Navigation überspringen?
  

BERENBERGals Arbeitgeber

Deutschland,  16 Standorte Branche Banken
Subnavigation überspringen?

BERENBERG Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
2,82
Vorgesetztenverhalten
2,53
Kollegenzusammenhalt
3,48
Interessante Aufgaben
3,01
Kommunikation
2,47
Arbeitsbedingungen
2,85
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,59
Work-Life-Balance
2,93

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,09
Umgang mit älteren Kollegen
2,86
Karriere / Weiterbildung
2,60
Gehalt / Sozialleistungen
3,21
Image
2,93
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 77 von 144 Bewertern Homeoffice bei 25 von 144 Bewertern Kantine bei 40 von 144 Bewertern Essenszulagen bei 103 von 144 Bewertern Kinderbetreuung bei 13 von 144 Bewertern Betr. Altersvorsorge bei 93 von 144 Bewertern Barrierefreiheit bei 16 von 144 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 59 von 144 Bewertern Betriebsarzt bei 95 von 144 Bewertern Coaching bei 25 von 144 Bewertern Parkplatz bei 14 von 144 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 94 von 144 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 56 von 144 Bewertern Firmenwagen bei 12 von 144 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 47 von 144 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 6 von 144 Bewertern Mitarbeiterevents bei 54 von 144 Bewertern Internetnutzung bei 36 von 144 Bewertern Hunde geduldet bei 3 von 144 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 14.März 2019
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Transparenz und bessere informationspolitik fördern, digitale Kanäle ausbauen, in Zulunftsthemen investieren

Pro

Top Kollegen, guter Teamgeist und viel Potenzial für Wachstum

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Berenberg
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
Du hast Fragen zu BERENBERG? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!
  • 28.Feb. 2019 (Geändert am 02.März 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Nach dem "Ereignis" vom vergangenen Jahr merkt man zunehmend, dass die Arbeitsatmosphäre besser wird. Die Stimmung steigt gemeinsam mit der Motivation Hand in Hand.

Auch wenn es mal knirscht und knarzt, kann ich mit voller Überzeugung sagen, dass ich stolz bin ein Berenberger zu sein !

Vorgesetztenverhalten

Wenn ich Informationen benötige, fordere ich diese bei meiner Führungskraft ein... Ich habe noch nicht erleben dürfen, dass Inhalte (welche relevant für meinen Arbeitsalltag sind) mir vorenthalten werden und / oder ich diese über den "Flurfunk" erlangen muss...

Kollegenzusammenhalt

War und ist immer noch TOP ! Hier gibt es nichts weiter zu sagen...

Interessante Aufgaben

Ein wechselnes Arbeitsumfeld, neue Kollegen im Team, tolle und interessante Aufgaben... Das motiviert mich!

Kommunikation

Auch hier merkt man spürbar, dass die Führungsmannschaft es verstanden hat, dass der Erfolg und die Mitarbeitermotivation von der Kommunikation abhängig ist. Das fördert nicht nur, sondern hilft auch gleichzeitig den Arbeitstag besser bewerkstelligen zu können.

Gehalt / Sozialleistungen

TOP ! Ich kann mich nicht beschweren !

Arbeitsbedingungen

"Ich brauche meine Kollegen und meine Kollegen brauchen mich.." - Ich persönlich finde es klasse mit tollen Menschen meine Zeit verbringen zu dürfen. Das Angebot an hochfahrbaren Tischen, ergonomischen Stühlen und sonstigen Hilfsmitteln ist gut. Dazu noch Klimaanlagen und in jedem Büroraum und viele, große Fenster... Das kombiniert mit einer der besten Lagen in Hamburg... Fantastisch !

Work-Life-Balance

Private Termine... mal früher nach Hause wegen der Familie... auch ausgedehnte Mittagspausen sind möglich... Alles eine Frage der Kommunikation.

Image

Hier kann ich nur sagen, dass Berenberg es zunehmend versteht, dass "alte" und angestaubte Image Berenberg's modernisieren zu müssen. Neue Technologien mit Blickrichtung "Zukunft" werden peu-à-peu eingeführt. Toll !

Verbesserungsvorschläge

  • Einfach nur an der Neuausrichtung weiter festhalten...

Pro

...das sich jetzt etwas verändert und die Motivation etwas bewegen zu können, steigt.

Contra

-

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Berenberg
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 28.Feb. 2019 (Geändert am 03.März 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Rette sich wer kann!

Vorgesetztenverhalten

Information Hiding, selten Infos bzgl Kollegen die „gegangen wurden“.
Ablauf am Bloody Thursday schlicht peinlich.

Kollegenzusammenhalt

Das beste was es über BeGo zu sagen gibt.

Interessante Aufgaben

Gab es ab und an, allerdings auch mehrere Projekte, in die ein Haufen Zeit und Geld investiert wurde, die dann aber abgebrochen wurden (um sie später wieder neu zu starten, und dann wieder abzubrechen...)

Kommunikation

Flurfunk vorhanden, Nachrichten „von oben“ stets zu spät, wenn überhaupt vorhanden.

Gleichberechtigung

Am Bloody Thursday im Nov. 18 wurden alle gleichberechitg behandelt, offenbar war niemand geschützt, auch nicht BR-Mitglieder, ältere Kollegen etc.

Umgang mit älteren Kollegen

S.o.

Karriere / Weiterbildung

N/A

Gehalt / Sozialleistungen

Es wurde erzählt, die Entwickler würden dort gut verdienen und mehr wäre nocht srin. In der Tat zahlen andere deutlich besser. Die Abfindungen waren i.O.

Arbeitsbedingungen

Thin Clients, dadurch konnte man immerhin an verschiedenen Plätzen arbeiten, ohne Devices mitzuschleppen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Nicht vorhanden.

Work-Life-Balance

Kommt wohl aufs Team an, hatte keine Sorgen dank Gleitzeit und offenbar unkritischen Tätigkeiten.

Image

Nach außen vielleicht noch ganz gut, bei den (Ex-)Mitarbeitern katastrophal.

Verbesserungsvorschläge

  • Alles ändern was den Umgang mit den Mitarbeitern betrifft. So finden sich (hoffentlich & zurecht) keine guten Leute, die den Laden nach vorn bringen können. IT nicht nur als Kostenfaktor betrachten (sollte selbstverständlich sein, wird selbst in Industriebetrieben so gesehen, aber bei BeGo scheint es jemand besser zu wissen als alle anderen). Keine (offensichtlichen) Fake-Bewertungen hier schreiben. Die (Noch-)Angestellten zeichnen ein deutlich anderes Bild als die beiden 4-Sterne-Plus-Bewertungen von Ende Februar 2019 es suggerieren.

Pro

Teamkollegen waren sehr gut.
Fahrradleasing wird angeboten.

Contra

Umgang mit den Mitarbeitern, besonders am Tag der Kündigungen (Pflichtanwesenheit am Platz für den ganzen Tag ohne Ausnahmen um z.B. was essen gehen zu können. Wo leben wir denn bitte?)

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Berenberg
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 27.Feb. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ich freue mich jeden Tag auf die Arbeit wir sind ein kleines Team in Hamburg und London mit 6 Leuten. Die Arbeit miteinander und auch die Arbeit allgemein in meinem Bereich bringen mir sehr viel Spaß.

Vorgesetztenverhalten

Unsere Vorgesetzte ist einfach klasse sie erzählt uns und lobt uns wenn wir was gut gemacht haben spricht aber auch offen über Fehler. Ein Witz zwischendurch muss aber immer sein.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist einfach super auch zwischen Chefin und uns Mitarbeitern herrscht Respekt aber auch Spaß.

Interessante Aufgaben

Mein Aufgabengebiet ist sehr umfangreich und bietet dadurch immer wieder Auswechselung weshalb ich immer mit spas an die Arbeit gehe. Klar gibt es immer mal Fälle die nicht so toll sind aber sowas klärt man schnell uns gut.

Kommunikation

In unserer Abteilung können Witze gemacht aber auch ernste Sachen geklärt werden. Wir reden offen miteinander und können ohne Probleme mit Fehlern umgehen die wir gemacht haben und sprechen diese auch offen an.

Gleichberechtigung

Keine wird bevorteilt oder benachteiligt

Umgang mit älteren Kollegen

Respekt und sie Ansprache ist hier sehr wichtig. Ein hallo an fremde Kollegen sollte Standard sein. Das finde ich aber auch gut und wichtig.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungen werden angeboten sowie auch englisch Unterricht oder deutsch Unterricht.

Gehalt / Sozialleistungen

DAs Gehalt ist sehr gut nach Tarifvertrag geregelt und kann auch drüber hinaus gehen.

Arbeitsbedingungen

Der Arbeitsplatz ist sehr zentral und gut mit Bus und Bahn zu erreichen. Die Arbeitsplätze sins gut ausgestattet. Kaffee und Wasser sind umsonst.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Da habe ich bisher nicht drauf geachtet.

Work-Life-Balance

Manchmal muss halt einfach Überstunden gemacht werden wir kommen alle damit klar weil wir noch jung sind und keine Verpflichtungen haben.

Image

Berenberg ist eine gute Adresse die bekannt ist und auch bei anderen Unternehmen gern gesehen ist m.

Pro

Das eine offene Arbeitskultur herrscht und jeder Ansprechpartner einem Hilft. Alle Leistungen werden eingehalten und Zusatzleistungen werden ebenfalls gegeben.

Contra

Das man über Personal Änderungen sehr kurzfristig informiert wird und jeder betroffen sein kann.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Berenberg
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 24.Feb. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Je nach Abteilung oder Team von offen und fokussiert bis frustriert. Hängt auch an Einzelnen enttäuschten.

Vorgesetztenverhalten

Auch die Voegesetzten sind in der agilen Transition und scheinen ihre Lernkurve erst noch zu durchlaufen. Aktuell Rückfalltendenzen zu beobachten

Kommunikation

Noch auf dem Weg zu neuen Arbeitswelten. Moderierte Infos und Rückfälle ins information hiding. Wie in anderen Unternehmen auch.

Umgang mit älteren Kollegen

Normal. Werden für ihr knowhow geschätzt. Wer allerdings auch die Arbeit ruhen lässt wird beiseite geschoben.

Arbeitsbedingungen

Wasser und Kaffee, höhenverstellbare Tische, ausreichend Monitore - ok, kein Blick auf die Alster leider.

Work-Life-Balance

geforderter Einsatz aber auch freie Arbeitsgestaltung und remote bei Absprache

Verbesserungsvorschläge

  • Nicht so viel auf "den Flurfunk" geben, Probleme gründlicher analysieren anstatt Symptome zu bekämpfen.

Pro

Die Meinung der Mitarbeiter zählt. Sie werden als wesentlich betrachtet. Entscheidungen werden schnell getroffen - und wennfalsch auch wieder revidiert. Direktes Feedback von allen Ebenen erwünscht.

Contra

Meinungen über Menschen werden in der Unternehmenskultur nicht hinterfragt.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Berenberg
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 19.Feb. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Tja eine Kündigungswelle folgt der nächsten. Und ja die nächste wurde (halbwegs) angekündigt. Ist in Prüfung, aber wenn sie durchgeführt wird, sind wiederum andere Abteilungen auch betroffen. Und so wird es Munter weitergehen. Alle Abteilungen haben Angst um ihren Job, entsprechend verhalten sich viele (extremer Kostendruck, es wird Buchstäblich auf Centbeträge geschaut). Aber das Geschäftsmodell sei ja erstklassig - was zig mal wiederholt wird -. Das Geschäftsmodell kann aber keiner ausführen, wenn die Bank bald nur noch aus einer Handvoll von Leuten besteht. Katastrophe Strukturen. Keiner weiß wer für was zuständig ist, ständig gibt es "Optimierungen". Das Wort wird in der Bank mit Entlassungen gleichgestellt.

Vorgesetztenverhalten

Kommt wie immer darauf an wen man erwischt hat. Von wirklich guten bis Katastrophe alles dabei. Gibt Vorgesetzte die bei 5-Mann Teams sagen es kann nur 1 Person zur Zeit Urlaub nehmen. Machtkämpfe zwischen Vorgesetzten, hauptsache irgendwelche Titel in der Signatur. Wer darunter ist hat nichts zu sagen. Meiner ist nicht wirklich das Gelbe vom Ei. Viel Verschwiegen, alles unglaublich kompliziert machen, viel Kontrolle. Im selben Büro gibt's wiederum jemanden unter dem sich das Team wirklich wohl fühlt. Leider ist das nicht meiner.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der einzelnen Teams ganz gut. Aber Teamzusammenarbeit? Kollegialität? Fehlanzeige. Informationen werden verschwiegen, es wird versucht Leute/Abteilungen gezielt zum umgehen, Beinfallen stellen, Lästern, total sinnlose Machtkämpfe. Effektiv und mit Spaß zusammenarbeiten? Kennt hier keiner. Hauptsache man steht selbst gut da und hat am besten eine große Zahl zum präsentieren mit seinem Namen darauf. Es muss jemand mit entsprechenden Befugnissen ernannt werden und es gehörig auf den Tisch gehauen werden. So geht das echt nicht. Es gibt auch echt gute Kollegen mit denen man sich gut versteht und man ihnen vertrauen kann. Aber diese haben oder sind gekündigt.

Interessante Aufgaben

Im Moment nur Kostendruck und Einsparungen. Eintönige Aufgaben und extremst viel unnötiger Kram. Mit den Aufgaben dreht man sich nur im Kreis, kein vorankommen. Alles wird zig mal überarbeitet. Arbeit ohne Ziel oder Sinn und Verstand. Total frustrierend.

Kommunikation

Vorweg: der Flurfunk funktioniert wirklich herausragend! Und fast immer ist liegt er richtig und ist wesentlich schneller als die offizielle Kommunikation. Kündigungswellen sind daher bekannt, wer was wo wann wie und weshalb gemacht hat, ist auch jedem bekannt (obwohl dies vertraulich gehandhabt werden sollen!). Sowas habe ich wirklich noch nicht erlebt, dass so gut wie alles nach außen gelangt und man durch die Kollegen schon vorher Bescheid weiß oder von Sachen was weiß, was vertraulich sein sollte. Interne Wechsel? Tja die alte Abteilung wird das in Erfahrung bekommen und dann viel Spaß damit. Offiziell gibt es nur Informationen die entsprechend längst bekannt sind und wenn nur über irgendwelche Newsletter über das (total veraltete) Portal. Es wird nur sehr gefiltert von offizieller Seite kommuniziert um alles im besten Licht da stehen zu lassen. Entscheidungen werden getroffen, die nur das Management kennt, aber plötzlich tritt der Effekt ein und keiner weiß was los ist. Mitarbeiter werden nur vor vollendeten Tatsachen gestellt. Interessant ist auch, dass wenn einzelne Mitarbeiter von gewissen Maßnehmen betroffen sind, diese nichts wissen, aber alle um sie herum!

Gleichberechtigung

Bank halt, viele Männer. Aber von dem was ich sehe werden Frauen genauso behandelt wie Männer. Wer in dieses Gewerbe und aufsteigen will braucht eine taffe Haut und man darf sich nichts gefallen lassen. Krallen ausfahren ist hier gefragt. Wer das nicht kann ist falsch.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehe kaum welche. Wurde mit der letzten großen Entlassungswelle alle nach Hause oder in Altersteilzeit geschickt-

Karriere / Weiterbildung

Es wird nach Nasenfaktor befördert. Gibt Schulungsangebote. Ob man die wahrnehmen kann liegt am Vorgesetzten.

Gehalt / Sozialleistungen

Banktarif. Weihnachtsgeld und "Sonderzahlung" sind inbegriffen. Schlecht ist es nicht. Ganz ok

Arbeitsbedingungen

Großraumbüros, stickig, oft keine Fenster die man öffnen kann. Nur Klima. Es sitzen auch gerne mal 30-40 Mann in einem Büro. Entsprechend riecht es und man geht mit Kopfschmerzen nach Hause. Man kann die Fenster ja nicht öffnen. Im Moment habe ich da Glück. Aber man zieht hier alle paar Monate um.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

So viel wie Papier hier gedruckt wird (Digitliaiserung - hahaha). Beispiel: Ein Auftrag kommt per Mail, wird weitergeleitet und muss gleichzeitig ausgedruckt und an die selbe Person weitergeleitet werden. Das muss mal jemand erklären.

Work-Life-Balance

Nach Tarif 39-Stunden. Schafft hier aber keiner. Ü40 jede Woche. Immerhin werden die Überstunden aufgeschrieben. Abbummeln kann man die aber nicht wirklich. Zu viel zu tun. Leider muss man auszahlen lassen, was sich auf die Stunde gerechnet wirklich nicht lohnt.
Arzttermine oder sonstiges kann man schon wahrnehmen.

Image

Googelt mal die Bank. Hat sehr stark gelitten das Image.

Verbesserungsvorschläge

  • Das Schiff hat zig Lecks und ist schon halb unter Wasser. Nicht versuchen alte Sachen zu polieren, sondern komplett neue Prozesse errichten.

Pro

Die Lage. Mitten in der Innenstadt ist nett. Gute Anbindung.

Contra

Leider muss man sagen, sehr vieles. Alles was an einem Arbeitsgeber gefallen würde, ist hier leider negativ.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Berenberg Bank, Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 15.Feb. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Eine Mischung aus Angst, Chaos, Ignoranz und Inkompetenz.

Vorgesetztenverhalten

Musste an eine Führungskraft berichten, die offensichtlich weder fachlich noch anderweitig für die Position geeignet war. War aber anscheinend eher die Regel als die Ausnahme.

Kollegenzusammenhalt

War soweit OK.

Interessante Aufgaben

Wurde für ein Projekt eingestellt. Die Aufgaben waren daher klar und es gab keine größeren Überraschungen.

Kommunikation

Habe mehr über die Angestellten und den sog. Flurfunk erfahren, als über die wenigen offiziellen Kanäle. Von dort kamen dann oft widersprüchliche Aussagen.

Gleichberechtigung

Wenig Frauen in den Teams und in der Führungsetage.

Umgang mit älteren Kollegen

Sind unerwünscht und wurden größtenteils auch entfernt.

Karriere / Weiterbildung

Habe keine Weiterbildungen bei den Mitarbeitern wahrnehmen können. Führungskräfte kamen alle von extern. Hier gab es keine intern aufgestiegenen Führungskräfte.

Gehalt / Sozialleistungen

Bezahlung als externer Berater ist weiterhin gut. Größere Projekte können einen als Freiberufler die nächsten Jahre sichern. Letztlich auch Verhandlungssache.

Arbeitsbedingungen

Alte Möbel, schlechtes Raumklima, Großraumbüros und manche Arbeitsplätze spotteten jeder Beschreibung.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Kann hier nichts Positives berichten. Man sollte aber auch kein Idealist sein, wenn man bei einer Investmentbank anheuert.

Work-Life-Balance

Einige Angestellten haben 50-100 Überstunden pro Monat auf der Uhr. Manche gar keine. Erreichbarkeit wird jederzeit erwartet. Ich konnte mich als "Externer" glücklich schätzen, denn jeder Anruf hätte Geld gekostet, sodass ich selten ausserhalb der besprochenen Arbeitszeiten kontaktiert wurde.

Image

Bei Consultingunternehmen gut. Intern katastrophal.

Verbesserungsvorschläge

  • Entweder das Outsourcing so umfangreich wie möglich ausweiten oder die interne Krise lösen.

Pro

Gute Verdienstmöglichleit als Berater

Contra

Würde dort niemals als fest angestellter Mitarbeiter anfangen.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Berenberg Bank, Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Freelance/Freiberuflich
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 13.Feb. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Kein Antrieb.

Vorgesetztenverhalten

Schlimm

Kollegenzusammenhalt

Das einzige was Gut ist.

Interessante Aufgaben

Langweilig ... Bank 1590... Technologie 1990

Kommunikation

Alles nur bla bla bla

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung ? No Way... Vielleicht was auf Udemy gefunden ?

Gehalt / Sozialleistungen

Tariflich, wenige Ausnahmen AT Verträgen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Zu viel Papier Verschwendung

Work-Life-Balance

Ist okay

Image

Fragt sie ehemaligen Auszubilden, dann habt ihr ein Image.

Verbesserungsvorschläge

  • Führungskräfte austauschen, neuen Wind reinbringen.

Pro

Kollegen.

Contra

Bezahlung.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Berenberg Bank, Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 06.Feb. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre wurde deutlich verändert durch die Entlassungen von Leistungs-, Wissensträgern und beliebten Kollegen. Dafür sind andere Sorten von Kollegen geblieben. Dadurch wurde eine Ellenbogenmentalität gefördert, die der Atmosphäre insgesamt stark schadet. Nichts für schwache Nerven.

Vorgesetztenverhalten

Es gab noch einzelne Lichtblicke, die aber letztlich auch aussortiert wurden.
Ja-Sager und brown-noser werden bevorzugt.
Durch die letzten Umstrukturierungen sind viele fachfremde Führungskräfte vor die Teams gesetzt worden, die praktisch nicht weiterhelfen.

Kollegenzusammenhalt

Siehe Arbeitsatmosphäre. Durch die Massenentlassungen von vor allem langjährigen Kollegen, ist der Zusammenhalt auf ein Minimum geschrumpft. Es gehen nun auch viele freiwillig.

Interessante Aufgaben

Hängt von der Stelle ab. Hauptsächlich hat man aber überall das Tagesgeschäft. Kreative Freiheit wird nur gerne gesehen, wenn es genau das ist, was der Vorgesetzte sehen will.

Kommunikation

Kommuniziert werden entweder belanglose Informationen oder gezwungenermaßen Informationen, die schon seit Wochen durch den Flurfunk bekannt sind. Ist aber vielleicht auch besser so..

Gleichberechtigung

Es wurden gleichberechtigt Schwerbehinderte, Frauen im Mutterschutz, Familienväter und Kollegen 55+ von heute auf morgen vor die Tür gesetzt. Bleiben durften die

Umgang mit älteren Kollegen

Wurden fast alle aussortiert. Gerne gesehen sind dafür junge & billige Arbeitsmaschinen.

Karriere / Weiterbildung

Man wird dazu aufgefordert sich online per E-Learning in der Freizeit weiterzubilden. Der Zugang zum E-Learning wird von der Firma gezahlt.
Externe und teure Lehrgänge werden nur sehr ungerne und mit bürokratischem Aufwand genehmigt. In der Regel werden solche Anfragen aber abgeblockt.

Gehalt / Sozialleistungen

Durchschnittlich für Banken

Arbeitsbedingungen

Stühle, die schon zu 95% nur noch aus Staub bestehen. Mit Glück darf man in der Nähe eines Fensters sitzen. Großraumbüros.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Pads für Kaffee. Tausende Geräte laufen die ganze Nacht durch. Im Zweifel wird jede E-Mail ausgedruckt. Alle Wände voll mit Zetteln, weil es "agil" aussieht. Zum Thema Sozialbewußtsein gerne beim Punkt "Gleichberechtigung" reinschauen.

Work-Life-Balance

Natürlich sind viele Überstunden gerne gesehen. Durch das Gleitarbeitszeitmodell liegt es aber fast nur an einem selbst, wie man seine Work-Life-Balance gestaltet.

Image

War mal gut. Ist innerhalb und außerhalb der Bank aber rapide schlechter geworden.

Verbesserungsvorschläge

  • Eine realistische IT-Strategie zusammen mit den Mitarbeitern entwickeln und diese dann auch durchziehen. Bereichsleitung inkl. der dazugeholten Freunde der Leitung austauschen. Hier ist zuviel Erde verbrannt worden.

Pro

Gute Lage

Contra

Fast alles andere

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Berenberg Bank, Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 05.Feb. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

extrem schlechte Stimmung momentan, Management wie eingefroren

Kollegenzusammenhalt

Wirklich der einzige Lichtblick in diesem dunklen Tunnel. Viele geben sich Mühe, trotz der schweren Zeiten

Interessante Aufgaben

Im Bewerbungsgespräch viel versprochen, am Ende nicht mehr als Sachbearbeiter Aufgaben.

Kommunikation

Ich frag mich wofür die beiden Herren überhaupt bezahlt werden. Flurfunk ist hier der richtige Begriff

Gleichberechtigung

Frauen spielen hier wirklich keine Rolle. Gibt 3 Frauen in Leitungspositionen

Karriere / Weiterbildung

Extrem viele Aufstiege durch externe. Möglicherweise spielt Vitamin B hier eine große Rolle.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehaltserhöhung? Träumt weiter.
In der Krise wird nichts erhöht, das zeigt sich auch in der motivation der Kollegen.

Arbeitsbedingungen

Innenalster..., dafür Büro und Austattung aus den 70er Jahren

Work-Life-Balance

Davon kann man hier wirklich nicht sprechen. Das einzig gute ist die flexible Arbeitszeit

Image

Lebt noch vom Glanz alter Zeiten, aber wie in der Überschrift erwähnt, wenn die Kunden wüssten...

Verbesserungsvorschläge

  • fast alles, als erstes das Management austauschen.

Pro

Die Lage

Contra

Ein veraltetes Bankhaus, welches vom Glanz alter Zeiten weiterlebt.
Hier arbeiten wünsche ich wirklich keinem.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00
  • Firma
    Berenberg Bank, Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Finanzen / Controlling