BG BAU – Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft als Arbeitgeber

BG BAU – Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

unmöglich

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2019 im Bereich Finanzen / Controlling bei bg bau hauptverwaltung in Berlin gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

auflösen diesen Laden; die zahlreichen Beraterlinge, können euch auch nicht helfen.

Arbeitsatmosphäre

Genau genommen gibt es bei dieser Körperschaft des öffentlichen Rechts keine echte Arbeit. Die Arbeit erschöpft sich im wesentlichen darin, die Zeit mit Gesprächen über die Arbeit rumzukriegen und erster Klasse durchs Land zu reisen, zu völlig überflüssigen Treffen.

Kommunikation

Wichtigtuerische Versammlungen und Geschwätz im Übermaß; ehrliche Worte und substanzielle Analyse sind nicht erwünscht.

Kollegenzusammenhalt

Die übermäßige Hierarchie steht sich im Weg. Die Leute sich daher selbst überlassen. Einige nutzen diese Leere, um ihre Launen und ihre schlechte Erziehung auszuleben.

Work-Life-Balance

flexible Arbeitszeiten

Vorgesetztenverhalten

Respektlos, anmaßend, unehrlich und ohne jegliche Integrität. Einige dieser Führungspersonen, die ich kennenlernen durfte, haben nach meiner Einschätzung in ihrem Leben kein Stück echte Arbeit angefasst. Es fehlen Urteilsvermögen und Wertschätzung. Es gibt kein Korrektiv, dass dieser Verantwortungslosigkeit Einhalt gebieten könnte.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsplätze sind ordentlich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Fünf verleumderische und rufschädigende Abmahnungen an einem Tag. Der Einspruch wurde beiseite gewischt. Der angerufene Personalrat der BG Bau schwieg. Leute, die offenbar nicht wissen, was deren Job ist. Nämlich? Für andere einzustehen, dem Recht zur Geltung zu verhelfen, Machtmissbrauch zu bekämpfen. Letztlich sind bisher alle ungerechten Systeme zusammengefallen. Die Wahrheit lässt sich nicht unterdrücken, auch nicht durch Zensur.

Gehalt/Sozialleistungen

Für die, die in dem System nicht anecken - alles prima. Meiner Meinung hat die Vergütung keine reelle Relation zu dem was hinten rauskommt. Für die Instandsetzung von Schulen und anderen tatsächlich relevanten Themen fehlt das Geld, das die öffentliche Hand in ihren überflüssigen Wasserköpfen verbrät. Ist das gerecht?

Karriere/Weiterbildung

Seminarangebote sind vorhanden


Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Image

Arbeitgeber-Kommentar

Hauptabteilung Personal und OrganisationReferat Presse und Veranstaltungen

Wir bedauern es, dass Sie die persönliche Arbeitssituation so wahrgenommen haben. Dies entspricht nicht unseren Arbeits- und Führungsgrundsätzen. Wir nehmen jegliche sachliche und konstruktive Kritik zum Anlass, hier besser zu werden.
Beste Grüße

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.