campus rhönklinikum als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Viel Arbeit (dadurch viele Erfahrungen) mittelmäßige - schlechte Weiterbildung, miserable Arbeitszeiten und Entlohnung

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Verbesserungsvorschläge

Sämtliche Probleme wurden von "unteren" Mitarbeitern versucht weiterzuleiten. Weder Personalabteilung noch Betriebsrat, in dem Menschen teils bewusst positioniert wurden, um entsprechende Bemühungen zu unterbinden, wollen eine Veränderung. Die hohe Fluktuation der angestellten Ärzteschaft spricht für sich.

Arbeitsatmosphäre

"Nicht geschimpft ist gelobt genug"

Kommunikation

Sehr direkte und aggressive Kommunikation, Strukturen aus dem letzten Jahrtausend wurden übernommen, erwachsene Chefs schreien teils erwachsene Fachärzte(innen) etc. an.

Kollegenzusammenhalt

In den mittleren- und unteren Riegen meist guter Zusammenhalt - man trifft sich regelmäßig in der Freizeit zum gemeinsamen Arbeiten im KH selbst.

Work-Life-Balance

Viele Wochenenden und nach Dienstende offiziell und inoffiziell gearbeitet (in Ambulanz und im Büro).

Vorgesetztenverhalten

Unmittelbare OA haben faires Verhalten, in der Chefetage nach Gusto

Interessante Aufgaben

Alles, was es sonst nur im Buch zu sehen gibt, wird hier in den jeweiligen Spezialkliniken behandelt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nach meinen Erfahrungen nicht vorhanden im ärztlichen Bereich

Gehalt/Sozialleistungen

Übliche ärztliche Grundgehälter, durch nicht entlohnte Überstunden aber sehr schlechte Bezahlung - dokumentierte Überstunden wurden nicht anerkannt.


Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Image

Karriere/Weiterbildung