Navigation überspringen?
  

Berliner Volksbankals Arbeitgeber

Deutschland Branche Banken
Subnavigation überspringen?

Berliner Volksbank Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,25
Vorgesetztenverhalten
3,15
Kollegenzusammenhalt
4,20
Interessante Aufgaben
3,50
Kommunikation
3,04
Arbeitsbedingungen
3,30
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,30
Work-Life-Balance
3,31

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,84
Umgang mit älteren Kollegen
3,53
Karriere / Weiterbildung
3,15
Gehalt / Sozialleistungen
3,61
Image
3,33
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 75 von 138 Bewertern Homeoffice bei 49 von 138 Bewertern Kantine bei 26 von 138 Bewertern Essenszulagen bei 5 von 138 Bewertern Kinderbetreuung bei 20 von 138 Bewertern Betr. Altersvorsorge bei 105 von 138 Bewertern Barrierefreiheit bei 19 von 138 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 68 von 138 Bewertern Betriebsarzt bei 91 von 138 Bewertern Coaching bei 42 von 138 Bewertern Parkplatz bei 18 von 138 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 46 von 138 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 65 von 138 Bewertern Firmenwagen bei 11 von 138 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 36 von 138 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 45 von 138 Bewertern Mitarbeiterevents bei 59 von 138 Bewertern Internetnutzung bei 48 von 138 Bewertern Hunde geduldet bei 1 von 138 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 13.Juni 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Kultur verändert sich gerade, eher zum Positiven. Vom stark hierarchisch geprägten Stil hin zu mehr miteinander.

Vorgesetztenverhalten

Sehr unterschiedlich - bisher habe ich überwiegend förderndes und menschliches Verhalten erlebt.

Kollegenzusammenhalt

In 20 Jahren Berufslaufbahn habe ich immer mit tollen Kollegen zusammen gearbeitet.

Interessante Aufgaben

Das Spannendste ist nicht die Finanzwelt, sondern der Umgang damit und es den Menschen näher zu bringen. Vertrieb ist jeden Tag anders.

Kommunikation

Auch hier tut sich viel, von der Spitze bis hin zur Basis.

Gleichberechtigung

Das könnte noch besser sein - als Frau habe ich dennoch das Gefühl, eher schlechtere Chancen zu haben, besonders mit Kind.

Umgang mit älteren Kollegen

Kommt auch immer auf die Haltung des Mitarbeiters an!

Karriere / Weiterbildung

Grundsätzlich nicht schlecht, aber man muss schon relativ genaue Vorstellungen haben, wo man hin möchte und auch mit den richtigen Menschen kommunizieren.

Gehalt / Sozialleistungen

Als langjährige Mitarbeiterin erhalte ich VL, einen Zuschuss zur betr. AV und habe auch ein gutes Gehalt.

Arbeitsbedingungen

Gute Räumlichkeiten, gute Bezahlung, gute Arbeitszeiten

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Als Genossenschaftsbank sind wir regional verwurzelt und fördern viele soziale Projekte.

Work-Life-Balance

Allein die Arbeitszeiten sind ja im Vergleich zu anderen Unternehmen schon mal sehr gut.

Image

Die Bankenbranche an sich hat in den vergangenen 2 Jahrzehnten eher gelitten. Als Volksbank sind wir aber eher noch "die Guten".

Verbesserungsvorschläge

  • Ich weiß von anderen Banken und Unternehmen, dass es Mitarbeiter-Events / kleine Intensentives (z.B. Frühstück/Mittagessen) gibt - die Volksbank hält sich hier SEHR zurück, immer mit dem Hinweis auf geldwerten Vorteil / steuerl. Gründe. Das finde ich extrem schade.

Pro

Die Konzentration auf unser Wesen: genossenschaftlicher Grundgedanke : Was einer nicht kann, schaffen viele.

Contra

Bisher wurde im Hinblicke auf bereichsübergreifende Entscheidungen keinen Wert auf die Meinung von Mitarbeitern gelegt. Hier ist die Bank aber gerade im Wandel.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten
  • Firma
    Berliner Volksbank
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
Du hast Fragen zu Berliner Volksbank? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!
  • 27.Mai 2019 (Geändert am 29.Mai 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Wirtschaftl. Notwendigkeiten führen natürlich dazu, dass versucht wird Kosten zu reduzieren und im Gegenzug immer mehr Saft aus den noch vorhandenen Orangen rauszupressen.Und es ist auch wirklich erstaunlich, wie gut das der Bank gelingt. Die Bank ist leider nur gerade dabei den Bogen zu überspannen.
Wenn über eine Hand voll Mitarbeiter innerhalb von 2 Monaten kündigen, dann spricht das eine klare Sprache. Seit Jahren herrscht das Credo des Schweigens. Kritik ist unerwünscht, mag sie noch so konstruktiv und gut gemeint sein. Viele Kollegen werden hier ein Lied von singen können, ich kann es auf jeden Fall.
Fairerweise muss man sagen, dass hier ein Projekt gerade ins Leben gerufen wurde, welches sich um die Kultur bei uns im Unternehmen kümmert. Es fehlt mir nur leider der Glaube an einen Wandel, da sich an den handelnden Personen
bei uns im Unternehmen überhaupt nichts ändert.Was ich seit Jahren schockiert bemerke ist, wie wenig unsere Vorgesetzte ( weniger die Standortleiter, eher ab der Marktgebietsleiterebene) von uns halten. Wir reden hier nicht über zu wenig transportierte
Wertschätzung, sondern über offen transportierte Geringschätzung der Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Fangen wir mit dem Positiven an. Es gibt tatsächlich noch einige Führungskräfte bei uns, die diesen Titel auch verdient haben. Einigen auf meinem Weg bin ich wirklich zu Dank verpflichtet.
Sonst muss man leider sagen, es ist erschreckend was unsere Führungsriege teilweise aufführt. Wirklich schamlos begegnet man den Mitarbeitern mit verschiedensten Spielereien, man fragt sich manchmal "passiert das gerade wirklich?"
Rhetorisch bestens geschulte Hobbypsychologen nehmen teilweise völlig arg- und wehrlose Mitarbeiter in die Mangel. Teilweise werden Arbeitnehmerrechte mit Füßen getreten.
Die Standortleiter möchte ich ein wenig von der Kritik rausnehmen. Klar ist da der ein oder andere Stromberg mit dabei, aber im Endeffekt haben
die 1:1 das durchzuführen was von weiter oben durchgegeben wird.Entscheidend ist bei uns folgendes: Hierarchie und die sich daraus ergebene Macht. Man muss zusehen nicht ins Schussfeld zu geraten.
Das passiert entweder durch schlechte Vertriebsergebnisse, weil man den Mund aufgemacht hat oder weil politisch irgendein Rad wieder gedreht wird. Sobald man hier im Blickfeld ist werden Maßnahmen ergriffen um dich mürbe zu machen.

Kollegenzusammenhalt

Man kann natürlich Glück oder Pech bei seinen Arbeitskollegen haben. Viele sind über die lange Zeit auch Freunde geworden. Man merkt aber, dass viele Einzelkämpfer unterwegs sind. Die Vorgaben der Bank
zielen auch stark auf die einzelne Messbarkeit ab. Man kann sich auf jeden Fall drauf verlassen, dass wenn die Führungskraft ( aus welchen Gründen auch immer) sich auf einen Mitarbeiter eingeschossen hat
und den dann in die Mangel nimmt, alle anderen das "ertragen" und froh sind es nicht selbst zu sein. Sonst habe ich in all den Jahren viele tolle Menschen kennengelernt.

Interessante Aufgaben

Inhaltlich wird man gefordert und die Arbeit ist abwechslungsreich. Leider machen wir uns das Leben mit unserer sehr restriktiven Interpretation von gesetzl. Vorgaben und Umsetzung anderer Prozesse schwerer als es sein müsste.
Hier würde ich mir mehr Mut wünschen.

Kommunikation

Aktuell gibt es sichtlich Bemühungen hier die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern zu vereinfachen. Neben einer Chatfunktion wurde jetzt auch eine "Social Media" Plattform eingeführt.
Das ist sehr gut. Der Vorstand steht auf den Betriebsversammlungen Rede und Antwort, wobei bei kritischen Fragen erfahrungsgemäß ausweichende Antworten folgen. Aus den Führungskräfterunden wird im Rahmen der Teamrunden berichtet,
allerdings sind es eher oberflächliche Themen. Sehr gut finde ich , dass der Betriebsrat jetzt zumindest die besprochenen Themen der Betriebsratssitzungen veröffentlicht.
Ein ganz großes Problem bei uns im Hause ist der Buschfunk. Es ist wirklich vorgekommen, dass wir einen Kollegen auf seine Versetzung angesprochen haben ohne das derjenige zu dem Zeitpunkt davon wusste.
Manche Veröffentlichungen der Bank wirken wie ein Bericht der aktuellen Kamera. Man stuft Mitarbeiter teils mehrere Tarifgruppen ab und veröffentlicht dann kurz darauf Berichte wie toll die Stimmung überall ist.

Gleichberechtigung

Das klappt bei uns! Einzig das man als Mutter die Personalabteilung daran erinnern muss, dass man aus der Elternzeit wiederkommt ist ärgerlich. Wobei das Problem bestimmt auch Männer hätten, die längere Auszeiten nehmen.

Umgang mit älteren Kollegen

Da gibt es gute, wie auch schlechte Beispiele. Teilweise wurde den Mitarbeitern nicht nur suggeriert, sondern offen gesagt das sie nicht mehr erwünscht sind. Die Vorruhestandsregelungen waren aber attraktiv, leider ist man nicht im passenden Alter gewesen.

Karriere / Weiterbildung

Ohne Vitamin B geht da recht wenig. Oft sind ausgeschriebene Stellen schon im Vorfeld vergeben. Wer versucht im eigenen Marktgebiet aufzusteigen muss auf den eigenen Chef hoffen, der einen im eigenen Team fördern möchte oder das
man den Marktgebietsleiter auf seiner Seite hat. Oft werden Leistungsträger festgehalten, da der eigene Chef den MA nicht verlieren möchte. Seminarbesuche sind stark abhängig vom Vorgesetzten. Das Angebot von der Bank
aus ist da, nur leider wird man als MA oft mit irgendwelchen "Trostseminaren" abgespeißt. "Kreditseminare brauchen Sie nicht, machen Sie doch Excel!"

Gehalt / Sozialleistungen

Im Bankenvergleich zahlt die Berliner Volksbank eher niedrige Gehälter. Die Stellenbewertungen wurden in den vergangenen Jahren um 1-2 Tarifgruppen abgesenkt. Vorallem im Privatkundenbereich hat man
dort mächtig gekürzt. Im Firmenkundenbereich wurden die Berater verschont. Ich glaube da hatte die Bank zu sehr Angst vor Abwanderungen. Die Tantieme ist eine Nasenprämie,
wobei man einem geschenkten Gaul auch nicht ins Maul schauen sollte. BVV und VL Leistungen sind schöne Extraleistungen. Als Schande empfinde ich es, dass man als Mitarbeiter , anders als früher,teilweise Gebühren für
Bank- und Verbundprodukte zahlt. Geht es da echt um die paar Euro? Thema Wertschätzung...

Arbeitsbedingungen

Die Bank versucht die Arbeitsbedingungen angenehm für die Mitarbeiter zu gestalten. Ob es Arbeitsstühle für viel Geld sind oder andere Dinge, da ist die Bank eigentlich nicht zu geizig

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Besondere Anstrengungen würde ich beim Thema Umwelt nicht erkennen. Das papierlose Arbeiten ist eher ein Mehrwert für die Arbeit an sich, der Umweltgedanke ein angenehmer Nebeneffekt. Sozialbewusstsein würde ich der Berliner
Volksbank eher unterstellen. Zahlreiche Projekte werden unterstützt. Klar darf die Kamera bei der Übergabe der Schecks nicht fehlen, aber unterstellen wir mal das der soziale Gedanke im Vordergrund steht.

Work-Life-Balance

Ganz stark abhängig in welchem Bereich man arbeitet. In den Filialen sollen die Mitarbeiter ( trotz Gleitzeit) nicht vor 9 Uhr erscheinen. In einigen Standorten findet dann auch 15-30 Minuten
später die allmorgentliche Bespaßungsrunde an. Das heißt Arbeiten, die in den Öffnungszeiten nicht abgearbeitet werden können, fallen automatisch in die späteren Stunden.Als Vollzeitmitarbeiter hat man teilweise echt ein Problem,
da man ständig derjenige ist, der Ausfälle abfedern muss. In anderen Bereichen ist man da deutlich freier. Für einige Mitarbeiter ergibt sich die Möglichkeit Home Office in Anspruch zu nehmen.
Zudem ist die neue Vereinbarung zu den Sabaticals und Umwandlung von Weihnachtsgeld in Urlaubstagen ein echter Mehrwert. Die laut Vereinbarung möglichen Grenzen sind für Vertriebsmitarbeiter jedoch nicht durchsetzungsfähig.

Image

Die Kunden empfinden uns als ehrlich im Vergleich zu anderen Banken. Die Bodenständigkeit wird geschätzt, kann aber auch ein Fluch sein.

Verbesserungsvorschläge

  • Grundlegendes Umdenken beim Umgang mit Mitarbeitern. Führungskräfte die Arbeitnehmerrechte mit Füßen treten gehören sanktioniert und nicht noch geschützt

Pro

Viele, fähige Kollegen

Contra

siehe oben

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Berliner Volksbank eG
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 24.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Die Anwendungsprogramme sollen bedienerfreundlicher sein.

Pro

Die genossenschaftliche Idee - Was einer nicht kann können viele. Der Zusammenhalt der Kollegen auch in schwierigen Situationen

Contra

Es gibt nischt zu meckern

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten
  • Firma
    Berliner Volksbank
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 22.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Hängt sicher von den Teams ab. Aber die Vorgesetzten; bis hin zum Vorstand; tun viel, um hier eine positive Atmosphäre zu schaffen. Wir bewegen uns nicht gerade in einfachen Zeiten. Trotzdem weiß ich, dass die BVB im Vergleich zu anderen Banken echt fair unterwegs.

Vorgesetztenverhalten

Der "alte Führungsstil" lässt immer mehr nach. Da kann ich den einen oder anderen Vorredner nicht ganz verstehen. Man merkt, dass die Berliner Volksbank sehr daran arbeitet, eher motivierenden und Klarheit schaffenden Führungsstil fördert.

Kollegenzusammenhalt

Nur positiv. Manchmal wie in einer großen Familie. Gut, dass man in jedem Bereich irgendjemanden kennt.

Interessante Aufgaben

Kommt stark auf das Aufgabengebiet an. Zumindest gibt es sehr viele Bereiche mit sehr unterschiedlichen Aufgaben.

Kommunikation

Manchmal sehr viele Informationen über sehr viele Kanäle. Dafür bieten sich die Vorstände auch regelmäßig für Gespräche an, so dass uns häufig ein direkter Draht zur Verfügung steht.

Umgang mit älteren Kollegen

Merke hier keinen Unterschied zwischen unterschiedlichen Altersgruppen

Karriere / Weiterbildung

Wie gesagt, viele Bereiche mit sehr unterschiedlichen Aufgaben. Teilweise bestehen sogar extern Möglichkeiten, sich weiterzubilden.

Gehalt / Sozialleistungen

Klar, Gehalt ist immer ein schwieriges Thema. Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden; gerade wenn man die Arbeitsbedingungen hinzuzieht.

Work-Life-Balance

Der eine oder andere Fahrtweg ist recht lang, was sehr viel Zeit kostet. Ansonsten wird die BVB auch immer flexibler mit Homeoffice, Sabbat, relativ flexiblen Arbeitszeiten, etc.

Image

Wir sind weniger verstaubt, als mancher denkt. Hier müssen wir aber als Bank noch dran arbeiten.

Verbesserungsvorschläge

  • Wir sollten in unserer Umgebung wieder präsenter sein.

Pro

Die faire Behandlung der Mitarbeiter; gerade im Vergleich zu anderen Banken!!
Der kurze (Kommunikations-)weg bis hin zum Vorstand.

Contra

Weiterentwicklungsmöglichkeiten könnten präsenter sein.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Berliner Volksbank
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 15.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Maßnahmen für Optimierung Work-Life Balance können zentrale Mitarbeiter deutlich besser und mehr in Anspruch nehmen. Als Vertriebler fühlt man sich manchmal als Mitarbeiter zweiter Klasse.

Contra

Zusammenwachsen Vertrieb und Zentrale wird nicht gefördert. Alle Maßnahmen kommen gefühlt nur den Zentrale MA zu Gute

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00
  • Firma
    Berliner Volksbank eG
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 09.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Wie in jedem Finanzunternehmen wird natürlich auf die Zahlen geschaut. Die Art der Kontrolle ist stark Führungsabhängig, so dass man für das Gesamtunternehmen nur wenig Konkretes sagen kann. Jeder Mitarbeiter, der weinend oder psychisch angeschlagen ein "Jour-Fixe" verlässt, ist aber einer Zuviel und leider sind es in Summe immer noch mehr als genug...aber es entwickelt sich langsam zum Besseren.

Vorgesetztenverhalten

Hängt vom Vorgesetzten selbst und auch ein wenig vom Arbeitsbereich ab. Positiv ist, dass der immense Kontrollwahn etwas nachlässt und der Mitarbeiter einfach mal arbeiten kann. Es gibt aber noch zu viele Vorgesetzte, die diese Unart des Hinterherschnüffelns nicht unterlassen können. Wie auch, wenn man jahrelang diesen Führungsstil herangezüchtet hat.

Kollegenzusammenhalt

Die Teams unter sich sind sehr stimmig. Große Hilfsbereitschaft innerhalb der jeweiligen Teams und langsam wachsendes Verständnis für andere Abteilungen. Derzeit leider eine ziemliche Diskrepanz der Behandlung zwischen Kollegen aus dem Firmenkunden- und dem Privatkundenbereich. Als kleines Beispiel sind hier nur die Bilder der Kollegen im internen Telefonbuch zu nennen. Während den Firmenkundenmitarbeitern Profifotografen an die Seite gestellt wurden, durfte sich der Rest der Belegschaft gern mit einem Selfie oder wahlweise mit Fotografien von begeisterten Kollegen behelfen. Es gibt noch weitere Unterschiede....

Interessante Aufgaben

Wie in jedem Unternehmen gibt es für jeden etwas, dass ihn erfreuen und auch weiterbringen kann.

Kommunikation

Kommunikationswege werden verbessert und beschleunigt. Die Ideen des Vorstandes sind lobenswert und sollten weiter vorangetrieben werden. Leider gibt es auch manchen Führungsebenen noch zu viele Kommunikationsbremser, die weiter auf starre Hierachien pochen. Hier ist viele Jahre etwas immens schiefgelaufen und wird so schnell auch nicht kompensiert werden können.

Gleichberechtigung

Voll und ganz gegeben

Umgang mit älteren Kollegen

Das Unternehmen setzt derzeit auf junge Pferde. Besonders in der Entwicklung der Mitarbeiter wird gerade übersehen, dass es nicht nur Backfische und Jungdynamische auf der einen und Mitarbeiter kurz vor der Rente auf der anderen Seite gibt.

Karriere / Weiterbildung

Es ist alles möglich, wenn man jung genug ist. Spätstarter haben es weitaus schwerer. Auch in der Berliner Volksbank ist Vitamin B eine wichtige Stütze.

Gehalt / Sozialleistungen

Etwas unter dem branchenüblichen Durchschnitt. Abgruppierungen etc. haben für Demotivation und gesteigertem Abwanderungsgedanken geführt.

Arbeitsbedingungen

Während für die Zentrale Unsummen für modernste Arbeitsbedingungen ausgegeben werden, leiden andere Bereiche unter mangelnder Klimatisierung. Im großen und Ganzen aber okay.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

In Zeiten der Digitalisierung gibt es immer noch zuviel Papier, aber hier ist der Weg, der gegangen wird, richtig. Engagement und Förderungswille für soziale Projekte ist gegeben, gerne mehr.

Work-Life-Balance

Abhängig von der Tätigkeit. Sabbatical, Altersteilzeit oder Umwandlung von Gehalt in freie Tage, sind leider nicht überall machbar. Homeoffice kann auch nicht von allen Mitarbeitern durchgeführt werden. Hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack für die betroffenen Mitarbeiter.

Image

Regional verwurzelt und im Vergleich zu anderen Banken seriös und solide.

Verbesserungsvorschläge

  • Kulturwandel sollte weiter vorangetrieben und auch gegen Widerstände innerhalb der Führungsetage durchgerungen werden. Offene, wertschätzende Kommunikation sollte nicht nur als Schlagwort dienen, sondern von allen gelebt werden. Da ist noch eine tiefe Grube. Es wäre ein großer Schritt getan, wenn sich mal wider ein Mitarbeiter auf der Betriebsversammlung traut, auch mal Salz in die Wunde zu streuen, ohne ein Nachspiel zu befürchten...so lange sind wir leider noch lange nicht.

Pro

Pünktliches Gehalt

Contra

Ungleichbehandlung der Mitarbeiter Firmenkunden und Privatkunden. Kommunikation mit einzelnen Abteilungen gestaltet sich als schwierig bis unmöglich. Fehlende Einsicht und Kooperationsbereitschaft haben zu diversen Kündigungen und auch Prozessen gegen die Bank geführt.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Berliner Volksbank
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 09.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Im Team ist die Atmosphäre gut. Die Rahmenbedingungen der täglichen Arbeiten (Pensum, Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen, usw.) lässt sehr zu wünschen übrig.

Vorgesetztenverhalten

Starre Hierarchien und Strukturen. Die oberen Führungsebenen sind nicht in der Lage, mit den "doch so wertvollen" Mitarbeitern in das direkte Gespräch zu gehen, ohne dass die komplette Hierarchieleiter eingehalten wird - das ist sehr antiquiert. Ich habe wenig Wertschätzung erfahren in den letzten Jahren. Geleistete Erfolge werden mit einem Wink abgetan: " Das ist Vergangenheit" . Es herrscht keine angenehme Unternehmenskultur und es gibt keine Gestaltungsmöglichkeit für die meisten Mitarbeiter. Zu Mitarbeitergesprächen wurde ich im Regelfall zitiert - ohne zu Wissen, worum es ging, ohne Vorbereitungsmöglichkeit.
Hier gibt es erhebliches Verbesserungspotential.

Interessante Aufgaben

Mein Tätigkeitsgebiet ist sehr interessant , tolle Kunden!
Es gibt jedoch kaum Entwicklungsmöglichkeiten.

Karriere / Weiterbildung

Seminarangebot ist sehr begrenzt - bietet für erfahrene Berater keinen Mehrwert

Gehalt / Sozialleistungen

Es gibt Konkurrenzunternehmen, die deutlich bessere Gehälter zahlen bzw. weitere attraktive Zusatzleistungen anbieten

Arbeitsbedingungen

Mehrpersonenbüros auf engem Raum. Laute Umgebungsgeräusche.

Work-Life-Balance

Wird erleichtert durch mobiles Arbeiten.

Verbesserungsvorschläge

  • Nehmt die Mitarbeiter ernst! Kulturbefragung und direkte Gesprächsangebote sollten zum Nachdenken in allen Führungsebenen anstoßen. Die Mitarbeiter - insbesondere im Vertrieb sind diejenigen, die die Erträge einbringen - behandeln Sie diese bitte auch so. Berater haben genug Aufgaben in den letzten Jahren zusätzlich bekommen - es fehlt an Unterstützung zur Bewältigung dieser Aufgaben.

Pro

Soziale Sicherheit

Contra

Führungsverhalten - arrogantes Auftreten, Hierarchien, Umgang mit Mitarbeitern, permanente Umstrukturierungen - teilw. mit Einbindung externer psychologischer Berater. Wenig Perspektiven für die Weiterentwicklung

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Berliner Volksbank eG
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 17.Apr. 2019
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Es ist viel passiert in den letzten beiden Jahren

Kollegenzusammenhalt

Eigentlich ziehen fast alle an einem Strang.

Interessante Aufgaben

Habe noch nie so viel Momentum in einer Bank erlebt.

Kommunikation

Auf unterer und mittlerer Managementebene offene und freundschaftliche Atmosphäre. Im oberen Management herrschen teils noch klassische Führungswerte, auch in Sachen Kommunikation.

Gleichberechtigung

Fast 50:50

Gehalt / Sozialleistungen

Im Berliner Markt gut

Arbeitsbedingungen

Zentrale in Tegel... aber das ändert sich bald.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein, naja da ist noch Luft.

Work-Life-Balance

Arbeiten von zu Hause ohne Genehmigung durch Führungskraft möglich.

Image

Es wird!

Verbesserungsvorschläge

  • Tue Gutes und redet mehr drüber!

Pro

Entwicklungschancen

Contra

Bereichsstrukturen nach persönlichen Interessen/Verbindungen...

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Berliner Volksbank
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 17.Apr. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Wer möchte und motiviert ist, kann viel bewegen bzw. sich in Arbeitsgruppen engagieren. Auf dem Weg zu einem top Arbeitgeber in der Region.

Vorgesetztenverhalten

Stark abhängig von der jeweiligen Führungskraft. Im Kreditbereich gut.

Kollegenzusammenhalt

Im Team / Abteilung ist der Zusammenhalt super!

Interessante Aufgaben

Wer möchte, kann sich in vielen Arbeitsgruppen mit flachen Hierarchien engagieren. Bereichsübergreifende Arbeitsgruppen werden bankweit ausgeschrieben, sodass jeder dran teilhaben kann.

Kommunikation

Verbesserungsfähig ! Aber zunehmend werden die Hierarchien flacher.

Gleichberechtigung

Zu 100%!
Wir haben im Vorstand 2 Damen:)! Aufstiegschancen/Weiterentwicklung im Unternehmen sind gut.

Umgang mit älteren Kollegen

Teilweise fraglich.

Karriere / Weiterbildung

Karrierechancen sind stets vorhanden. Wechsel in andere Bereiche innerhalb der Bank sind möglich.

Gehalt / Sozialleistungen

Gute , faire Bezahlung. 13 Gehälter + Erfolgsvergütung

Arbeitsbedingungen

Gut!

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Noch verbesserungsfähig , aber man hat es erkannt.

Work-Life-Balance

Gerade im Betrieb wird einem viel ermöglicht! Mobile Office ,Geld in Zeit umwandeln möglich. Flexible Arbeitszeiten.

Image

Wir bemühen uns sehr auch nach außen attraktiver zu wirken und auch als Bank zu punkten.

Verbesserungsvorschläge

  • Onboardingprozess, Personalentwicklung, flachere Führungsstrukturen

Pro

Beständigkeit, Unterstützung, Bezahlung, familienfreundlich, Fairness, Zusammenhalt, Zeichen der Zeit erkannt!

Contra

Teilweise umständliche Kollegen. Lange und umständige Entscheidungswege, Arbeitsbelastung

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Berliner Volksbank
  • Stadt
    Stuttgart
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 08.Apr. 2019
  • Mitarbeiter

Kommunikation

Die verschiedenen Bereiche untereinander sind noch zu wenig im Austausch. Mehr Austausch würde mehr Verständnis erzeugen und somit eine bessere Kommunikation fördern.

Karriere / Weiterbildung

Die Möglichkeiten für junge Talente werden noch zu wenig gefördert. Die Wünsche zur Weiterentwicklung werden den wirtschaftlichen und betriebsbedingten Belangen noch zu sehr untergestellt. Hier wäre wünschenswert, dass die Weiterentwicklung eines Mitarbeiters unabhängig der SOLL-Stelle gefördert wird.

Arbeitsbedingungen

Die technische Ausstattung ist noch ausbaufähig. Jeder Mitarbeiter sollte im Vertrieb die Möglichkeit haben von überall seine Arbeit zu verreichten und überall die technischen Voraussetzungen dafür haben. Das ist noch ausbaufähig (Bsp. Erreichbarkeit Telefonisch ob über Diensthandy oder Mitnahme der Rufnummer aktuell nicht von überall möglich, WLAN Nutzung, Mobilität etc.)

Work-Life-Balance

Home-Office möglich. In der Zentrale werden verschiedene Sportprogramme angeboten (Yoga Kurse etc.)

Image

Die Berliner Volksbank ist aktuell dabei an Ihrem Image zu arbeiten. Sie bietet den Mitarbeitern auch an aktiv daran teilzunehmen. Es wird viel Wert auf die Kommunikation nach aussen gesetzt. Bislang noch zu unauffällig. Die Bank kann sich ruhig mehr trauen.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten
  • Firma
    Berliner Volksbank eG
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf