Asklepios Kliniken als Arbeitgeber

Asklepios Kliniken

1.127 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 51%
Score-Details

1.127 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

505 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 482 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Asklepios Kliniken über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Profit, Profit und nochmals Profit nur der zählt!

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Asklepios Klinik Am Kurpark Bad Schwartau in Bad Schwartau gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es werden nur die Fehler angesprochen aber hat man etwas Positives gemacht wird es ohne Kommentar hingenommen, ein Dankeschön fällt schon mal gar nicht. Motivierte Angestellte gibt es in der Klinik kaum noch, gute Mitarbeiter gehen oder müssen gehen, weil sie den Mund nicht mehr halten, das kann doch nicht richtig sein, oder?

Verbesserungsvorschläge

Der Arbeitgeber sollte endlich anfangen mehr auf seine Angestellten zu achten, denn wir sind es die den Laden am Leben erhalten. Wer betreut und versorgt die Patienten, das sind wir! Denn lautet der Slogan nicht: Gemeinsam für Gesundheit! Das sollte auch für das Personal zutreffen!

Arbeitsatmosphäre

Extrem schlecht, es wird Angst und Unzufriedenheit geschürt!

Image

Wird immer schlechter und das wird von der Geschäftsführung und Konsorten selbst verursacht. Dieses Haus ist zu 100% Profit orientiert, und das aufkosten der Mitarbeiter und Patienten!

Work-Life-Balance

Man darf froh sein frei zu bekommen, von Frei-Wünschen wollen wir erst gar nicht anfangen! Aber Hauptsache die AL nimmt 4 Tage am Stück frei während die Angestellten einen Tag zwischen zweimal 7 Tagen bekommen!

Karriere/Weiterbildung

Gibt es, kommt aber auf die entsprechende Abteilung an.

Gehalt/Sozialleistungen

Für das was man leisten muss, definitiv zu wenig.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nach außen, aber hinter den Kulissen, Naja.

Kollegenzusammenhalt

War mal besser, jeder ist sich selbst der nächste. Wird aber auch so gewollt seitens der Abteilungsleitung, da es sonst ja ein Team geben könnte.

Umgang mit älteren Kollegen

Müssen dasselbe erbringen wie alle anderen auch, wer es nicht schafft wird rausgemobbt.

Vorgesetztenverhalten

Absolute Fehlbesetzung! Intrigant und verbreitet nur Angst und schlechte Stimmung.
Die einen dürfen sich alles Erlauben, während andere für alles die Schuld bekommen.

Arbeitsbedingungen

Einfach nur schlecht! Zwischen den Abteilungen herrscht regelrecht Krieg, jede schiebt Fehler auf die andere. Als Arbeitnehmer ist man der Spielball für die Abteilungsleiter und das bekommt man deutlich zu spüren.

Kommunikation

Gibt es nicht und wenn, dann erst, wenn es zu spät ist.

Gleichberechtigung

Findet nur in der Theorie statt. Die einen müssen alles machen, während die anderen doppelt so faul sind und vom AL gelobt werden! Alle dürfen krank werden, nur man selber nicht dann darf man sich vom AL etwas anhören wie das sein kann.

Interessante Aufgaben

Jeden Tag dieselben Öden Aufgaben.

Arbeitgeber-Kommentar

Jürgen DudlerSocial Media Manager

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für ihr detailliertes Feedback. Es tut uns leid, dass Sie bei uns scheinbar derart schlechte Erfahrungen gemacht haben. Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst, insbesondere die Vorwürfe bezüglich Mobbing, die Sie erheben. Daher wären wir Ihnen sehr verbunden, wenn Sie in einen persönlichen Dialog mit uns treten würden, damit wir dieser Angelegenheit nachgehen können. Sie erreichen uns hierfür per E-Mai unter handaufsherz@asklepios.com. Selbstverständlich können Sie uns auch anonym kontaktieren. Wir würden uns über eine Rückmeldung Ihrerseits sehr freuen.

ein empfehlenswerter Arbeitgeber

4,3
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Asklepios Service IT GmbH in Hamburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Unsere Sorgen, Nöte, Ängste sowie aber auch unsere Kritiken und Vorschläge werden ernst genommen, jeder Mitarbeiter hat die Möglichkeit sich aktiv daran zu beteiligen die Firmenkultur/Arbeitsatmosphäre zu verbessern

Image

Das Image der IT leidet leider unter dem Image des Gesamtkonzerns

Karriere/Weiterbildung

es werden einem viele Möglichkeiten zur Weiterbildung geboten

Vorgesetztenverhalten

Wir pflegen einen wertschätzenden Umgang untereinander

Arbeitsbedingungen

Höhenverstellbare Schreibtische (noch) kein Standard, kein durchgängiger Hardwarestandard in den Teams/Abteilungen

Kommunikation

Die Kommunikation steht und fällt mit der Führungskraft


Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber quetschen um die Gewinne zu Maximieren die Arbeitnehmer aus.

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Asklepios in Seesen gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Wegen chronischer Unterbesetzung auf den Stationen leider nur mäßig.

Work-Life-Balance

Durch zu wenig Personal ist man so ausgelutscht nach der Arbeit das manchmal auch die Familie darunter leidet.

Karriere/Weiterbildung

Ändert sich gerade zum negativen durch Outsourcing und neue Verträge.

Kollegenzusammenhalt

Im eigenen Team trotz wiedriger Umständen Top(Galgenhumor). Interdisziplinär leider nicht immer sehr gut.

Vorgesetztenverhalten

Intrigant und wenig Transparent.

Kommunikation

Es wird vieles schöngeredet aber bei genauerem hinschauen (hören) ist es leider supstanzlos.

Interessante Aufgaben

Auch hier durch Personalmangel wird vieles nur am laufen gehalten.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Jürgen DudlerSocial Media Manager

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wir bedanken uns für Ihr Feedback. Wir bedauern, dass Ihre Bewertung so vieler Aspekte Ihrer Tätigkeit bei uns so schlecht ausfällt. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Kritik noch einmal persönlich in einem Dialog mit uns ausführen würden. Sie erreichen uns per E-Mail unter handaufsherz@asklepios.com, gerne auch anonym. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Krankenschwester

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei asklepios kliniken schildautal seesen in Seesen gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Derzeit nicht's

Verbesserungsvorschläge

Bessere Arbeitsbedingungen, zahlen nach TVöD


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Jürgen DudlerSocial Media Manager

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wir bedanken uns für Ihr Feedback. Wir bedauern, dass Sie bei uns nicht vollends zufrieden sind. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Kritik noch einmal persönlich in einem Dialog mit uns ausführen würden. Sie erreichen uns per E-Mail unter handaufsherz@asklepios.com, gerne auch anonym. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Guter Arbeitgeber, mit der Möglichkeit sich zu Entwickeln und leicht Stufen nach oben zu springen!

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Asklepios Service Technik GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bereits weiter oben angesprochen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bereits weiter oben angesprochen.

Verbesserungsvorschläge

Bereits weiter oben angesprochen.

Arbeitsatmosphäre

Respektvoller Umgang und wenn möglich hat jeder ein offenes Ohr bei Fragen/Wünschen/Problemen.

Image

Mir gefällt "mein" Unternehmen es ist auf einem super Weg sich wirtschaftlich so aufzustellen weiterhin unseren Mitmenschen zu helfen. Trotz der Steine die Krankenkassen der Abrechnung in den Weg legen. Es muss nun mal alles bezahlt werden, alle Gewinne von AK werden reinvestiert! Super!

Work-Life-Balance

In der Regel wird Urlaub immer versucht möglich zu machen. Familien gehen bei der Planung möglichst vor und Elternzeit wird gerne gewährt und unterstützt!

Karriere/Weiterbildung

Es gibt zahlreiche Aus-, Weiter- und Fortbildungen.
Aufstiege sind problemlos möglich und werden nicht durch Test o.ä. Hindernisse abgeprüft. Darin ist Asklepios sehr flexibel und offen.

Gehalt/Sozialleistungen

Faire Bezahlung und bei Gehaltsgespräch wurde dem Wunsch nachgegeben. Top!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Alle Prozesse werden bewerten und von Teams in allen Liegenschaften diskutiert und versucht neue Wege zu gehen bzw. bessere Wege zu finden. Es gibt auch Wettbewerbe dafür und Befragungen des Personals zu Ideen. Diese werden auch umgesetzt!

Umgang mit älteren Kollegen

Haben Das Know How und werden geschätzt und engagieren sich

Vorgesetztenverhalten

Direkte Vorgesetzten sind super! Auch hier nach weiter oben, gibt es noch Luft. Mehr Kommunikation nach unten.

Arbeitsbedingungen

Es wird unglaublich viel in die Standorte investiert, gerade die Patienten erhalten meiner Meinung nach, ein modernes und top besetztes KH. Alle Prozesse unterliegen ständiger Kontrolle und die Standorte lernen durch Fehler anderer Standorte. Sind somit sehr gut organisiert und aufgestellt. Wunsch mehr Investitionen in Büros und Mensa, vereinzelt noch ältere Gebäude, welche gerne etwas moderne ausfallen dürften. Bitte weiter investieren und ständig erneuern!

Kommunikation

Wie in jedem größeren Unternehmen ist immer etwas Luft nach oben. Aber es wird genügend Raum gegeben für Meetings oder Absprachen.

Interessante Aufgaben

Die Bereiche sind groß und vielfältig. Immer im zusammen Spiel mit mehreren Bereichen/Abteilungen die aufeinander abgestimmt sein müssen. Wünsche und Entwicklung wird unterstützt.


Kollegenzusammenhalt

Gleichberechtigung

16 Jahre und nicht mal ein Dankeschön! Nie wieder in diesem Betrieb!

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Asklepios Klinik Wandsbek in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts. Ich kann nicht verstehen, warum ich überhaupt so lange da war.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Wertschätzung der Mitarbeiter
Überlastung wird einfach hingenommen
Arbeitsrechte werden verletzt
Kommunikation im Haus
Mobbing wird hingenommen
Flurbetten sind selbstverständlich
Häufig keine Pausenzeiten
Personalmangel (aber wer will unter diesen Bedingungen denn arbeiten?)

Verbesserungsvorschläge

Ein Dankeschön nach über 16 Jahren + Ausbildungszeit wären nett gewesen! Ich hoffe für die Kollegen, dass sich in der Zwischenzeit (8 Jahre) etwas geändert hat.

Arbeitsatmosphäre

Auf den meisten Stationen herrschte Mobbing. Unter den Stationen/Abteilungen herrschte teilweise feindliche Stimmung. Ein Graus irgendwo aushelfen zu müssen. Natürlich gab es Ausnahmen.

Work-Life-Balance

Wehe man hat mehr als einen Dienstplanwunsch im Monat. Als Single wird von Dir erwartet ständig einzuspringen. Oder Du kommst zum Frühdienst, wirst um 10 Uhr nach Hause geschickt und darfst zum Nachtdienst wieder kommen. 20 Uhr kommen Anrufe: Du musst jetzt zum Dienst kommen, sonst bekommst eine Abmahnung. Als Alleinerziehende bist Du ohnehin verloren. Familienleben Ade. 3 Wochenenden am Stück waren die Regel. Zum Teil 7 Wochenenden hineinander! 5 Nächte, nächsten Tag danach Spät, tags darauf Früh. Dann wirst angemacht, warum Du dann so langsam arbeitest. Nach 10 Tagen 1 Tag frei und dann wieder 7 Dienste. Spät/Frühwechsel. Alles so gar nicht zulässig.

Karriere/Weiterbildung

Hatte mich mehrfach für Fortbildungen angemeldet, alle abgelehnt.

Gehalt/Sozialleistungen

Für diesen Job absolut zu wenig!!!

Kollegenzusammenhalt

Es gab gute und schlechte Teams.

Umgang mit älteren Kollegen

Wer nicht mehr kann ist verloren. Alternativen wurden einem nicht angeboten.

Vorgesetztenverhalten

Pflegedirektion hat Angst verbreitet. Kannte die Probleme der Stationen. Hat nichts dagegen unternommen.

Arbeitsbedingungen

Patienten haben keinen richtigen Platz. Stehen auf den Fluren ohne Klingel oder werden als viertes in ein 3-Bett-Zimmer gequetscht. Zum Teil sogar geplante Operationen. Zu wenig Pflegepersonal. 2 Examinierte für 34 Patienten (13 Vollpflegefälle, 4 Selbstversorger) im Spät ohne Küchenhilfe, Stationsekretärin oder Schüler. Oder alleine für 20 Patienten im Spätdienst. Ich weiß bis heute nicht, wie ich das bewältigt habe! Vorgesetzte wußten hiervon!!!

Kommunikation

Vorsichtig mit dem was man äußert, alles wurde hier gegen einen verwendet. Übergaben von Patienten an andere Stationen unzureichend oder zum Teil gar nicht. Patienten standen im Bett plötzlich unangemeldet auf dem Flur.

Gleichberechtigung

Hier wurde häufig nach Nase bewertet und nicht nach den erbrachten Leistungen!


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Jürgen DudlerSocial Media Manager

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank für ihr detailliertes Feedback. Es tut uns leid, dass Sie bei uns scheinbar derart schlechte Erfahrungen gemacht haben. Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst, insbesondere die Vorwürfe bezüglich Mobbing, die Sie erheben. Daher wären wir Ihnen sehr verbunden, wenn Sie in einen persönlichen Dialog mit uns treten würden, damit wir dieser Angelegenheit nachgehen können. Sie erreichen uns hierfür per E-Mai unter handaufsherz@asklepios.com. Selbstverständlich können Sie uns auch anonym kontaktieren. Wir würden uns über eine Rückmeldung Ihrerseits sehr freuen.

Freundliches, konstruktives und kollegiales Arbeitsklima

4,2
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Asklepios Klinik Lich GmbH in Lich gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flache Hierarchieebenen, direkte Kommunikation

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

StarkeTendenz zum Outsourcing und zur Zentralisierung (EDV)

Verbesserungsvorschläge

Klinikweites, funktionierendes WLAN


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Gute Medizin/Schlechte Orga

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Asklepios Klinikum Harburg in HH Harburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

sicherer Arbeitsplatz

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlechte Kommunikation

Verbesserungsvorschläge

Ein verbesserter Kommunikationsfluss, flachere Hirachien und mehr auf die Praktiker hören

Arbeitsatmosphäre

Unter Kollegen top

Work-Life-Balance

Durch Schichtarbeit schwierig

Gehalt/Sozialleistungen

Noch angemessen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Einwegflachen, keine mülltrennung

Kollegenzusammenhalt

Nichts asuzusetzen

Umgang mit älteren Kollegen

Beanstandungslos

Vorgesetztenverhalten

Innerhalb der Abteilung gut, sonst eher einen bis zwei Sterne

Arbeitsbedingungen

Moderne Geräte, veraltete Software, Sicherheitsrichtlinien nicht immer befolgt

Kommunikation

Informationen erreichen häufig nicht die Betroffenen

Gleichberechtigung

Gegeben

Interessante Aufgaben

Abwechselgungsreiche Tätigkeit


Image

Karriere/Weiterbildung

"Neue Besen kehren gut."

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Asklepios in Goslar gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Neue Leitung, seit dem gibt es wieder Vetternwirtschaft. Positionen werden am Kaffeetisch entschieden und nicht nach Fachlichkeit. Kritische Stimmen werden weggebissen oder ruhig gestellt. Neue Besen kehren eben NICHT immer gut.

Verbesserungsvorschläge

Erfahrene Mitarbeiter nicht vergraulen, ihre Erfahrung nutzen und wertschätzen!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Jürgen DudlerSocial Media Manager

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

wir bedanken uns für Ihr Feedback. Wir würden Sie bitten, in einen persönlichen Dialog mit uns zu treten. Wir nehmen Ihre Anschuldigungen ernst und würden uns daher freuen, wenn Sie diese konkretisieren könnten. Sie erreichen uns per E-Mail unter handaufsherz@asklepios.com, gerne auch anonym. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Lohndumping in Tochterfirmen

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Asklepios Service Technik GmbH in Hamburg gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das massiv Lohndumping und Outsourcing betrieben wird.
Das es nicht möglich ist Gleitzeit und Homeoffice einzuführen, obwohl dieses Vorteile für beide Seiten bringen würde.

Verbesserungsvorschläge

- Realistische Gehälter zahlen, die Stadt zahlt nach TVL die Entgeltgruppe 14 für Master Medizintechnik.
- Herstellerschulungen genehmigen
- Die Büroreinigung nicht durch Ingenieure übernehmen lassen, sondern durch die Reinigung
- Tochterfirmen in die Kliniken zurückführen: Einfluss der MA wächst, Wasserkopfspitze (GF, Controller, Sachbearbeiter, QM-Manager) wird überflüssig --> Kosteneinsparung

Arbeitsatmosphäre

Büro und Werkstatt sind eher ein Lager mit Schreibtisch

Image

Profitwahn. Einfach mal Asklepios bei Google News eingeben.

Work-Life-Balance

Keine Gleitzeit, kein Homeoffice

Karriere/Weiterbildung

Externe Fortbildungen werden abgelehnt.

Gehalt/Sozialleistungen

Medizintechnik Master Monatslohn bei Asklepios nach 10 Jahren: 3400€ (Einstieg 2500€), bei der städtischen Klinik 6000€ (Einstieg 4200€), bei Medizintechnikherstellern 6000 - 10000. Nebenbei gibt es bei der ATG und AFSH keine Arbeitgeberfinanzierte Rente mehr, die VBL wurde durch die "Klinikrente" ersetzt, die man selbst bezahlen muss.

Umgang mit älteren Kollegen

Sind zu teuer, haben den TVÖD

Vorgesetztenverhalten

Der Projektleiterbonus ist das einzige was ihn interessiert

Arbeitsbedingungen

Büro zu klein, wird nicht gereinigt

Interessante Aufgaben

Vielfältiger Gerätepark, leider werden die meisten Schulungen abgelehnt.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Kommunikation

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Jürgen DudlerSocial Media Manager

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wir bedanken uns für Ihr Feedback. Wir bedauern, dass Ihre Bewertung so vieler Aspekte Ihrer Tätigkeit bei uns so schlecht ausfällt. Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Kritik noch einmal persönlich in einem Dialog mit uns ausführen würden. Sie erreichen uns per E-Mail unter handaufsherz@asklepios.com, gerne auch anonym. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Mehr Bewertungen lesen