Workplace insights that matter.

Login
Bibel TV Stiftung gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung Logo

Bibel TV Stiftung gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter 
Haftung
Bewertungen

19 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,8Weiterempfehlung: 81%
Score-Details

19 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

13 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 3 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Bibel TV Stiftung gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Intensive Lernerfahrung

4,0
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

junge, freundschaftliche Atmosphäre
ungezwungene Zusammenarbeit
der geteilte Glaube
Entwicklungsdynamik
moderne, agile Arbeitsprozesse


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Dein Bibel TV Team

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

herzlichen Dank für Dein positives Feedback! Wir freuen uns, dass du Dich während Deiner Dienstzeit hier bei Bibel TV so wohl gefühlt hast. Insbesondere freut uns auch, dass dir unter anderem die modernen Arbeitsprozesse und der freundliche Umgang untereinander so zugesagt haben.

Wir wünschen Dir auf Deinem beruflichen und privaten Weg weiterhin alles Gute und Gottes Segen.

Herzliche Grüße,
das Bibel TV Team

Alles Top!

4,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Super Kollegen


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Dein Bibel TV Team

Liebe ehemalige Team-Kollegin, lieber ehemaliger Team-Kollege,

danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast, Bibel TV zu bewerten! Es freut uns, dass Du Dich während Deiner Dienstzeit hier bei Bibel TV so sehr wohl gefühlt hast und eine ausgezeichnete Arbeitserfahrung machen konntest. Wir freuen uns, dass Du rundum überaus zufrieden warst und wir Dir für Deinen beruflichen Lebensabschnitt eine so tolle Zeit bieten konnten. Vielen Dank für Deine Mitarbeit und Unterstützung! Wir wünschen Dir für Deine berufliche und private Zukunft alles Gute und Gottes Segen.

Liebe Grüße, Dein Bibel TV Team!

Der Wolf im Schafspelz

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

das es immer noch Kollegen gibt die am richtigen Platz sind

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das man nicht offen und ehrlich ist

Verbesserungsvorschläge

Mehr und besser auf seine Mitarbeiter hören.
Das Hirarchie Denken ist vorbei!

Arbeitsatmosphäre

sehr unterschiedlich, je nachdem welche Kollegen gerade da sind.

Image

bei Christen meist ein gutes

Work-Life-Balance

es gibt auch gutes

Karriere/Weiterbildung

man kann viele Schulungen machen, was man davon umsetzen darf ist eine andere Frage

Gehalt/Sozialleistungen

man arbeitet ja für den Herrn

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Was finanziell leistbar ist

Kollegenzusammenhalt

Kommt auf den Arbeitsbereich an

Umgang mit älteren Kollegen

es gibt kaum noch welche

Vorgesetztenverhalten

Wenn man der Meinung der Chefs ist, gut

Arbeitsbedingungen

was man für Spenden halt so bekommt

Kommunikation

vonoben nach unten gut

Gleichberechtigung

alle sind willkommen

Interessante Aufgaben

Man kann sich ausprobieren, aber nur innerhalb des Rahmens

Arbeitgeber-Kommentar

Dein Bibel TV Team

Vielen Dank für Deine Bewertung und dafür, dass Du Dir Zeit für dieses Feedback genommen hast. Schön, dass dir bei Bibel TV viele Elemente unserer Unternehmenskultur sowie die Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung zugesagt haben. Darüber, wo Du Verbesserungspotential siehst, würden wir gerne mit Dir ins Gespräch gehen. Wir freuen uns über eine vertrauensvolle Nachricht mit deinem konkreten Feedback. Beste Grüße und alles Gute für Deine Zukunft!

Viel Schönes Dabei.

4,9
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Team. Die Atmosphäre. Der Sender ist ökumenisch. Es gibt Wasser und Obst. Es ist in Hammerbrooklyn.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich maße mir dies nicht an.

Verbesserungsvorschläge

Co-working-spaces, Google, Facebook etc. (Jaaa ich nehme diese großen Namen in den Mund) zeigen, wie modernes Arbeiten geht. Bibel TV könnte sich davon noch einen Scheibe abschneiden.

Arbeitsatmosphäre

Es ist ein ABOLUTES Privileg auf der Arbeit 1. seiner Arbeit ordentlich nachgehen zu können und 2. dabei auch noch seinen Glauben voll und aktiv ausleben zu können. Das stärkt die Atmosphäre total, da jede*r das selbe Ziel hat!

Image

Wenn man nicht mit einer Vision für den Arbeitgeber in die Arbeit startet, sollte man auch nicht über das Image lästern.

Work-Life-Balance

Ich bin Student. Natürlich kann ich jetzt sagen: "Uff, die 40 Stunden sind aber schon viel!". Aber wie sagte schon Johnny Cash: "That´s life.".

Karriere/Weiterbildung

Wo sehen Sie sich denn in 5 Jahren? Ich weiß es auch nicht. Bibel TV ist wie Familie. So wird auch angestellt und so bleiben die Leute auch hier.

Gehalt/Sozialleistungen

As I said. Ich bin Student.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Jaa ok man kann immer rum nörgeln. Das Wasser ist aus Glas aber es ist nicht VcA mimimi...Ich sehe Bibel TV nicht als Umweltsünder. Wir ehren Gottes Schöpfung.

Kollegenzusammenhalt

Siehe Arbeitsatmosphäre. Bzw: Ich komme mit allen klar. Wenn man anecken will, kann man das immer. Streit ist was natürliches und kommt überall vor. Wir halten trotzdem zusammen.

Umgang mit älteren Kollegen

In der Tat. Da wird auch Rücksicht genommen.

Vorgesetztenverhalten

1on1. Leiterschaft ist ein wichtiges Thema. Alle haben einen anderen Style. Bei mir ist das Vorgesetztenverhalten aber tadellos.

Kommunikation

Alles voll die derben Churchies und deswegen klappt auch das Schnacken. Natürlich funktioniert das auch im Haus, über Zoom oder Teams.

Gleichberechtigung

Jo.

Interessante Aufgaben

Man sollte 3 Hobbys in seinem Leben haben. 1 für die Kreativität. 1 für den Sport. 1 für das Geld. Hier kann ich 1-2 voll ausleben. Top.


Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Dein Bibel TV Team

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wir danken Dir für Dein Feedback und freuen uns, dass du Dich bei Bibel TV wohlfühlst.
Danke auch für Deine Transparenz. Gerade der Blick von unseren Studenten auf die Unternehmenskultur ist für uns sehr wertvoll.

Bei Anregungen oder Verbesserungsvorschlägen wende Dich gerne an Deinen Teamleiter oder die Geschäftsführung.

Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg und alles Gute!
Herzliche Grüße

Tolles Team, spannendes und sinnvolles Produkt

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ein klasse Sender für ein breites Publikum, ein sehr heterogenes Mitarbeiterteam mit viel Herz und Sachverstand, viele Benefits für die Mitarbeiter (kostenlose Getränke und Obst, HVV-ProfiCard, Möglichkeit zu mobilem Arbeiten...)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

so richtig schlecht finde ich hier nichts

Verbesserungsvorschläge

Der Geschäftsführer betreibt zum Teil Mikromanagement und entscheidet bis in die kleinsten Belange selbst - hier wäre mehr Eigenverantwortung für die Mitarbeiter hilfreich.

Arbeitsatmosphäre

nix zu meckern

Image

Leider gilt Bibel TV bei den Menschen, die den Sender nicht kennen, als "verstaubt", "langweilig" oder "Kirchensender". Wer einschaltet ist meist erstaunt, wie vielfältig und unterhaltsam der Sender ist - und die Zuschauer- und Unterstützerzahlen steigen beständig.

Work-Life-Balance

mehr Arbeit, als mit den bestehenden Mitarbeitern geleistet werden kann und deswegen viele (freiwillige) Überstunden - aber theoretisch kann man flexibel freinehmen, und es werden zusätzliche Mitarbeiter gesucht

Karriere/Weiterbildung

Jeder Mitarbeiter hat die Möglichkeit zu internen und externen Fortbildungen

Gehalt/Sozialleistungen

Gehälter liegen unter dem Marktstandard, aber für ein Spendenwerk sind sie ganz ordentlich

Umwelt-/Sozialbewusstsein

HVV-Proficard wird angeboten, Fahrradparkplätze stehe bereit, auf Flüge wird möglichst verzichtet

Kollegenzusammenhalt

der Zusammenhalt in den meisten Teams ist außergewöhnlich gut

Umgang mit älteren Kollegen

Top! Einige ältere Kollegen arbeiten sogar noch als Rentner nebenbei bei uns.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt echte Top-Vorgesetzte und auch eher schwierige Charaktere - aber das ist Klagen auf hohem Niveau...

Arbeitsbedingungen

freundliche Räume - allerdings nicht wirklich schick oder hip

Kommunikation

manche Infos kommen nicht direkt bei den Leuten an, die sie wirklich brauchen, sondern versickern bei den Teamleitern

Gleichberechtigung

sowohl unter den Mitarbeitern als auch unter den Teamleitern ist das Mann-Frau-Verhältnis ausgeglichen

Interessante Aufgaben

viele spannende Projekte, immer nah am Kunden und an den Markt-Gegebenheiten

Arbeitgeber-Kommentar

Dein Bibel TV Team

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für Dein offenes Feedback. Wir sind dankbar für jede Rückmeldung, die uns hilft besser zu werden. Wir wünschen Dir weiterhin alles Gute.
Herzliche Grüße

Kleiner Fernsehsender mit christlichen Inhalten als guter Arbeitgeber für alle, die mehr Sinn in die Welt verbreiten wollen

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kleiner Arbeitgeber, persönlicher Umgang, man ist an einer guten Sache dran und geht nicht in einem riesigen System unter.

Verbesserungsvorschläge

Betriebssport wäre super.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist gut und von Wertschätzung und kollegialem Miteinander geprägt. Grundsätzlich ist die Leitung darum bemüht jeden Mitarbeiter individuell zu sehen und Leistung zu honorieren. Das gelingt sicherlich dem ein oder anderen Vorgesetzten typbedingt besser als anderen.

Image

Das Image von BibelTV ist etwas angestaubter, als es dann in der Realität zugeht.

Work-Life-Balance

Durch eine sehr flexible Gleitzeitregelung ist es den meisten Mitarbeitern sehr gut möglich ihre Arbeitszeit selbstständig einzuteilen. Auf individuelle Bedürfnisse wird wo immer möglich eingegangen und auch wo möglich auf die familiäre Situation der Arbeitnehmer Rücksicht genommen. Es gibt ein Eltern Kind Büro, für den Fall, dass es mit der Betreuung mal schwierig wird und es wird auch nicht systematisch erwartet, dass Mitarbeiter deutlich länger arbeiten, als vertraglich vereinbart. Selbstverständlich kann es aber z. B. bei Live Sendungen oder Veranstaltungen zu Mehrarbeit kommen. Hier sind Vorgesetzte aber bemüht Ausgleich zu schaffen.

Karriere/Weiterbildung

Es ist ein kleines Unternehmen, in dem es zwar viele Entfaltungsmöglichkeiten gibt, aber naturgemäß ist der Bedarf an Führungskräften begrenzt. Aber gerade weil BibelTV nicht so groß ist, sind die Entwicklungsmöglichkeiten für die Mitarbeiter umso größer. Mitarbeiter können Fortbildungen machen und auch Coachings sind möglich. Engagierte Mitarbeiter bekommen dann auch positionsunabhängig Verantwortung übertragen.

Gehalt/Sozialleistungen

Sicher kann man bei einem Unternehmen der freien Wirtschaft mehr verdienen, als in einem Spendenwerk. Grundsätzlich werden Löhne aber der Branche entsprechend gezahlt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ist jetzt nicht der Hauptfokus des Unternehmens, aber durch viel Second Hand Verwertung von Büroausstattung und eine grundsätzlich auf Sparsamkeit ausgerichtete Kultur ist hier schon viel erreicht.

Kollegenzusammenhalt

Der Umgang unter den Kollegen ist freundlich und offen.

Umgang mit älteren Kollegen

Kollegen werden unabhängig von ihrem Alter eingestellt und gefördert.

Vorgesetztenverhalten

Man merkt, dass die Teamleiter bemüht sind in ihren Teams alle mitzunehmen. Wo es zu Konflikten kommt wird lange nach Lösungen gesucht. Dabei gibt es natürlich auch individuelle Unterschiede in der Herangehensweise bei den verschiedenen Vorgesetzten.

Arbeitsbedingungen

Ein Spendenwerk schaut natürlich immer etwas auf die Kosten, deshalb gibt es viel Ausstattung, die etwas in die Jahre gekommen ist, so wie das gesamte Gebäude. Wo eine Notwendigkeit besteht werden aber Anschaffungen getätigt.

Kommunikation

Es gibt regelmäßige Sitzungen in denen über das laufende Geschäft und aktuelle Entwicklungen informiert wird. Abteilungs- und Unternehmensziele werden regelmäßig gemeinsam mit allen Kollegen entwickelt und evaluiert.

Gleichberechtigung

Wiedereinsteigerinnen sind sehr willkommen und Einstiegsmodelle flexibel gestaltet. Aufstiegschancen hängen nicht vom Geschlecht ab. Es gibt derzeit mehr Teamleiterinnen als Teamleiter.

Interessante Aufgaben

Da die Unternehmens- und Abteilungsziele gemeinsam entwickelt werden, haben alle Mitarbeiter einen großen Einfluss auf Ihre Arbeit und auch als Team auf die Arbeitsbelastung. Je nach Aufgabengebiet natürlich etwas mehr oder etwas weniger, insbesondere da, wo die Arbeit stark von äußeren Faktoren, wie z. B. Zuschauerkontakten abhängig ist.

Knallharter Führungsstil, Business-Mentalität statt christliche Werte

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gut ist die Sache, an der man arbeitet. Die Medienlandschaft ist ständig im Wandel, es wird nie langweilig, und es gibt jeden Tag neue Herausforderungen, an denen man wachsen kann. Die Arbeit ist nicht einfach nur ein Job, sondern man wirkt an etwas mit, was einen Unterschied im Leben von vielen Menschen macht. Das motiviert und lässt einen mit einem guten Gefühl nach Hause gehen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Führungsstil ist hierarchisch und nicht zeitgemäß. Fragesteller oder Mitarbeiter mit viel Kompetenz werden als Gefahr verstanden. Mitbestimmung und Transparenz sind Fremdwörter. In zeitlicher Nähe zu einer gescheiterten Betriebsratsinitiative wurden drei Mitarbeiter entlassen. Eine Mitarbeiterin hat sogar an Heiligabend eine fristlose Kündigung erhalten. Wie das mit christlichen Werten zu vereinen sein soll, ist mir schleierhaft.

Verbesserungsvorschläge

Als Reaktion auf die Betriebsratsinitiative wurde zwar eine Arbeitnehmervertretung gegründet, allerdings fehlen dieser die Rechte, um der Geschäftsführung auf Augenhöhe zu begegnen. Wichtig wäre hier ein Kündigungsschutz für Kandidaten der Vertretung und Mitbestimmungsrechte bei Personalfragen. Das Potenzial der Eigenmotivation der Mitarbeiter wird noch nicht ausgeschöpft und den Mitarbeitern wird nicht die gebührende Wertschätzung für ihre Arbeit entgegen gebracht.

Arbeitsatmosphäre

In mehreren Team-Workshops wurde die hohe Eigenmotivation der Mitarbeiter als Stärke herausgearbeitet. Gleichzeitig wurde festgestellt, dass es an Wertschätzung der Mitarbeiter fehlt. Ein weiteres Problem ist die Grüppchenbildung. Mitarbeiter kämpfen um ihre Positionen und versuchen mit Klatsch und Tratsch andere auf ihre Seite zu ziehen. Mitarbeiter, die zur Direktive von oben vorbehaltlos ja sagen, werden gefördert und mit Fortbildungen überhäuft. Andere, die nachfragen, werden hintenangestellt, versauern, oder werden sogar gefeuert. Die gescheiterte Betriebsratsinitiative im November 2019 hat viele Mitarbeiter desillusioniert. Zum Teil wird eine Atmosphäre der Kontrolle und Überwachung empfunden.

Image

Bibel TV ist ein Alte-Leute-Sender und hat bislang noch keine Mittel gefunden, aus dieser Nische wieder herauszukommen. Projekte, die nicht unmittelbar den gewünschten Erfolg bringen, werden schnell wieder eingestampft.

Work-Life-Balance

Bibel TV ist ein Unternehmen mit einer Mission. Vielen ist die Arbeit ein Herzensanliegen, da ist die eine oder andere Überstunde nicht schlimm. Damit Überstunden abgefeiert werden können, müssen diese vom Vorgesetzten zuvor genehmigt werden. Das ist in der Praxis nicht so einfach, wenn der Vorgesetzte schon im Feierabend ist.

Karriere/Weiterbildung

Das hängt schwer davon ab, ob man die Gunst des Vorgesetzten und der Geschäftsführung hat. Einige Mitarbeiter werden mit Fortbildungen überhäuft und werden schnell befördert, einige treten seit Jahren auf der Stelle und kriegen keine Fortbildungen genehmigt, oder sie werden nach Zusage kurzfristig wieder abgesagt. Insgesamt scheint die Personalpolitik ein System der Belohnung und Sanktionierung zu befolgen und weniger von sachlichen Gründen motiviert zu sein.

Gehalt/Sozialleistungen

Bei Bibel TV arbeitet man nicht des Geldes wegen, sondern aus Überzeugung. Wenn man das voraussetzt, ist die Bezahlung bei Bibel TV ganz in Ordnung im Vergleich mit anderen Spendenwerken. Jedoch gibt es große individuelle Unterschiede bei den Vertragsbedingungen und mangelnde Transparenz.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Seit einem Vorstoß einiger Mitarbeiter ist es nun möglich, einen Zuschuss für das HVV-Ticket zu beantragen. Allgemein wird auf einen schonenden Umgang mit Ressourcen geachtet.

Kollegenzusammenhalt

Im Zuge einer Betriebsratsinitiative wurden die Initiatoren schlecht im Kollegium dargestellt. Manche Mitarbeiter haben sich dagegen gewehrt, andere haben in den Chor miteingestimmt. Dadurch ist nun ein Keil in die Belegschaft gedrungen.

Umgang mit älteren Kollegen

Bibel TV bietet erfreulicherweise auch älteren Menschen eine Chance, in verschiedenen Abteilungen mitzuarbeiten. Einige Mitarbeiter sind schon im Ruhestand, wollen sich aber für eine gute Sache investieren. Auf der anderen Seite gibt es auch Studenten und Volontäre. Diese Vielfalt ist sehr bereichernd.

Vorgesetztenverhalten

Die Direktiven, die von oben kommen, sind oft nicht nachvollziehbar, Erklärungen nicht transparent, und wer zu viel fragt, macht sich verdächtig, wird aufs Abstellgleis geschoben oder gleich direkt gefeuert. Wer gerne "ja" sagt, kann hier gut überleben und Karriere machen.

Arbeitsbedingungen

Die Bedingungen sind in Ordnung, wenn man bedenkt, dass es ein Spendenwerk ist. Einige Räume heizen sich in den wärmer werdenden Sommern ohne Klimaanlage sehr stark auf. Für Menschen mit Rückenprobleme fehlen Steharbeitsplätze. Die meisten Mitarbeiter sind an einen Desktop-Rechner gebunden.

Kommunikation

Einerseits gibt es viele Sitzungen, andererseits werden wirklich wichtige Dinge nur in den Teamleiter-Meetings besprochen. Als einfacher Mitarbeiter hat man daran kaum Anteil und wird vor vollendete Tatsachen gestellt. Wirkliche Transparenz ist Fehlanzeige. Die Initiative zur Gründung eines Betriebsrats wurde torpediert und ist gescheitert. Stattdessen wurde eine auf Vertrauen gegenüber der Geschäftsführung basierende Arbeitnehmervertretung ins Leben gerufen. Ob diese die Defizite in der Kommunikation aufarbeiten kann, bleibt abzuwarten.

Gleichberechtigung

Auffällig ist, dass die Geschäftsführung mit den männlichen Teamleitern je einmal pro Woche essen geht, mit den weiblichen Teamleitern hingegen gar nicht. Mag sein, dass das etwas mit Respekt zu tun hat, doch letztendlich ist zu beobachten, dass die männlichen Teamleiter die privilegiertere Stellung haben als die weiblichen.

Interessante Aufgaben

Die Medienwelt ist ständig im Wandel, und so gibt es im Arbeitsalltag immer wieder neue Herausforderungen zu meistern. Das bereitet Freude und es wird nie langweilig. Manche Mitarbeiter können sich ihre Arbeit sehr frei einteilen, andere müssen täglich oder gar stündlich über ihren Arbeitsfortschritt berichten. Das hängt davon ab, wie man gegenüber seinem Vorgesetzten und der Geschäftsführung gestellt ist.

Arbeitgeber-Kommentar

Dein Bibel TV Team

Danke für Dein Feedback! Es tut uns leid, dass Deine Erfahrungen nicht ganz so positiv waren wie die der anderen Kollegen hier auf Kununu. Es ist uns wichtig, diese Kritik ernst zu nehmen und dabei besser zu werden.

Zu Deiner Frauen/Männer-Beobachtung möchten wir ergänzen, dass bei Bibel TV mehr Frauen in Leitungspositionen sind als Männer und dass die Führungskräfte das Setting ihrer Weeklies mitgestalten.

Du schreibst, dass wichtige Entscheidungen im Teamleiterteam gefällt werden. Dort fließen die Erfahrungen und Sichtweisen aller Teams zusammen. Die jedes Team betreffenden Entscheidungen werden in den dreimonatlich stattfindenden OKR-Meetings vom jeweiligen Team selbst vorbereitet, diskutiert und gemeinsam getroffen. Im Anschluss stellt jedes Team seine Ziele dem ganzen Haus vor. OKR (Objectives and Key-Results) sorgt durch seine Methode für besondere Agilität, Transparenz und überdurchschnittliche Mitarbeiterpartizipation und wurde von Bibel TV als einem der ersten christlichen Werke eingeführt.

Die Bibel TV-Mitarbeitenden haben sich mit breiter Mehrheit eine Mitarbeitervertretung gewählt. Wir würden uns freuen, wenn diejenigen, die mit ihrer Sichtweise nicht die Zustimmung der Gesamtbelegschaft fanden, ihren Frieden mit der demokratischen Entscheidung der großen Mehrheit aller Bibel TV Mitarbeitenden finden.
Gerne würden wir mit Dir Deine Punkte im direkten Dialog weiter klären, komm dazu einfach auf die Leitung oder die Mitarbeitervertretung zu.

Tolle Kollegen und viel Abwechslung

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich mag die gute Gemeinschaft unter den Mitarbeitern und die Authentizität. Christsein wird hier wirklich auch im Betrieb und nicht nur im Programm gelebt. Das Haus ist immer offen für Zuschauer und Interessierte. Jede Anfrage von Zuschauern wird ernst genommen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es fehlt teilweise an Personal und man hat manchmal das Gefühl, dass man sich zum Alleskönner entwickeln muss, um seine Arbeit machen zu können.

Verbesserungsvorschläge

Ich würde noch mehr überlegen, ob man das Image von Bibel TV verbessern kann. Es wäre schön, wenn nach außen hin noch deutlicher werden würde, dass hier coole, gute und begeisterte Menschen arbeiten.

Arbeitsatmosphäre

In meinen Augen ist das Betriebsklima meisten gut. Die Vorgesetzten geben sich große Mühe, dass die Mitarbeiter, besonders in ihren eigenen Abteilungen, sich wohlfühlen. Bisher hatte ich auch immer das Gefühl, dass mir und meiner Arbeit vertraut wurde. Selbst, wenn ich etwas zum ersten Mal gemacht habe. Das gibt mir ein gutes Gefühl.

Image

Das Image von Bibel TV unter den Mitarbeitern ist gut. Alle stehen voll hinter der Sache. Im christlichen Bereich hat Bibel TV ebenfalls einen guten Ruf. Viele kennen Bibel TV und finden den Sender gut. Von Zuschauer hört man immer wieder bewegende Geschichte, die sie mit dem Sender erlebt haben und erfährt, was Bibel TV und der Glaube ihnen bedeuten.
Im nichtchristlichen Bereich ist Bibel TV zwar häufig auch bekannt, aber gilt als spießig und konservativ. Nichts, was man freiwillig einschaltet. Der Sender, das Programm und Produkte werden auch regelmäßig im Internet veralbert. Das ist schade und daran sollte noch gearbeitet werden.

Work-Life-Balance

Bisher kann ich sagen, dass ich immer dann Urlaub bekommen habe, wenn ich ihn gebraucht oder gewollt habe. Sogar schon während der Probezeit war es bei mir kein Problem.
Ich selber arbeite zwar Vollzeit, aber kriege bei Kollegen mit, dass Rücksicht auf Familien oder auch auf Weiterbildung, wie ein Studium, genommen wird, wenn es um die Arbeitszeit geht. Es gibt die Möglichkeit hin und wieder Homeoffice zu machen oder auch in Teilzeit zu arbeiten. Das kann in vielen Fällen (kommt auf die Aufgabe an) mit der Leitung abgestimmt werden. Außerdem können Kinder auch mitgebracht werden. Dafür gibt es ein spezielles Eltern-Kind-Büro.
Ich nutze sie zwar nicht so intensiv, aber ich weiß auch, dass die Gleitzeit für einige Kollegen ein großer Vorteil ist, weil man Dinge besser erledigen oder die Kinder wegbringen kann usw.

Karriere/Weiterbildung

Möglichkeiten zum Aufstieg gibt es nicht wirklich. Allerdings durften ich und auch viele weitere Mitarbeiter bereits einige Fortbildungen machen, die wirklich hilfreich waren. Es werden auch immer wieder intern Weiterbildungen gemacht oder Coaches eingeladen.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich bin mit meinem Gehalt zufrieden und aus Erfahrung weiß ich, dass grade die Volontäre hier überdurchschnittlich gut bezahlt werden.
Sicher könnten einige Mitarbeiter in anderen Sendern mehr Geld verdienen. Die gute Sache ist es den meisten Mitarbeitern aber wert. Und jeder weiß ja auch vorher, was er mit dem Vertrag unterschreibt.
Die Aussicht auf eine feste Anstellung, was in den Medien nicht selbstverständlich ist, ist für ich eindeutig motivierend.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Bibel TV legt auf jeden Fall Wert auf die Schonung der Umwelt. Ich habe bisher schon einige Einsätze außerhalb Hamburgs gehabt und bin nur einmal geflogen. Alle Mitarbeiter nehmen immer zuerst die Bahn, manchmal auch, wenn sie teurer als die Flüge ist.
Wie viele der festen Mitarbeiter habe ich die Chance genutzt und mir ein Job-Ticket über Bibel TV geben lassen. So kann ich mit den Bahnen in der Stadt fahren und Bibel TV zahlt sogar noch einen Beitrag dazu. Das ist eine coole Sache, weil die Tickets so eh schon günstiger sind und dann noch bezuschusst werden.
In der Küche gibt es fairgehandelten Kaffee. Ich mag ihn nicht, aber das ist ja auch immer Geschmackssache und der gute Wille ist auf jeden Fall da.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt unter den Kollegen ist aus meiner Sicht ziemlich gut. Mit vielen Kollegen habe ich auch ein freundschaftliches Verhältnis. Das ist nicht selbstverständlich! Klar ist es so, dass es auch mal Unstimmigkeiten gibt. Auch bei Bibel TV arbeiten eben nur Menschen!
Wenn ich aber Hilfe oder Unterstützung brauche, fast egal bei was, finde ich sie eigentlich immer sofort. Hier kommen Kollegen sogar auf mich zu und fragen, ob sie mir helfen können. Ich muss nicht immer bitten. Da gibt es auch keinen Unterschied zwischen Kollegen und Vorgesetzten. Fast alle helfen mit, wenn es nötig ist.

Umgang mit älteren Kollegen

Den Umgang mit älteren Kollegen finde ich bei Bibel TV wirklich gut. Allgemein scheint das Alter hier erstmal keine Rolle zu spielen. Wer seine Aufgaben erfüllen kann, wird auch eingestellt. Das Team ist daher auch gut durchmischt und ich habe das Gefühl, dass diese Mischung auch gewünscht ist. Man kann sich in vielen Dingen gut ergänzen.

Vorgesetztenverhalten

Bisher hatte ich eigentlich keine wirkliche Konfliktsituation mit meinen Vorgesetzten. Wenn mir mal Dinge aufgefallen sind, die nicht gut liefen, bin ich bei allen Vorgesetzten auf offene Ohren gestoßen und wurde angehört. Dadurch hat sich vieles geklärt und konnte teilweise auch geändert werden. Man hat zwar gemerkt, dass die Kritik nicht immer begeistert hat, aber ich wurde nie einfach abgeblockt.

Arbeitsbedingungen

Das Gebäude von Bibel TV (und anderen Firmen) ist leider nicht das neuste/schönste/beste Gebäude. Es ist schon deutlich in die Jahre gekommen und an vielen Stellen musste nachgebessert und improvisiert werden. Das merkt man auf jeden Fall optisch und manchmal auch praktisch.
Im Gebäude ist es oft auch laut. Das merkt man besonders im Studio, wenn man eigentlich nur schnell mal was drehen möchte und den Dreh permanent wegen lautem Gerumpel unterbrechen muss. Das kostet mich immer wieder mal Zeit und Nerven.
Inzwischen wird aber immer mehr Wert darauf gelegt, dass die Technik einen modernen Stand hat und alte Geräte ausgetauscht werden. Ich selber kann mich über eine gute technische Ausstattung freuen.
In einigen Büros fehlen noch die Klimaanlagen. Das könnte man auf jeden Fall nachbessern.

Kommunikation

Es gibt viele Sitzungen und das Ziel, dass alle Mitarbeiter gut über alle wichtigen Infos verfügen. Das klappt mal mehr und mal weniger. Manchmal sitze ich in Meetings, die ich eher absitze, weil nur ganz wenige Dinge meine Arbeit betreffen. Manchmal erfahre ich dagegen wichtige Infos, die meine Arbeit erschweren oder beeinträchtigen, nur über Umwege oder wenn es eigentlich schon Probleme gibt. Da kann sicher noch dran gearbeitet werden. Aber prinzipiell bin ich über die groben Dinge und Vorgänge immer gut auf dem Laufenden.

Gleichberechtigung

Ich hatte bisher nicht das Gefühl, dass es bei Bibel TV ein Problem mit der Gleichberechtigung gibt.

Interessante Aufgaben

Es trifft vielleicht nicht auf alle Kollegen zu, aber ich kann von mir sagen, dass meine Aufgaben sehr abwechslungsreich sind. Ich bin in vielen Bereichen mit eingebunden und habe daher die Abwechslung zwischen kreativen und manchmal entspannend stupiden Aufgaben.
Die Abwechslung hat aber auch einen kleinen Haken. Manchmal stauen sich sehr viele eigentlich kleine Aufgaben an, die dann dazu führen, dass man sein Alltagsgeschäft nicht schafft. Aber das hat man ja überall mal. Es passieren eben unvorhergesehene Dinge oder Aufgaben, die spontan erledigt werden müssen. Mir ist ja lieber, dass ich etwas Stress habe als wenn ich mich langweile, weil ich nichts zu tun habe.

Innovationsgeist und Christliche Werte

4,5
Empfohlen
Führungskraft / Management

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das vieles gemeinsam entwickelt wird und dass man einen guten Einblick in unterschiedliche Bereiche bekommt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Relativ wenig Urlaubstage


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Gutes und nettes Team, spannende...

4,0
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gutes und nettes Team, spannende Herausforderungen und ein Angebot, dass Menschen hilft.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN