr gehen wir dafür mit über 90 Milliarden Euro um.

Informationen zu unseren Leistungen und Services finden Sie unter www.aok.de/pk/uni/leistungen-services/

Perspektiven für die Zukunft

61.500 Kollegen aus 100 Berufen freuen sich auf Ihr Know-how.
Unsere Teams freuen sich auf Berufserfahrene, Hochschulabsolventinnen und -absolventen sowie Schülerinnen und Schüler.

Ausgezeichnete Entwicklungschancen – auch ohne Abitur und Studium.
Wer ein gutes Maß an Offenheit für individuelle Entwicklungen zeigt, kann es bei uns weit bringen – und vor allem attraktive Chancen über den Tellerrand der klassischen Laufbahnen hinweg nutzen. Quereinstiege und Querentwicklungen macht die AOK nicht nur immer wieder möglich, sie fördert diese ganz bewusst.
Mehr unter: https://www.aok.de/ag/uni/inhalt/qualifizierung-karriere/

Sie haben die Hochschule überzeugend abgeschlossen und suchen einen spannenden Einstieg ins Berufsleben? Wer bei uns engagiert arbeitet, kann zahlreiche Wege bei der Gesundheitskasse einschlagen. Passend zu Ihren Stärken und Interessen fördern wir Ihre Entwicklung.
Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.aok.de/ag/uni/inhalt/ihre-zukunftsaussichten/

Ein perfekter Einstieg ins Berufsleben
Die AOK fördert auch junge Menschen. Und sie kommt bei Jugendlichen gut an: In einer Umfrage des Berliner Instituts „trendence“ wählten 2020 über 20.000 Schülerinnen und Schüler die AOK auf Platz 1 der beliebtesten Versicherungsunternehmen in Deutschland.
Mehr zu den Perspektiven nach der Ausbildung oder dem dualen Studium: https://www.aok.de/ag/uni/inhalt/deine-aussichten-als-schueler/

Kennzahlen

Mitarbeiter61.500
Umsatz95 Mrd. EUR Ausgaben und Einnahmen

Social Media

Was wir bieten

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 1.679 Mitarbeitern bestätigt.

  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    79%79
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    77%77
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    64%64
  • HomeofficeHomeoffice
    52%52
  • CoachingCoaching
    48%48
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    44%44
  • ParkplatzParkplatz
    43%43
  • BarrierefreiBarrierefrei
    43%43
  • RabatteRabatte
    42%42
  • KantineKantine
    39%39
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    38%38
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    36%36
  • DiensthandyDiensthandy
    36%36
  • InternetnutzungInternetnutzung
    29%29
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    26%26
  • EssenszulageEssenszulage
    14%14
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    13%13
  • FirmenwagenFirmenwagen
    12%12
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    2%2

Was AOK - Die Gesundheitskasse über Benefits sagt

Allen Menschen, die bei der AOK arbeiten, bieten wir eine attraktive Vergütung auf tariflicher Basis sowie viele interessante Zusatzleistungen. Dabei sind uns die Gesundheit und Work-Life-Balance unserer Mitarbeitenden ein zentrales Anliegen.

Ob Gleitzeit, Teilzeit, Job Sharing, Pflegezeit oder Sonderurlaub – bei der AOK ist für jeden das richtige Arbeitszeitmodell dabei. Selbstverständlich gibt es auch die Möglichkeit im Home Office zu arbeiten. Hier sind unterschiedliche passgenaue Modelle möglich – ob tageweise oder komplett in Teleheimarbeit.

Ausführliche Informationen zu unseren attraktiven Leistungen finden Sie hier: https://www.aok.de/ag/uni/inhalt/angebote-fuer-unsere-mitarbeiter/

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Bei uns kann man Gesundheit gestalten: Wir entwickeln die Gesundheitsleistungen der Zukunft und treiben die digitale Vernetzung im Gesundheitssektor voran. In der AOK bündeln 61.500 Beschäftigte in über 100 beruflichen Spezialisierungen ihre Expertise und lösen Aufgaben gemeinsam. Wir bieten individuelle Entfaltung und stärken unsere Beschäftigten durch vielfältige Angebote in der Aus- und Weiterbildung. Wer Engagement und Offenheit zeigt, kann zahlreiche Wege bei der Gesundheitskasse einschlagen und findet langfristige Perspektiven. Unsere Leistungen für Mitarbeitende basieren auf attraktiver und tariflicher Vergütung. Dabei sind uns die Gesundheit, die Work-Life-Balance und die betriebliche Altersversorgung zentrale Anliegen.

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Die AOK führt das Know-how und die Erfahrung aus über 100 Berufen zusammen. Wir bieten z. B. Positionen in diesen Bereichen an: Kundenbetreuung, Versorgung, Prävention, Marketing, Vertrieb, Finanzen, Controlling, Recht, IT, Personal, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Jedes Jahr stellen wir deutschlandweit mehr als 1.000 Auszubildende und Dual Studierende ein.

Gesuchte Qualifikationen

Die AOK bietet interessante Einstiegsmöglichkeiten für Berufserfahrene, Hochschulabsolventen und -absolventinnen sowie Schülerinnen und Schüler:

Berufserfahrene – Wir suchen Sie als Spezialisten in der Funktion als

Kundenberater (m/w/d)
Vertriebsspezialist (m/w/d)
Sachbearbeiter (m/w/d)
Gesundheitswissenschaftler (m/w/d)
IT-Spezialist (m/w/d)
Mediziner und Pharmazeut (m/w/d)
Controller, Mathematiker und Analyst (m/w/d)

Hochschulabsolventinnen und -absolventen – Für einen Berufseinstieg als Trainee (Ausschreibungen im Stellenmarkt jährlich ab Juni und Dezember) oder Direkteinsteiger suchen wir Hochschulabsolventen insbesondere aus folgenden Studiengängen: Gesundheits- und Pflegewissenschaften, Medizin und Pharmakologie, Wirtschaftswissenschaften, Informatik, Sozial- und Rechtswissenschaften.

Schülerinnen und Schüler – Starte mit dem Abitur, der Fachhochschulreife oder mittleren Reife in die Ausbildung oder das Duale Studium. Informiere dich über unsere Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge.

Mehr Informationen und passende Stellenangebote finden Interessierte auf unserem Stellenmarkt.

Für Bewerber

Hilfreiche Informationen zum Bewerbungsprozess bei AOK - Die Gesundheitskasse.

Standorte

Elf AOKs unter einem Dach.

Die AOK-Gemeinschaft besteht aus elf selbstständigen AOKs und dem AOK-Bundesverband. Der AOK-Bundesverband ist die dienstleistungsorientierte Interessenvertretung der AOK-Gemeinschaft und vertritt diese gegenüber der Bundespolitik, dem GKV-Spitzenverband und den Vertragspartnern der AOK auf Bundesebene. Jede AOK hat ihr individuelles Profil. Bundesweit ist die AOK mit über 1.200 Filialen für ihre Kundinnen und Kunden da.

Awards

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Die AOK bietet als Arbeitsgeber tolle Weiterbildungsmöglichkeiten und vielfältige Einsatzmöglichkeiten an. Die Kolleginnen und Kollegen aus den unterschiedlichsten Tätigkeitsbereichen unterstützen und helfen, gerade auch wenn man neu in den Arbeitsgebieten beginnt. Spannende Aufgaben in dem wichtigen Bereich der Gesundheitsversorgung warten auf Euch! Habe keinen Tag bereut, zu AOK gewechselt zu haben!
den sozialen Umgang. MA haben jederzeit die Möglichkeit beruflich auf Lebensumstände zu reagieren. MA der AOK sind sehr schnell im Tal der Tränen. Aber was soll das. Wir alle haben regelmäßig immer Gehaltseingänge, haben eine betriebliche Altersversorgung, habe 30 Tage Urlaub und Weihnachtsgeld. Deshalb, wir können froh sein, dass die AOK die Menschen in diesem Rahmen beschäftigt.
Homeoffice-Angebote fördern den Spagat zwischen Beruf und Familie. Der Zusammenhalt der Belegschaft wird Arbeitgeberseitig vielfach gefördert und unterstützt. Die schnellen und unbürokratischen Hilfen bei den von der Flutkatastrophe betroffenen Mitarbeitenden sind ein Beispiel der kollegialen wie auch arbeitgeberseitigen Empathie und Hilfe.
Bewertung lesen
- Work-Life-Balance: 38,5 Stunden wöchentliche Arbeitszeit für Vollzeitbeschäftigte, Gleitzeit, Homeoffice möglich
- Wohnortnahes Arbeiten
- Tolle Entwicklungsperspektiven (Vielzahl an individuellen Weiterbildungsmöglichkeiten)
- Diversity im Unternehmen
- Urlaubs- und Weihnachtsgeld
Bewertung lesen
Ich war schon in diversen Teams in den letzten 15 Jahren und der zusammenhält war überall toll. Die Zusammenarbeit macht Spaß und die Aufgaben sind vielfältig. Ich habe mit meiner Ausbildung hier begonnen und möchte auf jeden Fall bis zur Rente hier bleiben
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden? 916 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

Bei der Personalabteilung ist man immer ein Bittsteller und lästig. Daher verwundert es nicht, dass das ausgestellte Arbeitszeugnis eigentlich ein Armutszeugnis für das Unternehmen ist. Die Art und Weise bei der Abstimmung war schon unterirdisch und dann muss man als ehemaliger MA auf die Corporate Identity hinweisen. Egal wie unvollständig oder offensichtlich falsch - die Führungskräfte unterzeichnen alles, um die Aufgabe endlich abzuschieben.
Einen Betriebsarzt habe ich in meiner langjährigen Tätigkeit nicht ein Mal gesehen. Lediglich eine augenärztliche Prüfung hat ...
EDV, CRM, zu wenig Personal, zu schlechte Kommunikation, viele Vorurteile und teilweise unverschämte Kommentare von Führungskräften zu äußerlichen Merkmalen (keine Behinderungen oder sowas), vorgegaukelte Work-Life-Balance & Gleitzeit, viel zu viel Wert auf den Service-Award gelegt, der eigentlich abgeschafft gehört, anstelle die Mitarbeiter darauf zu trimmen, sich immer mit anderen Bezirksdirektionen zu vergleichen. Wettbewerb ist nicht immer positiv. Schon gar nicht, wenn manche Abteilungen vor Arbeit untergehen.
Bewertung lesen
Zuviel Geld wird für externe Firmen ausgegeben, die selten gute Vorschläge haben. Diese werden zwar dann umgesetzt, es entsteht aber dadurch viel Chaos und keiner weiß mehr, wer wofür zuständig ist. Keine Überprüfung, ob die Vorschläge gut sind, sondern blindes Vertrauen, das die Mitarbeiter ausbaden müssen. Mitarbeiter in Projekten haben keine Ahnung, was sie machen, treffen Entscheidungen, die Kollegen mit Erfahrung hätten abwenden können. Doch diese müssen am Ende alles ausbaden, was das Projekt verbockt hat.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 691 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

Vorab ein großes Kompliment an den Recruitingprozess – hier braucht sich diese Gesundheitskasse nicht gegenüber börsennotierten Unternehmen verstecken.
Allerdings besteht hier eine große Diskrepanz zwischen théorie und entraine toi was den Einsatzbereich betrifft – in diesem Fall der Vorstandsbereich.
Wenn man ein Faible für höfischen Absolutismus sowie Gottesgnadentum mitbringt, ist man hier bestens aufgehoben. Absolutistische Sätze wie „der Staat bin ich“ wurden in der Vergangenheit vornehmlich Ludwig dem XIV zugeschrieben – bei der AOK Niedersachsen zeitlos...
Bewertung lesen
Bessere und transparente Kommunikation im Vorfeld über den Arbeitsort und die Übernahme der Studiengebühren sind dringend notwendig. Es ist eigentlich sehr gängig, dass der Arbeitgeber beim Angebot eines dualen Studiengangs die Gebühren übernimmt, insbesondere dann, wenn die Hochschule vorgegeben ist und es sich um eine so hohe Summe handelt. Andere AOK übernehmen die Gebühren für die Dualstudenten, weshalb mich die AOK Nordost hier sehr enttäuscht hat.
Bewertung lesen
Nehmen Sie endlich ernst, dass sich finanzielle Wertschätzung nicht mit blumigen Worten o.ä. aufwiegen lässt. Zahlen Sie endlich unserer Markstellung entsprechend und branchenkonform. Die letzte Tarifrunde ist nichts weiter als eine Reallohnkürzung. Am Ende ist es entscheidend, was auf dem Gehaltszettel steht. Wenn ich dann noch sehe, dass gleiche Stellen bei uns im Haus ungleich ausgeschrieben und vergütet werden...
Der BV sollte seinen Führungsstil und die Arbeitsbedingungen der Zeit anpassen. Die meisten Führungskräfte, vor allem auf Geschäftsbereichsebene haben bei der AOK gelernt und kennen nichts anderes. Es wird an den alten Strukturen und des Top-Down Prinzips festgehalten. Bei Unzufriedenheit wird gern mit dem Finger auf die Verantwortlichen gezeigt.
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 643 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Gleichberechtigung

4,1

Der am besten bewertete Faktor von AOK - Die Gesundheitskasse ist Gleichberechtigung mit 4,1 Punkten (basierend auf 200 Bewertungen).


Frauen in Führung wird groß geschrieben. Aktuell liegt die Frauenquote bei Führungspositionen bei fast 50%. Es gibt sogar ein Mentoren Programm "Frauen in Führung", bei denen junge / neue weibliche Führungskräfte eine Mentorin oder einen Mentor an die Seite gestellt bekommt, der sie bei ihrem Werdegang unterstützt.
5
Bewertung lesen
Der Tarifvertrag vergütet nach Stelle, nicht nach Person - somit auch nicht nach Geschlecht. So das Grundsätzliche. Dazu wird aber so viel Personalpolitik betrieben, dass das Prinzip ziemlich ins Lächerliche gezogen wird - und das in beide Richtungen.
3
Bewertung lesen
Als Frau wird man gegenüber den Männern deutlich bevorzugt. Männer in Führungspositionen sind total altmodisch, deshalb ist ja jetzt auch die 3. Frau in Folge Vorstandsvorsitzende bzw. aktuell sogar eine Doppel-Frauenspitze
5
Bewertung lesen
Ich empfinde keine Unterschiede in der Behandlung der Geschlechter - wenn es zum Beispiel um Karrieremöglichkeiten, Weiterbildung etc. geht. Frauenförderung steht sogar auf der unternehmenspolitischen Agenda.
5
Bewertung lesen
Ganz selbstverständlich erhalten Frauen und Männer, die die gleiche Stelle ausüben auch die gleiche Vergütungsgruppe. Zudem gibt es spezielle Förderprogramme insbesondere für Frauen in Führung
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Gleichberechtigung sagen? 200 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Kommunikation

3,6

Der am schlechtesten bewertete Faktor von AOK - Die Gesundheitskasse ist Kommunikation mit 3,6 Punkten (basierend auf 312 Bewertungen).


Meine Vorgesetzte war viel im Homeoffice und hat sich leider wenig für mich interessiert. Sind war häufig im Homeoffice und saß in einem ganz anderen Büro. An meinem ersten Tag erhielt ich einen dicken Leitfaden voller Information über die Abteilung in der ich absofort tätig sein sollte. Diesen sollte ich mir selbstständig durcharbeiten. Leider wurde bei meiner Zuordnung der Abteilung, wie im Bewerbungsgespräch vorher eigentlich abgesprochen, nicht auf meine Präferenzen und Interessen geachtet. Ich wollte lediglich ein Loch stopfen, da ...
2
Bewertung lesen
- obwohl daran gearbeitet wird, ist sie einfach schlecht oder nicht vorhanden
- viel wird im Geheimen kommuniziert und dann nur einem erlesenen Kreis preisgegeben
- Entscheidungen werden top down entschieden, nicht mitgeteilt und vielen Informationen muss man hinterlaufen
- diverse Meetings- oder "Austausch"formate helfen da auch nicht (einfach noch ein Termin im Kalender)
- in den Teams haben diejenigen mit dem meisten Geltungsdrang den meisten Redeanteil
2
Bewertung lesen
In Bereichen ganz ok, obwohl da sehr aufgepasst werden muss wem man was sagt. Interne Grabenkämpfe und Befindlichkeiten, statt direkt Dinge anzusprechen wird sich hinterrücks beschwert aber nach vorne hin so getan als sei alles palleti. Zwischen Referaten herrscht teils Chaos weil der eine A der Andere B und der nächste C sagt und am Ende keiner wirklich weis was Sache ist.
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Kommunikation sagen? 312 Bewertungen lesen

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

3,8

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 3,8 Punkten bewertet (basierend auf 309 Bewertungen).


Man kann entweder den entweder den Betriebswirt AOK machen, der nach außen überhaupt keine Anerkennunghat und praktisch nur paar Wörter auf nem Blatt darstellt, intern kann man damit aber Tealeiter oder höheres werden. Ist zwar völlig Schwachsinn, weil ich viele TL gesehen habe die sich dadurch nicht wirklich qualifizieren, aber wenigstens kann man so für noch ca 200% mehr Stress, 140€ brutto mehr verdienen.
Eine andere Weiterbildung, ebenfalls intern und nach außen Wurst, der AOK Experte. Allerdings nur für 2 ...
2
Bewertung lesen
Man kann innerhalb der Möglichkeiten schon etwas machen.
Aber: Wenn man den (internen) AOK-Betriebswirt nicht hat (der extern nicht zählt), dann kommt man irgendwann, wenn es um Mitarbeiterführung geht, nicht weiter. Wenn man einen externen Betriebswirt hat, dann zählt dieser in der AOK nicht, weil es kein AOK-Betriebswirt ist. Also entweder man bindet sich für alle Zeiten an das Unternehmen oder man hat Pech. Ich war 4 Jahre nach dem Ende meiner Ausbildung an meinem finalen Punkt angekommen. Alles weitere ...
1
Bewertung lesen
Die Ausbildung und das Studium bei der AOK sind super. Man lernt viel und wird gefördert. Im Anschluss hat man die Möglichkeit einen AOK Betriebswirt zu machen. Hier unterstützt die AOK durch Kostenübernahme und Freistellung. Leider sind die Aufstiegschancen nach einer Weiterbildung nicht mehr so gut. Es gibt derzeit nur wenig Positionen, auf die man sich bewerben kann. Hier braucht man also Ehrgeiz, Durchhaltevermögen und manchmal auch ein bisschen Glück! Es ist jedoch nicht unmöglich! Schön wäre es, wenn externe ...
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 309 Bewertungen lesen