collegium2000 als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

1 Bewertung von Mitarbeitern

Mehr schlecht, als Recht

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2019 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

fällt mir nicht viel ein, für mich eine Erleichterung da weg zu sein

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

fast alles, wo soll man da anfangen

Verbesserungsvorschläge

Wechsel der oberen Stelle - Geschäftsführung, PDL hat Mitspracherecht und ziehen an einem Strang, dann kann das Personal auch nicht erpressen.

Arbeitsatmosphäre

Mobbing an der Tagesordnung.

Image

Dieses Haus hat seit Jahren kein guten Ruf in der Umgebung und so wird sich das auch nicht ändern.

Karriere/Weiterbildung

Frisch ausgelernte machen eine Fortbildung nach der anderen um die Anforderungen der Gesetze zu schaffen. Sie sollten erstmal Erfahrung sammeln. Es gibt nix schlimmeres wie Altenpfleger ohne Erfahrung in der Praxis , aber viel aus dem Buch. Wenn die Realität eintritt, sind sie überfordert.

Gehalt/Sozialleistungen

war okay, aber auch da verdient man wo anders besser

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sozialer Beruf - keine soziale Einstellung in dem Haus

Kollegenzusammenhalt

So etwas habe ich noch nie erlebt. Hinter dem Rücken reden, aber freundlich ins Gesicht lachen - ganz schlimm. Von Offenheit und Ehrlichkeit kann man hier nur träumen.

Umgang mit älteren Kollegen

geht so, kommt darauf an, ob man gemocht wird oder nicht

Vorgesetztenverhalten

PDL sehr gut, aber leider an der Kette, Geschäftsführung hat keine Ahnung von der Materie und ist absolut inkompetent.

Arbeitsbedingungen

keine Pause, nur am rennen und viel Ärger mit dem Personal.

Kommunikation

Hinterm Rücken reden funktioniert, was für den Arbeitsablauf wichtig ist funktioniert überhaupt nicht. Übergaben eine Katastrophe, keine Informationen werden weiter gegeben etc.

Gleichberechtigung

auch das läuft nicht gut

Interessante Aufgaben

Liebe meinen Beruf, als WBL sehr schwierig. Frisch ausgelernte haben von nix eine Ahnung , aber schreien Kollegen an. Wenn man dann etwas als Vorgesetzter sagt, muss man aufpassen, dass man nicht selbst Ärger bekommt.


Work-Life-Balance