Navigation überspringen?
  

binary GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche IT
Subnavigation überspringen?

binary GmbH Erfahrungsbericht

  • 03.Aug. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Der Wolf im Schafspelz

1,70

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten müssen beim laufen aufpassen, dass sie nicht auf ihrer eigenen Schleimspur ausrutschen....

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Teams gut. Die Menge an Azubis versteht sich gut miteinander.

Interessante Aufgaben

Azubis kommen direkt an die Hotline. Abwechslung ist anders

Kommunikation

Quasi nicht vorhanden. Es wird immer vorausgesetzt alles zu wissen aber Kommunikation gibt es nicht.

Gleichberechtigung

Azubis => Mitarbeiter => Mitarbeiter für das Rechenzentrum
Geht definitiv besser

Karriere / Weiterbildung

Quasi nicht vorhanden, solange man nicht in der Führungsriege oder im 3rd Level Support arbeitet...

Gehalt / Sozialleistungen

Nur 12 Gehälter, zwar übertariflich, aber in anderen Firmen gibt es - auch für Azubis und Berufseinsteiger - deutlich mehr zu besseren Bedingungen... Aber so lange der Leiter mit seinem Landrover oder dem BMW fahren kann ich doch alles gut....

Arbeitsbedingungen

Großraumbüros mit wenig Schalldämpfung

Work-Life-Balance

Strikte Arbeitszeiten von 08:00 Uhr bis "Ende offen"... Von Wochenend-Projekten die nicht vergütet werden mal abgesehen...

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr angestellte, Azubis an die Hand nehmen, faires Gehalt, mehr miteinander statt übereinander

Pro

Die Mitarbeiter aus der Logistik! Immer offene Ohren und hilft wo immer es geht!

Contra

Das Miteinander, Gehalt, Arbeitsbedingungen, man wird bewusst klein gehalten und psychisch kaputt gemacht (Statistik der Azubis der letzten Jahre..)

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    binary GmbH
  • Stadt
    Essen
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber ehemaliger unbekannter Auszubildender, es macht uns traurig, dass Du Deine Ausbildung bei uns so wenig wertschätzen konntest. binary bildet seit über 20 Jahren aus, vor allem mit dem Ziel, die Auszubildenden später zu übernehmen. Alleine deshalb haben wir großes Interesse daran, dass die Ausbildung erfolgreich ist und wir anschließend motivierte Mitarbeiter haben. Während der 3-jährigen Ausbildung durchlaufen Auszubildende nahezu alle technischen Bereiche des Unternehmens, eben auch die von Dir genannte Hotline. Und interessante Aufgaben gibt es auch dort. Wenn nicht die Arbeit mit dem Kunden, so zum Beispiel die Mitarbeit an unserem Bot-Projekt, die Einführung von Chat mit unseren Kunden oder die Gestaltung von Geschäftsprozessen. Wichtig ist, und das solltest Du dir für Deinen weiteren Lebensweg dringend ansehen, dass man sich aktiv einbringt und Interesse zeigt. Diese Art von Mensch wird auch immer spannende und fordernde Aufgaben bekommen und ist mit Sicherheit nicht nur bei binary sehr gefragt. Dass Weiterbildung nicht vorhanden ist, kann man tatsächlich so nicht stehen lassen. binary macht regelmäßig interne Schulungsveranstaltungen. Wir ermutigen unsere Mitarbeiter beispielsweise, Microsoft Schulungen zu besuchen und zahlen sowohl die Schulungen als auch die Zertifizierungen. Die Geschäftsleitung hat in den letzten 10 Jahren keine einzige Anfrage nach Schulung abgelehnt. Auch hier ist es wichtig, dass Du, wenn Dir etwas fehlt, selber aktiv wirst. Zu den Gehältern schreibst Du selbst, dass wir übertariflich bezahlen. Neben der Ausbildungsvergütung zahlen wir zudem noch Bahntickets und stellen, Kaffee, Wasser und Müsli für unsere Mitarbeiter bereit. Dass unsere Arbeitszeit um 8:00 beginnt ist wohl unvermeidbar, denn unsere Kunden fangen dann an zu arbeiten und benötigen Unterstützung. Innerhalb der Abteilungen gibt es aber Rotationspläne, die individuelle Anfangszeiten zulassen. Bis „Ende offen“ muss bei uns nun wirklich kein Auszubildender arbeiten. Zudem vergüten wir sämtliche Überstunden oder geben Freizeitausgleich. Wir hätten uns gefreut, dies mit Dir, zu Deiner Zeit bei binary, in einer etwas wertschätzenderen Weise diskutieren zu können und hoffen, dass Du nun ein für Dich geeigneteres Anstellungsverhältnis gefunden hast.

Herrn Daniel Gerasch
Assistent der Geschäftsführung