C. Thomsen GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

24 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 1,9Weiterempfehlung: 17%
Score-Details

24 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 1,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

4 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von C. Thomsen GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Zuverlässiger Arbeitgeber

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Jedes Jahr werden Weihnachtsfeiern gemacht und das für alle (ca 200 Mitarbeiter)
Wir bekommen Mitarbeiterkonditionen und das Gehalt kommt immer pünktlich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Einige firmeninterne Entscheidungen werden oft recht spät kommuniziert.

Verbesserungsvorschläge

Es wäre besser, wenn wir ein paar mehr Mitarbeiter hätten um die Arbeit auf mehr Schultern verteilen zu können.

Arbeitsatmosphäre

Nette Kollegen, die auch mal mitdenken und helfen

Work-Life-Balance

Spontan mal frei ist kein Problem.
25 Urlaubstage + jedes Jahr einen dazu bis man bei 30 angekommen ist

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Filialen auf jeden Fall

Vorgesetztenverhalten

Der Geschäftsführer gratuliert jedem persönlich zum Geburtstag
Und wenn man eine Frage hat, wird man immer angehört

Arbeitsbedingungen

Wenn was neu muss oder man was benötigt, beantragt man das und bekommt im Regelfall auch alles um gut arbeiten zu können.

Kommunikation

Manchmal arbeiten die Abteilungen aneinander vorbei, aber meistens klappt es

Gehalt/Sozialleistungen

Ist Verhandlungssache


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Katastrophe

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gar nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kein Interesse vom Arbeitgeber an seinen Arbeitnehmern.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Urlaub.Besseres Provisionssystem.

Arbeitsatmosphäre

Jeder gegen jeden.

Image

Sehr schlechter Ruf in der Autobranche

Work-Life-Balance

Überstunden und nur 25 Tage Urlaub.

Gehalt/Sozialleistungen

Arbeitsstunden stehen zum Gehalt nicht annährend im Verhältnis

Kollegenzusammenhalt

Auch hier...jeder gegen jeden...

Vorgesetztenverhalten

Welche Vorgesetzten? Die nicht in einem kommunizieren?

Arbeitsbedingungen

Veraltete Software

Kommunikation

Kommt rein gar nichts von den Vorgesetzten

Interessante Aufgaben

Dienst nach Vorschrift


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Schwerfällig, Vorgesetzte nicht Mitarbeiterorientiert, keine soziale Kompetenz, kein Empathie,

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

ES gibt dazu leider nichts nennenswertes ....

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Schlechte Kommunikation, Mitarbeiter werden bei Entscheidungen nicht einbezogen, es werden anderslautende Meinungen von den Vorgesetzten ignoriert bzw. Nicht beachtet

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Er sollte mehr auf die vorschlage der Mitarbeiter zu optimalen Nutzung der Kurzarbeit eingehen und nicht als unwichtig abtun!

Arbeitsatmosphäre

Zu wenig Mitarbeiter für zu viel Arbeit, das eigentlich Geschäft rückt dabei in den Hintergrund

Image

Image könnte deutlich besser sein, deshalb nur 2 Sterne

Work-Life-Balance

Arbeiten ist wie in der Nachkriegszeit, lieber unbezahlte Überstunden statt freizeitausgleich

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungsmaßnahmen werden meist unter unzutreffenden Vorwänden abgelehnt

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt entsprechend am Markt orientiert, Sozialleistungen keine

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein Top, dafür sozialbewusstsein nicht vorhanden

Kollegenzusammenhalt

Mitarbeiter Zusammenhalt ist mega, geradezu familiär, außer einige Querköpfe, die fallen aber nicht weiter auf!

Umgang mit älteren Kollegen

Ganz schlecht, null Respekt ob nun schon ewig in der Firma oder nur ganz kurz!

Vorgesetztenverhalten

Katastrophal, noch nie erlebt, keine sozial Kompetenz, keine Empathie, Keine Moritz von Mitarbeiteranliegen, Arrogant von oben herab

Arbeitsbedingungen

Veraltete EDV, Anschaffungen nur wenn unbedingt notwendig, auch wenn Geräte zu alt oder zu unhygienisch

Kommunikation

Wichtige Kommunikation ist nicht zeitnahe und ohne Hinweise, dadurch können schnell Fehler im Vertriebsprozess entstehen.

Gleichberechtigung

Keine Gleichberechtigung von jung und alt, von Auszubildender bis Berufserfahrene, es gibt nur persönliche Befindlichkeiten durchzusetzen

Interessante Aufgaben

Keine fordernden Maßnahmen, Aufgabengebiet allein gestaltete sich interessant mit ständig neuen Herausforderungen

C.Thomsen hat leider nichts verstanden. Als Arbeitnehmer wird man hier sehr schlecht behandelt.

1,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

War nie schlechter.

Image

Unterirdisch. Im freien Fall.

Work-Life-Balance

Rücksicht ist ein Fremdwort.

Karriere/Weiterbildung

Es werden nur die nötigsten Pflichtlehrgänge gemacht. Es gibt keine richtige Einarbeitungsphase. Lerning by doing.

Kollegenzusammenhalt

Hat es früher mal gegeben. Mittlerweile fehlt auch das. Jeder gegen jeden ist die Devise.

Umgang mit älteren Kollegen

Es wird nicht unterschieden, wer Steine in den Weg gelegt bekommt.

Vorgesetztenverhalten

Zu viele Leiter. Jeder meint er hätte was zu sagen und nimmt sich wichtig. Der schlechte Umgang mit Mitarbeitern scheint hier niemanden zu interessieren. Mitarbeiter werden verängstigt und demotiviert wo es geht. Daher die Flut an Kündigungen.

Arbeitsbedingungen

Die EDV Anlage ist eine Vollkatastrophe. Man hat viel investiert aber ständige Ausfälle erinnern an die Steinzeit.

Kommunikation

Sehr dürftig, bis findet nicht statt.

Gehalt/Sozialleistungen

Für das Verhandeln ist jeder selbst verantwortlich. Generell ist die Bezahlung aber eher unterdurchschnittlich.

Gleichberechtigung

Kein Kommentar.

Interessante Aufgaben

Hängt vom Arbeitsplatz ab.

Endlich ist man wieder Stolz, bei Thomsen zu arbeiten!

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kommunikation wird besser, transparenter und verständlicher

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manchmal wäre etwas mehr Personal sehr gut, da wird sehr auf die Kosten geachtet

Verbesserungsvorschläge

Weiter so, im Moment hat man wirklich das Gefühl, die Mitarbeiter werden wahrgenommen und man wächst im Team zusammen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Autohaus C. Thomsen ist leicht unorganisiert aber menschlich im Umgang mit Mitarbeitern.

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wenn man mal ein Problem hat,dann ist die Firma immer für ein da.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es gibt eine Mitarbeiterparkplätze!

Verbesserungsvorschläge

Prozesse für die Zusammenarbeit verbessern!

Kollegenzusammenhalt

Ist von der Filiale bzw. Abteilung abhängig.

Kommunikation

Hat sich seit ca. 6 Monaten verbessert.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Wenn man sieht, dass die Geschäftsleitung das Image der Firma mit Lügen bessern möchte, ist das keine Basis für Erfolg

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Leider gibt es hier momentan nichts anzumerken

Verbesserungsvorschläge

Das gesamte Konstrukt noch einmal überdenken und den Dialog mit den Mitarbeitern suchen.
Denn es ist nicht die Führung die dem Unternehmen Geld bringt, sondern jeder einzelne Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Durch die Flut an Kündigungen fragt sich momentan jeder, ob es sich noch lohnt weiter zu kämpfen.

Image

Tiefpunkt

Work-Life-Balance

Als Leiter richtig gut.
Man kommt wann man will und man geht wann man will
Als Mitarbeiter sehr schwierig.
Haustiere dürfen aufgrund einer angeblichen Tierhaarallegie nicht mitgenommen werden.
Wenn man mal früher gehen will, muss das Gremium an Inkompetenz erstmal ein Meeting einberufen.

Karriere/Weiterbildung

Nicht möglich. Kein Fortschritt.

Gehalt/Sozialleistungen

Hängt von jedem selbst ab.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht vorhanden

Kollegenzusammenhalt

Jeder weiß, dass das Schiff sinken wird, doch man versucht es noch so lange wie möglich über Wasser zu halten.

Umgang mit älteren Kollegen

Es wird keine Rücksicht genommen

Vorgesetztenverhalten

Unbeschreiblich
Es reicht nicht mal mehr für ein Danke.

Arbeitsbedingungen

Wenn die Mitarbeiter schon von selbst schimmeltests machen, beschreit das wohl einiges

Kommunikation

Fremdwort...

Gleichberechtigung

Wer hier schreibt das Männer benachteiligt werden ist entweder blind oder gehört zur Geschäftsleitung ( oder beides ).

Interessante Aufgaben

Hängt vom Arbeitsplatz ab

Unglaubliche finanzielle Probleme

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Leider nix mehr, früher freundlich, sozial und empathisch

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hire& Fire Mentalität

Verbesserungsvorschläge

sich deutlich besser strukturieren, die Personaldecke deutlich aufstocken, gerechtere Löhne zahlen

Arbeitsatmosphäre

Hängt ganz stark von der Filiale ab

Image

Durch die vielen Entlassungen in der letzten Zeit hat das Image stark gelitten

Work-Life-Balance

Ist der Geschäftsleitung völlig unbekannt

Karriere/Weiterbildung

Kaum möglich dort Karriere zu machen

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist aufgrund der Staffelung in Provision und Fixum auf den ersten Blick selber zu bestimmen. Aber aufgrund unterschiedlicher Faktoren wie Dieselkrise, Abgasnormen und speziell der Produktpalette von Nissan ist das Gehalt schlecht

Vorgesetztenverhalten

Völliges Desinteresse gegenüber Vorschlägen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen und - Atmosphäre


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Wie die TITANIC, alle wissen es besser aber in Wahrheit kann nur der Kapitän das Schiff steuern.

1,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Eigentlich arbeite ich gerne hier aber im Moment blutet mein Herz was hier passiert.
Irgendwann kann man nicht mehr.
Ich tue alles für die Firma aber es wird nicht erkannt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zuviele Leiter = unproduktiv
Mehr Arbeiter = produktiv

Verbesserungsvorschläge

Mehr Menschlichkeit, mehr Motivation für die Mitarbeiter, Kommunikation, damit die Mitarbeiter wissen woran Sie sind und was geplant ist.

Arbeitsatmosphäre

War richtig gut.
Jetzt schiebt jeder Frust aber wirklich jeder.
Die Geschäftsführung hat such kein großes Interesse daran das zu ändern.

Image

Wird leider immer schlechter.
Immer weniger Personal, das werden bald auch die Kunden merken.
Es werden Sachen vergessen weil man es bald nicht mehr schafft und die Mitarbeiter am Limit sind.

Work-Life-Balance

K E I N K O M M E N T A R !!!!

Karriere/Weiterbildung

Aufstiegschancen gleich null.
Für sogannte Führungspositionen werden alle immer extern eingestellt. Dadurch viele falsche Entscheidung getroffen.
Man hätte auf langjährige Mitarbeiter setzen müssen.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen motivieren sich gegenseitig,
anders wäre es auch nicht auszuhalten.
Man wartet vergebens auf Motivation von der GL.

Vorgesetztenverhalten

Wenn es mal nicht gut läuft (wie jetzt)müssten eigentlich alle zusammenhalten und motiviert werden das man gestärkt aus der Scheiße wieder rauskommt.
Stattdessen wird Angst und Unsicherheit bei den Mitarbeitern verbreitet.
UNFASSBAR !!!

Arbeitsbedingungen

EDV Anlage aus der Steinzeit. Geht gar nicht.

Kommunikation

Sollte besser werden aber das krasse Gegenteil ist eingetreten. Nur die Leiter wissen Bescheid, der Rest tappt im dunkeln.


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Was für eine Führung!

1,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mittlerweile nicht mehr wirklich viel.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Contra:
Das Verhalten der Geschäftsführung. Mitarbeiterbelange werden als störend empfunden und so auch behandelt. Weiterbildungen sind nicht erwünscht, die kosten schließlich Geld und werten die Mitarbeiter auf. Dadurch könnten sie ja mehr Geld einfordern und das geht natürlich nicht. Mitarbeiter stehen seitens der Geschäftsführung immer unter dem Generalverdacht faul zu sein, es gibt kein partnerschaftliches Miteinander. Dadurch ist die Stimmung unter den Mitarbeitern sehr schlecht, Gegenmaßnahme der Geschäftsführung gibt es nicht. Die findet diese Situation sogar noch gut. Das sich mittlerweile kaum noch Leute auf ausgeschriebene Stellen bewerben, wird nicht gesehen. Gemachte Zusagen seitens der Geschäftsführung unbedingt schriftlich festhalten. Ansonsten werden diese sehr leicht „vergessen“.

Weiterhin ist die EDV eine Zumutung. Es wird immer nur gesagt „Wir arbeiten daran“, aber es ändert sich nichts.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Mitarbeiter an der Basis. Weniger Leiter, die alle in verschiedene Richtungen ziehen. Eine vernünftige und funktionierende EDV wird benötigt, es muss nicht immer nur das Billigste sein, wenn man professionell arbeiten möchte. Das Thema Kommunikation wurde ja bereits mehrfach genannt. Weiterhin eine Geschäftsführung, die den Wert der eigenen Mitarbeiter erkennt und nicht nur deren Kosten. Denn ohne diese Mitarbeiter wären die Oberen auch nicht mehr hier.

Arbeitsatmosphäre

Es kommt auf den Standort an. Wenn die Geschäftsführung nicht dauernd anwesend ist, ist es meistens ok.

Image

Sehr viel schlechter, siehe bisherige Kununu-Bewertungen, geht es ja bald nicht mehr. Seit sich der Oberste sich vor ein paar Jahren „Verstärkung“ geholt hat, geht es in allen Abteilungen und Bereichen permanent bergab. Aber die schlechten Bewertungen werden immer abgetan mit den Worten „Das waren frustrierte Ex-Mitarbeiter“. Das stimmt jedoch definitiv nicht. Ich arbeite immer noch hier. Selbstkritik ist ab einer gewissen Hierarchie-Ebene nicht mehr vorhanden.

Work-Life-Balance

Mittagspausen werden gerne durch die Geschäftsleitung unterbrochen. Und das komplett ohne schlechtes Gewissen. Die Firma ist schließlich immer wichtiger.

Karriere/Weiterbildung

Mitarbeiter werden nicht gefördert, sondernnur gefordert. Siehe den Punkt contra.

Gehalt/Sozialleistungen

Es liegt am eigenen Verhandlungsgeschick. Erhöhungen müssen mit der Geschäftsführung ausgefochten werden. Diese setzt dabei gerne auf die Verschleppungstaktik. Mehr Arbeit für die Mitarbeiter ist in Ordnung, mehr Geld jedoch nicht. Es wird einem gerne vermittelt, dass man bereits am oberen Limit verdiene, was einfach nur unwürdig und deprimierend ist. Als Mitarbeiter wird einem stets der Eindruck vermittelt, man sei nur geduldet und die eigene Arbeit nichts wert.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewußtsein? Wer ist das?

Kollegenzusammenhalt

Je nach Standort unterschiedlich. Leiter dürfen nicht mit Kollegen verwechselt werden.

Umgang mit älteren Kollegen

Es wird auf neimanden Rücksicht genommen. In den Augen der Geschäftsleitung ist jeder ersetzbar.

Vorgesetztenverhalten

Siehe Contra. Die größte Schwachstelle in diesem Unternehmen. Hier herrscht dringender Handlungsbedarf. Lob ist äusserst selten, Schuldzuweisungen dafür umso häufiger. Wobei die Fehler natürlich immer nur von den kleinen Leuten gemacht werden.

Arbeitsbedingungen

Die Pausenräume sind nicht gerade schön. Die EDV ist eine Katastrophe. Gerne wird alt altes Inventar durch die Filialen gekarrt und neuen Mitarbeitern als neu vermittelt.

Kommunikation

Die zweitgrößte Baustelle im Unternehmen. Es heißt auch hier immer „Wir arbeiten daran“, aber irgendwann ist das einfach unglaubwürdig.

Gleichberechtigung

Als Mann ist es hier defintiv leichter und man wird mehr geschätzt.

Interessante Aufgaben

Kommt auf den Tätigkeitsbereich an.

Mehr Bewertungen lesen