C. Köster & L. Hapke Spedition als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

7 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,7Weiterempfehlung: 50%
Score-Details

7 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

2 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 2 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von C. Köster & L. Hapke Spedition über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Ein lachendes, ein weinendes und ein drittes wütendes Auge.

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kollegen sind größtenteils cool, egal ob aus den verschiedenen Büros, aus dem Lager oder Fahrer. Helle Arbeitsplätze. Verlässliche Gehaltszahlungen mit 13. Gehalt. Die Arbeit an sich macht Spaß.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe Verbesserungsvorschläge. Am Schlimmsten ist die fehlende Kommunikation (s.o.) und die unfaire zu geringe Bezahlung, auch unter den MA, die auf der gleichen Stufe stehen. Zudem stört die Vetternwirtschaft zwischen einigen Vorgesetzten und Mitarbeitern.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Kommunikation durch ein z. B. internes Informationsportal, Arbeitskräfte mehr fördern, Führungskräfte überdenken und evtl. auch aus der Stellung nehmen, MItarbeiter fair bezahlen aus eigenem Anlass und MA regelmäßig zum Gespräch bitten.

Arbeitsatmosphäre

An sich meist gut, kommt auf das Team und die Vorgesetzten an. Viele Meckermenschen unterwegs, was die Laune drückt.

Image

Leider hat die Firma mittlerweile einen sehr schlechten Ruf, z.T. auch gerechtfertigt. Oft auch ungerechtfertigt, da Köster und Hapke nicht für alles verantwortlich ist, da wir nur der Zustellpartner sind. Viele falsche Versprechungen werden vom Absender gemacht. Wenn man sich die Google oder Facebook-Bewertungen anschaut, spiegelt das das wieder. Schlechte Fahrer werden entlassen. Obwohl viele meckern, sind auch viele noch da. So schlecht kann es also bei Köster und Hapke nicht sein.

Work-Life-Balance

Gut, über Arbeitszeiten kann man generell reden, bei Teilzeit mit Kind sind hier auch Möglichkeiten gegeben. Urlaubstage gem. Tarif, MA aus alten Verträgen haben mehr Urlaub. Es lässt sich über Urlaub sprechen. Leider während Corona-Zeiten keinerlei Home-Office Angebote oder sonstiges gegeben für die MA oder die Risikogruppen (bis auf sehr wenige Eltern). Das ist auf den ersten Blick nicht überall machbar, aber wenn man sich Gedanken darüber gemacht hätte, schon. Dafür sind aber die hohen Instanzen zuständig. Viele Kollegen hätten sich ein Konzept dazu gewünscht.

Karriere/Weiterbildung

Es werden halbjährliche mehrere Azubis eingestellt mit Übernahmechancen. Die Azubis sehen und lernen im Normallfall fast jede Abteilung kennen. Während der Ausbildung werden Zusätze gefördert wie z. B. Englischzertifikate oder eine Verkürzung.. Auch lässt das Unternehmen viele Praktikanten Eindrücke gewähren. Karriere lässt sich leider nicht wirklich machen, die alteingesesseen Vorgesetzten (s.o.) werden bleiben bis zur Rente. Weiterbildung als Angestellter kaum möglich, man wird auch nicht mehr über die Schulungsmöglichkeiten der Sped.-Kooperation informiert. Mitarbeiter, die eine Fort- oder Weiterbildung anstreben, sind eine Gefahr für die Vorgesetzten. Darum sind diese nicht gerne gesehen.

Gehalt/Sozialleistungen

Pünktliche Auszahlungen zum Monatsende, es gibt Weihnachts- und Urlaubsgeld. Im Lager gibt es alle paar Monate Anwesenheitsboni, im Büro nicht. Gezahlt wird nach Tarif, nicht nach Leistung. EEs kommt auf das persönliche Verhandlungsgeschick an, leider sind die Gehälter sehr ungerecht verteilt. Motvierte und fähige MItarbeiter bekommen kaum was für ihre Leistung. während andere mit dem Finger schnipsen und ungerechtfertigte Erhöhungen erhalten.. Erhöhungen muss man sich sonst erkämpfen. Männer verdienen grundsätzlich mehr als die weiblichen bei der Firma.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Lichter werden nach Feierabend abgeschaltet. Auf dem Dach befindet sich eine Solaranlage. Die Fahrer lassen oft Motoren unnötig laufen, obwohl diese nicht im Führerhaus sind. Dagegen wird nichts unternommen.

Kollegenzusammenhalt

Kommt auf die Abteilung oder die Schichten im Lager an. Viele sputen sich vor Chefs oder sind der Meinung, eh nichts ändern zu können (was oft so ist).

Umgang mit älteren Kollegen

Soweit gleichberechtigt wie mit jungen Kollegen, aber es hört nach 6 Jahren auf mit Tariferhöhungen. Freiwillig kommt diese Firma nicht auf die langjährigen Kollegen zu, die allein durch die Erfahrung und vor allem Betriebtreue schon von Haus aus alle 5, 7 oder 10 Jahre etwas mehr auf dem Konto sehen sollten. Daher einen Stern Abzug.

Vorgesetztenverhalten

Wenige klare Strukturen, die durchschimmern. Es gibt einige Vorgesetzte und auch Teamleiter, die diesem Posten nicht gerecht werden, entweder durch das persönliche Verhalten oder die fehlenden Kompetenzen. MA werden durchaus schonmal angeschrien, in anderen Bereichen "schreien" die MA die Vorgesetzten an. Dies ist den hohen Instanzen aber bekannt, nur wird nichts dagegen gemacht. Es gibt keine Mitarbeitergespräche, die von den Vorgesetzten selbst angesetzt werden. Somit gibt es keine vereinbarten Ziele, außer man hat eh etwas zu besprechen wie zB eine Gehaltserhöhung und geht selbst hin. Diese Ziele werden aber nicht vom AG gefördert oder klar ausgesprochen, es wird meist nur schwammig gesprochen.

Arbeitsbedingungen

Helle, angenehme Räume, helles Mobiliar, Computer wurden geupdatet auf WIn10 im Jahr 2020. Räume haben große Fenster mit mehreren Einzeljalousien. Pausenräume vorhanden, leider zu klein, unbequeme Atmosphäre, kleine Stühle, kalte Räume. Es gibt Kaltgetränkautomaten, Warmgetränke und Snacks in Automaten, die täglich aufgefüllt werden. Morgens kommt ein Brötchenwagen aufs Gelände. An sehr heißen Tagen stellt der Chef Wasser zur Verfügung. Contra: Zu wenige, dreckige Toiletten für Lager und Fahrer. Im Sommer ist es wirklich bullewarm in den Büros und im Lager, keine Klimaanlage. Die Parkplatzsituation ist in den letzten Monaten etwas ausgeartet, da LKW auf den MA-Parkplätzen stehen, sodass dann dringend benötigte Parkplätze fehlen. Öffis verkehren nicht nachts, was ein Problem für die Nachtschicht ist.

Kommunikation

Über Zahlen bekommt man keinen direkten EInblick (gab es früher auf der Weihnachtsfeier), über generelle Dinge wird auch geschwiegen. Wenn ein Geschäftspartner o.ä. kommt, werden selbst die MA aus der eigenen Abteilung nicht darüber informiert. Genauso wie zB über Zeitungsbesuche oder Spenden o.ä., von denen man von der Webseite/ Zeitung erfährt. Auch Dinge, die einen ganzen Bereich angehen, werden oft nur abt.-bezogen oder mit wenigen Personen besprochen. Bei den restlichen MA kommen diese Infos dann durch Gerüchte an, obwohl diese wichtig wären, offiziell verkündet zu werden. Da spreche ich für einen Großteil der Firma. Neue Mitarbeiter werden nicht vorgestellt. Sie sind einfach plötzlich da.

Gleichberechtigung

Sowohl Männer als auch Frauen im PPA / iV oder Teamleiterbereich. Sowohl ältere, als auch jüngere MA im Unternehmen. Wiedereingliederung nach Krankheit von Kollegen leider schlecht, die betreffenden Kollegen werden versucht, mit fragwürdigen Methoden wieder zu vertreiben, obwohl es langjähirge Mitarbeiter sind. Sehr junge Azubis haben manchmal mehr Einfluss auf die Vorgesetzten als die eigenen Mitarbeiter, sodass ein rausmobben von MA möglich ist. Somit keine Gleichberechtigung.

Interessante Aufgaben

Man kann fragen, ob man was anderes machen kann oder etwas anderes mit übernehmen kann. Oft ergeben sich hier Möglichkeiten.

Mit dem heutigen Wissen...Diese Firma...Nein Danke

2,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wenig...

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Viel...

Verbesserungsvorschläge

Wenn welche vorgebracht werden,werden diese ignoriert...

Arbeitsatmosphäre

Fairness (nur bedingt). Der Atem für Lob wird gespart,damit man Atem für Kritik hat

Image

Keine Angaben

Work-Life-Balance

Urlaub wird frühzeitig gewährt...Work-Live-Balance = Gut

Karriere/Weiterbildung

Schulungen finden statt...(z.b. Arbeitsicherheit)

Gehalt/Sozialleistungen

Wer viel leistet bekommt nicht unbedingt mehr Geld. Löhne kommen pünktlich. Urlaubs-/Weihnachtsgeld wird gezahlt...

Kollegenzusammenhalt

Bis auf wenige Ausnahmen...Jeder für sich...

Umgang mit älteren Kollegen

Lass die Alten Keulen und die Jungen sich ausruhen..

Vorgesetztenverhalten

Getroffene Entscheidungen werden oft revidiert...

Arbeitsbedingungen

Zu wenig Ladegeräte für Stapler...

Kommunikation

Alle 3 Jahre Mitarbeiterbefragung. Teilnahme nur bedingt (Lager)...Deshalb geschönte Ergebnisse. Umsatz-/Gewinninfos erfolgen nicht um Lohnerhöhungsgesprächen vorzubeugen...

Interessante Aufgaben

Trotz mehrerer Aufgabengebiete macht jeder irgedwie das Gleiche (Lager)


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

JA-Sager und Leute, die alles mit sich machen lassen, sind hier genau richtig.

1,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

...mittlerweile nichts mehr...

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenn man den Vorgesetzten "nach dem Mund" redet, und sich gut einschleimen kann, kann man her tun und lassen was man will.
Solche Leute werden zu allem Überfluss auch noch als Leistungsträger dargestellt...
Update 01.12.2012: Lohnerhöhungen werden nach purer Willkür verteilt...

Arbeitsatmosphäre

Leistung lohnt sich in dieser Firma nicht!!
Wer viel schafft, bekommt weder mehr Geld, noch Lob oder Anerkennung von Vorgesetzten.
Update 01.12.2012: Einige, anscheinend willkürlich ausgewählte Kollegen haben eine Gehaltserhöhung (teilweise bis 8 prozent) bekommen, aber der Grossteil der Belegschaft guckt in die sprichwörtliche Röhre.
Und die Lagerleitung wundert sich allen ernstes noch, warum denn die Arbeitsmoral immer weiter gen null sinkt.

Image

Die meissten Kollegen würden lieber heute als morgen einen anderen Job antreten.
Das sagt wohl alles.

Work-Life-Balance

Urlaub wurde bislang immer genehmigt.
Arbeitszeit: Wechselschicht.

Karriere/Weiterbildung

Wer sich weiterbilden will, sollte den Arbeitgeber wechseln.
Update 01.12 2012:... was mittlerweile auch immer mehr Kollegen machen.

Gehalt/Sozialleistungen

Nach ettlichen Jahren im Betrieb nur Tariflohn, dazu nacht und ggf.
Feiertagszulagen.
Gehaltszahlung erfolgt stets pünktlich.
Feiertagszulagen und Quartelsprämien werden gerne mal vergessen.

Kollegenzusammenhalt

Einige "Kollegen", sowie auch Vorgesetzte verbreiten absichtlich Gerüchte und Unwahrheiten, um dem Betriebsklima zu schaden. Leider sind auch extreme "Einschleimereien" einiger Kollegen gegenüber den Vorgesetzten festzustellen.

Vorgesetztenverhalten

Wer den Vorgesetzten "nach dem Mund" redet, und zu allem "Ja und Amen" sagt, hat hier gewonnen.
Update 01.02.2012: siehe oben.

Arbeitsbedingungen

Bei einigen Gabelstaplern sind die Sitze (Federung) defekt.
Hier wird auf kosten der Gesundheit der Mitarbeiter gespart.
Update 01.12.2012:Hier hat sich gar nichts geändert.

Kommunikation

Absolut keine Information über Umsatz/Gewinn des Unternehmens.
Update 01.12.2012:Laut "Höhrensagen" sollen die Zahlen stimmen...

Gleichberechtigung

...gibt es hier nicht !!!


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

Interessantes mittelständisches Unternehmen mit tollen Perspektiven

3,9
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeit bei Köster und Hapke macht Spaß und man wird von seinen Kollegen geschätzt und gefördert.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Einige Führungskräfte sind stehts bemüht das Betriebsklima zu verbessern.

Verbesserungsvorschläge

klare und transparente Entscheidungswege

Arbeitsatmosphäre

Hervorragend und geprägt von Kollegialität unter den Mitarbeitern

Image

Das Unternehmen genießt unter den Kollegen einen guten Ruf. Auch versuchen alle Kollegen die Kundenwünsche nach besten Möglichkeiten zu erfüllen.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten werden sehr genau aufgenommen und man wird täglich automatisch über seinen aktuellen Stundenkontostand informiert. Urlaubsplanung ist meist unproblematisch. Auch längere Urlaube sind kein Problem.

Karriere/Weiterbildung

Den Mitarbeitern werden gute Weiterbildungsmöglichkeiten angeboten, die auch von zahlreichen Kollegen angenommen werden. Die Karrierechancen sind auf Grund der größe des Unternehmens leider eher beschränkt. Jedoch werden nach der Ausbildung alle Auszubildenden übernommen und können dann innerhalb des Unternehmens verschiedene Aufgaben wahrnehmen und erste Erfahrungen sammeln.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist durchschnittlich. Man erhält aber auch weitere Leistunge, die aber im Einzelfall variieren.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Innerhalb des Unternehmens herrscht eine Kultur der Sparsamkeit. Die einzelnen Kollegen achten darauf kein Papier zu verschwenden. Die Energie für den täglichen Bedarf wird durch eine Solaranlage auf dem Dach gewonnen um die CO2 Emissionen zu senken.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen helfen sich gegenseitig in einem sehr angenehmen und persönlichen Arbeitsumfeld

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden in den Unternehmensalltag integriert und haben die selben Chancen wie alle anderen Bewerber auch. Ebenso wird versucht auf das Know-how der Kollegen zurückzugreifen um jüngere Kollegen zu fördern.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsplätze sind zweckmäßig eingerichtet und verfügen über alle erforderlichen Materialien. Jedoch ist die Qualität der Büromöbel eher schlecht.

Kommunikation

Besprechungen finden leider nur unregelmäßig statt

Gleichberechtigung

Alle Kollegen werden gleich behandelt.
Schwangeren Kolleginnen werden alternative Arbeitszeitmodelle angeboten. Auch flexible Arbeitszeitmodelle lassen sich umsetzten.

Interessante Aufgaben

Meine Aufgaben wurde ausführlich vorab besprochen und auf meine Anforderungen wurde eingegangen


Vorgesetztenverhalten

Ein Unternehmen mit Charisma

3,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mitarbeiterbewertung: 1,1 von 5 Sternen

1,1
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Gut: 3.77 von 5 Sternen

4,1
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

4,5

Image

4,5

Work-Life-Balance

4,5

Karriere/Weiterbildung

4,5

Gehalt/Sozialleistungen

4,0

Umwelt-/Sozialbewusstsein

4,0

Kollegenzusammenhalt

4,0

Umgang mit älteren Kollegen

3,5

Vorgesetztenverhalten

3,5

Arbeitsbedingungen

3,5

Kommunikation

4,0

Gleichberechtigung

4,0

Interessante Aufgaben

4,5