Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

billbox 
GmbH
Bewertung

Insgesamt guter Arbeitgeber mit einigen Vorteilen

2,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei billbox GmbH in Monheim am Rhein gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gesundheitsfördernde Tische,
Möglichkeit für Gespräche

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Leider muss man als Einsteiger mit viel stupider Arbeit rechnen. Es gibt manchmal Schulungen.
Geringes Gehalt.
Teamzusammenhalt nur, wenn die Chemie mit Team stimmt.

Verbesserungsvorschläge

Den Mitarbeitern Mittagessen finanzieren.
Realistisches Gehalt bieten.
Teamzusammenhalt fördern.
Hierarchien flacher halten
Transparent kommunizieren. Auch den Neuen Kollegen gegenüber.

Arbeitsatmosphäre

Typsache. Wenn man gut ins Team passt, ist die Atmosphäre sicherlich gut. Ansonsten teilweise anstrengend, da alle in einem Raum arbeiten.

Kommunikation

Durch das Wachstum des Unternehmens ist die Kommunikation nicht immer transparent. Die erfahrenen Kollegen wissen mehr als die Neuen. Dennoch gab es immer die Möglichkeit mit der Personalverantwortlichen zu sprechen, und man wurde ernst genommen.
Am Ende des Tages hat man aber als Mitarbeiter nichts zu sagen. Vorschläge werden zwar wahrgenommen aber es passiert ansonsten nichts.

Kollegenzusammenhalt

Wenn man ins Team passt ist der Kollegenzusammenhalt gut.

Work-Life-Balance

Man kann Homeoffice Zeiten vereinbaren. Ein Minuspunkt ist, dass es keine Gleitzeit gibt. Individuell können auch andere Arbeitszeiten gewählt werden. Pünktlichkeit wird bei diesem Arbeitgeber groß geschrieben. Die meisten arbeiten auf einer 8 Stunden Basis.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzter war selten da. Die Personalverantwortliche Person kümmert sich.

Interessante Aufgaben

Leider wenig interessante Aufgaben. Teilweise stupide Aufgaben, ähnlich zu Fließbandarbeit, nur eben am Computer. Dennoch, die GF versucht ihr Bestes, um den Job interessant zu machen und bietet zwischendurch Schulungen an.

Gleichberechtigung

Keine schlechten Erfahrungen gemacht. Allerdings gibt es keine Transparenz was das Gehalt angeht.

Umgang mit älteren Kollegen

Die meisten Kollegen sind unter 35/40. Die erfahrenen Kollegen bekommen teilweise auch mehr Verantwortung. Ansonsten arbeiten aber alle altersgemischt in einem Raum.

Arbeitsbedingungen

Keine Privatsphäre, wenig Möglichkeit um sich in der Mittagspause zu erholen. Dadurch entsteht schnell das Gefühl, die ganze Zeit unter Beobachtung zu stehen. Man muss sich Essen mitnehmen oder bestellen, da es nichts in der unmittelbaren Nähe gibt.
Pluspunkt: höhenverstellbare Tische für ein paar Mitarbeiter und Rückenschonende Stühle, Arbeit am Mac. , sehr sauberes und gepflegtes Büro. Kicker für die Fußballbegeisterten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mülltrennung ist wichtig. Ansonsten gibt es ein paar Events mit Aktionen für die Mitarbeiter. Es wäre aber sicherlich besser, das Geld für die Events eher für regelmäßiges Mittagessen für alle auszugeben.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt war eher mau. Das ist wahrscheinlich individuell unterschiedlich. Als Sozialleistung gibt es jeden Monat einen Einkaufsgutschein.

Karriere/Weiterbildung

Leider muss man als Einsteiger mit viel stupider Arbeit rechnen. Es gibt manchmal Schulungen.


Image

Teilen