Catalina Marketing Deutschland GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

23 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,5Weiterempfehlung: 77%
Score-Details

23 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

17 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 5 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Catalina Marketing Deutschland GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Gar nicht so schlecht! Weiter so!

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Image

Da ist Luft nach oben!

Work-Life-Balance

Seit Corona deutlich besser


Arbeitsatmosphäre

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Alles anders als versprochen...trotzdem tolles Team und gute Atmosphäre

3,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- die lockere Atmosphäre, die Arbeitskollegen im allgemeinen, gerade bei den Festen macht es sich gut bemerkbar, dass man eher Freund als nur ein Arbeitskollege ist. Es wird ausgelassen aber mit Niveau gefeiert.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- die Aufstiegsmöglichkeiten und dass man beim Vorstellungsgespräch über viele tolle Möglichkeiten spricht, aber im Alltag dann doch vieles gar nicht zutrifft und nach eine Weile auch frustrierend sein kann. (daher auch mein Wechsel: es wurde viel versprochen, aber dann doch sehr wenig gehalten. Längere Zeit in diesem Unternehmen wäre eine Verschwendung, da man wo anders in dieser Zeit einfach mehr erreichen kann).

Verbesserungsvorschläge

- sehr viel Luft nach oben gibt es definitiv im Bereich Karrierechancen/-möglichkeiten und Weiterbildung inkl. der Zertifikaten

- die Nachwuchsförderung wäre angebracht, ist praktisch nicht vorhanden

- auch im Bereich Arbeitstools, die man täglich nutzt muss man verbessern. Es sind teilweise sehr alte Tools vorhanden oder sie sind so neue, dass sie praktisch im Beta-Stadium sind und immer wieder negativ auffallen, es wird täglich am irgendwas gebastelt. Im schlimmsten Fall muss man plötzlich manuell machen, was viel Zeit in Anspruch nimmt (Hallo Überstunden!)

- die Einarbeitung ist sehr verbesserungswürdig. Es fehlt an vielen Stellen das Wissen über die Abläufe/Prozesse, weil sie teilweise nicht mehr aktualisiert oder erst gar nicht richtig dokumentiert und kommuniziert werden. In einigen Abteilungen kriegt man im wöchentlich Rythmus neue Infos, die den Arbeitsablauf beinflussen und durch die Mehrarbeit aufgeholt werden müssen. Die Einarbeitungszeit kann von prkatisch gar nicht bis mehreren Wochen betragen, jedoch wird niemand so fit gemacht, dass er den Job von dem Ex-Kollegen ohne Einschränkungen machen kann, selbst nach 6+ Monaten gibt es sehr viele Fragezeichen

Arbeitsatmosphäre

Grundsätzlich gut, aber Luft nach oben gibt es sicher noch.

Image

Ist nur in der eigenen Nische bekannt, hat scheinbar guten Ruf. In dem Mutterland (USA) ist das Unternehmen aber gut bekannt in der Branche.

Work-Life-Balance

Kommt auf die Abteilung an. Home office ist möglich, wird aber gerne ausgenutzt, man hat ja keine Reisezeit mehr und der Laptop ist ja schnell an. Auch Anrufe nach Feierabend oder am Wochenende kamen vor, man versucht sie jedoch auf niedrigem Level zu halten.

Karriere/Weiterbildung

- wer einen Aufstieg von 24 Monaten, wie es oft üblich ist, vom Junior zur nächsten Stufe, erwartet ist hier definitiv falsch. Einer der Gründe, warum die Kollegen innerhalb von dieser Zeit den Job wechseln, da sich die Perspektiven auch nach 3+ Jahren kaum ändern.

- größere Karrierechancen gibt es nicht, man ist auf seiner Stelle und wird in Deutschland kaum nach oben kommen. In USA und auch Frankreich sieht es wesentlich besser aus.

- Zertifikate oder größere Weiterbildungen werden kaum bis gar nicht bezahlt, hier hat man ggf. auch Angst, dass man auf die Kosten von dem Unternehmen Leute ausbildet, die für andere Unternehmen attraktiv werden. Gerade im IT-Bereich ist man sehr negativ gegenüber den Zertifikaten eingestellt, die Workshops ohne Zertifikate werden nur nach dem Nutzen für das Unternehmen, dann aber eher Hausintern, organisiert. Diverse Weiterbildungsmöglichkeiten werden aus kostengründen oder als nutzlos abgelehnt. Selbst günstigere Teilnahmezertifikate 50-150 EUR werden nicht bezahlt.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist für den ersten Job nach dem Studium ok, jedoch könnte man viele Stellen durch einfachausgebildete Leute besetzen. Für etliche Aufgaben braucht niemand ein Studium, ein Studium für die IT-Abteilung ist absolut sinnlos. Ein guter Fachinformatiker reicht mehr als aus. Im Marketing könnte man diverse Stellen mit Kaufleuten für Marketingkommunikation besetzen, der Unterschied würde kaum auffallen, da viele Aufgaben nicht so anspruchsvoll sind, dass man dafür ein Studium benötigt. Jedoch wird im Marketingbereich viel Wert auf ein Studium gelegt ohne einen Bachelor-Abschluss wird niemand eingestellt, die überwiegende Mehrheit ist weiblich und hat einen Masterabschluss mit Schwerpunkt Marketing. Auch im Bereich Vertrieb gibt es niemanden ohne ein Studiumabschluss.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mittleweile werden auch E-Autos als Firmenwagen angeboten.

Kollegenzusammenhalt

Ist gegeben, kommt aber bestimmt auf die Abteilung an, die Teams an sich halten gut zusammen.

Umgang mit älteren Kollegen

Respektvoll und freundschaftlich.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten waren immer sehr fair, jedoch wurden einige Situationen lieber ausgesetzt.

Arbeitsbedingungen

Kommt auf die Jahreszeit an, kurz vor Weihnachten und Ostern ist extrem viel Stress, einige sind danach erstmal wie ausgebrannt, sonst gibt es auch ruhigere Tage/Wochen, im Grunde kommt drauf an, wie man eingearbeitet wurde und welches Wissen von dem Vorgänger einem vermittelt wurden.

Durch die vielen Abgänge (innherhalb von 2 Jahren fast 70%) ist viel Fachwissen verloren gegangen, einiges ist nicht einmal richtig dokumentiert. Man muss vieles nach "learning by doing" herausfinden. Nicht selten findet man plötzlich in einem Meeting, durch reinen Zufall, heraus, wie der korrekte Ablauf/Prozess ist und wer dafür zuständig ist.

Kommunikation

Die Kommunikation zwischen den Kollegen ist OK, egal ob national oder international.

Gleichberechtigung

Habe nie einen wirklichen Unterschied gemerkt. Spielt mMn keine Rolle, auch der Umgang mit LGTBQ-Kollegen war top.

Interessante Aufgaben

Es kommt auf die Abteilung an, aber nach ca. 2 Jahren ändert sich grundsätzlich wenig, man hat immer ähnliche/gleiche Projekte oder eben gar keine, sondern nur einfach seine tägliche Tätigkeit, die auch eintönig wirken kann.

TOP Arbeitgeber - Tolles Team

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Durchschnittsalter relativ niedrig. Das ermöglicht eine sehr lockere Athmosphere

Work-Life-Balance

Noch Luft nach oben! Es wird immer besser..


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

"Vertrieb" anders gedacht - mit positiven auch verbesserungswürdigen Themen

3,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Junges, sehr gut ausgebildetes Team, entspannte Atomsphäre (auch im Hinblick auf Bekleidungsvorschriften), spannendes Produkt mit viel Optimierungspotential, faire Vergütung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

siehe Verbesserungsvorschläge

Verbesserungsvorschläge

Strategische Ausrichtung optimieren, kontinuierliche und transparente Kommunikation zu den Mitarbeitern forcieren, "Vertriebsatmosphäre" schaffen und Verantwortlichkeiten auch mit den Mitarbeitern teilen bzw. diese in die Prozesse involvieren

Arbeitsatmosphäre

Junges, exzellent ausgebildetes Team, das sich auch abseits des Arbeitsalltages gut versteht; teilweise für eine Vertriebsniederlassung deutlich zu statisch und ruhig

Image

Image der Firma ist im Markt und beim Kunden positiv, was sich auch in teilweise sehr langfristigen Zusammenarbeiten zeigt; man sollte allerdings deutlich mehr in die Wahrnehmbarkeit des Produktes investieren und den Außenauftritt in vielen Bereichen professionalisieren - hier besteht großes Potential!

Work-Life-Balance

Für eine Vertriebsrolle sehr angenehme Arbeitszeiten und kalkulierbare Reisetätigkeiten; teilweise ist Arbeitsplatzflexibilität möglich, so dass man private Termine mit dem Arbeitsleben vereinbaren kann

Karriere/Weiterbildung

Leider wenige "Karrieremöglichkeiten" für mich sichtbar; interne Schulungen haben zwar Grundgerüst abgebildet, wurden jedoch kaum nachgehalten und fortführend bearbeitet; Unterstützung im Bereich "Karriere" sollte man proaktiv anfragen, da Pläne/ ein Konzept hierzu aus meiner Sicht nicht bestehen

Gehalt/Sozialleistungen

Faires Grundgehalt (Fixum), so dass man nicht zwingend auf die variablen Bestandteile angewiesen ist und diese als "Bonus" zu sehen sind; Unterstützung im Bereich BAV ist sehr positiv hervorzuheben; attraktiver Firmenwagen steht ab dem ersten Tag zur Verfügung

Kollegenzusammenhalt

Teilweise auch nicht in allen Belangen gewünscht/ gefördert, aber durch vergleichbare Soziodemografie innerhalb des Teams gibt es viele Überschneidungspunkte, die zu einem Zusammenhalt führen

Vorgesetztenverhalten

Wenig Konflikte mit Vorgesetzten, aber teilweise auch inkonsequente Handlungsweisen und aus meiner Sicht abweichende Kommunikation nach Abhängigkeit des "Status" des Mitarbeiters

Arbeitsbedingungen

Büroräumlichkeiten sehr "konservativ" und wenig attraktive Lage, wobei mit dem PKW sehr gut erreichbar; BYOD ist möglich im Bereich des Firmenhandys; technische Ausstattung des Arbeitsplatzes ist durchschnittlich - bietet wenig Freude aber auch andererseits wenig Gründe sich zu beschweren

Kommunikation

Kurze Kommunikationswege durch flache Hierarchien und Großraumbüros für die beiden unterschiedlichen Teams; es herrscht jedoch aus meiner Sicht zu viel "Flurfunk" und teilweise wird in unterschiedlichen Zusammensetzungen auch unterschiedlichen kommuniziert; regelmäßiger Austausch mit Führungskräften fand für mich zu selten und unstrukturiert statt

Interessante Aufgaben

Das Produkt wirkt "unsexy", bietet aber viele interessante Möglichkeiten dahinter, die deutlich besser auszuschöpfen sind, um das aktuell bestehende Alleinstellungsmerkmal auf dem Markt nicht zu verlieren


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Gute Atmosphäre, Tätigkeit nicht so toll.

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Gute lockere Atmosphäre.

Image

Es scheint eine hohe Mitarbeiterfluktuation zu herrschen.

Work-Life-Balance

Forcierte tägliche Pause von 60 Minuten. 25 Tage Urlaub.

Karriere/Weiterbildung

Nur Notwendiges.

Gehalt/Sozialleistungen

Dubiose, vertraglich vereinbarte Bonuszahlung.

Kollegenzusammenhalt

Guter Umgang.

Vorgesetztenverhalten

Bislang stets kooperativ, professionell und vorbildlich.

Kommunikation

Manchmal zu wenig Infos.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Unternehmen mit Potential, dieses muss nur endlich ausgeschöpft werden.

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Catalina ist ein solides Unternehmen mit einem sicheren Job, der Kollegenzusammenhalt ist gut, der Job wird gut bezahlt, die Aufgaben sind meiner Meinung nach interessant und abwechslungsreich. Die Arbeitsbedingungen sind im Vergleich zu anderen Unternehmen überdurchschnittlich gut.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Teilweise etwas sehr konservative Sicht der Dinge (Homeoffice = wenn jemand nicht vor Ort ist, ist es dann wirklich richtige Arbeit?), mehr zukunfstfähige Strategien entwickeln und vor allem auch umsetzen.

Verbesserungsvorschläge

Potentiale nutzen, manchmal wird zu viel geredet statt gehandelt.

Arbeitsatmosphäre

Es kommt auf die Abteilung an, insgesamt herrscht jedoch eine gute Atmosphäre.

Image

Innerhalb der Branche bekannt und auch gut angesehen.

Work-Life-Balance

Im bestimmten Rahmen flexible Arbeitszeiten und Möglichkeit zum Home-Office, welches jedoch noch weiter ausgebaut werden sollte.

Karriere/Weiterbildung

Hier kommt es wirklich auf die Erwartungshaltung an.
Es sind viele junge Leute da, für die Catalina der erste feste Job nach der Uni ist. Hier sind viele mit einer enormen Erwartungshaltung, innerhalb kurzer Zeit die nächsten Karriereschritte zu machen. Meiner Meinung nach gibt es solide Entwicklungsmöglichkeiten, man muss als Mitarbeiter "was dafür tun", und seine Leistung abliefern, dann wird dies auch gesehen und mit einer Beförderung gewürdigt.
Wer jedoch automatisch alle 1-2 Jahre befördert werden will, wird dies bei Catalina nicht finden.

Gehalt/Sozialleistungen

Kann auf dem Arbeitsmarkt gut mithalten; BAV wird geboten.

Kollegenzusammenhalt

Kollegenzusammenhalt und Stimmung untereinander ist wirklich gut.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzenverhalten ist gut, natürlich gibt es auch hier "Luft nach oben" - aber wo ist das nicht so...

Arbeitsbedingungen

Soweit alles gut, klar gibt es auch hier immer "Luft nach oben", aber es ist alles da was man braucht. Die Firma ist im April auch in ein anderes Stockwerk gezogen, hier wurde alles neu renoviert, es gibt eine neue modene Küche, moderne Technik, ansonsten auch Obst, Wasser & Kaffee für alle umsonst.

Kommunikation

Könnte verbessert werden; aber hier muss man fairerweise sage, dass dies in wirklich vielen Unternehmen eine große Herasforderung darstellt, und Catalina hier keine Ausnahme macht.

Gleichberechtigung

Meiner Erfahrung nach wird bei Catalina nach Leistung, Können und Persönlichkeit bewertet, nicht nach Geschlecht, Alter oder sonstigem.

Interessante Aufgaben

In den unteren Hierarchiestufen auch viele Standard-Aufgaben, es gibt jedoch immer auch die Möglichkeit, sich an Projekten oder ähnlichem zu beteiligen, die dann auch weiterführende und spannende Themen beinhalten.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Klein aber fein

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre könnte etwas lebendiger sein...manchmal herrscht im Büro die absolute Stille

Image

leider nicht sehr bekannt


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Im Umbruch seit Jahren

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kollegen Verhältnis super. Die Mitarbeiter Events sind toll.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Firma ist seit Jahren im Umbruch und ein Ende ist nicht in Sicht.

Arbeitsatmosphäre

Es kommt auf die Abteilung an.

Image

Was für Insider und Branchenkenner

Work-Life-Balance

Es wird was getan

Karriere/Weiterbildung

Kommt auf die Abteilung an.

Kollegenzusammenhalt

Tolle Kollegen, Fairer Umgang.

Vorgesetztenverhalten

Fairer Umgang, offen bei Problemen, Leistung wird belohnt und auch bemerkt aber vieles wird auch ausgesessen.

Kommunikation

Könnte besser sein. Probleme werden gerne mal schöngeredet.

Interessante Aufgaben

Wenig was wirklich interessant ist.


Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Interessanter AG mit Perspektive!

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Absolut wachsendes Umfeld im CRM, kaum Wettbewerber, idR sehr gute Kontakte zu den Kunden, offene klare Kommunikation, gute WL-Balance und durchaus Spaß im Office!

Verbesserungsvorschläge

Das Arbeitsumfeld und die Flexibiliät der Arbeitszeit (HO) kann verbessert werden - läuft derzeit

Image

leider nur Insidern aus FMCG/ Handel bekannt...

Work-Life-Balance

aus vergleichender Berufserfahrung überdurchschnittlich gut!

Karriere/Weiterbildung

klarer Karriereweg vorhanden - freilich geht es nicht immer nach Wunschdenken...

Kollegenzusammenhalt

Viele Abteilungsübergreifende Events, innerhalb der Abteilungen zusätzliche Events die bis ins private gehen

Vorgesetztenverhalten

stets offene Ohren - klare Vorgaben & Entscheidungskompetenz im gesetzten Rahmen

Arbeitsbedingungen

hat durchaus Steigerungspotential

Gleichberechtigung

es werden definitiv weder bei Gehalt noch Beförderungen Unterschiede gemacht - Performance zählt

Interessante Aufgaben

hängt auch von der Position ab


Arbeitsatmosphäre

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

nicht zu 100% Familienfreundlich

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

das er nicht in der Großstadt angesiedelt ist

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Fehlende Auszeichnungnen für gute Leistungen

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen nur intern

Kommunikation

Die Kommunikation zwischen allen Bereichen ist zum erliegen gekommen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen