Börner-Eisenacher GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Angstkultur und Kontrolle vorherrschend

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

pünktliche Gehaltszahlungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

paranoides Misstrauen gegenüber Mitarbeitern

Verbesserungsvorschläge

dringend die Angstkultur abstellen,

Arbeitsatmosphäre

Das Wort "Vertrauen" scheint ein Fremdwort zu sein. Permanente Überwachung grenzt ans Paranoide.

Kommunikation

Jeder bekommt die Info´s die er benötigt, aber auch nicht mehr.

Kollegenzusammenhalt

Starke Ausprägung der Hierarchie. Kollegenzusammenhalt auf gleicher Ebene - gut.

Work-Life-Balance

Wieso Urlaub? und wer soll die Arbeit machen...

Vorgesetztenverhalten

Sehr unterschiedlich - je näher die Funktion an der Geschäftsführung angesiedelt ist, desto schwieriger der Umgang mit Vorgesetzten. Z.T. sehr opportunistische Verhaltensmuster. Jeder ist sich selbst der Nächste, bloß nicht in Ungnade fallen.

Interessante Aufgaben

Täglich vorherrschende Routine, Arbeitsvolumen machbar.

Arbeitsbedingungen

Durchschnittliche Arbeitsplatzgestaltung, mal abgesehen vom "Elfenbeinturm".

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hauptsache die Außenwirkung stimmt...

Gehalt/Sozialleistungen

Sozialleistungen sind gut, Geld kommt immer pünktlich. Gehalt ist hinsichtlich Arbeitsbelastung und Verantwortung vergleichsweise dürftig. Gehaltsverhandlungen gleichen einem Überlebenskampf und werden als Verrat gewertet. Kein professioneller Umgang mit dem Thema möglich.

Karriere/Weiterbildung

Wird nur ausgewählten Mitarbeitern angeboten. Arbeiter sollen arbeiten...


Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Image

Arbeitgeber-Kommentar

Nadine Kirstan

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

zunächst einmal herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, unser Unternehmen zu bewerten. Wir freuen uns über jedes Feedback – nur so erfahren wir, was unsere Mitarbeiter sich wünschen und können darauf reagieren.

Ihren Unmut und Ihre Kritik verstehen wir. Die Mitarbeiterzufriedenheit ist uns sehr wichtig, deshalb versuchen wir Ihre Punkte umgehend zu überprüfen. Jedoch sind wir auf konkretes Feedback angewiesen – nur so wissen wir, für welche Probleme Lösungen gefunden werden müssen.

Es tut uns sehr leid, dass Sie solche Erfahrungen sammeln mussten.

Sicherlich ist es nicht unser Anspruch, den Sie hier umschreiben, da wir Aufgrund unserer Firmengröße und der flachen Hierarchien im Vorteil sind, jederzeit mit einem Vorgesetzten zu kommunizieren und Prozessveränderungen können auf dem kleinen Dienstweg sofort umzusetzt werden. Das zeichnet unser Unternehmen seit Jahrzehnten aus.

Wir bedauern sehr, dass Sie Ihren Unmut nicht in einem persönlichen Gespräch klären konnten und wünschen Ihnen für Ihre persönliche und berufliche Zukunft alles Gute.