Let's make work better.

AppSphere AG Logo

AppSphere 
AG
Bewertungen

Top
Company
2024

75 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,4Weiterempfehlung: 88%
Score-Details

75 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

56 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 8 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Spannender Arbeitgeber mit interessanten Herausforderungen

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei AppSphere AG | Wir digitalisieren Arbeitswelten. gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Überwältigende Mehrheit an herzlichen und engagierten KollegInnen, die an einem Strang ziehen. Teilweise sehr unterschiedliche Auslastung in verschiedenen Teams, was in der Auftragslage und den Kundenwünschen begründet ist und sich auch ändert.. ich habe bisher immer große Hilfs- und Unterstützungsbereit erlebt!

Es gibt natürlich auch (wie überall!) ein paar Frustrierte, die sich entscheiden auf die Sachen die nicht gut laufen zu fokussieren. Das kann jeder nur für sich selber entscheiden, doch alles in einem eine tolle und konstruktive Arbeitsatmosphäre.

Image

Das Image nach außen ist aus meiner Sicht sehr gut, zumindest was ich von Kunden und Interessenten mitbekomme.

Work-Life-Balance

Von Abteilung und Team abhängig, ich empfinde in meinem Bereich/Team eine gesunde Balance.

Karriere/Weiterbildung

Kann ich wenig beurteilen, ich bin einfach zufrieden. Weiterbildungen haben bisher in jedem meiner Jahre beim Unternehmen stattgefunden, intern wie extern und vom Arbeitgeber bezahlt.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich bin bisher sehr zufrieden, es kann natürlich immer mehr sein - ich empfinde Leistung + Vergütung als angemessen. Jedoch kann ich nur von mir selbst sprechen, bei anderen kann ich das nicht beurteilen!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Dort wo es nötig ist, spielen Umwelt- und Sozialüberlegungen immer eine Rolle. Ich finde es gut dass es nicht "Überhand" nimmt, wie in anderen Unternehmen.

Kollegenzusammenhalt

Bis auf sehr vereinzelte Ausnahmen 1A, besser geht's kaum!

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen = Kompetenz + Erfahrung. Genau so wird das im Unternehmen gesehen. Ich persönlich freue mich als "Mittelalter" Kollege auf die Erfahrung der "Senioren" jederzeit zurückgreifen zu können!

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhalten ist subjektiv und abhängig von persönlichen Präferenzen. Ich habe bisher gute bis sehr gute Erfahrungen gemacht!

Arbeitsbedingungen

Alles klasse, bis auf dass es im Sommer in den Räumlichkeiten am Firmensitz sehr heiß wird. Das wird es auch im Home-Office, es sei denn man hat eine Klimaanlage...
Ausstattung und Technik ist top!

Kommunikation

Grundsätzlich große Transparenz, Zugänglichkeit und Offenheit bei Mitarbeitern, Führungskräften und Management. An der ein oder anderen Stelle Verbesserungspotential (wie überall!), doch im Vergleich zu anderen Organisationen relativ wenig Geheimniskrämerei und Vetternwirtschaft.

Gleichberechtigung

Maximal gut. Es spielt nur die persönliche Kompetenz eine Rolle, Alter Geschlecht usw sind aus meiner Sicht völlig irrelevant in der Unternehmenskultur!

Interessante Aufgaben

Auch das ist glaube ich sehr abhängig vom jeweiligen Team und Verantwortungsbereich, in dem man arbeitet. Ich finde die Aufgaben sehr interessant, kümmere mich jedoch auch immer pro-aktiv darum für mich interessante Aufgaben zu erhalten - das ist aus meiner Sicht eine Hol- und keine Bring-Schuld!

1Hilfreichfindet das hilfreich2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Nadine Lange, HR Management + Recruiting
Nadine LangeHR Management + Recruiting

Liebe/r Kollege/Kollegin,
wir danken dir für dein Feedback und es freut uns sehr zu lesen, dass du dich wohlfühlst!
Gerne werde ich mich im Sommer persönlich darum kümmern, unsere Vorstände an das Auffüllen des Eisvorrats zu erinnern - so können wir der Hitze im Büro wenigstens mit einem leckeren Eis in der Hand trotzen ;)
Liebe Grüße,
Nadine

Familiär mit Fokus auf den Kunden

4,5
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei AppSphere AG | Wir digitalisieren Arbeitswelten. gearbeitet.

Work-Life-Balance

Natürlich gibt es viel zu tun, aber es wird auf den Menschen geachtet!

Gehalt/Sozialleistungen

ich finde so gerecht wie es halt geht

Kollegenzusammenhalt

Ich habe ein tolles Team! Hier stehen die Kollegen gemeinsam ein.

Umgang mit älteren Kollegen

Senior ist hier eine Qualität!

Vorgesetztenverhalten

Geben sich die beste Mühe und sind Menschen!

Interessante Aufgaben

Es gibt immer wieder die Möglichkeit sich zu entwickeln!


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

1Hilfreichfindet das hilfreich2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Nadine Lange, HR Management + Recruiting
Nadine LangeHR Management + Recruiting

Liebe/r Kollege/Kollegin,
uns freut es sehr zu lesen, dass du in deiner Führungsrolle bei uns zufrieden bist und das familiäre und menschliche Miteinander schätzt. Viel Spaß und Erfolg im Team AppSphere - wir freuen uns, dich bei uns zu haben!
Viele Grüße,
Nadine

Toxische Unternehmenskultur, viel Schein wenig Sein

1,7
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr bei AppSphere AG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

gute IT-Ausstattung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mikromanagement, überhöhte Selbstwahrnehmung, Vetternwirtschaft, geringer Qualitätsanspruch.

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeitern mehr Gehör und Vertrauen schenken. Höher, schneller, weiter um jeden Preis wird langfristig keinen Fortschritt bringen. Gesundes Wachstum sollte das Ziel sein. Wer damit wirbt "den Menschen im Mittelpunkt seines Handelns zu stellen", sollte dies auch tun. Die hohe Fluktuation im Unternehmen ist ein deutliches Zeichen für notwendige Veränderungen.

Arbeitsatmosphäre

Anfangs herrscht eine freundliche und lockere Arbeitsatmosphäre, in der sich die Mitarbeiter duzen und die Türen offen stehen. Jedoch entsteht bereits beim Onboarding und spätestens bei den AS Calls der Eindruck einer übermäßig selbstgefälligen Unternehmenskultur. Obwohl man sich nach außen als Vorreiter im Bereich New Work präsentiert, in dem der Mensch im Mittelpunkt steht, ist davon intern nur wenig zu spüren. Stattdessen herrscht ein Umfeld toxischer Führungskräfte, die sich gegenseitig bekämpfen. Die hohe Fluktuation, das seltene Zeigen von Wertschätzung, das allgegenwärtige Micromanagement und die unrealistischen Ziele und Erwartungen stehen im Widerspruch zu den erforderlichen Bedingungen wie funktionierende Prozesse, angemessene Zeit und Qualität.

Image

Nach außen ein erstaunlich positives Image. Hinter den Kulissen ist jedoch wenig vom äußeren Glanz zu finden. Viel Schein, wenig Sein.

Work-Life-Balance

Überstunden sind Dauerzustand (und bedürfen eines nicht praktikablen Genehmigungsprozesses, weswegen sie oft auch nicht erfasst werden). Viel Ad-Hoc Arbeit, die oft überstürzt ist. Arbeiten am Abend oder Wochenende ist daher nicht ungewöhnlich. Genehmigte Überstunden abzufeiern ist theoretisch erlaubt, aber praktisch aufgrund des Arbeitsaufkommens so gut wie unmöglich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

kein Thema

Karriere/Weiterbildung

Positionierung und Networking haben innerhalb des Unternehmens einen hohen Stellenwert.

Vorgesetztenverhalten

übermäßiges Micromanagement, wenig Führungskompetenz, unauthentisch, wenig Vertrauen. Es gibt von Abteilung zu Abteilung jedoch Unterschiede.

Arbeitsbedingungen

Schönes Gebäude, gute Ausstattung, jedoch keine funktionierende Klimaanlage, im Sommer sehr heiß in den Büroräumen

Kommunikation

Moderne Ausstattung (MS Teams, Diensthandy etc.), viele Dokupflichten in diversen Tools, stark ausgeprägte Meeting-Kultur

Gleichberechtigung

Neue Stellen werden häufig mit Personen aus dem lokalen Handball-Verein oder persönlichen Kontakten besetzt. Vetternwirtschaft gehört zur Normalität.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind interessant. Das Interesse geht aber schnell verloren, da die zeitlichen und strukturellen Vorgaben sehr schwierig zu erfüllen sind. Es dreht sich hauptsächlich alles ums Tempo, was interessante Aufgaben leider schnell in "Fließbandarbeit" in Mindestqualität verwandelt.

2Hilfreichfinden das hilfreich2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Nadine Lange, HR Management + Recruiting
Nadine LangeHR Management + Recruiting

Liebe/r Ex-Kollege/Ex-Kollegin,
vielen Dank für deine Bewertung und Kritik.
Es freut uns zu lesen, dass du deine interessanten Aufgaben sowie unser schönes Office in Ettlingen und die IT-Ausstattung positiv bewertet hast. Es tut uns Leid, dass du uns als Arbeitgeber, nicht weiter empfehlen kannst.
Wir sind stolz darauf, dass viele unserer Mitarbeiter über unser "hire-your-friend" Empfehlungsprogramm kommen. Wir legen dabei großen Wert auf Gleichbehandlung und Fairness im Bewerbungsprozess sowie der internen Weiterentwicklung.
Wir wünschen dir für deine berufliche und private Zukunft alles Gute!
Viele Grüße,
Nadine
PS: nur der Vollständigkeit halber möchten wir betonen, dass in unseren Reihen neben Handballer:innen auch Fussballer:innen, Tennisspieler:innen, Fahrradfahrer:innen, Yogis uvm.
herzlich Willkommen und zahlreich vertreten sind ;)

TOP Arbeitgeber mit Raum für neue Technologien und persönlicher (Weiter)Entwicklung

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei AppSphere AG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Chemie der Mitarbeiter untereinander, die Möglichkeit jederzeit über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen und auch mit anderen Bereichen zusammen zu arbeiten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Eigentlich nichts. Bin happy.

Verbesserungsvorschläge

Weiter so, ich fühle mich pudelwohl bei der AppSphere!

Arbeitsatmosphäre

Seit nunmehr als acht Jahren stets gut und kollegial. Kritik gibt es auf konstruktiver Basis und man lernt über alle Karrierestufen hinweg voneinander.

Image

Mehrfach ISG Leader ausgezeichnet und mit einigen Microsoft Spezialisierungen machen wir eine ganz gute Figur.

Work-Life-Balance

Wir sind eine Beratungsfirma. Dementsprechend ist mal ruhiger und mal auch wieder anspruchsvoller und zeitintensiver. Es bleibt auf jeden Fall genügend Raum für Privates und Persönliches.

Karriere/Weiterbildung

Man muss seine Weiterentwicklung hin und wieder selbst in die Hand nehmen, was allerdings der generellen Auslastungssituation im Consulting geschuldet ist. Ansonsten gibt es regelmäßig Personalgespräche und auch längerfristige Zielvereinbarungen - letztere im Sinne der persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung.

Kollegenzusammenhalt

Absolut TOP! Hier gibt es nix zu meckern. Die Chemie untereinander stimmt seit nunmehr acht Jahren. Und eben genau der "Faktor Mensch" ist bei der Einstellung neuer Kolleginnen und Kollegen ein wichtiges Kriterium.

Umgang mit älteren Kollegen

Als "Betroffener" habe ich mich nie benachteiligt gefühlt.

Vorgesetztenverhalten

Hier gibt es nichts zu meckern. Man begegnet sich absolut auf Augenhöhe und selbst die Geschäftsführung ist immer noch mit Projekten und Kundenkontakt "draußen im Feld" und verliert damit auch nicht den Anschluss.

Arbeitsbedingungen

Modernes Büro mit Wechselarbeitsplätzen, meist mit Dockingstation, Bildschirm(en) und viele auch mit Kamera ausgestattet. Die mobilen Mitarbeiter sind oft im HomeOffice, haben aber jederzeit die Möglichkeit, über ein Online-Buchungssystem einen Arbeitsplatz zu buchen. Büros und Arbeitsflächen sind unterschiedlich groß und wenn man möchte, gibt es auch Einzelbüros.

Kommunikation

Mal besser, mal schlechter. Aber im Großen und Ganzen passt das. Wir sind halt kein kleiner Laden mehr ...

Gleichberechtigung

Die persönlichen Vorlieben und damit auch das Geschlecht spielen bei uns absolut keine Rolle. Wichtig ist der Mensch - egal in welcher Ausprägung.

Interessante Aufgaben

Definitiv! Interessante Themen - auch komplett von der Technik losgelöst - und auch Neues kommt nicht zu kurz. Consulting per se ist schon nicht langweilig ... ;-)


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

1Hilfreichfindet das hilfreich1Zustimmenstimmt zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Nadine Lange, HR Management + Recruiting
Nadine LangeHR Management + Recruiting

Liebe/r Kollege/Kollegin,
es freut mich zu lesen, dass du dich seit mehr als acht Jahren bei uns "pudelwohl" fühlst!
Uns ist es wichtig eine Umgebung zu schaffen, in der sich jeder Mitarbeitende wohl und geschätzt fühlt. Der folgende Beitrag unterstützt nochmal unsere Kultur, dass "Junior/in" von "Senior/in" lernt - und umgekehrt: https://appsphere.com/wissenswoche-ue50-fachkraefte-und-ihr-mehrwert/ (ab 12. Minute).
Wir freuen uns auf weitere Jahre mit dir an an Bord unseres Consulting Teams!
Liebe Grüße,
Nadine

Super Kollegen / schlechte Führung

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr bei AppSphere AG | Wir digitalisieren Arbeitswelten. gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das kein Wille besteht etwas zu ändern bzw. einen Prozess zu starten um positive Veränderungen zu starten

Verbesserungsvorschläge

Zeitverschwendung hierzu was zu schreiben, selbst wenn man im Austausch mit der HR oder einem Vorstand ist, passiert hier nichts.

Arbeitsatmosphäre

Sehr schlecht!!
Hier muss man aber auch sagen, das es Abteilungen gibt, die z.B. ein besseres Standing beim Vorstand haben und es dadurch auch deutlich besser haben wie z.B. Marketing, Sales etc.

Image

Nach Außen ist alles toll & super, aber innerhalb mancher Abteilungen brodelt es extrem. Das zeigt die aktuelle Fluktuation im Unternehmen

Work-Life-Balance

Aktuell ist es möglich 2 mal die Woche ins Homeoffice zugehen. Klare Aussage ist aber, das man eher ins Büro kommen soll und eigentlich von jeder Abteilung ein Mitarbeiter vor Ort sein soll. Hat man mal einen Termin, war es nie ein Problem früher zu gehen

Karriere/Weiterbildung

Budget gibt es nicht wirklich für Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

zu 90% Abteilungsübergreifend sehr gut. Wegen den Kollegen verlässt man das Unternehmen nicht

Vorgesetztenverhalten

Direkter Vorgesetzter war super, bei Führungsebene habe ich noch nie so etwas schlechtes erlebt. Uneinigkeit, Machtkämpfe, Versprechungen die nicht gehalten werden etc.

Arbeitsbedingungen

Klimaanlage wäre toll fürs Büro

Kommunikation

Die Kommunikation von der Führungsebene ist sehr schlecht.


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

2Hilfreichfinden das hilfreich3Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Team vs. Leitung, fragwürdige Gehaltsmodelle und kaum echte Mitarbeiterbenefits

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich IT bei AppSphere AG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Team, die Teamleitung, die Kollegen die unglaubliches Wissen in Themen haben und einem immer beiseite stehen.

Verbesserungsvorschläge

Nehmt euch zu Herzen was eure MA euch zur Verbesserung des Unternehmens sagen möchten. Eine vorgefertigte Antwort auf schlechte Kununu Bewertungen von HR und nichts aus Fehlern zu lernen wird auf Dauer keinen weiterbringen. Klar wächst ein Unternehmen. Klar ist Umstrukturierung schwierig. Noch schwieriger ist es allerdings erfolgreich zu sein, ohne auf die Mitarbeiter zu hören. Die Fluktuation des Unternehmens zeigt das Resultat auf dieses Verhalten deutlich.

Arbeitsatmosphäre

Die Teams und die Mitarbeiter sind bis auf einzelne Ausnahmen echt toll. Zusammenhalt, Teamspirit einfach toll.

Image

Gute Kununu Bewertung. Wird wohl durch die Aufforderung von HR geboosted, früh nach der Einstellung eine Bewertung abzugeben. Eine Aufforderung eine Bewertung abzugeben nach Kündigung habe ich interesanterweise nie bekommen.

Work-Life-Balance

Überstunden, Stress, Arbeiten im Urlaub, alles ganz normal. Tage an denen um 7:30 losgelegt wurde und um 22:30 nach Rückfahrt vom Kunden noch ein Notfall kam, der bis 01:00 bearbeitet wurde gab es auch.

Karriere/Weiterbildung

Eine Fortbildung in über 2 Jahren (bringt ja kein Geld), keine Gehaltserhöhung und kein Fahrplan für die Laufbahn. Ein Fortbildungsbudget für das Team mussten wir uns ein Jahr lang erkämpfen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehaltsmodell ist 85% vom Zielgehalt fest + 15% variabel. Hier wird also schon das Zielgehalt gedrückt, es könnte ja viel höher sein bei guter Leistung.
Allerdings ist bei 200% Leistung der Bonus diese variablen 15%. Also 115% als gekapptes Maximalgehalt bei Verdoppelung der Leistung. Bei 50.000€ Jahresgehalt sind das 625€ maximal pro Monat extra. Vor Steuern. Das ist auch nur zu erreichen wenn man nie krank ist, keinen Urlaub hat und alles dem Kunden in Rechnung stellt was man arbeitet. Mein bester Monat waren denke ich 140% und da habe ich mehr Zeit in der Firma verbracht als zu Hause.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keine Klimaanlage ist bestimmt ein Klimaplus. Keine Poolfahrzeuge bereitzustellen bestimmt auch. Alte Hardware ausgeben ist auch super für das Klima.

Kollegenzusammenhalt

Einfach top, jeder hält dem anderen den Rücken frei.

Vorgesetztenverhalten

Ich möchte hier meine direkte Teamleitung in Schutz nehmen, nichts hier bezieht sich auf diese Person.

Ab Ebene Bereichsleitung ist ein Schleier der Unwissenheit gespannt. Die da oben entscheiden, wir baden aus.
Konflikte zwischen Kollegen wurden gut gelöst, auch wenn sie durch Verhalten der Führungskraft teilweise verursacht sind.

Bei Beanstanden der Unzufriedenheit mit dem Gehaltsmodell wurde von Bereichsleiter und Vorstand ein Meeting zur Schadensminimierung abgehalten in dem einem eingeredet wurde wie toll das Modell sei, in dem Überstunden einem kein Geld bringen, Urlaub und Krankheit einen Malus für das Quartal darstellt. Gehälter waren überproportional schlecht, MA bekommen bis zu 5 Jahre lang keine Gehaltserhöhung, Gespräche zur persönlichen Entwicklung werden gerne vergessen.

Arbeitsbedingungen

Keine Stehtische außer nach Attest. Die Interne IT ist auch Hausmeister der GF Assistenz um Schränke und Tische zu tragen, Keller aufzuräumen etc.
Keine Klimaanlage, kein Herd zum Kochen. Einen Kühlschrank musste unsere Abteilung auf eigenen Kosten kaufen, ins Büro fahren und den alten entsorgen.

Kommunikation

Projekte kommen plötzlich, obwohl schon monatelang bekannt. Firmenstrategien, Fahrpläne etc. werden nur hinter verschlossenen Türen besprochen und entschieden.

Kommunikation zur Teamleitung ist allerdings super.

Interessante Aufgaben

Auch wenn der Titel dieses Abschnitts "Interessante Aufgaben" heisst, steht in der Beschreibung ja: "In dieser Kategorie bewerten Mitarbeiter ob die Arbeitsbelastung gerecht aufgeteilt ist und ob man Einfluß auf die Ausgestaltung des eigenen Aufgabengebietes hat."

Klares nein. Manche MA legen die Füße hoch und arbeiten ein Minimum, die anderen arbeiten sich kaputt. Die MA haben hier keine Schuld, ein sinnvolles Verteilen gibt es hier nicht. Einfluss auf die Ausgestaltung des Arbeitsgebietes hat man dahingehend, sich zwischen Pest und Cholera entscheiden zu dürfen. Also zwischen cooles Projekt welches einen überlastet oder langweiliges Projekt welches einen überlastet.


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

2Hilfreichfinden das hilfreich4Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

neuer Mitarbeiter

4,2
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei AppSphere AG | Wir digitalisieren Arbeitswelten. gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

was ist gut?:
-interessante Themen und Aufgaben
-sehr guter Team Spirit
-positive aber auch lockere und konstruktive Atmosphäre im Unternehmen

was kann noch verbessert werden?:
-nähere Begleitung bei der Einarbeitung


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

1Hilfreichfindet das hilfreich1Zustimmenstimmt zuMeldenTeilen

Tolles Unternehmen

4,5
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei AppSphere AG | Wir digitalisieren Arbeitswelten. gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Angenehmes Miteinander, produktives Umfeld, interessierte und hilfsbereite Kollegen, tolle Events & Entwicklungsmöglichkeiten.
Ich fühle mich hier sehr wohl!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

1Hilfreichfindet das hilfreich1Zustimmenstimmt zuMeldenTeilen

Really love the communication and just the way the complete process is, very relaxed and very friendly.

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei AppSphere AG gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Working atmosphere is top notch

Work-Life-Balance

2 months into my work and so far it is really good

Kollegenzusammenhalt

Very very good indeed

Kommunikation

Comminucation at its best


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Meine Zeit als Werkstudent und Bachelorant bei der AppSphere AG gestaltete sich als vielseitig und spannend!

4,8
Empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich Marketing / Produktmanagement bei AppSphere AG gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeit innerhalb der Projektteams lief reibungslos und hat immer großen Spaß gemacht.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt wurde durch verschiedene Aktivitäten außerhalb der Arbeit gestärkt.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten der Vorgesetzten war mir gegenüber immer super. Ich konnte jederzeit auf Augenhöhe meine Fragen stellen und mir wurde immer ein offenes Ohr gewährt.

Kommunikation

Die Kommunikation war aufgrund der Corona-Pandemie teilweise auf die Online-Kommunikation beschränkt, dennoch wurde versucht das beste daraus zu machen und die Online-Meetings verliefen gut organisiert und reibungslos.

Gleichberechtigung

Der Punkt Abzug rührt hier eher aus dem leider noch selbstverständlichen relativ geringen Anteil an Frauen in der IT-Branche her. Alle Mitarbeiterinnen der AppSphere AG sind jedoch super in die Teams eingegliedert und machen einen hervorragenden Job.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Heike NagelDivision Manager Marketing

Danke dir für deine tolle Bewertung. Für deine Zukunft wünschen wir dir auch auf diesem Wege nochmal alles Gute, ganz viel Freude und Erfolg. Vergiss uns nicht und komm immer gerne vorbei, wenn du in der Nähe bist. Dein Marketingteam.

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 180 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird AppSphere durchschnittlich mit 4,6 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt über dem Durchschnitt der Branche Beratung/Consulting (3,9 Punkte). 75% der Bewertenden würden AppSphere als Arbeitgeber weiterempfehlen.
Anmelden