Workplace insights that matter.

Login
Beschaffungsamt des BMI Logo

Beschaffungsamt des 
BMI
Bewertungen

18 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 75%
Score-Details

18 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

12 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 4 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Moderne Behörde, gute Arbeitsatmosphäre

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

In unserem Team herrscht eine sehr gute Arbeitsatmosphäre. Wir arbeiten konstruktiv im miteinander und jeder kann seine Kompetenz einbringen.

Image

Bevor ich hier angefangen habe, wusste ich nicht viel über das Beschaffungsamt. Ich habe hier aber eine moderne Behörde kennengelernt, in der kein behörden-typischer steifer Umgang herrscht, sondern im Gegenteil.

Work-Life-Balance

Telearbeit, Mobiles Arbeiten und Gleitzeit machen eine gute Work-Life-Balance möglich. Es gibt Servicezeiten, zu denen mind. ein Mitarbeiter des Referats erreichbar sein muss. Die Servicezeiten sind aber sehr moderat und daher sehr gut zu handeln.

Karriere/Weiterbildung

Die Aufstiegschancen sind natürlich gegeben, aber limitiert. Das weiß man aber, wenn man sich auf eine Behörde einlässt. Weiterbildungen sind möglich, sollten aber gut und mit ausreichend Vorlauf geplant werden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Da geht sicher immer noch mehr, aber immerhin geht das Beschaffungsamt Schritte in die richtige Richtung: Abfallvermeidung, Mülltrennung, barrierefreies Gebäude mit energieeffizienter Heizung, die Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung in den eigenen Reihen und weitere Dinge.

Kollegenzusammenhalt

In unserem Team super! Wir haben neue Mitarbeiter und welche, die schon länger im Beschaffungsamt tätig sind, und das ergibt einen sehr guten Mix. Wir unterstützen uns gegenseiten, sind füreinander da und lernen viel voneinander.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich kann nur meinen Eindruck schildern und da scheint mir, dass der Umgang mit älteren Kollegen gut ist. In unserem Team ist er das auf jeden Fall.

Vorgesetztenverhalten

Mein Vorgesetzter gibt mir konstruktives Feedback, nimmt sich Zeit für meine Fragen und bearbeitet meine Sachen sehr zügig, wenn ich Feedback benötige. Sein Vorgesetzter reagiert ebenfalls recht zügig, es sei denn, es müssen noch Abstimmungsschleifen gedreht werden. Die sind zwar oft nicht zu umgehen, könnten aber durchaus schneller ablaufen.

Arbeitsbedingungen

Die Bürogrundausstattung ist gut. Die technische Ausstattung ausbaufähig. Durch gewisse Vorgaben und Einschränkungen ist es manchmal schwierig, an die Systeme und Programme zu kommen, die man für seine Arbeit benötigt.

Kommunikation

Bei uns gibt es ein festes wöchentliches Teammeeting. Darüber hinaus tauschen wir uns im Team je nach Bedarf immer wieder aus und auch mein Vorgesetzter nimmt sich die Zeit, um Dinge zügig mit mir zu klären.


Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeite um zu leben - lebe nicht um zu arbeiten

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bezahlt pünktlich sichere Arbeitsstelle

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Befördert mich nicht, aufgaben überschaubar

Verbesserungsvorschläge

Befördert mich und gebt mir abwechselnde aufgaben


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

BeschA kann auch anders!

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Verbesserungsvorschläge

Wir brauchen mehr Unterstützung und Wertschätzung für die vielen fleißigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mehr Bemühen um Gerechtigkeit an dieser Stelle würde der Motivation im Hause gut tun.

Work-Life-Balance

Moderner Begriff aber es wird im Amt geboten und gelebt.

Karriere/Weiterbildung

Das BeschA hat mir viele Chancen eröffnet.

Gehalt/Sozialleistungen

Könnte besser sein. Ich hab letztendlich die Entscheidung für den öffentlichen Dienst nicht bereut.

Kollegenzusammenhalt

Kommt immer auf die Menschen an. Ich habe meistens gute Erfahrung gemacht.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgang ist gut...kann ich selbst beurteilen.

Vorgesetztenverhalten

Ich habe gute und schlechte Vorgesetzte kennengelernt, wie überall in Behörden oder auch in der freien Wirtschaft.

Arbeitsbedingungen

Dass hier und da mal die Technik nicht funktioniert, ist ärgerlich, liegt aber meistens an externen Dienstleistern.

Kommunikation

Gut, wenn man direkt auf die Leute zugeht.

Interessante Aufgaben

Meine Arbeit macht mir Spaß und das ist gut so!


Arbeitsatmosphäre

Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Teilen

Unfair, keine Perspektiven, furchtbare Führung

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Beschaffung / Einkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Lage der Behörde in Bonn.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles bereits oben beschrieben. Aber es ändert sich ja doch nichts.

Verbesserungsvorschläge

Am besten den Laden schließen. Oder die Führung, angefangen bei der Direktion, komplett austauschen.

Arbeitsatmosphäre

Die Führung übernimmt keine Verantwortung. Der Druck und die Verantwortung inkl. Konsequenzen wird dem Sachbearbeiter weitergereicht. Die Stimmung nimmt ab und Frustration steigt.

Image

Man sehe meine vorherigen Bewerter!

Work-Life-Balance

UNREALISTISCHE Deadlines sorgen für Frustration. Nach Feierabend ständige Unruhe. Der Kopf immer noch im Büro.

Karriere/Weiterbildung

Siehe oben. Gleich null. Daher verlassen immer mehr Mitarbeiter die Behörde. Die Mitarbeiter-Fluktuation ist riesig.

Kollegenzusammenhalt

Die Sachbearbeiter unter sich.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen geben sich keine Mühe das Wissen weiterzugeben. Da die Führung nichts mehr taugt, versuchen die alten Mitarbeiter zu glänzen. Da leiden die neuen, jungen Mitarbeiter. Ferner haben die alten fast keine Zeit mehr, da auch sie unter Druck stehen unrealistische Deadlines zu halten.

Vorgesetztenverhalten

SEHR SCHLECHT UND UNFAIR. Termine können aus internen Gründen nicht eingehalten werden. Schuld betrifft "natürlich" die Sachbearbeiter. Infolgedessen werden sie schlecht beurteilt. Man sollte sich erst einmal an die eigene Nase fassen.

Arbeitsbedingungen

Keine Tools. Übrigens, Excel ist KEIN Tool!! Rechner und Netz langsam.

Kommunikation

Zwischen Führungsposition und Sachbearbeiter schlecht. Wenn überhaupt, dann was alles schief gelaufen ist und schuld ist.

Gehalt/Sozialleistungen

Keine Aufstiegschancen. Die Angestellten werden künstlich klein gehalten. Beurteilungen fallen meist schlechter aus! Grund, erstens will die Führungsposition die schlechte und unqualitative Arbeit nicht verantworten und zweites die Ebene darauf will keine Förderung der Angestellten. A13 steht immer auf dem Papier/Bewerbungsanzeigen!!! Allerdings nicht reinfallen! Es wird nur schön geredet in den Vorstellungsgesprächen. Weder die Stelle ist da, noch Haushalt!! Fragt ruhig danach! Ihr werdet keine Antwort erhalten!

Interessante Aufgaben

Man arbeitet mittlerweile einfach die Sachen ab -ohne Spaß daran zu finden.

Eine klassische Behörde (ohne dies negativ zu meinen)

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kurze Entscheidungswege

Verbesserungsvorschläge

Die vorhandenen Möglichkeiten der Personal Entwicklung und der Beförderung vollumfänglich nutzen.

Arbeitsatmosphäre

Nette Kollegen, interessante Aufgaben

Work-Life-Balance

Mobiles Arbeiten möglich, ebenso wie die Möglichkeit Gleitzeit zu nutzen.

Gehalt/Sozialleistungen

Im Rahmen der Grenzen des TVÖD gut.

Umgang mit älteren Kollegen

Gute Integration

Vorgesetztenverhalten

Offene und ehrliche Kommunikation der meisten Vorgesetzten

Arbeitsbedingungen

Die Möglichkeiten der verfügbaren IT Systeme müssten zukunftsorientiert genutzt werden. Hier besteht noch Optimierungsbedarf

Gleichberechtigung

Keine Unterschiede in der Gleichstellung zu erkennen.

Interessante Aufgaben

In der Zentralstelle für IT-Beschaffung interessante Aufgaben, die über die klassischen Verwaltungsaufgaben hinaus gehen.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Kommunikation

Teilen

Karriere Chancen und Mitarbeiterschätzung gleich Null. Gehalt unterirdisch (EG10 als Ingenieur).

3,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Beschaffung / Einkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die freie Einteilung der Arbeitszeit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe oben

Verbesserungsvorschläge

Gehaltsstruktur und Karrierechancen müssen angepasst werden.

Arbeitsatmosphäre

Die Unzufriedenheit der Kollegen ist überall sichtbar.

Work-Life-Balance

Wenn man seine Arbeit ordentlich macht, kann man sich das so legen wie es einem passt. Ein Stern Abzug, da mobiles Arbeiten ohne Kinder unter 13 unmöglich ist.

Karriere/Weiterbildung

Null

Gehalt/Sozialleistungen

Ist für das was gefordert wir eine reine Frechheit. Aufstiegschancen als TB ist nicht vorhanden.

Kollegenzusammenhalt

Bei uns im Referat war das sehr gut und man hat sich immer geholfen.

Umgang mit älteren Kollegen

Da ist viel Luft nach oben.

Vorgesetztenverhalten

Bis zum Referatsleiter ist alles sehr gut, darüber ....

Arbeitsbedingungen

Modernes Haus mit Parkmöglichkeiten und guter Anbindung. Die Computersysteme und Software sind allerdings eine reine Katastrophe und hindern oftmals mehr am arbeiten als sie nützen.

Kommunikation

Viele Entscheidung brauchen eine halbe Ewigkeit bis sein beim "einfachen" Arbeiter ankommen, wenn überhaupt. Die Personalabteilung ist dermaßen langsam, dass man sich lieber selbst um alles Kümmert und es passiert lange nichts.

Gleichberechtigung

Ob Männlein oder Weiblein, das macht keinen Unterschied, wenn mach seine Arbeit ordentlich macht.

Interessante Aufgaben

Sehr vielfältig und interessante Aufgaben wenn man will und man kommt viel Rum und lernt Firmen kennen.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Schlechte finanzielle Perpektiven! Keine Wertschätzung der Angestellten. Falsche Versprechungen im Vorstellungsgespräch

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich gehe stark davon aus, dass die positiven Bewertungen hier eher von der eigenen Personalabteilung gemacht wurden!! Ich bewerbe mich derzeit als IT-Beschaffer in anderen Ämtern. Diese Spielchen mit den Besoldungen mache ich nicht mehr mit.

Verbesserungsvorschläge

Mehr finanzielle Perspektiven

Image

Naja schaut man sich andere Bewertungen an, sieht man was für ein Image das Amt hat!

Karriere/Weiterbildung

Keine oder wenig. Siehe andere Einträge. für den (IT) Sachbearbeiter zu wenig Wertschätzung -obwohl diese gerade sehr benötigt werden. Der Grundgedanke vermutlich: "Na und, geht der Eine, kommt der Andere!!"

Gehalt/Sozialleistungen

Keine Perspektiven oder Chancen für einen "normalen" Sachbearbeiter. Im Vorstellungsgepräch werden Sachen verprochen, die nicht stimmen! Im Nachhinein werden diese Sachen verneint.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Positiv

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf gearbeitet.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

besonders ausgeprägt


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Moderner und vielseitiger als "Beschaffungsamt" sicher auf den ersten Blick wirkt

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

das Arbeitsklima, Gestaltungsfreiräume (man kann sich vielfältig einbringen)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

manchmal "geknebelt" an allgemeine/rechtliche Vorgaben

Verbesserungsvorschläge

mehr Außenwerbung der neuen Zentralabteilung für IT-Beschaffung


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Sehr guter Wohlfühlfaktor: modern, vielseitig, persönlich

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

überschaubare Mitarbeiteranzahl, man kennt und schätzt sich
frischer Wind durch neue Aufgaben und Kollegen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN