Canadian Solar EMEA GmbH als Arbeitgeber

  • München, Deutschland
  • BrancheEnergie
Kein Firmenlogo hinterlegt

Multikulturelles Team bei dem aber trotzdem nur jeder an sich denkt, Hire-and-Fire regiert

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Canadian Solar EMEA GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Hierarchie-Gedanke wird nicht durchweg praktiziert, jeder kann mit jedem auf gleicher Ebene kommunizieren.
Quereinsteiger sind willkommen.
Home Office ist grundsätzlich jederzeit möglich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es wird nicht an Mitarbeiterbindung gearbeitet, hohe Fluktuation da lieber neu eingestellt wird anstatt auf die Mitarbeiter einzugehen.

Verbesserungsvorschläge

Fairere Behandlung der Mitarbeiter ohne Favorisierung einzelner und Benachteiligung anderer.

Arbeitsatmosphäre

Die unausgewogene Arbeitsverteilung benachteiligt leider den ein oder anderen und oft wird eher gegeneinander als miteinander gearbeitet, allerdings läuft es meist relativ locker ab.

Kommunikation

Es wird viel „unter Verschluss“ kommuniziert und lieber E-Mails geschrieben als dass die Leute sich direkt miteinander absprechen.

Kollegenzusammenhalt

Es denkt jeder nur an sich.

Work-Life-Balance

Mitarbeiter mit Familie die nicht täglich (unbezahlte) Überstunden machen können werden definitiv benachteiligt.

Vorgesetztenverhalten

Es werden Fehler gesucht wo keine sind oder auch die eigenen Fehler auf die Untergebenen geschoben, während bestimmte Mitarbeiter favorisiert werden die aber nachweislich keine bessere Arbeitsleistung erbringen.

Interessante Aufgaben

Man ist zwar meist täglich gefordert, es kann aber auch zu dröger Datenpflege mit einem unausgereiften System kommen.

Gleichberechtigung

Nicht die Arbeitsleistung sondern Sympathie entscheidet über Aufstiegschancen, außerdem werden interessanterweise Frauen bevorzugt behandelt.

Arbeitsbedingungen

Überstunden sind in vielen Abteilungen notwendig, werden aber in keinster Weise vergütet, ein Danke bekommt man nur höchst selten bis nie, Kritik aber gerne mit Nachdruck.
Allerdings wird versucht den Büroalltag so angenehm wie möglich zu gestalten (Arbeitszeiten auf Vertrauensbasis, wohl temperierte Büroräume, täglich Frischobst und jederzeit verfügbarer Kaffee).

Gehalt/Sozialleistungen

Zahlt an sich gut und unterstützt auch BAV und Kinderkrippe, es gibt nur kein Weihnachtsgeld.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungsseminare werden nur sehr erschwert und unausgewogen verteilt genehmigt, Aufstiegsschancen tendieren gegen Null.


Umgang mit älteren Kollegen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Image