CDP Bharat Forge GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

5 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,8Weiterempfehlung: 50%
Score-Details

5 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

2 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 2 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Nicht zu empfehlen..... !!!

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Vorgesetztenverhalten

Bossing


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Übernahme? Naja...

3,1
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat 2016 eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Forschung / Entwicklung abgeschlossen.

Karrierechancen

Uns wurde eine Übernahme nach der Ausbildung garantiert, allerdings habe ich erst kurz vor Abschluss erfahren dass ich in die Produktion versetzt werden sollte. Dafür habe ich aber keine Ausbildung gemacht und war deshalb nicht dafür qualifiziert, was aber niemanden kümmerte.

Arbeitszeiten

Kernarbeitszeiten. Alles davor und darüber hinaus konnte man selbst einteilen. Freitags durfte man eher gehen.

Ausbildungsvergütung

Nach Tarifvertrag IG-Metall

Variation

Am Anfang der Ausbildung durchläuft man alle Abteilungen des Unternehmens, was ein Jahr in Anspruch nimmt. Anschließend kommt man erst in seine Abteilung.


Arbeitsatmosphäre

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Respekt

Eintönig, raues Klima, keine Wertschätzung, gefährlich!

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt Arbeitskleidung und einen Wasserspender.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Man kann 40 Jahre super Arbeit leisten, keinen interessierts aber sobald etwas schief geht ist man der Buhmann.

Verbesserungsvorschläge

Das Unternehmen sollte allen voran die Vetternwirtschaft zwischen den Schichtleitern/Vorarbeitern beenden und dafür sorgen, dass jeder für sein Geld etwas tuen muss. Ich kann mich nur zu den Bedingungen in der Produktion äußern.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre unter den Kollegen war stets gut aber die Vorgesetzten sahen es nicht gerne, wenn man sich in seinen PAUSEN mit anderen Kollegen unterhält. Bei häufigeren Auffallen wurde man ins Meisterbüro zitiert und es wurde kritisiert, dass man sich nicht so offen unterhalten sollte! Dauerhafter Druck, ja keinen Fehler zu machen sind ständige Begleiter gewesen, sowie enormer künstlicher Zeitdruck seitens der Vorgesetzten.

Image

Warscheinlich noch ein Relikt aus der Zeit, als das Unternehmen noch Inhaber-geführt war.

Work-Life-Balance

3 Schichten mit der psychologischen Nötigung der Vorgesetzten, auch an den Wochenenden zu arbeiten.

Karriere/Weiterbildung

Null...

Kollegenzusammenhalt

Das Einzige, was die Arbeit einigermaßen erträglich gemacht hat, war der Zusammenhalt unter den Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Keine Worte!!!

Arbeitsbedingungen

Gefährliche Unfälle kamen leider viel zu oft vor. Es wird nur dann etwas gemacht, nachdem etwas passiert ist und wenn eine Sicherheitsmaßnahme den Produktionsfluss stört oder verlangsamt, dann wird diese Maßnahme langsam aber sicher rückgängig gemacht.

Kommunikation

Als Produktionsmitarbeiter, der keine persönliche Freundschaften mit seinen Vorgesetzten pflegt oder glaubt sie zu pflegen, ist man stets das letze Glied in der Kette und erfährt Neuerungen nur duch Hören-Sagen. Eine Art Beschwerdemanagement exisitiert nicht und Versuche Missstände mit Vorgesetzen zu kommunizieren enden oft damit, dass man einen schlechten Arbeitsplatz zugeteilt bekommt - als Denkzettel/Warnung.

Gehalt/Sozialleistungen

Definitiv zu wenig für diese Arbeit.

Gleichberechtigung

Existiert bedingt nur unter den Kollegen in der Produktion - ohne VG


Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

Gute Bezahlung, solides Arbeitsklima, schlechte Aufstiegschancen

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Bezahlung (bei Bereitschaft zur Nachtschicht)
kurzfristiger Urlaub meist kein Problem
In den meisten Bereichen geringer körperlicher Anspruch

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

kaum bis gar keine Aufstiegschancen

Verbesserungsvorschläge

-Junge Mitarbeiter besuchen nach der Ausbildung freiwillig Weiterbildungsmaßnahmen, diese Mitarbeiter müssten dabei unterstützt und anschließend Perspektiven geboten bekommen.
-Wertschätzung des allgemeinen Mitarbeiters im Betrieb ist fragwürdig, es werden ausschließlich strikt die Leistungen nach Tarif entlohnt. Überstunden, lange Betriebszugehörigkeit oder wenige Fehltage durch Erkrankung könnte mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Schöne Zeit

3,9
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2009 im Bereich Produktion gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben