Workplace insights that matter.

Login
Axel Springer SE Logo

Axel Springer 
SE
Bewertungen

688 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 71%
Score-Details

688 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

366 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 152 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Axel Springer SE über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Mehr Schein als sein...

1,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Media Impact GmbH & Co. KG in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mittlerweile kaum noch etwas

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mangelhafte Kommunikation, miese Stimmung in allen Bereichen, fehlende Wertschätzung

Verbesserungsvorschläge

Seit Jahren besteht ein internes Stühle rücken. Niemand aus dem höheren Management übernimmt Verantwortung und der Staffelstab wird weitergegeben an jemanden, der noch weniger Ahnung hatte als sein Vorgänger. Ein frischer Wind von neuen Visionären könnte helfen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Klasse work-life balance

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Axel Springer SE (Hamburg / Axel Springer IT-Services / ASmediaSystems) in Hamburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Schön, mit Experten auf professioneller Ebene zu arbeiten.

Work-Life-Balance

Im Moment noch Bürozeiten auf freiwilliger Basis. Später dann 2 Tage die Woche. So kann man Meetings auf diese Tage legen, und an den anderen Tagen konzentriert im Homeoffice arbeiten.

Gehalt/Sozialleistungen

Es ist halt ein Verlag, und kein IT-Unternehmen.

Umgang mit älteren Kollegen

Mit den jüngeren wird auch gut umgegangen.

Kommunikation

Aufgrund Corona überwiegend mit Teams. Aber das ist im Grunde kein Problem.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Es ist ein Albtraum geworden, sonst nichts.

1,3
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei BILD GmbH in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gehalt ist okay.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Den Rest, mittlerweile. Den Umgang mit den Mitarbeitern vor allem.

Verbesserungsvorschläge

Geeignete Vorgesetzte einsetzen, die sozialer orientiert und ausgebildet sind für diese Aufgabe.
Ehrlichkeit. Respekt. Fairness. Offenheit. Gleichbehandlung. All das, was nicht (mehr) vorhanden ist.

Arbeitsatmosphäre

Mittlerweile eine reine Angstkultur.

Image

Das Image der Firma nach außen wird permanent massiv schlechter.

Work-Life-Balance

Meinen Vorgesetzten kümmert es nicht im Geringsten, ob ich seit Stunden Feierabend habe. Er bombardiert uns auch nach 23 h mit Arbeitsaufträgen, die sofort umgesetzt werden sollen.

Karriere/Weiterbildung

Man kommt nicht weiter wenn man keine Kontakte mehr hat.

Gehalt/Sozialleistungen

Auch wenn es sich seit Jahren nicht mehr ändert, ist es grundsätzlich überdurchschnittlich.

Kollegenzusammenhalt

Da immer mehr der langjährigen Kollegen gehen, bröckelt dieser. Früher war Bild berühmt dafür.

Umgang mit älteren Kollegen

Man will sie loswerden.

Vorgesetztenverhalten

Angst, Druck, keinerlei Rückhalt - so ist die Lage im näheren Umfeld aktuell. Vorgesetzte haben immer öfter keinerlei Erfahrung in dem Bereich und es geht ihnen nur um ihr eigenes Image und darum, wie er/sie selbst nach oben ankommt.

Arbeitsbedingungen

Unser Büro ist sehr laut.

Kommunikation

Veränderungen (Bild Live) werden schlecht und unvollständig kommuniziert.

Gleichberechtigung

Als Frau hat man deutlich weniger echten Respekt zu erwarten und verdient auch weniger. Es sei denn, man hat Beziehungen…

Interessante Aufgaben

Nicht mehr so.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

… noch keine Fortschritte beim Mobilen Arbeiten/ immer noch das alte Denken…

3,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Axel Springer Sydication GmbH in Berlin gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Die Entscheider sollten ausgetauscht werden

Vorgesetztenverhalten

Schlechter Informationsfluss


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Axel Springer, tut einfach gut ...

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Axel Springer Verlag in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Axel Springer ist ein Vorbild für viele Unternehmen in Deutschland, Europa und der Welt!!!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Früher war‘s überragend. Jetzt nur noch miese Stimmung. Keiner hat mehr Lust.

2,4
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Axel Springer SE in Frankfurt am Main gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ganz schlimm mittlerweile. Alle Außenredaktionen haben keine Lust mehr auf immer weniger Wichtigtuer in der Berliner Zentrale.

Image

Wird immer schlimmer. Man schämt sich immer öfter für BILD.

Kommunikation

Es wird nur noch vorgegeben. Austausch/Kritik wird zwar offen eingefordert, ist aber unerwünscht und führt sofort zum Karrierestop.

Gehalt/Sozialleistungen

Das einzige, was viele noch in dem Laden hält.


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Christian SpießSenior Manager Employer Branding

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, uns als Arbeitgeber zu bewerten. Deine Schilderungen entsprechen nicht unserem Anspruch an die Unternehmenskultur bei Axel Springer. Gerne möchten wir mehr über deine Situation hören und so herausfinden, wie wir schnell Verbesserungen bewirken können.

Wir würden uns freuen, wenn du uns eine Nachricht an join@axelspringer.com schickst und uns mehr zu der Situation in einem Team erzählst.

Viele Grüße
Christian Spieß

Mehr Silicon Valley geht in Deutschland nicht

4,7
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Axel Springer National Media & Tech GmbH & Co. KG in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Fahrradtiefgarage mit DUSCHEN! DACHTERASSE!! Essenszulage und zukünftig auch Unternehmensbeteiligungen (KKR steigt ja irgendwann mal aus)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Richtig schlecht ist eigentlich nichts.

Arbeitsatmosphäre

Alle sind sehr nett. Natürlich ich mal nicht mit jedem besteR FreundIn aber ansonsten alles top. Die Kultur ist sehr freiheitlich und man wird ermuntert Dinge auszuprobieren.

Image

Es ist halt Axel Springer und das polarisiert. Wer hier anfängt oder auch nicht anfängt weiß warum Sie oder Er es tut. Man muss sich schon oft rechtfertigen aber ich persönlich tue es gerne, da ich nie so gute Arbeitsbedingungen hatte.

Work-Life-Balance

Ein Traum. Hab noch keine Überstunde gemacht außer ich wollte aus eigenem Ehrgeiz. Sabbatical wird. angeboten und aktiv unterstützt/gefördert. Generell wird man als Techi schon sehr gepampert.

Kollegenzusammenhalt

In meinem Team sehr gut. Es gibt auch Teams wo es wohl nicht sooo doll sein soll aber ich denke Corona trägt da auch einen Teil zu bei. Generell sind auch im Tech-Bereich die Leute für Techis sehr zutraulich und freundlich.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich bin selber nicht "älter" aber habe schon Situationen mit älteren Kollegen gesehen. Grundsätzlich ist Springer ein Konzern der sehr stark zu stetiger Erneuerung und "konstruktiver Destruktion" neigt, was ich persönlich super finde und in der Medien- und Tech-Branche wohl auch notwendig ist. Leute die sich aber partout nicht mehr (technisch) weiterentwickeln wollen finden das natürlich nicht so gut. Ich selber habe mitbekommen, das zwei Kollegen entlassen wurden, die nicht dazu zu bewegen waren sich von Ihrer Software Suite aus den 2000ern zu lösen und weiterzuentwickeln. So etwas wie SaaS war da schon "überflüssig" und "unnötig". Ich weiß allerdings auch, dass vorher diverse Gespräche und Angebote stattgefunden haben und dass es dort große Bemühungen der Vermittlung gab, obwohl das Team sehr unproduktiv war, was ich auch selber bei meiner Arbeit gespürt habe. Am Ende hat man sich von den Kollegen getrennt. Die Wertung ist jedem selber überlassen aber ich denke AS und die Vorgesetzten haben hier wirklich alles probiert und vermutlich werden die beiden in einer anderen Branche oder bei eine Behörde glücklicher.

Vorgesetztenverhalten

Bis jetzt absolut Top. Offenes Ohr und Klare Ansagen. Vertrauensatmosphäre.

Arbeitsbedingungen

Ich sag nur Axel-Springer-Neubau. Ähnliches gibts wohl nur im Silicon Valley. In DE sucht man so etwas sonst vergebens. Erstklassig.

Kommunikation

Ich fand sie bis jetzt Top. Vom Teaminternen bis zum Vorstand habe ich das Gefühl, das nicht mit der Wahrheit hinterm Berg gehalten wird.

Gehalt/Sozialleistungen

Mein Gehalt ist Top. Ich habe von Anfang an angekündigt jedes Jahr zu verhandeln, da die Zeiten für Techis halt gut sind und man es sich erlauben kann. Das wurde ganz selbstverständlich aufgenommen.

Gleichberechtigung

Ich bewerte das aus männlicher Perspektive aber ich denke AS liegt da weit vor dem Bundesdurchschnitt. Für Führungskräfte ist ein Plan ausgegeben dort mind 40% bis 2024 zu haben.

Interessante Aufgaben

Wenn man auf Medienthemen lust hat sehr interessant. Hin und wieder mal natürlich auch die Standardaufgaben, aber so ist das nun mal. Gerade der Tech Stack ist aber 100% für ein deutsches Unternehmen. Man hat schon fast zu viele Tools/Möglichkeiten.

Kann man sicher alles so machen - muss man aber vielleicht nicht

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Media Impact GmbH & Co. KG in Berlin gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die ewige Umstrukturierung, die ständig wechselnde Führungsebene und die Ungleichbehandlung in der Vertragsgestaltung zwischen älteren und jüngeren Kolleg:innen hat das Klima massiv vergiftet.

Image

Mit Marken wie Bild und Welt wird das Image wohl nie gut.

Work-Life-Balance

war okay

Karriere/Weiterbildung

Viele interne Schulungsangebote, größtenteils aber nicht brauchbar. Für externe Weiterbildungen wurde kein Geld ausgegeben, für Führungskräfte hingegen sehr viel.

Gehalt/Sozialleistungen

War zuerst okay, inflationsbereinigt und durch Änderungen an der jährlichen Zielvereinbarung sank das Gehalt jedoch effektiv jedes Jahr.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt Mülleimer zur Trennung - alle enthalten jedoch Restmüll, gerne auch Glasflaschen. IPads an jedem Meetingsraum statt einfacher Schilder sind irgendwann auch nur teurer Technikschrott.

Kollegenzusammenhalt

nicht wirklich

Umgang mit älteren Kollegen

...landen schnell auf dem Abstellgleis.

Vorgesetztenverhalten

Fordern statt fördern

Arbeitsbedingungen

Großraumbüros, laut, hässlich. Wenn man damit ein Problem hatte, hörte man dumme Sprüche wie "das muss man aushalten" von den Vorgesetzten.

Kommunikation

Trotz vieler Tools, die die Kommunikation erleichtern sollten, wurden Informationen - gerade von oben nach unten - extrem gefiltert, verfälscht, umgedeutet.

Gleichberechtigung

Eine Weile lang wurden Führungspositionen sogar fast nur mit Frauen besetzt.

Interessante Aufgaben

Ständig wurden die Abteilungen und Aufgaben neu benannt, das extrem langweilige Tagesgeschäft blieb allerdings stets dasselbe.

sehr gut

4,3
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Axel Springer SE in Berlin gearbeitet.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt schon tolle Bestrebungen. Z.Bsp. Pfandverpackungen in der Kantine und ein Kräutergarten auf der Dachterrasse. Trotzdem wird im Office einiges an Plastikmüll produziert.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt diverse Weiterbildungsangebote (Soft und Hardskills). Die meisten auf Deutsch (leider noch nicht alle auf Englisch. Aus meiner Sicht, wenn jemand sich weiterbilden möchte, findet man die Wege.

Vorgesetztenverhalten

Meine Vorgesetzten waren bis jetzt top. Leadership wird geschult, aber es gibt trotzdem altmodische Führung. Die Mitarbeiter werden selten bis
nie bei den wichtigen Entscheidungen miteinbezogen.

Kommunikation

Regelmässige Updates für Mitarbeiter (All Hands).


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Ich habe über 40 Jahre in dieser Firma gearbeitet. Sie war meine Heimat!

4,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Axelspringer.de SE in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Er war immer sehr fürsorglich

Verbesserungsvorschläge

Jetzt bin ich externer Mitarbeiter, und habe dazu keine Vorschläge

Arbeitsatmosphäre

Zumindest in meiner Abteilung

Image

Der Axelspringer Verlag war und ist sehr groß. Die Publikationen hatten ein verschiedenes Ansehen

Karriere/Weiterbildung

Der Verlag hat eine Menge von Weiterbildungsangeboten angeboten und gefördert

Kollegenzusammenhalt

Ja, in meiner Abteilung

Umgang mit älteren Kollegen

Anfangs war ich einer der jüngsten und später einer der ältesten. Der Umgang war immer gut

Vorgesetztenverhalten

Fordernd, aber realistisch, aber wenn es einem nicht gut ging, sehr fürsorglich.

Arbeitsbedingungen

Für mich immer ideal

Kommunikation

Sehr offen. Ich konnte in sehr vielen Abteilungen blicken

Gehalt/Sozialleistungen

Ich konnte mich nie beklagen

Gleichberechtigung

Natürlich hat es eine Hierarchie! Aber ohne einer solchen Struktur wäre ein solches Unternehmen nicht erfolgreich zu führen

Interessante Aufgaben

Immer sehr spannend


Work-Life-Balance

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN