Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
ASTech – Automotive Safety Technologies GmbH Logo

ASTech – Automotive Safety Technologies 
GmbH
Bewertung

Interessante Aufgaben, nette Kollegen und sehr gutes Betriebsklima

3,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei ASTech in Gaimersheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr gute Gehalt- und Sozialleistungen, fantastische Kollegen, nettes Betriebsklima und tolle Büroausstattung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Teilweise etwas unklare Rollenverteilungen und in manchen Bereichen eine unstrukturierte Arbeitskultur.

Keine Möglichkeit um auf Schieflage bei einzelnen Personen, die entgegen der Firmenphilosophie und entgegen der Firmeninteressen handeln, hinzuweisen.

Verbesserungsvorschläge

Einrichtung neutraler Anlaufstellen (z.B. Betriebsrat, Gleichberechtigungsbeauftragter oder weniger formell einen Vertrauensmann/Vertrauensfrau oder Konfliktmentor)

Arbeitsatmosphäre

Sehr angenehme Arbeitsatmosphäre, die nur ein wenig durch teilweise etwas unklare Rollenverteilungen beeinträchtigt wird

Kommunikation

Die Kommunikation als solche ist sehr angenehm um überwiegend wertschätzend, wobei hier, wie überall Ausnahmen die Regel bestimmen. Leider wird ab und an im Eifer des Arbeitsalltag aneinander vorbei kommuniziert.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist super, daran gibt es nichts das geringste auszusetzen.

Work-Life-Balance

Im Großen und Ganzen sehr gut. Es gibt sehr nette Firmenevents und auch die Büroausstattung (z.B. höhenverstellbare Schreibtische) und das Firmengebäude (Terrasse und Küche auf jeder Etage) sind hervorragend. Des Weiteren gibt es unbürokratische Optionen fürs Home-Office und Gleitzeitregelung ohne Kernzeit, die einem maximale Flexibilität gewährleisten. Überstunden können problemlos abgefeiert werden, wobei sich diese, teilweise auch durch strukturelle Probleme, sehr schnell mal aufbauen.

Vorgesetztenverhalten

Im Allgemeinen sehr gut und sehr professionell.

Leider gibt es hierbei auch Ausnahmen.

Bedauerlich ist, dass es keine Anlaufstelle in der Firma gibt, wenn man mitbekommt, dass in Vorgesetzten-Mitarbeiter-Verhältnis etwas entgegen der Firmenphilosophie und entgegen der Firmeninteresse läuft.

Interessante Aufgaben

Insgesamt gibt es schon viele interessante Aufgaben. Teilweise wird die Akzentuierung leider etwas zu stark auf administrative Aufgaben gesetzt, anstatt auf eine Qualitätssteigerung und Prozessoptimierung durch technische Herausforderungen zu setzen.

Gleichberechtigung

Bezüglich Gleichberechtigung von ausländischen Kollegen ist zu sagen, dass die Firma sehr multikulturell geprägt ist und die Zusammenarbeit zwischen den Kulturen problemlos funktioniert.

Auffällig ist aber schon, dass in den fachlichen und personellen Führungsebene die Diversity deutlich nachlässt. Allgemein hin, kann man den Eindruck bekommen, als würde man die administrativen Ebenen eher einheimischen Kollegen zutrauen, während ein Programmierer/Entwickler offenbar am besten aus anderen Kulturkreisen stammt. Mag aber sein, dass dieser Umstand nicht aus Vorurteilen herrührt, sondern eher "historisch gewachsen" ist.

Bezüglich der Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau (sofern vorhanden) ist diese zwar größtenteils vorhanden.
Leider gibt es aber auch einige Personen mit starken Vorurteilen und sehr unterschiedlichen Erwartungshaltungen an weibliche und männliche Kollegen.

Leider gibt es keinen Gleichstellungsbeauftragten in der Firma gibt, mit dem Schieflage anonym und vertraulich besprochen werden könnten !!!

Karriere/Weiterbildung

Bedauerlicherweise gab es keine einzige Schulung, weder zur Weiterentwicklung, aber nicht einmal stellenbezogen.

Mag aber sein, dass dies nicht der Regelfall ist.
Leider sind bestimmte Entscheidungen ja auch immer personengebunden und lassen sich nicht auf die ganze Firma abstrahieren.

Das einzige, was die Firma tun könnte, damit solche Dinge nicht auf die Firma zurückfallen, ist geeignete Anlaufstellen zu schaffen.


Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Teilen