Let's make work better.

Burnhard Logo

Burnhard
Bewertungen

80 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 77%
Score-Details

80 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

46 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 14 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Schlimmster Job, den ich je hatte

2,5
Nicht empfohlen
Hat bis 2023 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Office neu eingerichtet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vorgesetzter mit Kontrollwahn, der meint auch Kollegen aus anderen Bereichen vor sich hertreiben zu müssen und seinen Mitarbeitern in den Rücken fällt bei der Kommunikation mit externen Partnern.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?1Zustimmenstimmt zuMeldenTeilen

Geiler Arbeitgeber

4,4
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich Logistik / Materialwirtschaft gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Super locker,mega freundlich

Kollegenzusammenhalt

Wie Bein Bund,jeder ist füreinander da


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Mit Vorsicht zu genießen

2,3
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr für dieses Unternehmen gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Desorganisation. Viele Probleme sind hausgemacht. Es spricht für sich, wenn man sich innerhalb von vier Jahren zweimal von einem erheblichen Anteil der Belegschaft trennen muss.

Arbeitsatmosphäre

Teaminternen bei den meisten gut bis sehr gut, darüber hinaus von Ausnahmen abgesehen eher mau

Work-Life-Balance

Das ist sicher nicht das Kernthema des Unternehmens. Ob Mitarbeiter sich die Gesundheit ruinieren, wird eher als Privatsache gesehen.

Karriere/Weiterbildung

Die Förderung der Weiterbildung ist nicht wirklich vorgesehen.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Bezahlung liegt im Marktvergleich eher am unteren Ende der Skala

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Was die Produkte und deren Nachhaltigkeit abgeht, besteht sicher noch Luft nach oben.

Kollegenzusammenhalt

Sehr unterschiedlich. Teile des Unternehmens möchten möglichst nicht von anderen Teams und deren Anforderungen belästigt werden, andere sind dankbar für Impulse. Hängt primär von der Einstellung der zugehörigen Führungskraft ab.

Umgang mit älteren Kollegen

Sind in Grenzen vertreten aber nichts Negatives zu berichten

Vorgesetztenverhalten

Man kann das sicher nicht pauschal beurteilen aber an entscheidenden Stellen sitzen schon Leute, denen man mal den Kurs „Basics für Führungskräfte“ empfehlen sollte.

Kommunikation

Man hat sich bis zu einer gewissen Größe auf die Funktionalität des Flurfunks verlassen und war dann überfordert, als das nicht mehr ausgereicht hat.

Gleichberechtigung

Die Zusammensetzung der Führungsebenen spricht Bände

Interessante Aufgaben

Die gibt es reichlich, zumal an sehr vielen Stellen das blanke Chaos herrscht. Hinsichtlich Umsetzung muss man aber sehr, sehr viel Geduld mitbringen.


Image

Arbeitsbedingungen

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Sehr viele Chancen

4,1
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Nach der hier schon häufig beschriebenen Fluktuation letztes Jahr hat sich wieder ein starker Team Gedanke entwickelt. Die "verbliebenen" haben sich zusammengerauft, es kommen wieder neue Leute dazu, es ist eine gute Dynamik da. Die Projekte machen Spaß und werden superschnell auf die Straße gebracht.

Image

Sympathische Marken

Work-Life-Balance

Kommt aus meiner Sicht auf die Abteilung und die Phase im Jahr an. Irgendwo gibt es immer ein Feuer zu löschen. Im Marketing meistens völlig ok, projektabhängig dann stressiger. Remote oder Hybrid Work komplett akzeptiert, teils auch von anderen Städten aus.

Karriere/Weiterbildung

Man muss schon aktiv fragen, aber hat Möglichkeiten - externe - Weiterbildungen zu machen, z.B. online Seminare. Vielleicht auch mehr, noch nicht versucht. Ist sicher teamabhängig. Karrierepläne gibt es nicht wirklich, Trainingspläne auch nicht. Dafür ist das HR Team zu dünn besetzt.
Aber dafür ist auch die eigene Rolle nicht so eng definiert und man hat Raum zur Persönlichkeitsentwicklung. Man lernt schon ziemlich viel, weil viele Projekte schnell gestartet und umgesetzt werden. Personelle Umbesetzungen oder Themenerweiterungen (das Thema macht jetzt XY) können auch ziemlich schnell gehen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt vergleichbar mit anderen Firmen. Wird auch pünktlich bezahlt.
Es wird eine betriebliche Altersvorsorge angeboten. Es gibt auf alle Produkte einen Mitarbeiterrabatt und einen Freunde-Rabatt. Ein paar Corporate Benefits, Gym Mitgliedschaft Zuschuss, gibt es auch. Und man kann seinen Hund mit ins Büro bringen. Wenn man möchte, kann man je nach Team auch komplett im Home Office arbeiten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Steht noch nicht so weit oben auf der Agenda, soll aber mehr werden. Die einzelnen Mitarbeiter in ihren Bereichen achten gefühlt mehr drauf als die offizielle Firmenausrichtung.

Kollegenzusammenhalt

Sehr coole Kolleginnen und Kollegen, vom Einkauf bis zum Marketing. Alle wollen das beste für die Marken und sind nett zu einander. Keine Ellenbogenkultur.

Umgang mit älteren Kollegen

Eigentlich ist die Frage nicht anwendbar. Es gibt wenig "ältere" Kollegen. Altersschnitt könnte so 30-35 sein, mit ein paar Leuten drüber und ein paar Leuten drunter. Aber die Firma ist auch erst 10 Jahre alt. Aus der Gründungszeit sind noch ein paar dabei, viele aber natürlich erst später gekommen.

Vorgesetztenverhalten

Viele junge Vorgesetzte, die dementsprechend selbst noch lernen. Wenig Leute über 40. Aber gute Transparenz, flache Hierarchien und daher auch Chancen, selbst Verantwortung zu übernehmen.

Arbeitsbedingungen

Büro ist schön. Gibt Firmen, die noch mehr Geld ausgeben für Deko, usw. Aber man fühlt sich wohl. Technik funktioniert super, IT Support ist ein Schatz.

Kommunikation

Es gibt verschiedene Formate und Wege, auf denen die "normalen" Mitarbeiter Infos bekommen (z.B. Company Update, Rundmails, Team Meetings, Flurfunk, usw.).
Da ist keine wirkliche Regel zu erkennen, was worüber kommuniziert wird, aber irgendwie erfährt man schon immer alles.

Gleichberechtigung

Im Top Management leider keine Frauen. Darunter (Team Lead, Head of) ein paar.
Wiedereinstieg nach Elternzeit scheint ganz gut zu klappen, aber keine eigene Erfahrung und wenige bekannte Fälle.

Interessante Aufgaben

Sehr schnelllebiges Umfeld, in dem man viel lernen kann. Man kann eigene Ideen einbringen und hat gerade im Marketing viele kreative Kollegen, die zusammen sehr coole Projekte, Videos, Kampagnen, usw. machen.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Viel Hin und Her, zum Ende hin leider eine negative Erfahrung

2,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Die Kollegen
- Homeoffice bzw. die Möglichkeit remote zu arbeiten
- Ich habe in meiner Zeit dort wirklich viel gelernt und konnte mich in vielen Bereichen weiterentwickeln

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Weiterbildung wird erwartet aber nicht gefördert
- Fehlende Transparenz
- Keine Stabilität (Viele Umstrukturierungen innerhalb der Teams)
- C-Level und Panel fast ausschließlich männlich

Verbesserungsvorschläge

- Kommunikation verbessern
- Mehr Wertschätzung gegenüber Mitarbeitern aufbringen (loben)
- Feste Prozesse etablieren und besser planen, damit nicht mehr so viele AdHoc Aufgaben entstehen
- Mitarbeiterentwicklung aktiv fördern


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Coole Marken, aber leider auch viele viele Baustellen!

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich Beschaffung / Einkauf gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

- Führungskräfte besser hinsichtlich Personalthemen betreuen
- Einarbeitung neuer Mitarbeiter realistischer sehen und gestalten
- etwas Stabilität in den Laden bringen
- klare und ehrliche Kommunikation
- mehr Wertschätzung gegenüber der unteren Ebenen aufbringen
- Entwicklungschancen individueller gestalten/ aufzeigen
- Gehaltsthemen professioneller behandeln

Arbeitsatmosphäre

+ Einige Führungskräfte sind wirklich gut darin für Motivation und Spaß an der Arbeit zu sorgen

- Bei einigen gilt “Nicht gemeckert ist Lob genug”; viele Lästereien auf ALLEN Ebenen über ALLE Ebenen; wenig professionelles Verhalten - insb. Von Seiten HR

Work-Life-Balance

+ die wenigen Mamas bei SPL haben immer wieder betont, dass SPL sehr flexibel ist
+ Arzttermine wahrnehmen, mal früher gehen, HO usw. waren nie ein Problem

- Überstunden wurden erwartet
- Erreichbarkeit nach der Arbeit, am Wochenende und im Urlaub
- keine Ausgleichstage für Reisetage am Wochenende, die Reisen wurden aber immer so geplant, dass man am Wochenende fliegen musste

Karriere/Weiterbildung

- Keine wirklichen Aufstiegschancen
- Keine Idee von einer Entwicklung eines Mitarbeiters
- Allen Mitarbeitern wird das gleiche versprochen: “Perspektivisch wirst du Lead!”
- Anstöße zur Entwicklung müssen vom MA kommen, aber auch dann passiert im Grunde nichts
- bekommt in jedem Feedback-Gespräch das gleich zu hören
- wird verlangt, dass man sich mehr einbringt, wird dann aber aus den wichtigen Themen rausgehalten

Gehalt/Sozialleistungen

- Gehalt unterdurchschnittlich
- Wenig Urlaub 25 + Zugehörigkeit
- kein Urlaubs- oder Weihnachtsgeld

- Weihnachtsgeschenke, wie z. B. Brand-Hoodies in Hoch-Zeiten von Corona. Ich glaube da hätte man was nützlicheres für seine Mitarbeiter finden können.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Aktuell deutlich mehr Schein als sein und sehr viel Luft nach oben. Im Grunde wird sich gar nicht aktiv mit dem Thema auseinander gesetzt, sondern mitgenommen was gerade so in den Weg fiel.

Kollegenzusammenhalt

+ auf unterer Ebene ist der Zusammenhalt überwiegend wirklich gut und aus einigen Kollegen sind gute Freunde geworden

- ein paar schwarze Schafe, die sich selbst die nächsten sind gibt es immer ;)
- Lästereien der Führungskräfte

Umgang mit älteren Kollegen

Gab kaum welche

Vorgesetztenverhalten

Super unterschiedlich und abhängig von der konkreten Person:

+ Sowohl sehr gute Führungskräfte, die super strukturiert arbeiten, Fördern und Fordern, Support geben, sich den Themen und Problemen annehmen, menschlich sind

- Aber leider auch einige Kandidaten, die absolut unfähig als Führungskraft erscheinen (da es z. B. an Fachwissen, Struktur und Empathie fehlt)
- teilweise keine Lust auf die damit verbundenen Personalausgaben haben
- Einige der Führungskräfte sind insb. strukturell sehr stark von ihren Mitarbeitern abhängig um nicht komplett im Chaos zu versinken
- Beförderung bis zur Unfähigkeit

Arbeitsbedingungen

+ Schönes modernen Büro mit einer guten Ausstattung
+ Telefonkabinen und ausreichend Meetingräume für einen angenehmen Lärmpegel

- Freilaufenden Hunde bzw. Hundebesitzer, die ihren Hund gerne mal woanders abgegeben haben

Kommunikation

+ Regelmäßige Company Updates und Brand Reviews

- Wichtige Infos, die nicht unbedingt das ganze Unternehmen sondern einzelne Bereiche betreffen werden nicht kommuniziert/ gehen unter
- keine klare Kommunikation zu strategischen Ausrichtungen, Prozessen und Produktvorgaben
- schwierige Kommunikation seitens HR bezüglich Gehaltsrunden, Aussetzen dieser und Ausgleichstagen

Gleichberechtigung

Es herrschten sehr unterschiedliche Anforderungen an die Personen, egal welche Position diese offiziell besetzten:
- Höhere Erwartung an Junior als an Manager
- Senior deutlich weniger Aufgaben und Verantwortung als Junior (an dieser Stelle fehlte die Unterscheidung zwischen tatsächlichen Einkäufern und Mitarbeitern, die nur Auftragsabwicklung gemacht haben)
- Junior musste Senior koordinieren

- C-Level und Panel fast ausschlich männlich

Interessante Aufgaben

Der Umfang an interessanten Aufgaben hat stetig nachgelassen, da in meinem Bereich kaum noch Projekte freigegeben wurden und dafür umso mehr wilde B2B Themen aufgenommen wurden.


Image

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Viele Unausgeglichene Überstunden, Schlechte Atmosphäre, Keine Aufstiegschancen, Keine Struktur oder Prozesse.

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Brandreviews (Können Interessant sein um Insights zu anderen Departments zu erlangen)
Homeoffice
Spannende Arbeitsthematiken

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es werden die Werte No Politics groß beworben. Die Arbeitsatmosphäre widerspricht diesem stark. Es werden Fehler bei anderen gesucht und zwar solange bis er gefunden wurde anstatt nach vorne zu schauen. Von HR wurde selbst einmal ein Spruch bezüglich meiner Tätowierung gemacht. Die Incentives sind sehr minimal mit einem kostenlosen Parkplatz zu werben finde ich schwierig. Kein Zuschuss zum Tanken, Kein Handy, Keine Meal Voucher....

Verbesserungsvorschläge

Mehr Training. Verantwortlichkeiten müssen definiert werden gerade im Management. Prozesse sollten fest definiert werden. Überstunden sollten ausgeglichen werden (Time Tracking). Mehr Incentives zb Urlaubsgeld oder Weihnachstbonus.

Arbeitsatmosphäre

Wöchentliche Meetings enden chaotisch. Atmosphäre = Kindergarten. (mindestens ein Streit pro Woche)

Work-Life-Balance

Keine Work Life Balance im Operations Bereich. Lebe für den Job ist das Motto.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt keine Internen Trainings. Einziges Learning sind Brandreviews die meist aber nicht das eigene Department betreffen.

Kollegenzusammenhalt

Meine Arbeitskollege und Team Leader des 2Mann Teams Inventory Planning

Umgang mit älteren Kollegen

Eher Junges Team.

Vorgesetztenverhalten

Verantwortlichkeiten werden abgeschoben. Manager üben ihre Funktion nicht aus und agieren nur wenn das Level druck macht.

Kommunikation

Kommunikation nur über Email. Vieles geht unter. Team Leaderin Einkauf bat mich die Kommunikation mit ihr zu vermeiden.

Gehalt/Sozialleistungen

Geringes Gehalt. Gehaltsverhandlungen laufen sehr Einseitig ab. Gehaltssprünge minimal. Die Ziele werden zwar definiert aber stetig angepasst und nicht der eigentlichen Funktion der Stelle entsprechend. Mehr BI Analytics und Finance als Waren Planung.

Gleichberechtigung

Starke Hierarchien die nach außen nicht ersichtlich sind.

Interessante Aufgaben

Sehr Spannender Job. Viele Learnings im Planning und AdHoc Bereich. Allerdings auch hohes Volumen an Aufgaben.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Toller Arbeitgeber mit agilem Mindset

4,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das agile Mindset und die offene Feedbackkultur :-)

Verbesserungsvorschläge

Noch mehr in Mitarbeiterentwicklung investieren.

Arbeitsatmosphäre

Ich habe mich bei Springlane ab Tag 1 super wohl gefühlt und das ist auch bis zum Ende so geblieben. Es herrscht eine sehr offene und wertschätzende Arbeitsatmosphäre.

Image

Springlane hat nach innen und außen ein sehr gutes Image!

Work-Life-Balance

Es gibt immer mal Phasen, die von mehr Arbeit geprägt sind. Bei uns im Marketing natürlich vor allem bei saisonalen Kampagnen oder Produkt-Launches. Insgesamt hatte ich persönlich aber immer eine gute Work-Life-Balance. Überstunden und Wochenendarbeit wurden bei mir im Team nicht erwartet. Vielmehr wurde in der wöchentlichen Sprint-Planung geschaut, ob das auch alles so passt von den Kapazitäten und Aufgaben mit niedriger Prio bereits in die nächste Woche geschoben.

Karriere/Weiterbildung

Karriere und Weiterbildung sind möglich, hängen teilweise aber von den Vorgesetzten ab. In den regelmäßigen One-on-One-Gesprächen sowie in den halbjährlichen Feedbackgesprächen gibt es Raum, den weiteren Karriereweg zu besprechen.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Löhne sind in Ordnung, wenn auch etwas unter dem Durchschnitt. Durch die halbjährlichen Feedbackgespräche gibt es zweimal im Jahr Raum, um über eine Gehaltsanpassung zu sprechen. Diesbezüglich habe ich positive Erfahrungen gemacht. Die Gehälter werden auch immer pünktlich gezahlt! Als weitere Goodies gibt es Jobrad, betriebliche Altersvorsorge, Mitarbeiterrabatte und Sportveranstaltungen wie Beach Volleyball.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier hat Springlane in den letzten zwei Jahren gute Schritte nach vorne gemacht - insbesondere im Office selbst. Es gibt mittlerweile z. B. Bio-Milch und Hafermilch für den morgendlichen Kaffee. Auch bei den Produkten, die Springlane verkauft, zeigt die Tendenz in die richtige Richtung. So wurde bei den Textilien z. B. auf wichtige Zertifizierungen geachtet. Mehr ist aber natürlich immer möglich :-)

Kollegenzusammenhalt

Ich hatte immer das Gefühl, dass ich mich auf meine Kolleg:innen zu 100 Prozent verlassen kann.

Arbeitsbedingungen

Springlane hat sich voll auf ein hybrides Arbeitsmodell eingestellt, wodurch seit letztem Jahr eine Open Desk Policy herrscht und der Schreibtisch vorab gebucht werden muss, an Tagen an denen man ins Office geht. Alle Schreibtische sind mit Bildschirmen ausgestattet, die auf dem neuesten Stand der Technik sind und man kann sich ganz bequem mit dem Laptop anschließen. Letztes Jahr gab es außerdem einen kompletten Umbau des Offices, der wirklich sehr schön geworden ist.

Kommunikation

Springlane zeichnet sich durch eine sehr offene Kommunikation aus und wichtige Infos und Updates werden in der Regel ans Team weitergegeben. Im großen Company Update, das jeden Monat stattfindet, bekommt man einen tiefen Einblick, wo das Unternehmen gerade steht. In dieser Offenheit habe ich das tatsächlich bisher nur bei Springlane erlebt. Im wöchentlichen Passion Score kann man zudem anonym offenes Feedback geben, das auch ernst genommen wird.

Gleichberechtigung

Insgesamt habe ich mich bei Springlane immer wertgeschätzt behandelt gefühlt. Beim Thema "Frauen in Führungspositionen" ist aber auf jeden Fall noch Luft nach oben. Insbesondere die höheren Positionen werden fast ausschließlich von Männern bekleidet.

Interessante Aufgaben

Ich hatte während meiner Zeit interessante und vielfältige Aufgaben. Das Unternehmen ist auch sehr offen für eigene Ideen und Vorschläge.


Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Hi,

vielen Dank für deine tolle Bewertung. Wir freuen uns, dass du die transparente Zusammenarbeit und den Kollegenzusammenhalt bei uns so positiv wahrgenommen hast.
Dein Feedback zu den Themen Umwelt- und Sozialbewusstsein nehmen wir auf. Wie du richtig erkannt hast, setzen wir schon einiges um, können natürlich aber auch hier noch besser werden.

Viele Grüße
Stephanie

Eine rundum positive Erfahrung

4,6
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist äußerst positiv - ich habe mich von Tag 1 sehr wohl gefühlt.

Kollegenzusammenhalt

Man versteht sich als Team. Ggf. wäre es schön, noch mehr KollegInnen aus anderen Teams kennenzulernen, aber durch Corona und mehr Homeoffice wird das erschwert. In meinem eigenen Team könnte ich mich aber nicht wohler fühlen.

Vorgesetztenverhalten

1 A

Kommunikation

Was mir besonders gefällt ist die Kommunikationskultur des Unternehmens. Neben Lob wird auch konstruktives Feedback durchgehend geübt, sodass ich mich weiter verbessern kann. Genauso kann auch ich mein Feedback einbringen. Entscheidungen werden transparent und verständlich kommuniziert.

Interessante Aufgaben

Ich habe in kurzer Zeit schon Einblicke in sehr viele Bereiche erhalten können und Ausblick auf viele andere spannende Aufgaben.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Hi,

vielen Dank für deine Bewertung. Wir freuen uns, dass du deine Zeit bei uns positiv wahrgenommen und dich bei uns so wohlgefühlt hast.

Viele Grüße
Stephanie

Wachsendes Unternehmen mit vielen Mitwirkungsmöglichkeiten

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Feedbackkultur, Arbeitsatmosphäre, Miteinander unter den Kollegen

Arbeitsatmosphäre

Hier wird die "Startup-Kultur" gelebt, die Mitarbeiter sind mit Leidenschaft dabei.
Besonders im eigenen Team herrscht eine sehr angenehme Arbeitsatmosphäre, häufiges und regelmäßiges Feedback wird im Team, aber auch im Gesamtunternehmen, gelebt. Sehr positiv!

Work-Life-Balance

Es wird nicht erwartet, dass man mehr als seine wöchentliche vorgegebene Arbeitszeit arbeitet. Es wird einem nicht negativ angehängt, wenn man pünktlich Feierabend macht. Dennoch fühlt man sich in gewisser Weise unter Druck gesetzt, da es teilweise so vorgelebt wird.

Karriere/Weiterbildung

Noch keine konkrete Erfahrung, dennoch wird einem eine Richtung bzw. Ziel vermittelt, was man mit der Zeit erreichen kann.

Gehalt/Sozialleistungen

Man darf hier nicht erwarten ein überdurchschnittliches Gehalt zu erhalten, aber das was gezahlt wird, ist völlig in Ordnung.

Kollegenzusammenhalt

Gute Kommunikation innerhalb des Teams, ohne Ausnahme alle sehr freundlich und hilfsbereit.

Vorgesetztenverhalten

Es wird sich für einen immer Zeit genommen, wenn man diese benötigt. Ebenso findet ein regelmäßiger Austausch statt. Sehr positiv!

Arbeitsbedingungen

Man bekommt einen Laptop zur Verfügung gestellt, ebenso einen Bildschirm für das Homeoffice. Hauptsächlich Großraumbüros, aber auch viele Besprechungsräume und Einzelkabinen, damit man ungestört an Meetings teilnehmen kann.

Kommunikation

Regelmäßige interne Meetings und Reviews, offene Feedbackkultur. Die Abstimmung zwischen den Teams ist ausbaufähig, meiner Erfahrung nach ist das aber in jedem Unternehmen eine Herausforderung.

Gleichberechtigung

Keine negativen Auffälligkeiten, dahingehend sehr mitarbeiterfreundlich.

Interessante Aufgaben

Gute Arbeitsaufteilung innerhalb des Teams, in seinem Verantwortungsbereich hat man viel Verantwortung und Gestaltungsmöglichkeiten, diese zu verbessern. Es gibt viele Projekte und ständig neue Herausforderungen.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Hey,

vielen lieben Dank für deine Bewertung. Wir freuen uns, dass du uns weiterempfehlen würdest und sind dankbar über deine Kritikpunkte.
Solltest du bei den o. g. Themen wie z. B. Work-Life Balance noch Optimierungsvorschläge haben, melde dich sehr gerne bei mir unter stephanie.ewald@springlane.de

Viele Grüße
Stephanie

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 97 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird Burnhard durchschnittlich mit 4 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt unter dem Durchschnitt der Branche Internet (4,1 Punkte). 65% der Bewertenden würden Burnhard als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Ausgehend von 97 Bewertungen gefallen die Faktoren Kollegenzusammenhalt, Interessante Aufgaben und Umgang mit älteren Kollegen den Mitarbeitenden am besten an dem Unternehmen.
  • Neben positivem Feedback haben Mitarbeitende auch Verbesserungsvorschläge für den Arbeitgeber. Ausgehend von 97 Bewertungen sind Mitarbeitende der Meinung, dass sich Burnhard als Arbeitgeber vor allem im Bereich Gehalt/Sozialleistungen noch verbessern kann.
Anmelden