BROCKHAUS AG Logo

BROCKHAUS 
AG
Bewertung

Gut aufgestellt um besser zu werden.

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2020 im Bereich IT bei Brockhaus AG in Lünen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Agilität und StartUP Atmosphäre.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wurde verbessert:

Mangelnde Verbindlichkeit bei Aussagen bzw. nach Mitarbeitergesprächen.
Teilweise nicht eingehaltene Versprechungen im Bewerbungsgespräch wie z.B. Work-Life-Balance.
Es geht halt wenn es hart auf hart kommt ums Geld und da geht dann die Firma vor!

Verbesserungsvorschläge

Gehaltvolle Zusagen einhalten. Zeitnahe Antworten und Protokolle nach Mitarbeitergesprächen.

Arbeitsatmosphäre

In einigen Bereichen sehr gut in anderen eher angespannt. Sehr hohe Erwartungshaltung aber wenig Entgegenkommen. Die eigene Karriere ging einigen Kollegen vor.

Kommunikation

Durch JourFixe ist man stets gut informiert. Trotzdem werden viele wichtige Informationen oft nur selektiv verteilt. Unwichtige Sachen werden aber dann gleich über den Mailverteiler an alle Mitarbeiter verschickt.

Kollegenzusammenhalt

Hier wird Zusammenhalt gelebt. Ist auch wichtig bei so viele neuen Kollegen/innen.
Is wird oft ein Feierabendbier getrunken und Events angeboten.

Work-Life-Balance

Es kommt halt auf den Projektstandort drauf an. Man sitzt auch oft allein im Hotel.

Vorgesetztenverhalten

Sehr unterschiedlich. Da alles noch in den Kinderschuhen steckt und die Personen zum Teil ihre erste Führungsrolle ausüben.

Interessante Aufgaben

Naja. Ist halt Projekt abhängig.

Gleichberechtigung

Wurde stark verbessert

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Durch die ganzen Dienstreisen, Papier- und Verpackungsmüll, verschwenderischer Ressourceneinsatz noch viel Verbesserungspotential

Gehalt/Sozialleistungen

Für die Branche ein Einstiegsgehalt unter dem Durchschnitt.

Karriere/Weiterbildung

Karriere macht man hier. Die Brockhaus AG ist ein gutes Sprungbrett in gut bezahlte Jobs.


Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Image

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Hallo lieber Kollege,

vielen Dank für deine Bewertung und die Aktualisierung dieser, es zeigt wie wichtig Dir die Themen sind, wenn Du Dir die Mühe machst diese noch einmal zu überarbeiten, vielen Dank dafür!
Deinen Verbesserungsvorschlag zu Gesprächsprotokollen haben wir ja bereits seit knapp einem Jahr aufgegriffen. Inzwischen stehen Gesprächsbögen für Probezeitendgespräche, Jahresgespräche sowie Feedbackgespräche zur Verfügung, die von jeder Führungskraft in den Gesprächen genutzt werden und nachdem er vom Mitarbeiter und dem Vorgesetzten unterschrieben wurde auch in der Personalakte abgelegt wird, sodass man darauf Zugriff hat.
Es ist schade zu lesen, dass Dir das Angebot an unseren Projektstandorten nicht bekannt war, bzw. Du nicht wusstest, welche Kollegen am gleichen Standort tätig sind. Neben Teamevents, die 1 Mal pro Monat an den unterschiedlichen Projektstandorten stattfinden, nutzten unsere Kollegen das interne Netzwerk, verabreden sich zum Sport, für Konzerte oder zum Essen gehen (alles vor Corona), schließlich sind immer mehrere Kollegen vor Ort. Für die Koordination bietet sich neben dem direkten Kontakt vor allem Yammer (interne Kommunikationsplattform) an. Da es die Möglichkeit gibt eine Projektwohnung vor Ort von der BROCKHAUS AG zu erhalten, kann man sich auch hier gut einrichten, ohne umziehen zu müssen. Einige Kollegen haben sich sogar dazu entschieden eine WG zu gründen.

Nach den letzten Mitarbeiterbefragungen bei Great Place to Work wurde, ähnlich wie in deinem Kommentar, eine transparentere und vergleichbare Führung, bzw. Karriereentwicklung gewünscht. Diesem Wunsch sind wir durch unser Karrieremodell nachgekommen. Durch dieses Modell ist die eigene Entwicklung transparent abgebildet und anhand eines Punktesystems weniger subjektiv.
Dass einige unserer Führungskräfte bei uns ihre erste Führungsaufgabe übernehmen gehört, glaube ich dazu, irgendwann ist schließlich für jeden der Anfang zu machen. Durch unser umfassendes Programm zur Führungskräfteentwicklung, welches noch dieses Jahr startet, hoffen wir die Kollegen bestmöglich auf diese Herausforderung vorbereiten zu können und bei der eigenen Entwicklung zu unterstützen. Neben Seminaren zu dem Titel „vom Kollegen zum Vorgesetzten“, arbeitsrechtlichen Grundlagen, wird auch unser Führungsprinzip, dass „Host Leadership“ über ein Training näher vermittelt.
Das Thema Nachhaltigkeit spielt für uns als Unternehmen eine große Rolle. Wir haben zahlreiche Maßnahmen zur Minimierung des Corporate Carbon Footprints eingeführt, z.B. kaufen wir nur biologisch abbaubare Reinigungsmittel, recyceltes Druckerpapier, unterstützen Reisen mit der Bahn durch ein bundesweites Firmenticket. Uns ist bewusst, dass dieser Weg noch lang sein wird, aber unser OKR-Team „Nachhaltigkeit“, sowie wir als Unternehmen möchten diesen Weg weitergehen.

Besonders aufgefallen ist mir bei deiner Bewertung der Punkt „Gleichberechtigung“, den Du als sehr negativ empfindest. Dies ist eigentlich ein Bereich, auf den wir sehr stolz sind. Das Fundament unserer Unternehmenskultur bilden Toleranz, Hilfsbereitschaft, Motivation und Wissenstransfer. Besonderen Wert legen wir dabei auf ein vielschichtiges und bunt gemischtes Team, so arbeiten bei uns Kollegen zusammen, die sich in Herkunft, Generation, Geschlecht und Bildungsabschluss oft deutlich voneinander unterscheiden. Als Teil der Charta der Vielfalt nehmen wir jedes Jahr am Diversity Tag teil und haben zuletzt bei der Diversity Challenge mit unserem Chatbot den dritten Platz belegt. Es wäre es schön, wenn Du uns mitteilst, wo Du eine fehlende Gleichberechtigung wahrgenommen hast, hierfür steht Dir unser Team der Gleichbehandlungsstelle mit Maria, Rachid und Julia R. zur Verfügung.

Für deinen weiteren privaten und beruflichen Weg wünschen wir Dir viel Erfolg!

Viele Grüße,
BROCKHAUS HR Team

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.