Bertelsmann SE & Co. KGaA als Arbeitgeber

  • Deutschlandweit, Deutschland
  • BrancheMedien
Bertelsmann SE & Co. KGaA

232 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 73%
Score-Details

232 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

64 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 24 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Bertelsmann SE & Co. KGaA über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Ausbildung mit verschiedenen Schwächen

3,1
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Bertelsmann SE & Co. KGaA in Gütersloh abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Urlaubs- & Weihnachtsgeld

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kein Zuschuss zum Essen für das Betriebsrestaurant bei Azubis, das Essen ist sehr teuer

Verbesserungsvorschläge

Feedback an die Ausbildungskoordination:
- sich konstruktiver Kritik annehmen und bereit sein, Dinge zu ändern
- weniger Azubis einstellen, um weniger Ausbildungsabteilungen zu benötigen und so die Qualität der Ausbildung erhöhen (weniger Sekretariat)
- einheitliches Bewertungssystem für die Benotungen durch die Ausbilder einführen

Karrierechancen

Chance auf Übernahe i.d.R. gut, aber ohne Studium kommt man meist im Konzern nicht über eine Sachbearbeiterstelle hinaus.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeit wird sehr ernst genommen, man muss nach der Berufsschule immer noch arbeiten.

Ausbildungsvergütung

Bei so einem großen Konzern mit guter wirtschaftlicher Lage kann man mehr erwarten.

Die Ausbilder

Es gibt gute und schlechte Ausbilder, leider gibt es keine einheitlichen Vorgaben für das Verhalten, die Aufgaben, die Benotung, etc.
Daher hängt die Ausbildung ein Stück weit vom Glück oder Pech mit den Ausbildern ab.

Aufgaben/Tätigkeiten

Von abwechslungsreich und spannend bis stumpf und langweilig alles dabei. Hängt auch wieder vom Zufall ab. Leider viel zu viele Sekretariate als Ausbildungsabteilungen.

Variation

Durch die Größe des Unternehmens, bietet fast jede Abteilung andere Einblicke.

Respekt

Man wird oft als „der Azubi“ abgestempelt.


Arbeitsatmosphäre

Spaßfaktor

Gut aber nicht professionell

3,9
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich IT bei Bertelsmann in Gütersloh gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Menschen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Viele Führungskräfte haben keine Ideen, führen nicht. Führungsverständnis und Organisation ist nicht mehr zeitgemäß. Keine (organisierte) Kreativität wie das Geschäftsmodell "Bertelsmann" in 5 Jahren aussieht. More of the same ist es nicht.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Prozesse und Struktur. Viel Kreativität aber wenig PS auf der Strasse. Nicht wirklich innovativ. Es herrscht in der IT die Meinung vor, Innovation kommt aus der IT. Ein Team dass sich damit beschäftigt mit was der Konzern in 10 Jahren Geld verdienen will.

Arbeitsatmosphäre

Gut bis sehr gut. Hilfsbereite, sehr nette Kollegen. Man unterstützt sich und tauscht sich offen aus.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Auf Hygiene und Sicherheitheitsabstand wird kaum geachtet

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Bertelsmann in Gütersloh gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Kein Bedarf

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Das Leute die positiv getestet wurden weiter arbeiten

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Es sollte Leute wie garcia guzman mehr fördern

Arbeitsatmosphäre

Kaum Informationen und Fortbildungen

Image

Geht

Work-Life-Balance

Keine

Karriere/Weiterbildung

Kaum

Gehalt/Sozialleistungen

Gut

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kaum

Kollegenzusammenhalt

Kollegen nehmen keine Rücksicht

Umgang mit älteren Kollegen

Stressig

Vorgesetztenverhalten

Strenge Führung

Arbeitsbedingungen

Müssen mit Corona infizierten arbeiten

Kommunikation

Kaum Informationen über Corona

Gleichberechtigung

Nur Männer

Interessante Aufgaben

Eher unverständlich

Praktikum im Bereich Marketing hat sich nicht gelohnt

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Bertelsmann in Gütersloh gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexibilität.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kultur in der Abteilung, Mobbing durch die Vorgesetzte. Es wird teilweise erwartet, dass man für Bertelsmann lebt.

Verbesserungsvorschläge

Ich glaube, es wird deutlich, dass sich hier viel ändern muss, damit man sich dort menschlich wohlfühlt.
Ich bin im neuen Job wahnsinnig froh, ein gut funktionierendes Team zu haben und wieder gerne zur Arbeit zu gehen. Für kein Geld der Welt würde ich zu Bertelsmann zurückgehen.

Arbeitsatmosphäre

Das Klima in der Abteilung war in Ordnung, jedoch häufig von inneren Machtkämpfen durchsetzt: Die Leute arbeiten lieber gegeneinander als sich gegegsnetig etwas zu gönnen.
Das gilt nicht für alle: Manche waren wirklich sehr herzlich und haben sich top um Azubis und ihre Praktikanten gekümmert.

Image

Image und Realität entsprechen einander leider nicht. Alle, die ich dort kenne, geben zu, dass Bertelsmann kein top Arbeitgeber ist.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten. Urlaubsgenehmigungen wurden oft herausgezögert.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt keine neuen Stellen.

Vorgesetztenverhalten

Das Praktikum fand im Bereich Marketing und Kommunikation statt.
Die ersten Wochen sprach meine Vorgesetzte kaum mit mir und vermied direkten Blickkontakt (seltsam!). In Teamgesprächen unterbrach sie mich regelmäßig.
Sie teilte mir auch nach einer Woche mit, dass sie mit ihrer Vorgesetzten über mich geredet habe: Ich würde zu laut atmen, schaue manchmal komisch und ich solle das ändern.
Das war nicht die einzuge grenzüberschreitende Situation. Sie redete auch in Teamgesprächen darüber, dass ihre Freundin von deren Vater vergew*ltigt worden war. Also völlig fernab jeglicher Professionalität und überhaupt auch jeglichem Schutz von Überlebenden.

Arbeitsbedingungen

Völlig angemessen.

Kommunikation

Es kam immer nur negative Kritik, also nix mit Sandwich-Methode oder sowas, sondern negativ und teilweise peinlich genau ("Da fehlte ein Strich."), und Urlaub wurde teilweise erst wenige Tage vorher genehmigt, weil Praktikant*innen anscheinend unentbehrlich sind. Unmöglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Mindestlohn.

Interessante Aufgaben

Meine Betreuung war kaum älter als ich und hatte die Stelle gerade neu übernommen. Fachwissen im Bereich Marketing konnte ich mir daher nicht aneignen: Weder Wissen über Strategien noch über die dt. Rechtschreibung noch ästhetisches Empfinden für die Erstellung von Marketingmaterial brachte sie mit.
Es ging eigentlich um die stumpfe Abarbeitung von nicht sehr fordernden Aufgaben (Korrekturlesen, Texte schreiben, Blogeinträge einfügen, Listen abgleichen, Bestellungen tätigen). Ich wurde kaum in Besprechungen mitgenommen. Zweimal kam es sogar vor, dass ich komplett alleine im Großraumbüro saß, weil es Teammeetings gab, über die ich nicht informiert wurde. Ich würde einfach vergessen.


Kollegenzusammenhalt

Man hat viele Überstunden gemacht und wurde nicht verstanden wenn man mal pünktlich gehen musste (Wegen Terminen, Kind.)

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Zeitarbeiter/inHat im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Bertelsmann AG in Dortmund gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitskleidung gestellt, Überstunden ausgezahlt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

kein Verständnis, man hat sich oft nicht verstanden gefühlt. Man sollte für die Arbeit leben.

Verbesserungsvorschläge

Mehr auf die Mitarbeiter eingehen und mit Ihnen sachlich reden


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Eine der besten Ausbildungen im Raum OWL

4,2
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Administration / Verwaltung bei Bertelsmann in Gütersloh abgeschlossen.

Arbeitsatmosphäre

je nach Abteilung in den meisten Fällen sehr positiv

Karrierechancen

Wer möchte bekommt nach der Ausbildung auch einen Job, es gibt aber auch die Möglichkeit ein Studium dranzuhängen.

Arbeitszeiten

38h-Woche

Die Ausbilder

Abhängig von den Abteilungen, sind die Ausbilder größtenteils gut ausgebildet!

Spaßfaktor

Durch Klassenzusammenhalt inkl. Klassenfahrten stark!

Aufgaben/Tätigkeiten

Sehr Abhängig von den Abteilungen, es gibt sowohl sehr herausfordernde Abteilungen, aber genauso Abteilungen, in denen man eher weniger zu tun hat un dementsprechend auch wenig Verantwortung übernehmen kann.

Variation

Alle 3 Monate eine neue Abteilung, Möglichkeit eines Einsatzes im Ausland oder Berlin!


Ausbildungsvergütung

Respekt

Ich bin zufrieden aber manchmal wird mir zu viel gearbeitet.

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Bertelsmann SE & Co. KGaA in Gütersloh gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Mitarbeiter einbeziehen klappt ganz gut

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Innovation fehlen etwas es wird eher zurück als nach Vorne geblickt

Verbesserungsvorschläge

Mehr Schwerpunkte im Bereich Nachhaltigkeit setzen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ich bin sehr zufrieden dort zu arbeiten.

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Bertelsmann in Gütersloh gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Mitarbeiter einbinden und am Gewinn beteiligen, sich um Diversität kümmern.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Fokus auf Umwelt könnte größer sein.

Verbesserungsvorschläge

Duschen für Mitarbeiter aufstellen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Gute Atmosphäre zwischen Kollegene - jedoch recht behäbiger Großkonzern

3,5
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Geschäftsführung bei Bertelsmann SE in Gütersloh gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Diversity beim Einstellverfahren, Gender-Gleichberechtigung, Kantine mit extrem gutem Essen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Langsame Vorgänge, schlechte Abstimmung zwischen Unternehmensteilen

Verbesserungsvorschläge

Mehr Matrixorganisation, weniger Überbau an Verwaltung


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Sehr zu empfehlen

4,4
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat 2019 eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Bertelsmann SE & Co. KGaA in Gütersloh abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- vielseitige Ausbildung
- abwechslungsreich durch regelmäßigen Abteilungswechsel
- bessere Kommunikation zwischen Schule und Ausbildung durch konzerneigene Berufsschule
- Lehrer sind stets freundlich und hilfsbereit
- Ausbildungsoffice ist stets freundlich und hilfsbereit
- tolles Angebot an Sportkursen
- tolles Angebot an AGs
- größtenteils interessante Abteilungen mit guten Aufgaben
- Ausbilder trauen den Azubis viel zu, sodass man auch selbst Verantwortung übernehmen kann
- nach der Ausbildung gibt es sehr gute Chancen übernommen zu werden

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- in manchen Abteilungen, in denen man eingesetzt ist, gibt es nicht genügend Arbeit, sodass man zwischendurch keine Aufgaben hat
- wenig Angebot an Auslandsaufenthalten während der Ausbildung trotz Internationalität des Unternehmens


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Mehr Bewertungen lesen