Cazoo Logo

Cazoo
Bewertungen

31 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,3Weiterempfehlung: 48%
Score-Details

31 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

15 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Cazoo über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Auf Grundlage meiner Erfahrungen kann ich Cazoo den Bewerberinnen und Bewerbern nicht empfehlen. Es gibt Alternativen!

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Leider viel zu wenig.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Leider viel zu viel.

Verbesserungsvorschläge

Hört euren Leuten zu. Sie haben so viele gute Ideen.

Arbeitsatmosphäre

Es herrscht sehr viel Unzufriedenheit, va auch an den Hubs. Es gibt eine Kündigungswelle. Viele, die bleiben, ua auch ich, zittern um ihren Job. Hier gibt es keine Jobsicherheit aktuell. Normalerweise gibt es regelmäßige Mitarbeiterumfragen. Diese hat man wohl aus gutem Grund auf unbestimmt verschoben. Man weiß bestimmt schon, was da rausgekommen wäre.

Image

War mal super. Bröckelt mittlerweile. Dafür hat man zu viele strategische Fehler begangen. Im Automarkt und in der Presse wird mittlerweile über die Marke Negatives berichtet. Hier an den Hubs gibt es halt kaum Alternativen.

Work-Life-Balance

Viele Vorgesetzte wissen gar nicht, was ihre Leute den ganzen Tag machen. Das ist auf einer Professionalitätsskala fragwürdig, verschafft aber Flexibilität. Drei Sterne dafür. Wow. 3 Sterne.

Karriere/Weiterbildung

Kaum Entwicklungsmöglichkeiten, und wenn, dann bestimmt nur unter Englands Gnaden. Die Mitarbeiter, die vorbeikommen, berichten nichts Gutes.

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt ein passables Gehalt. Da geht aber noch was! Bonus wurde verwehrt. Einzig die Stock Options sind wegen des niedrigen Kurses noch attraktiv - aber auch nur, falls die Aktie die Kurve kriegt, woran hier aus meiner Sicht kaum einer glaubt. Überlegt es euch gut.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Maximal in der Kommunikation vorhanden.

Kollegenzusammenhalt

Immerhin, man geht ganz ordentlich miteinander um auf Seiten der Mitarbeiter untereinander. Am Ende des Tages denkt trotzdem jeder nur an sich.

Umgang mit älteren Kollegen

Auch das ist erst einmal ok. Keine wahrnehmbare Diskriminierung.

Vorgesetztenverhalten

Den meisten Vorgesetzten werden die Hände gebunden. Es gibt gute, diese sind allerdings an einer Hand abzählbar - und die alleine können das Chaos auch nicht lösen.

Arbeitsbedingungen

Gute Ideen verpuffen am laufenden Band. Fast wöchentlich Einkippen neuer Anforderungen durch die Mutterfirma und daraus folgend viel Wirbel um wenig Outcome.

Kommunikation

Es wird in interner Kommunikation die Situation verschönert, bis sich die Balken biegen. Schuldeingeständnisse? Immer Fehlanzeige. Der Fisch … ihr wisst schon!

Gleichberechtigung

Da geht noch was, aber man fühlt sich in jedem Fall wohl. Jeder ist willkommen. Halt wirklich jeder, was dann manchmal auch nicht mehr so gut ist. Wow. Nochmal drei Sterne.

Interessante Aufgaben

Fehlanzeige. Seit dem EU-Launch reines Abarbeiten des Tagesgeschäfts mit schwach aufgesetzten Mitteln.

Cazoo ist echt der Hammer! Leider nicht im positiven Sinne.

2,0
Nicht empfohlen
Führungskraft / Management

Gut am Arbeitgeber finde ich

Absolut nichts!!!
In München auf dicke Hose machen, die Leute an anderen Standorten in absolute Ranzbuden stecken.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles was mir im Bewerbungsgespräch versprochen wurde, wurde nicht gehalten. Entweder leben hier die Entscheidungsträger in einer absoluten Phantasiewelt oder sind dreiste Lügner oder sind so unfähig, dass sie nicht 4 Wochen in die Zukunft planen können.
Meine ganz starke Vermutung ist, dass es Cazoo spätestens in einem Jahr nicht mehr in Deutschland geben wird.

Verbesserungsvorschläge

Lügt die Leute bei den Vorstellungsgesprächen nicht so schamlos an. Ihr lockt Leute aus unbefristeten Arbeitsverhältnissen raus um sie 5 Wochen später zu kündigen. Inflation, Ukraine, Corona blablabla..
Jedem Investor muss himmelangst um sein Geld sein, da die Leute bei Cazoo nicht 4 Wochen in die Zukunft planen können.

Arbeitsatmosphäre

Schrecklich. Man hat nichts zu tun! Man geht von Meeting zu Meeting zu Meeting. Es wird sich immer beschwert und rumgeheult, anstatt mal ein paar Sachen in die Hand zu nehmen.
Die Frage, warum man nicht einfach selbst Sachen in die Hand nimmt, die andere Abteilungen verbockt haben, wurde geantwortet: "Das ist proaktiv, wir verhindern damit, dass uns in Zukunft diese Arbeit auch aufgedrückt wird." Absolute Beamtenmentalität!

Image

Wir sind jemand, der auf dem Gebrauchtwagenmarkt alles verändern will. Deshalb werden wir von unserer Konkurrenz gehasst. Schaut euch bitte mal die Kommentare unter jeden Cazoo Post an. Pures Gold und hätte eigentlich ein Warnzeichen für das unwirtschaftliche Arbeiten sein sollen.
Es wurden jede Menge Sponsorings gemacht, danach ist dann anscheinend aufgefallen, dass man keine Kohle mehr hat um seine Mitarbeiter zu bezahlen!

Work-Life-Balance

Top. 3 Monate bezahlt worden ohne irgendwas gearbeitet zu haben.

Karriere/Weiterbildung

Karriere geht genau 5 Wochen bis auffällt, dass man doch die Mitarbeiter nicht mehr braucht oder nicht bezahlen kann.

Kollegenzusammenhalt

Jeder versucht seinem Vorgesetzten zu gefallen, aus Angst, bei der nächsten Entlassungsrunde genannt zu werden.
Man bekommt keine Information, bei welcher Angelegenheit man sich mit wem in Verbindung setzten soll. Probleme und Fragen werden von einem zum anderen geschoben.

Umgang mit älteren Kollegen

Kein Plan, außerhalb des eigenen Teams ist man relativ isoliert.

Vorgesetztenverhalten

Konfliktscheu. Es wird immer nur in kleiner Runde auf starken Max gemacht und wenn es drauf ankommt, wird einem dreist ins Gesicht gelogen aus Angst vor einem Konflikt.

Arbeitsbedingungen

Wenn man nicht in München am Hauptsitz ist, ist alles dreckig und eklig. Tassen, Geschirr, Besteck, Milch, Wasser, Spüli Fehlanzeige! Es wird über Amazon jeder Quatsch bestellt, den kein Mensch braucht. Wichtige Sachen fehlen und können wegen Sparmaßnahmen nicht beschafft werden.

Kommunikation

1000 verschiedene Channel, sodass eine Nutzung von Slack gar nicht mehr möglich ist. Diensthandy wird verweigert mit der Aussage, dass man nicht über Handy kommuniziert, am Ende kommuniziert man doch nur über sein eigenes Handy.

Gehalt/Sozialleistungen

Ist ok.

Interessante Aufgaben

Ne leider nicht. Hier kann man gemütlich ein ordentliches Gehalt einstreichen ohne sich kaputt zu machen. Wer noch jung ist, wird hier nichts lernen und sich nicht weiterentwickeln.


Gleichberechtigung

Teilen

Leider eine große Enttäuschung!

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Arbeiten in interkulturellen Teams.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

In allen Bereichen findet ein stetiger Kurswechsel statt.

Verbesserungsvorschläge

Deutschland bzw. Europa funktioniert anders als UK. Ob nun in Bezug auf die Personalführung oder auf den Markt bezogen.

Arbeitsatmosphäre

Hoher Druck und ständige Kontrolle durch Vorgesetzte, d. h. absolutes Mikromanagement aus UK. Durch die m. E. hohen Fluktuation von Mitarbeitern herrscht eine stetige Verunsicherung. Man weißt nie, ob man morgen noch einen Job hat oder der Kollege/die Kollegin noch da ist. Was auch dazu führt, dass sich jeder selbst der Nächste ist und man immer darauf achten muss, nicht "in die Pfanne gehauen zu werden". Die kommunizierten Werte werden leider nicht gelebt. Tolle Konzepte der Personalführung werden ignoriert. Dazu kommt noch wenig Anerkennung und kaum Wertschätzung für die geleistete Arbeit. Was heute gesagt wird, hat morgen vielleicht schon keine Bedeutung mehr - in viellerlei Hinsicht.

Image

Selbst- und Fremdwahrnehmung unterscheiden sich stark.

Work-Life-Balance

Vertrauensarbeitszeit ist die neue Formulierung für "die Überstunden sind mit dem Bruttoentgelt abgegolten". Man kann sich nur in der Theorie freinehmen. Ein fairer Ausgleich (in welcher Form auch immer) findet leider nicht statt.

Karriere/Weiterbildung

Man wird vor vollendete Tatsachen gestellt. Ein Gespräch zur Teamstruktur gab es in meiner Abteilung nicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt durchschnittlich, Sozialleistungen gab es keine (meines Wissens nach). Und zusätzliche Leistungen gelten erst nach der Probezeit (aber auch nur, wenn sich nicht wieder was ändert bis dahin).

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ein Sozialbewusstsein scheint da zu sein. Außerhalb von UK laufen die Projekte dazu jedoch nur schwerfällig bis gar nicht an. Von einem Umweltbewusstsein im Büro habe ich jedoch wenig bemerkt.

Umgang mit älteren Kollegen

Schwer zu beurteilen, es gibt quasi keine "älteren Kollegen".

Arbeitsbedingungen

Wenn man damit zurechtkommt, dass sich alles ständig ändert, man nie weiß, ob das woran man arbeitet so oder überhaupt umgesetzt wird, dann findet man sich zurecht. Es herrscht ein stetig hoher Stresslevel, da jederzeit eine Kursänderung (wieder) stattfinden könnte.

Kommunikation

Man könnte meinen, durch die vielen Programme und Kommunikationskanäle ergibt sich eine gute Kommunikation. Leider kann man es auch übertreiben, sodass man vor lauter Nachrichten und Messages kaum mehr zum Arbeiten kommt. Die Flut an Unterhaltungen/Nachrichten rührt vermutlich auch daher, dass stetig Änderungen diskutiert und umgesetzt werden müssen.
An sich bekommt man in Deutschland allerdings nicht allzu viel vom Geschehen mit - trotz den vielen täglichen (virtuellen) Meetings.

Interessante Aufgaben

Was im Bewerbungsgespräch besprochen wurde und was man im Endeffekt "machen muss", weicht leider sehr voneinander ab.


Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Teilen

KEINE Kundenberatung sondern Callcenter, jeder gegen jeden, Arbeit wird nicht geschätzt,mann Arbeitet unter Beobachtung

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Homeoffice teilweise

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das die Arbeit nicht gesehen und geschätzt wird. Keine ordentlichen Anweisungen für 100 Programme nach dem Motto hif dir selber. Schlechte Vorgesetzten die keine Kompetenz haben. Das man die ganze Zeit kontrolliert wird. Viel zu wenig Mitarbeiter für den aufkommen.

Verbesserungsvorschläge

Holt euch bitte fachkompetente Führungskräfte und schult sie besser aus. Die Firmen die alle Gespräche aufzeichnen und Sie bewerten abschaffen. Die Gespräche die aufgezeichnet sind nicht vor allen Mirarbeitern in der Schulungen abspielen, nur abspielen wenn der Mitarbeiter damit einverstanden.

Arbeitsatmosphäre

Arbeiten unter Drück, da externe Firma einen ständig kontrollieren und vor alle anderen Kollegen blosstellen was man besser machen könnte.

Image

Die Philosophie des Unternehmens wird oft erwähnt aber keiner lebt sie in der Firma aus.

Work-Life-Balance

Schichten werden am Anfang der Vorstellung nicht erwähnt, erst nach der Einstellung

Kollegenzusammenhalt

Jeder gegen jeden, alle suchen nach Fehler der andere damit Sie gut dastehen.

Umgang mit älteren Kollegen

Hatten keine älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kollegen die schleimen und andere in die Pfanne hauen, werden von Vorgesetzten bevorzugt. DieVorgesetzten haben keine fachkompetente und wissen selber nicht wie es weiter geht. Man wird wie ein Ball weitergerollt von Abteilung zu Abteilung.

Kommunikation

Man wartet bis man eine Antwort bekommt, weil die Vorgesetzten immer in Meeting sind. Keiner kann Entscheidungen selber treffen weil alles über uk läuft.

Gleichberechtigung

Schleimer die andere in die Pfanne hauen und selber keine gute Arbeit leisten werden bevorzugt.

Interessante Aufgaben

Sehr monoton, immer die gleiche anfragen und Auskunft.


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Teilen

Viel Potenzial, schlechte Arbeitsatmosphäre und mangelhafte Führung

2,0
Nicht empfohlen

Arbeitsatmosphäre

Von cooler Startup-Atmosphäre ist hier leider nichts zu spüren. Stattdessen herrscht bei vielen Mitarbeitern eine starke Verunsicherung. Manche Mitarbeiter wirken in ihrer Rolle komplett verloren und versuchen verzweifelt den Anschein zu wahren, eine Aufgabe zu haben und etwas sinnvolles beizutragen. Wenn es jedoch darauf ankommt, ist sich jeder selbst der Nächste. Es wird viel von Team und Werten gesprochen aber davon ist im Arbeitsalltag leider wenig zu spüren. Viele Mitarbeiter verbringen ihre Zeit damit auf neue, fragwürdige Anweisungen aus UK zu warten und werden trotz ihrer Expertise nicht in Entscheidungsfindungen miteinbezogen. Die Personalabteilung kümmert sich leider nur um administrative Aufgaben und Recruiting-Maßnahmen und nicht um die offensichtlichen Großbaustellen wie Arbeitsatmosphäre, Firmenkultur usw wofür es sicherlich dringenden Bedarf gäbe.

Work-Life-Balance

Ist in Summe in Ordnung.

Karriere/Weiterbildung

Die Leute die sich am besten selbst inszenieren, nichts kritisch hinterfragen und die meisten Beziehungen nach oben pflegen, genießen die besten Karrierechancen.

Gehalt/Sozialleistungen

Branchenüblich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Fehlanzeige.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist von Team zu Team unterschiedlich aber insgesamt gut. Leider gibt es eine sehr hohe Fluktuation an Mitarbeitern.

Vorgesetztenverhalten

Viele Vorgesetzte befinden sich in der Zwickmühle wenn es darum geht, gleichzeitig den Bedürfnissen ihrer Leute vor Ort gerecht zu werden sowie den Vorgaben aus UK. Diese zwei Herausforderungen sind oftmals nicht miteinander vereinbar und meistens wird dann vor UK eingeknickt, sehr zum Frust der eigenen Leute. Folglich gibt es viele Vorgesetzte die eine zweigleisige Kommunikation fahren nach dem Motto, Hauptsache die eigenen Aufstiegschancen nicht gefährden. Dieses fehlende Rückgrat stößt bei vielen Mitarbeitern sauer auf.

Arbeitsbedingungen

Modernes Büro und moderne Ausstattung.

Kommunikation

Die Standorte außerhalb von UK haben leider wenig bis gar keine Autonomie Entscheidungen eigenständig zu treffen. Im Grunde wird alles wichtige in UK entschieden und lediglich vor Ort umgesetzt. Das führt leider immer wieder zu einer Dienstleister ähnlichen Kommunikation, was bei den Mitarbeitern nicht selten für großen Unmut sorgt.

Gleichberechtigung

Je höher es geht, desto weniger Frauen in Führungspositionen leider.


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

Teilen

Super Arbeitgeber!

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

MacBook, Getränkeflatrate, wunderschönes Büro und viele Benefits

Verbesserungsvorschläge

Struktur

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr gemischte Altersgruppen.

Vorgesetztenverhalten

Sehr nette und hilfsbereite Vorgesetzte. Immer offen für unsere Themen.

Gleichberechtigung

Volle Gleichberechtigung.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Teilen

Kann ich weder als Arbeitgeber noch als Übergangslösung empfehlen

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Eigentlich nichts wenn ich ehrlich bin

Verbesserungsvorschläge

Keine Quereinsteiger und Unerfahrene
Sie haben Damen am Telefon die nicht mal richtig deutsch sprechen können und mega unfreundlich sind.
Und dieses ständige überwachen bringt nichts.

Arbeitsatmosphäre

Im Prinzip herrscht hier die Regel jeder gegen jeden und so kleine Kids also Berufsstarter kriegen die selben Löhne gezahlt wie Leute mit ewiger Berufserfahrung und Weisheit. Diese kleinen Möchtegernaufsteiger verstehen nur nicht das die da nur alleine bleiben unzwar nicht weil die krass sind sonder weil die Firma einfach nur schlecht ist.

Gehalt/Sozialleistungen

Unterirdisch

Kollegenzusammenhalt

Das ist ein Fremdwort. Es herrscht hier nur jeder gegen jeden!

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind teilweise jünger als man selber und haben keine Ahnung vom leben.

Arbeitsbedingungen

Equipment war ganz gut. Aber Programme total unnütz

Kommunikation

Geantwortet wird unter Kollegen nur wenn man lustig ist und weil man aus kollegialer Art es tuen sollte

Interessante Aufgaben

Haha nichts ist da interessant. Wie im Kindergarten muss man Beschäftigungstherapie machen weil man nichts zu tun hat


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Cazoo/Cluno nein Danke ! Dieses Unternehmen kann ich keinem empfehlen

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr lange überlegt aber leider nichts eingefallen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bei Cazoo/Cluno ist jeder meiner Meinung nach ausschließlich auf sich und den persönlichen Vorteil fixiert und dieses Ziel wird mit allen Mitteln verfolgt. Cazoo/Cluno ist weder ein cooles Start-Up, noch eine etablierte Company/Konzern. Es fehlt sowohl an Spirit als auch an Strukturen. Keine Strategie erkennbar und leider sehr schlechtes Verhalten des Leadership.
Zudem ist der Umgang mit Mitarbeitern nicht gut !

Verbesserungsvorschläge

Klare Planung und Struktur
Wertschätzung für Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Fair geht es nicht zu !
Alles hängt sehr davon ab, wie gut man persönlich mit seinem Vorgesetzten klarkommt.
Entscheidungen werden oft sehr subjektiv getroffen.
Wenig Anerkennung und keine Wertschätzung
Die Arbeitsatmosphäre ist zudem sehr monoton.
Das Arbeitsklima ist seit langer Zeit wirklich sehr schlecht.
Viele Mitarbeiter sind demotiviert und äußerst unzufrieden und verlassen das Unternehmen.

Image

Das Unternehmen stellt sich nach außen sehr "shiny" dar, im inneren sieht es leider komplett anders aus. Es wäre schön, wenn die Dinge, die nach außen angepriesen auch intern umgesetzt werden.
Cazoo ist nicht die Firma, die sie nach außen zeigen möchte.

Work-Life-Balance

Schichtarbeit bei Cazoo sowie Samstagsarbeit !
Hohe Erschöpfung und Krankheitsanfälligkeiten bei Mitarbeiter
Es wird viel verlangt und nichts wertgeschätzt
Homeoffice ist möglich

Karriere/Weiterbildung

Keiner kennt offizielle Kriterien für den beruflichen Aufstieg. Aufstieg hängt sehr von persönlichen Befindlichkeiten ab, weniger von professionellen Erfolgen.
Weiterbildung ist nicht wirklich gegeben - man bekommt ein Buget i.H.v. 500 € einmal im Jahr zu Verfügung gestellt. Ob das jetzt immer so ist weis noch keiner !

Kollegenzusammenhalt

Stark teamabhängig - viele Einzelkämpfer.
Je nach dem wer dein Kollege ist, es gibt gute und schlechte bis miese Kollegen !
Jeder ist sich selbst der nächste wer überleben und weiterkommen will nimmt keine Rücksicht.
Das hat sich leider sehr ins negative verändert und ist auch der Grund, warum ich das Unternehmen verlassen habe.

Vorgesetztenverhalten

Es kommt sehr stark auf den Vorgesetzten an. Manche geben sich sehr viel Mühe und nehmen auch ihre Führungs- und Vorbildfunktion ernst. Viele ruhen sich aber auf ihrem Titel aus und man kann sich weder fachlich noch beim Thema Führung auf sie verlassen.
Wenn man gut kriechen kann und nicht meckert gute Chance ansonsten bleibt man da wo man ist.

Arbeitsbedingungen

Recht schönes Office am Ostbahnhof, tröstet meines Erachtens nach aber leider nicht über die Atmosphäre hinweg.
Man bekommt die neuesten Apple oder Windows Laptops - die Wahl liegt bei dir !

Kommunikation

Alle paar Wochen/Monate wird ein All Hands Meeting abgehalten und über die Strategie des Unternehmen berichtet.
Es finden viele unnötige Meetings statt.

Gehalt/Sozialleistungen

Pünktlich. Niedrig.
Es gibt weder Urlaubs- noch Weihnachtsgeld oder Vermögenswirksame Leistungen. Ein niedriges Grundgehalt plus SpenditCard (Visa) - 44€ extra im Monat das wars aber auch.
Ach ja Aktien gibts noch die 2,5 $ wert ist :-D
Bonus wurde versprochen und besprochen aber bis jetzt nicht ausbezahlt da angeblich die Ziele nicht erreicht wurden...


Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

Teilen

Deutsches Team: klasse, der Rest: einfach schlimm

3,2
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Geschäftsmodell

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

die Zusammenarbeit mit der Muttergesellschaft. Man schafft alles an und nimmt uns mit Fehlentscheidungen die Mittel, erfolgreich zu arbeiten, verlangt aber dann genau das und unter hohem Zeitdruck. So nicht, gibt auch andere Arbeitgeber in und um München.

Verbesserungsvorschläge

das, was andere deutschen oder der Kultur in unserem Team gut ist, auf andere Teams ausrollen.

Arbeitsatmosphäre

Auch wenn die deutschen Führungskräfte versuchen, das Team vor ständigen Anfragen, Kurswechseln und Forderungen der Muttergesellschaft in Schutz zu nehmen: so macht die Arbeit keinen Spaß. Immenser Druck, unfreundliche Kommunikation.

Image

Marketing in Europa kaum vorhanden, das soll sich aber ändern.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungsbudget für jedes Teammitglied, darüber hinaus werden fachlich sinnvolle Weiterbildungen übernommen

Gehalt/Sozialleistungen

marktüblich

Vorgesetztenverhalten

Große Klasse! Wann immer nötig, können wir auf sie zählen. Wenn sie uns verlässt, wird das Unternehmen um einen menschlich wie fachlich wertvollen Menschen ärmer sein.

Kommunikation

Für Deutschland und im Team: top. Auf Unternehmensebene EU gibt es zweiwöchentliche All-hands, die recht informativ sind. Ton - insbesondere der UK Kollegen zu deutschen Kollegen - weicht deutlich ab von dem, was man erwarten dürfte. "Team Spirit" schaut anders aus.

Interessante Aufgaben

ja, insbesondere dann, wenn man mit Unsicherheit und wechselnden Anforderungen gut zurande kommt. Hier ist es mir zuviel, obwohl ich mehrere junge Unternehmen im Aufbau kenne.


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Henrik Persicke

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

zunächst bedauern wir dein Ausscheiden sehr.

Es tut uns leid, dass wir unserem core value “Team Player” nach deiner Wahrnehmung nicht über die gesamte Cazoo Group gerecht wurden.

Wir geben dir recht, dass wir viele Veränderungsprozesse durchleben und innerhalb kurzer Zeit viel abverlangt wurde (z. B. Integration der Prozesse, Migration und der Börsengang). Es ist unser Ziel in der gleichen Struktur und ähnlichen Prozessen als Cazoo Group zu arbeiten. Wir sehen vor allem Verbesserungspotenzial in der offenen Kommunikation über Ländergrenzen hinweg. Durch regelmäßige Culture Surveys möchten wir diese Veränderungen nachhaltig messbar machen und gezielte Maßnahmen ableiten.

Viele Grüße
Henrik

Mega Company, sehr freundliches & hilfsbereites Team

4,6
Empfohlen
Führungskraft / Management

Gut am Arbeitgeber finde ich

Jeder kann einen positiven Beitrag zu Erfolg liefern!

Verbesserungsvorschläge

Die länder- und/oder matrix-Organisation macht zwar die Kommunikation mit den Mitarbeitern nicht einfach, sollte aber im Focus stehen.

Image

Noch recht unbekannt, soll aber bald besser werden

Vorgesetztenverhalten

Fair, transparent und "menschlich"

Kommunikation

Jeder ist ansprechbar, unabhängig vom Management Level

Interessante Aufgaben

Bei der schnellen Entwicklung in Europe sind für jeden spannende Aufgaben dabei.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Henrik Persicke

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für dein offenes Feedback. Wir freuen uns sehr darüber, dass du insbesondere die "menschlichen" Faktoren hervorhebst. Du erlebst unseren core value "Team Player".

...und ja, am Image arbeiten wir bereits. Schon bald werden wir Cazoo Werbung auch auf dem Fernseher sehen. Schau' dir mal auf Trust Pilot die Reviews unserer Kunden an - die feiern uns jetzt schon :-)

Viele Grüße
Henrik

MEHR BEWERTUNGEN LESEN