Carl Kühne KG (GmbH & Co.) Unternehmenskultur

Carl Kühne KG (GmbH & Co.)

Kulturkompass - traditionell oder modern?

2 Mitarbeiter haben die Unternehmenskultur von Carl Kühne auf kununu bewertet. Wir haben die Daten mit unserem Modell analysiert, damit du einen besseren Einblick bekommst. Finde heraus, wie es wirklich ist, bei Carl Kühne zu arbeiten!

Traditionelle Kultur
Moderne Kultur
Carl Kühne
Branchendurchschnitt: Nahrungsmittel/Landwirtschaft

Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

Die Unternehmenskultur kann in vier wichtige Dimensionen eingeteilt werden: Work-Life-Balance, Zusammenarbeit, Führung und strategische Ausrichtung. Jede dieser Dimensionen hat ihren eigenen Maßstab zwischen traditionell und modern.

Work-Life Balance
JobFür mich
Umgang miteinander
Resultate erzielenZusammenarbeiten
Führung
Richtung vorgebenMitarbeiter beteiligen
Strategische Richtung
Stabilität sichernVeränderungen antreiben
Carl Kühne
Branchendurchschnitt: Nahrungsmittel/Landwirtschaft

Die meist gewählten Kulturfaktoren

2 User haben eine Kulturbewertung abgegeben. Diese Faktoren wurden am häufigsten ausgewählt, um die Unternehmenskultur zu beschreiben.

  • Mitarbeiter fordern

    FührungTraditionell

    100%

  • Einfach mal machen

    Strategische RichtungModern

    100%

  • Kollegen helfen

    Umgang miteinanderModern

    100%

  • Sich kollegial verhalten

    Umgang miteinanderModern

    100%

  • Für sein Team arbeiten

    Umgang miteinanderModern

    100%

Kommentare zur Unternehmenskultur aus unseren Bewertungen

Hast du gewusst, dass es 6 Fragen zur Unternehmenskultur gibt, wenn du einen Arbeitgeber auf kununu bewertest? Hier sind die neuesten dieser Kommentare.

2,0
ArbeitsatmosphäreAngestellte/r oder Arbeiter/in
- Komplette Geschäftsführung innerhalb von 2 Jahren ausgetauscht,
- Offene Stellen bleiben tlw. lange unbesetzt oder werden immer häufiger nicht nachbesetzt,
- Gehaltserhöhungen (die vorher auch schon nicht sonderlich gut ausfielen) gänzlich gestrichen (AT-Bereich),
- freiwillige Zulagen mit Tariferhöhungen verrechnet,
- Boni für die Mitarbeiter zum Teil gestrichen
- Jubi-Zahlungen gestrichen (traurig bei einem Unternehmen, mit vielen Leuten mit 20-40 Jahre Betriebszugehörigkeit, was dazu noch damit wirbt, dass es ein Familienunternehmen ist und die Mitarbeiter sehr schätzt),
- Sommerfeste wurden abgeschafft
- Obstkorb wurde abgeschafft
- wer Kaffee will, kann 8€ pro Monat für eine Flatrate zahlen, Kaffee in der Kantine kaufen, oder sich eigenen samt Maschine mitbringen
- ein Wunder, dass das Wasser noch for free ist!
Fazit: die o.g. Maßnahmen haben ordentlich zu einer Verschlechterung der Stimmung beigetragen. Was sich in einer steigenden Zahl der Kündigungen widerspiegelt. Schade eigentlich! War mal echt cool!!!
1,0
KommunikationAngestellte/r oder Arbeiter/in
Man kann nur hoffen, dass es mit der neuen Geschäftsführung besser wird.
3,0
KollegenzusammenhaltAngestellte/r oder Arbeiter/in
Grundsätzlich super nette Kollegen.
Aber: Wenn’s stressig wird, schieben viele gerne mal die Verantwortung ab und leben nach dem Motto „das können wir nicht anders, das haben wir schon immer so gemacht“. Allerdings in Teilen sogar verständlich, da die meisten viel zu viel aufm Tisch haben (Daily Business + gefühlt permanente Planungsphase + ToDos für den Beirat/die Gesellschafter + laufendende Projekte), was das Silo-Denken fördert.
3,0
VorgesetztenverhaltenAngestellte/r oder Arbeiter/in
Okay. Definitiv ausbaufähig, wenn man die Führungskräfte entsprechend fortbilden würde.
2,0
Interessante AufgabenAngestellte/r oder Arbeiter/in
Hält sich in Grenzen. Vieles wird angefangen und nicht zu Ende gebracht.
3,0
ArbeitsatmosphäreEx-Angestellte/r oder Arbeiter/in
- Jubiläums Vergütungen wurden ersatzlos gestrichen
- AT Mitarbeiter fahren "0" Runden
- Zulagen für Mehraufwand, Fleiß, Angament und persönlichen Einsatz und zusätzliche Projekte werden mit Lohnerhöhungen verrechnet
- Profit und Marge für die GL und die Gesellschafter stehen über der Unternehmenskultur, Hauptsache "Oben" fließt der Boni, der Rest wird angepriesen und ist das Papier nicht wert, auf dem es steht...Sorry!
Schade, denn es war Mal richtig gut und hat Spaß gemacht :-)