Navigation überspringen?
  

Barry Callebaut Cocoa Germany GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Sonstige Branchen
Subnavigation überspringen?

Barry Callebaut Cocoa Germany GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
2,39
Vorgesetztenverhalten
2,09
Kollegenzusammenhalt
3,57
Interessante Aufgaben
2,96
Kommunikation
2,52
Arbeitsbedingungen
2,30
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,45
Work-Life-Balance
2,48

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
2,73
Umgang mit älteren Kollegen
2,52
Karriere / Weiterbildung
2,09
Gehalt / Sozialleistungen
2,74
Image
2,27
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 4 von 23 Bewertern kein Homeoffice Kantine bei 13 von 23 Bewertern Essenszulagen bei 12 von 23 Bewertern keine Kinderbetreuung Betr. Altersvorsorge bei 1 von 23 Bewertern keine Barrierefreiheit Gesundheitsmaßnahmen bei 1 von 23 Bewertern Betriebsarzt bei 10 von 23 Bewertern Coaching bei 1 von 23 Bewertern Parkplatz bei 14 von 23 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 5 von 23 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 1 von 23 Bewertern Firmenwagen bei 1 von 23 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 1 von 23 Bewertern keine Mitarbeiterbeteiligung keine Mitarbeiterevents Internetnutzung bei 1 von 23 Bewertern keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 10.Jan. 2020
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Alle sind unzufrieden, da man permanent überlastet wird, gemobbt und mit völlig unqualifizierten Vorgesetzten zu tun hat!

Vorgesetztenverhalten

Das ist wohl das Problem in der Firma. Der Fisch fängt am Kopf an zu stinken. Und das trifft da absolut zu! Ein Klima aus Mobbing, geringer Wertschätzung und Unterdrückung sowie Einschüchterung ist dort an der Tagesordnung. Man wird durch Einschüchterung massiv unter Druck gesetzt! Die Vorgesetzten sind meist Quereinsteiger mit "Sonderschulniveau". Da kann man sich nur wundern. Posititionen kommen einen eher wie "Bauernopfer-Bitsteller-Positionen" vor. Wenn mal was schief läuft, dann werden schuldige plötzlich identifiziert. Aufgrund der fachlichen und persönlichen Eignung hätte man aber schon zuvor einschätzen können, das gewisse Positionen besser anders besetzt werden sollten.

Kollegenzusammenhalt

Viele Kollegen wurden schon durch Osteuropäer oder andere Ausländer ausgewechselt, die dort meinem Anschein nach als Spitzel fungieren, um alteingesessene Arbeitnehmer kostenlos vor die Tür zu setzen und Arbeitnehmerrechte aufzuweichen. Da kann man niemanden trauen. Ich würde es dort als sehr gefährlich einschätzen. In den Herkunftsländern dieser Arbeitnehmer sieht man sicherlich nicht alles so eng wie hier. Das zieht den Qualitätsanspruch an Arbeitsbedingungen dadurch aber nach unten.

Interessante Aufgaben

Wenn man gerne völlig überlastet, permanent von Vorgesetzten genervt und mit übelsten Fehlverhalten von Vorgesetzten umgehen mag bei schlechter Wertschätzung, Work-Life-balance und mangelnder Arbeitssicherheit sowie unterirdischer Bezahlung und das als Herausforderung sieht, dann ist es sicherlich für ca. 1 Woche interessant. Selbst Osteuropäer mit in den Herkunftsländern unterirdischen Bedingungen sind dort unzufrieden. (Das ist zumindiestens mein subjektives Empfinden). Es gibt dort häufig Arbeitnehmer die schon nach kürzester Zeit das Weite suchen.

Kommunikation

Man wird sehr unfreundlich behandelt. Man ist permanent überlastet. Wenn man seine Pausen macht, dann schafft man sein vorgegebenes Arbeitspensum nicht. Wenn man das Arbeitspensum nicht schafft, dann wird man sehr unfreundlich zur Rede gestellt. Die Vorgesetzten sind eine Katastrophe. Hier wird aktives Mobbing betrieben und nur die, die auf Rechte verzichten werden "in Ruhe" gelassen. Man wird von Vorgesetzten drangsaliert. Die Vorgesetzten sind in jeglicher Hinsicht unqualifiziert. Assoziales Verhalten wird von den Vorgesetzen ausdrücklich gefördert. Ich muss aber dazu sagen, dass es auch nette und kompetente Vorgesetzte gibt. Es sind nicht alle so. Manche machen halt gezwungenermaßen gute Miene zum bösen Spiel. Wer dort Kritik anmerkt wird sofort aussortiert!

Gleichberechtigung

Vorgesetzte dürfen machen was Sie wollen. Da ist alles erlaubt ab einer gewissen Ebene. Und das ist keinesfalls übertrieben dargestellt!

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Arbeitskollegen dürfen die Arbeit für 2 machen, da ein permanenter Personalmangel besteht. Man wird mit Aufgaben zugeschüttet. In den Hallen sind schon mal Klimaanlagen über Monate hinweg verschimmelt und in geschlossenen Räumen wird mit Gas-Staplern gefahren oder es riecht da nach Desinfektionsmitteln. Die Staubbelastung ist an vielen Arbeitsplätzen unerträglich. Man kriegt davon bestimmt irgendwann massive gesundheitliche Probleme. In den Hallen sind bis zu 100 dB normal. Unregelmäßiges Knacken, Quietschen, Trommeln etc. sind in den Nachtschichten besonders qualvoll. Teilweise ist es in den Hallen bis zu 50°C heiß! Man muss sich permanent in den Hallen aufhalten, da man laut Plan immer viel zu tun hat. Auf ältere Mitarbeiter wird keinerlei Rücksicht genommen. Die werden genauso wie ein 18 Jähriger behandelt!

Karriere / Weiterbildung

Einfach nur ein Albtraum!

Gehalt / Sozialleistungen

Unterirdisch.

Arbeitsbedingungen

Staub, Hitzeeinwirkung, lärm, verschimmelte Belüftungsanlagen, unzureichende Belüftung, permanente Überlastung. In den Pausen wird man beobachtet, obwohl man die Pausenzeiten ganz akurat einhält. Eine Kamara ist im Pausenraum montiert, die angeblich nur die Schließfächer aufzeichnet.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Alles nur Makulatur. Sozial ist dort ein Fremndwort.

Work-Life-Balance

7 Tage Arbeiten, 1 Tag frei. Nach einem kurzen Wochenende wird man direkt von Vorgesetzten unfreundlich angemeckert. Es gibt keinerlei Wertschätzung für die harte Arbeit. Und die Arbeit ist wirklich sehr hart. Man schafft das Arbeitspensum nur schwer und meist muss man auch noch Arbeiten von anderen Kollegen übernehmen, da ein permanenter Personalmangel besteht. Work-life-balance ist dort kein Thema. Man ist kaputt und kann sich nur erhohlen zu Hause. Auch die Vorgesetzten sind permanent überlastet, was dazu führt, dass die auch nicht mehr optimal "funktionieren" und permanent gereizt sind und teilweise völlig unfair Schuldzuweisungen aussprechen, nur um der eigenen Misere psychologisch entkommen zu können.

Image

siehe Bericht Schmutzige Schokolade Teil 1 & 2 auf Youtube. Was soll man da noch sagen?

Verbesserungsvorschläge

  • Der Wille muss tatsächlich vorhanden sein, um Verbesserungen herbeizuführen. Meiner Meinung nach müssten etliche Führungskräfte rigoros entlassen werden und es müsste eine Kernsanierung im Management vorgenommen werden.

Pro

Bevor man Container im Hafen für 9€ die Stunde entleeren möchte, ist dieser Arbeitgeber sicherlich für etliche unqualifizierte Arbeitnehmer sogar richtig gut. Man kann mit schlechter persönlicher und fachlicher Eignung Karriere machen.

Contra

Es gibt bestimmt 30% sehr kompetente, nette und auch sozial verträgliche Arbeitnehmer auch unter den Führungskräften. Die müssten sich das hier auch anhöhren.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Barry Callebaut Cocoa Germany GmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
Wie ist die Unternehmenskultur von Barry Callebaut Cocoa Germany GmbH? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 09.Okt. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Es wird die Kultur der Angst geschürt! Man wird auch nach Jahren der Zusammenarbeit, eben mal so versetzt. Mobbing wird hier ganz groß geschrieben...Oder man bekommt Leute, die kein Deutsch können , oder wollen ,machen den altgedienten das Leben schwer. Auch wenn sie die Sprache können ,wird man ausgegrenzt. In der Kantine, oder was das auch immer darstellen soll, gibt es keine wirkliche Ruhe zur Erholung , man hört nur irgendwelches asoziale gegröhle aus den Handys von den Mitarbeitern (die es kennen, wissen welches Klientel ich meine).Oder zum Beispiel, man sitzt mit einem südländischen Kollegen an einem Tisch,kommt ein zweiter dazu und Zack, kein Wort deutsch mehr, obwohl sie es können. Man fühlt sich dann doch ein wenig diskriminiert und ausgegrenzt!

Vorgesetztenverhalten

Inkompetentes und asoziales Verhalten wird dort in Reinkultur ausgelebt. Hauptsache man kann kein deutsch, hat weder nen Abschluss oder fachliches Wissen und mobbt die Leute wo es nur geht. Ach jaaa;Schw... lutschen und in den allerwertesten kriechen inklusive, sonst ist man den Job gleich wieder los!

Kollegenzusammenhalt

Gibt es, aber den muss man sich auch verdienen, unter den altgedienten ist er da.

Interessante Aufgaben

Die eine oder andere gibt es schon...

Kommunikation

Unter den Operatoren ,wie es ja so schön heißt ,klappt es eigentlich .Sonst heisst es von den Vorgesetzten, schreib ne Mail, doch man wartet vergeblich auf eine Antwort...

Gleichberechtigung

Sag ich mal lieber nix zu

Umgang mit älteren Kollegen

Friss oder stirb, im wahrsten Sinne des Wortes...

Karriere / Weiterbildung

Auch nach min.10 jähriger Zughörigkeit,bekommt man keine Chance zum Aufstieg.Obwohl man das fachliche know how und mehr aufweisen kann!

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist eine Zumutung bei dem Schichtsystem, normal wären locker 500 netto mehr bei 7 Tage Konti-Schicht. Jede tarifliche Verhandlung wird boykottiert wo es geht, damit es sich hinzieht.Sozial wird es dort angesehen, dass man in seinen freien Tag hineinarbeiten darf, obwohl die Kernarbeitszeit, mehr als 6 Stunden rein geht.

Arbeitsbedingungen

Ganz mies,wenn die Klima nicht läuft,tja.. denn hat man Pech gehabt,sind es auch über 40 grad imOperator-Raum.Arbeitserleichternde Massnahmen gibt es nicht,weil es kostet ja Geld.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Fehlanzeige bei sozialem, man muss sich mit dem BR und seinem Anwalt oft unterhalten.

Work-Life-Balance

Welche Balance? Uuuuuuh der eine Tag frei zwischen den Schichten? Ich lach mich kaputt....Wenn man Feiertag frei haben will, muss man Urlaub einreichen, man wird denn doppelt bestraft.

Image

Ist dem Leiter egal,hauptsache er kann sich die dicken Provisionen einstreichen,und die das verdienen,sind dem schlichtweg schnuppe.

Verbesserungsvorschläge

  • Tauscht die Führung gegen einem sozial eingestelltem Team aus. Sonst gehen die letzten Festangestellten, aber das wollen die ja, kosten Geld

Pro

nichts

Contra

Schichtsystem, Gehalt, keine bzw. kaum Aufstiegsmöglichkeiten, Mobbing, Vorgestzenverhalten, besonders der Leitung gegenüber dem Operator

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Barry Callebaut Cocoa Germany GmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 07.Juni 2019 (Geändert am 19.Juni 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Alte Leute werden rausgemobt, alles in der Produktion wird nur noch mit Leiharbeiter aufgestockt die kein Deutsch können. Die fahren dann zwei oder drei Anlagen alleine, machen Fehler und werden nicht bestraft. Die Festmitarbeiter werden gleich für jeden Furz zum Gespräch gebeten bzw. gleich die Abmahnung mitgegeben.

Vorgesetztenverhalten

Inkompetent und Hyperaktionismus. Zudem werden ungelernte Operatoren zum Schichtleiter gemacht, können Deutsch weder in Schrift noch Sprache. Eine Ausbildung zur Mitarbeiterführung haben die alle auch nicht.

Kollegenzusammenhalt

Die Stimmung unter den alten ist gut. Die neuen wollen ohne Verluste nur noch Tonnage Tonnage machen. Denen ist der Zusammenhalt egal.

Interessante Aufgaben

Die Firma bietet schon interessante aufgaben, wenn mal Geld dafür wäre. Immer heißt es bei jedem Projekt oder wenn man eine Maschine wieder zurecht biegen will, wir haben kein Geld.

Kommunikation

Welche Kommunikation? Man kann E-Mails schreiben, bekommt aber nie eine Antwort. Wenn man die Leute drauf anspricht wissen sie von nichts. Egal was es ist, es zieht sich hin.

Umgang mit älteren Kollegen

Auf langjährige Mitarbeiter wird nicht gehört so das vieles in die grütze geht.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung nur auf eigene Kosten, es wird einem nicht geholfen wenn man z.B. sein Meister machen will. Schulung gibt es nur interne die sehr sehr sehr(Augenzwinkern) gut sind. Einige bekommen wieder-willig ein Staplerschein.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist unter dem üblichen Tarif, es gibt hier nur den Haustarifvertrag. Als Sozialleistungen gibt es nur die Proficard für den HVV.

Arbeitsbedingungen

In den Operatorräumen ist es durch eine Klimaanlage noch kühl, wenn sie den Mal nicht defekt ist. Aber die meisten Hallen werden nicht gelüftet bzw nicht ausreichend. Also ist es sehr warm in den Hallen. Tore und Fenster darf man wegen dem Ungeziefer nicht aufmachen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Langsam tut sich was. Die Hallen werden langsam auf LED umgebaut, was aber durch die Hitze in diesen nicht so einfach ist.
Man Pflanzt neuerdings Gurken und Tomaten die die Mitarbeiter dann mitnehmen können.

Work-Life-Balance

Conti-Schicht, was soll man dazu schreiben. An Feiertagen muss sich auch noch Urlaub genommen werden wenn man frei haben will. Den AT Tag bekommt man in dem Fall dann auch nicht.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Firma sollte den Babo aus Hamburg wechseln. Vielleicht noch die zwei Ränge unter ihm auch, die kriechen dem doch etwas zu sehr auffällig in den Allerwertesten.

Pro

Nichts

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Barry Callebaut Cocoa Germany GmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Arbeitsatmosphäre

ist so schlecht das man nix zu schreiben kann

Vorgesetztenverhalten

Arrogant eingebildet und ohne Fachwissen, Qualifikation, Ausbildung

Kollegenzusammenhalt

Zusammenhalt bei dem kleinen Fußvolk ist mit das einzige positive

Interessante Aufgaben

Unter Androhung von Abmahnungen soll man mehrere Arbeitspläte gleichzeitig besetzen

Kommunikation

Nur wer schleimen kann findet gehör

Gleichberechtigung

findet nicht statt

Umgang mit älteren Kollegen

je früher in Rente desto besser

Karriere / Weiterbildung

null Chance, es sei man kann lecken und schleimen

Gehalt / Sozialleistungen

Sozialleistungen? Nur fürs Managment

Arbeitsbedingungen

Willkommen im Mittelalter

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Gleich null

Work-Life-Balance

Fragt mal die Firma ob sie sowas kennt

Verbesserungsvorschläge

  • Firma dicht machen

Pro

den pünktlichen Feierabend um schnell dort raus zu kommen

Contra

Mitarbeiter ohne Qualifikation werden gerne durch Managment hochgelobt und bekommen Posten wie Schichtleiter obwohl sie nicht schreiben können und keine entsprechende Ausbildung haben.
Mobbing durch die Vorgesetzten ist an der Tagesordnung.
Eigentlich ist an diesem Arbeitgeber alles schlecht

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    Barry Callebaut Cocoa Germany GmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 12.Juni 2018
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Nicht nur über Maßstäbe reden, sondern danach handeln! Das meiste was an tollen Leitlinien etc. ausgearbeitet wurde ist nur fürs Papier. Hauptsache das Image stimmt.

Pro

interessante Aufgaben und partiell wirklich tolle Kollegen.

Contra

Mitarbeiter, welche nicht funktionieren geraten hier sehr schnell unter Druck. Der Führungsstil ist geprägt durch Einschüchterung. Gesprächsnotizen sind an der Tagesordnung. Leider gibt es nur sehr vereinzelt Vorgetzte mit Integrität.

Eigentlich keine schlechte Firma, aber hier wird einem das Arbeiten richtig verleidet. Teilweise schwachsinnige Aufgaben und Anweisungen- Politik ist das A und O.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Barry Callebaut Cocoa Germany GmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 10.Mai 2018
  • Mitarbeiter
  • Express

Pro

tolle abwechslungsreiche Arbeit, jeden Tag neue Herausforderungen

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00
  • Firma
    Barry Callebaut Cocoa Germany GmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • 04.Apr. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

tolle Kollegen

Vorgesetztenverhalten

können leider auch nichts bewegen

Kollegenzusammenhalt

Großartig! Geteiltes Leid ist vermeidlich halbes Leid

Interessante Aufgaben

Leider nein

Kommunikation

es wird leider viel geredet, aber nichts gesagt

Gleichberechtigung

der Frauenanteil in allen Positionen scheint ausgewogen. Leider keine Teilzeitarbeit möglich

Umgang mit älteren Kollegen

es wird Rücksicht genommen

Karriere / Weiterbildung

wenn man nicht nach Belgien, Frankreich oder in die Schweiz gehen möchte, keine Chance auf Weiterentwicklung

Gehalt / Sozialleistungen

Zuschuss zur Proficard sonst nix

Arbeitsbedingungen

irgendwas zwischen 80er und 90er

Umwelt- / Sozialbewusstsein

man ist stets bemüht. Es wird noch nicht einmal der Müll getrennt und vom papierlosen Büro ist man hier Lichtjahre entfernt

Work-Life-Balance

das Arbeitspensum ist in der normalen Arbeitszeit zu bewältigen

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Sozialleistungen, moderner Arbeitsplätze, Zeitgemäße EDV

Pro

Es wird kein Druck ausgeübt. Selbst die Vorgesetzten haben sich den Strukturen des Konzerns angepasst

Contra

nicht zeitgemäß und nicht innovativ

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
1,00
  • Firma
    Barry Callebaut Cocoa Germany GmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Logistik / Materialwirtschaft
  • 21.Feb. 2018
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Auf Mitarbeiter wird nicht eingegangen. Im Bereich Sozialleistungen ist noch viel Potential. Die Möglichkeit den Mitarbeitern im Schichtbetrieb Schulungen zu ermöglichen, sollte pro aktiv vom AG unterstützt werden.
Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Barry Callebaut Cocoa Germany GmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 13.Feb. 2018
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Ein 13. Gehalt währe sehr interessant! Ansonsten keine weitere Verbesserungen

Pro

Man wird anerkannt und gute Möglichkeiten sich weiter zu bilden ist auch vorhanden

Contra

Nichts!!!

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Barry Callebaut Cocoa Germany GmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 28.Dez. 2017
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Keine motivation der Angestellten mehr , keine Wartung oder Reperatur der Anlagen,
Produktionsausfälle werden auf Anlagenfahrer geschoben (sind nur faul)
Entlassung üblich wenn Arbeiten nicht gemacht werden-macht man sie verstöst man gegen Sicherheitsvorschriften = Kündigung wie man es macht es ist falsch

Vorgesetztenverhalten

Hinterhältig und schikanierend

Kollegenzusammenhalt

Das einzige Positive

Interessante Aufgaben

Gab es mal,heute sind vorschläge jeglicher Art nicht erwünscht

Kommunikation

Vorgesetzte treffen keine klare entscheidungen und stehen nicht zu entscheidungen,
Arbeitsanweisungen dienen nur dazu seinen Job zu rechtfertigen,Infoveranstaltungen geben nur die halbe wahrheit preis

Gleichberechtigung

nur wenn man weis wen man Honig ums Maul schmieren muss,wieder Einstieg wird erschwert so gut es geht

Umgang mit älteren Kollegen

Je älter um so mehr harte Körperliche Arbeiten muss man machen

Karriere / Weiterbildung

Aufstieg nur durch schleimen an richtiger stelle nicht durch können und wissen

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt OK,Gehalt pünktlich mehr gibt es nicht

Arbeitsbedingungen

Was sind neue Computer? Klimaanlagen defekt überlange zeit,defekte lampen sparen Energie

Umwelt- / Sozialbewusstsein

nur auf dem Papier

Work-Life-Balance

Was ist das?

Image

Die meisten aus der Produktion wollen nur weg

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Barry Callebaut Cocoa Germany GmbH
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion