Braincourt als Arbeitgeber

Braincourt

18 Bewertungen von Bewerbern


kununu Score: 4,0
Score-Details

18 Bewerber haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Professionelles und sehr angenehmes Gespräch mit ebensolcher Vorbereitung


4,9
Absage
Bewerber/inHat sich 2019 bei Braincourt GmbH - Managementberatung & Informationssysteme in Leinfelden-Echterdingen als Marketingverantwortlicher beworben und eine Absage erhalten.

Bewerbungsfragen

  • wenige Standardfragen, eher wirkliches Interesse am Lebenslauf
  • wenige Standardfragen, eher wirkliches Interesse am Lebenslauf

Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Sehr schneller Bewerbungsprozess


5,0
Zusage
Bewerber/inHat sich 2019 bei Braincourth GmbH in Leinfelden-Echterdingen als Masterand beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Der Bewerbungsprozess umfasste ein Telefoninterview gefolgt von einem persönlichen Gespräch. Beide Bewerbungsgespräche verliefen sehr angenehm. Die Gesprächspartner waren interessiert und vorbereitet. Fragen zu dem Unternehmen und der ausgeschriebenen Stelle wurden detailliert beantwortet.
Wenige Tage nach dem persönlichen Gespräch konnte ich die Stelle bereits antreten.

Bewerbungsfragen

  • Wie würden Ihre Freunde Sie beschreiben?
  • Technische Fragen zu abgeschlossenen Projekten sowie dem angegebenen Wissen.

Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Freundlicher und kompetenter Ablauf eines Bewerbungsprozesses


4,5
Zusage
Bewerber/inHat sich 2018 bei Braincourth GmbH in Leinfelden-Echterdingen als Bachelorand beworben und eine Zusage erhalten.

Bewerbungsfragen

  • Ziele, Hobbys
  • Lebenslauf, Studienwahl
  • Fragen über Studienprojekte

Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Toller Ersteindruck und ein sehr sympathisches Auftreten der Firma im Bewerbungsprozess!


5,0
Zusage
Bewerber/inHat sich 2018 bei Braincourt GmbH in Leinfelden-Echterdingen als (Junior-)Project Manager beworben und eine Zusage erhalten.

Bewerbungsfragen

  • Warum gerade Braincourt? Warum Beratung?
  • Wie würde Ihr Traumprojekt aussehen?
  • Warum haben Sie sich für das Thema Ihrer Masterarbeit entschieden?
  • Warum (juristischer) Bachelorstudiengang?

Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Sehr interessantes persönliches Gespräch mit Partner der Firma, aber selbst für anderen Arbeitgeber entschieden.


4,9
Bewerber/inHat sich 2017 bei Braincourt GmbH in Leinfelden-Echterdingen als Consultant beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

1. Schritt: Telefoninterview.
2. Schritt: Persönliches Gespräch mit Partner in Leinfelden-Echterdingen.
Direkte Zusage, aber selbst anders entschieden.


Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Freundlicher und angenehmer Bewerbungsprozess


5,0
Zusage
Bewerber/inHat sich 2016 bei Braincourt GmbH in Leinfelden-Echterdingen als Praktikant beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Freundliches und zuvorkommendes Verhalten der Führungspersonen. Professioneller Auswahlprozess.


Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Suspektes Telefoninterview


3,9
Absage
Bewerber/inHat sich 2016 bei Braincourt GmbH in Leinfelden-Echterdingen als Projektmanager beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Das Telefoninterview wurde von einem Partner durchgeführt. Bis dahin war die Kommunikation mit der Personalabteilung sehr angenehm. Das Gespräch am Telefon aber eher schleppend und wenig empathisch. Nach der Vorstellung des Jobs war ich weder motiviert noch interessiert an der Stelle. Das Jobprofil konnte mir auch nicht spannend verkauft werden. Interessant wie man Bewerber in 30 Min langweilen kann.

Mir war schon während des Gesprächs klar, daß ich bei dieser Firma bei dieser Vorstellung nicht arbeiten möchte, mein mit Abstand schlechtestes Telefoninterview von Seiten des Arbeitgebers. Personalabteilung hingegen sehr professionell und auch die zeitnahe Absage gut. Vorgesetzteninterview stark verbesserungswürdig.

Bewerbungsfragen

Bringen Sie ein Netzwerk mit, welches Sie bei uns einbringen können?


Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Schneller und angenehmer Bewerbungsablauf


4,7
Zusage
Bewerber/inHat sich 2016 bei Braincourt GmbH in Leinfelden-Echterdingen als Masterand beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Auf das Unternehmen Braincourt wurde ich über eine Abschlussarbeitssuchmaschine aufmerksam, die meine Hochschule Studierenden empfohlen hat. Die ausgeschriebenen Themen fand ich sehr vielfältig, weshalb ich mich auf zwei beworben hatte.

Eine Einladung zum Telefoninterview mit zwei Gesprächspartnern erfolgte schon am Tag darauf. Im Telefoninterview stellte ich meinen Werdegang ausführlich vor. Die Gesprächspartner interessierten sich für meine absolvierten Praktika und mein Auslandssemester. Anschließend wurde mir das Unternehmen mit seinen Leistungsbereichen sowie die zwei Themen der Abschlussarbeit vorgestellt Das Gespräch fand ich sehr wertschätzend.

Nach dem Telefoninterview erfolgte die Einladung zum persönlichen Gespräch vor Ort umgehend. Auch dieses war sehr angenehm und am Ende des Gesprächs wurde ein Thema für die Thesis festgelegt.

Der versprochene Zeitpunkt für die Zu-/Absage wurde eingehalten.

Bewerbungsfragen

  • Stärken/ Schwächen-Fragen wurden nicht gestellt.
  • Welche Freizeitaktivitäten ich regelmäßig mache wurde gefragt.
  • Die Interviewer haben gezielt gefragt, weshalb der Masterstudiengang gewählt wurde, da er eine Spezialisierung im Vergleich zum Bachelor war.
  • Auch Praktika/ Ferienjobs und ein Studienprojekt mit Bezug zum Thema der Thesis waren Inhalt des Gesprächs.

Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Angenehmer Bewerbungsprozess


4,7
Zusage
Bewerber/inHat sich 2016 bei Braincourt GmbH in Leinfelden-Echterdingen als Masterand beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Ich hatte mich kurzfristig für eine Stelle als Masterand bei Braincourt beworben. Erstaunlicherweise erhielt ich sehr zeitnah eine Antwort. Auch das Telefoninterview und das eigentliche Interview erfolgten innerhalb kürzester Zeit.

Im Interview wurde mir die Chance gegeben, mich ausführlich vorzustellen.
Es gab gezielte Fragen, bspw. über eines meiner Studienprojekte und über mein Auslandssemester. Durch die Art der Kommunikation und der angenehmen Atmosphäre war für mich ersichtlich, dass man mich nicht verunsichern will, sondern an meiner Person interessiert ist, was ich als sehr angenehm empfand.
Die beiden Interviewer waren sichtlich vorbereitet und wussten über Details in meinen Unterlagen Bescheid.
Das Thema der Masterthesis, worauf ich mich beworben, hatte wurde sogar etwas an meine Fähigkeiten und Interessen angepasst.
Der versprochene Zeitraum über die finale Zu-/Absage wurde eingehalten und ich erhielt die Zusage sogar drei Tage früher als vereinbart.

Bewerbungsfragen

  • Keine Stärken-/Schwächen oder andere 0815-Fragen.
  • Auf markante Punkte im Lebenslauf, bspw. Auslandssemester wurde eingegangen.
  • Die Interviewer waren sichtlich gut vorbereitet und haben gezielt gefragt, bspw. über ein Projekt, das im Rahmen des Studiums stattfand, oder mein vorangegangenes Auslandssemester im selben Jahr.
  • Es kamen einige Fragen zum Know-How über das Themengebiet der Thesis.
  • Diese haben sich als nützlich erwiesen, so dass wir die ausgeschriebene Thesis thematisch zusammen etwas anpassen konnten.

Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Schade.


2,4
Absage
Bewerber/inHat sich 2016 bei Braincourt GmbH in Leinfelden-Echterdingen als Master Thesis beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Dem persönlichen Vorstellungsgespräch war ein Telefonat vorausgegangen, in welchem mir der Verantwortliche sagte, ich könne mir ruhig "ein paar Gedanken" zu dem Gespräch machen, müsse mich aber nicht groß vorbereiten.
Im Gespräch zeigte er sich dann schwer enttäuscht davon, dass ich nicht mit einem vollständig ausgearbeiteten Konzept und Zeitplan vorstellig wurde. Insofern war die Absage folgerichtig - allerdings für mich wenig verständlich. Als professioneller Berater sollte er doch in der Lage sein, die Anforderungen an das Gespräch zu analysieren und mir vollständig mitzuteilen, damit ich diese auch erfüllen kann. Es wäre schließlich kein Problem gewesen, mich entsprechend vorzubereiten – wenn gewünscht auch entsprechend mit PowerPoint o.Ä. Daher: Schade, sehr schade.

Bewerbungsfragen

  • Er war sehr darauf bedacht, meinen Lebenslauf als 100%ig geplant aufzufassen (und von mir so erklären zu lassen)
  • Stellen Sie drei Fragen zum Unternehmen oder beantworten Sie drei Fragen zum Unternehmen.

Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Arbeitgeber-Kommentar

Markus StaudenmayerGeschäftsführer

Liebe Bewerberin, lieber Bewerber,

vielen Dank für Ihr Feedback.

Grundsätzlich gehen wir (wie jedes andere Unternehmen auch) davon aus, dass Sie bestmöglich vorbereitet in ein Bewerbungsgespräch gehen. Dies gilt sowohl für den im Vorfeld möglicherweise festgelegten fachlichen Scope, als auch für Fragen zum Lebenslauf und bereits vorhandenen Erfahrungen/ Kenntnissen.

Sofern eine vorbereitete Präsentation/ Ausarbeitung vom Bewerber erwünscht wird, sollte dies von unserer Seite im Vorfeld explizit kommuniziert werden. Wenn in Ihrem Fall diese Kommunikation nicht eindeutig bzw. missverständlich war, bitten wir dies zu entschuldigen.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Markus Staudenmayer
Geschäftsführer
Braincourt GmbH

Mehr Bewertungen lesen