Canadian Solar EMEA GmbH als Arbeitgeber

  • München, Deutschland
  • BrancheEnergie
Kein Firmenlogo hinterlegt

Absolute Katastrophe

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Canadian Solar EMEA GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Benefits.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hohe Fluktuation. Kompetente Mitarbeiter flüchten meist schnell wieder, da keine effiziente Arbeit möglich ist (ganz besondere Schwachstelle in HR).

Verbesserungsvorschläge

Komplettes Management austauschen.
Mehrarbeit ausgleichen oder vergüten.
Prozesse und Strukturen etablieren und deren Fehlen (nach über 10 Jahren) nicht mehr als "charmanten Start-Up-Charakter" entschuldigen.

Arbeitsatmosphäre

Ständiger Druck, Chaos, permanent wechselnde Vorgaben. Viel Frust und wenig Erfolgserlebnisse.

Kommunikation

Vieles erfährt man durch Zufall oder gar nicht. Management kommuniziert zu wenig, Gerüchteküche und Unzufriedenheit ganz hoch.

Kollegenzusammenhalt

Oberflächlich. Am Ende denkt jeder nur an sich selbst.

Work-Life-Balance

Absolut kontrovers: Vertrauensarbeitszeit ohne Zeiterfassung, um Flexibilität zu behalten. In der Realität sind Arbeitszeiten von 9-18 Uhr inkl. Mehrarbeit ungeschriebenes Gesetz; früher gehen, Home Office, Freizeitausgleich sind ein geduldetes Übel. Firmenveranstaltungen ausschließlich nach Feierabend und gelten als unausgesprochene Verpflichtung. Gerne wird man auch im Urlaub kontaktiert.

Vorgesetztenverhalten

Einige wenige Führungskräfte sind in Ordnung; die meisten in ihrer Rolle überfordert und ohne professionelle Erfahrung. Jeder macht wie er möchte.

Interessante Aufgaben

Sind tatsächlich viele vorhanden, da es an allen Ecken Baustellen gibt. Zudem sehr international.

Gleichberechtigung

Kein Unterschied zwischen den Geschlechtern, viele Frauen in Führungspositionen. Nur ein Unterschied zwischen den Individuen wird gemacht (wer nicht im "inner circle" ist, hat Pech).

Umgang mit älteren Kollegen

Gibts wenige, Altersdurchschnitt niedrig. Aber ist ok.

Arbeitsbedingungen

Ist ok. Büros allerdings zu eng, oft 2-3 Leute gleichzeitig am Telefon, wenig Ruhe. Täglich Obst und Kaffee.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Grüne Energie - klar.

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt ein paar probate Mittel, das eigene Gehalt ad hoc zu erhöhen. Ansonsten durchschnittlich - es gibt keine Vergütungsrichtlinien, jeder verhandelt individuell mehr oder weniger erfolgreich.
Kita-Zuschuss und MVV-Zuschuss sind sehr großzügig.

Image

In der Branche: super. Auf dem Arbeitsmarkt: mies.

Karriere/Weiterbildung

Wenig Aufstiegsmöglichkeiten. Beförderungen richten sich hauptsächlich danach, wie lange man schon da ist und wie laut man schreit und nicht nach dem, WAS man tut. Kritik und eigene Meinung sollte man lieber für sich behalten, wenn man weiter kommen will.