Navigation überspringen?
  

ASB Arbeiter-Samariter-Bundals Arbeitgeber

Deutschland Branche Gesundheit/Soziales/Pflege
Subnavigation überspringen?
ASB Arbeiter-Samariter-BundASB Arbeiter-Samariter-BundASB Arbeiter-Samariter-Bund
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 117 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (30)
    25.641025641026%
    Gut (49)
    41.880341880342%
    Befriedigend (23)
    19.65811965812%
    Genügend (15)
    12.820512820513%
    3,32
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

ASB Arbeiter-Samariter-Bund Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,32 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis

Verbesserungsvorschläge

  • Bessere Kommunikation, mehr Transparenz, mehr "Fürsorge" und Möglichkeiten/Förderungen außerhalb der Arbeit

Pro

Er bemüht sich trotz Krise (Personalmangel) um schlichtende Möglichkeiten und Lösungen. Er hat lediglich zu spät damit angefangen.

Contra

Mangelde Kommunikation (viel Buschfunk und Gerüchteküche), teilweise (für den Arbeitnehmer) fragwürdige betriebliche Weisungen

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    ASB Arbeiter-Samariter-Bund
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 12.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Zu wenig Lob und Motivation, ungerechte Bezahlung, ein mieser Führungsstil – das nagt weit mehr an den Beschäftigten als gelegentlicher Stress oder Überstunden.

Kollegenzusammenhalt

Zu viel Kontrolle, Mobbing und hohe Fehlzeiten

Verbesserungsvorschläge

  • Anstatt sich den Schreibtisch mit Arbeit vollzuladen, ist der Auftrag, das Team zusammenzuhalten, zu stärken – im Grunde also zu führen. „ Das Feedback seiner Mitarbeiter ist wichtig, um zu wissen, ob er seinen Job gut macht“

Contra

Durch die Inkompetenz des Vorgesetzte, kündigen viele Mitarbeiter innerlich und erbringen dementsprechend weniger Leistung. Andere reagieren gereizt, bilden Grüppchen – um sich gegenseitig zu bemitleiden oder um zu lästern. „Manche Mitarbeiter steigern sich in die Situation hinein, jammern bei jeder Kleinigkeit und zelebrieren ihre eigene Ohnmacht“

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    ASB Arbeiter-Samariter-Bund
  • Stadt
    Bremen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 01.März 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die meiste Zeit sind die Mitarbeiter mit sich selbst beschäftigt und die Bewohner sich selbst überlassen.

Vorgesetztenverhalten

Die " Leitung" der WG versucht es extrem auf der Freundschaftsschiene und wenn ihr was nicht passt dann wird gemeckert. Sie besitzt weder Empathie, Einfühlungsvermögen oder einen Funken Feingefühl. Ist sehr schnell mit den Bedürfnissen der Bewohner überfordert und schreit sie dann auch an wenn sie anders nicht weiter kommt. Andere Mitarbeiter haben sich da wohl auch schon das ein oder andere abgeguckt. Solche Methoden kann ich persönlich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren.

Kollegenzusammenhalt

Wenn man neu dazu kommt versucht man es zu vermitteln aber im Endeffekt zieht jeder sein eigenes Ding durch.

Interessante Aufgaben

Interessante Aufgaben eher weniger.

Kommunikation

Die "Leitung" der WG möchte nur ihren Kopf durch setzen um den anderen zu vermitteln wer das sagen hat und hat von Demenz erkrankten Menschen absolut keine Ahnung und auch Null Empathie und Feingefühl.

Gleichberechtigung

Da hat man mir das Gefühl vermittelt das die "Leitung" am meisten darauf bedacht ist an erster Stelle es für sich so zu planen das es für sie nicht zu anstrengend wird. Was auch überhaupt gar nicht geht in meinen Augen ist das man in mit einem anderem Mitarbeiter sich in der WG ein unbewohntes Zimmer nimmt und mit dem Kollegen dort gemeinsam die Nächte verbringt.

Gehalt / Sozialleistungen

Ja mit dem Gehalt könnte man zufrieden sein wenn man nicht wüsste was die die Geschäftsleitung etc bekommt und dann noch nicht einmal in der Lage ist sich anständig um alles zu kümmern. Aber Hauptsache sich Gemeinnützige GmbH oder ähnliches nennen dürfen.

Arbeitsbedingungen

Im Frühdienst hat man unheimlich viele Aufgaben zu erledigen was ich persönlich auch angenehm fand doch man ist ja als Mitarbeiter mit den Bewohnern in jeder Schicht komplett alleine und wenn man mit putzen in den Zimmern oder bei der Waschmaschine etc ist sind die Bewohner oft eine sehr lange Zeit auf sich gestellt wo auch einiges passieren kann. Die Sorgfalt mit dem Umgang der Medikamente ist einfach nur fahrlässig und gefährlich. Tropfen werden gestellt und ohne Namen in das Küchenregal gestellt und die Mitarbeiterin hatte keine was für welchen Bewohner war und hat die Tropfen nach ihrem Gefühl verteilt nach dem Motto das passt schon. Ein Bewohner hat auch schon die komplett falschen Medikamente erhalten und es wird so gesehen nur flüchtig unter den Teppich gekehrt. Also das hat mich sehr sprachlos gemacht und ist in meinen Augen einfach nur schlimm.

Work-Life-Balance

Die Dienstplangestaltung ist die reinste Katastrophe. Die Leitung teilt Mitarbeiter teilweise in einer Woche in alle 3 Schichten ein dabei könnte man alles viel entspannter planen wenn man sich anständig damit befassen würde. Es gibt für jeden Monat einen Vorplan der dazu dient das man Wünsche oder evtl Termine die man wahrnehmen muss als frei bzw die Wunschschicht eintragen kann. Das ist alles wunderbar umsetzbar und nur weil da der"Leitung" das wissen und die Ahnung fehlt bekommt man zu hören das es kein Wunschkonzert sei.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Geschäftsleitung sollte sich wirklich schämen nur aus Kostengründen bestimmte Mitarbeiter auf die armen und wehrlosen Menschen los zu schicken. Diese Menschen vertrauen den Mitarbeitern blind weil sie keine andere Wahl haben und legen ihr komplettes Leben vertrauensvoll in die Hände der Mitarbeiter. In dieser WG wohnten zu dem Zeitpunkt als ich dort war nur 5 Bewohner und die Kollegen waren teilweise ganz böse überfordert. Und wenn ich als neue Kollegin eine Bewohnerin duschen soll und sie ganz schlimm und laut schreit aus und eine andere Kollegin die von Anfang an dabei ist zu mir sagt ach einfach machen das hat die eh gleich wieder vergessen. Möchte man so behandelt werden? Ich denke nicht. Es gibt noch so einige Missstände mehr doch das habe ich alles den zuständigen Behörden zukommen lassen und ich hoffe das ganz schnell etwas passiert damit die Bewohner endlich das menschenunwürdige Leben leben dürfen wie sie es verdient haben.

Contra

Stellt Leute ein die von kranken und älteren Menschen keine Ahnung haben und das um Geld zu sparen. Man hat ja gestern in Hannover sehen können das.man dem Unternehmen sicher mit Vorsicht entgegen treten sollte.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    ASB Arbeiter-Samariter-Bund
  • Stadt
    Zwickau
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 117 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (30)
    25.641025641026%
    Gut (49)
    41.880341880342%
    Befriedigend (23)
    19.65811965812%
    Genügend (15)
    12.820512820513%
    3,32
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

ASB Arbeiter-Samariter-Bund
3,32
117 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Gesundheit/Soziales/Pflege)
3,43
193.612 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.915.000 Bewertungen