Navigation überspringen?
  

COMCAVE.COLLEGE® GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Bildung
Subnavigation überspringen?

COMCAVE.COLLEGE® GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
2,98
Vorgesetztenverhalten
2,84
Kollegenzusammenhalt
3,68
Interessante Aufgaben
3,22
Kommunikation
2,51
Arbeitsbedingungen
3,06
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,61
Work-Life-Balance
2,87

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,36
Umgang mit älteren Kollegen
3,38
Karriere / Weiterbildung
2,59
Gehalt / Sozialleistungen
2,72
Image
2,67
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 22 von 140 Bewertern Homeoffice bei 7 von 140 Bewertern Kantine bei 14 von 140 Bewertern Essenszulagen bei 4 von 140 Bewertern Kinderbetreuung bei 1 von 140 Bewertern Betr. Altersvorsorge bei 4 von 140 Bewertern Barrierefreiheit bei 25 von 140 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 2 von 140 Bewertern Betriebsarzt bei 2 von 140 Bewertern Coaching bei 18 von 140 Bewertern Parkplatz bei 40 von 140 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 52 von 140 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 4 von 140 Bewertern Firmenwagen bei 9 von 140 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 10 von 140 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 10 von 140 Bewertern Mitarbeiterevents bei 40 von 140 Bewertern Internetnutzung bei 23 von 140 Bewertern Hunde geduldet bei 1 von 140 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 17.Okt. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist schwer zu beschreiben. An den Standorten ist sie meist gut, in der Zentrale anscheinend nicht überall so besonders, zumindest wenn man die Kollegen dort hört. Es kommt natürlich darauf an, mit wem man zusammenarbeitet.

Vorgesetztenverhalten

Das ist ganz schwierig zu bewerten. Meine direkten Vorgesetzten, es gibt einen Standortleiter, einen Gebietsleiter und seinen Vorgesetzten, sind super. Sogar als ich ein Problem hatte, haben sich alle drei um mich gekümmert und mir sehr geholfen. Dafür müsste ich 5 Sterne geben, das ist schon fast familiär. Das gilt allerdings nur für den Süden, zum Norden kann ich nichts sagen (ComCave hat die Standorte aufgeteilt). Schwierig wird es dann bei den Vorgesetzten in der Zentrale. Da hat anscheinend jeder etwas zu sagen und jeder gibt Anweisungen, wie dies und das zu laufen hat, was sich aber auch mal wiederspricht. Die Schuld für Probleme wird dann immer in die Standorte geschoben, was dann der Gebietsleiter und der über ihm ausgleichen und glattbügeln.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist super. Man unterstützt sich gegenseitig und findet bei Fragen immer jemanden, der helfen kann. Auch hier gilt wieder, das das nicht überall der Fall ist. Meinem Gefühl nach ist das aber an allen Standorten und in den Gebieten so, ansonsten würde das ganze auch nicht funktionieren.

Interessante Aufgaben

Langeweile kommt keine auf. Routineaufgaben kommen auch vor, aber das ist ja wohl normal. Man hat immer etwas zu tun, aber manchmal fragt man sich, wofür eigentlich ,wenn z. B. die gleiche Information in die dritte Liste eingetragen werden muss, weil die Abteilung x nicht mit der Abteilung y und z gesprochen hat. Ich glaube aber, das das wohl in jeder Firma dieser Größe vorkommen kann.

Kommunikation

Die Kommunikation funktioniert irgendwie. Die Zentrale ruft in die Welt und die Standorte haben zuzuhören. Das ist nicht so gut, man fühlt sich abgehängt. In den Gebieten funktioniert es dann besser, aber man merkt häufig, das Informationen aus der Zentrale zu spät oder gar nicht weitergegeben werden, wodurch es dann überall hackt.

Gleichberechtigung

Keine Einschränkungen. Es ist egal, welches Geschlecht oder welche Nationalität man hat, alle werden gleich behandelt.

Umgang mit älteren Kollegen

Wir haben Kollegen und Kolleginnen zwischen 20 und Ende 50, die alle gleich behandelt werden. Das finde ich sehr gut.

Karriere / Weiterbildung

Man hat die Möglichkeit, sich innerhalb der Firma weiterzuentwickeln. Es gibt zwar meist nicht viele Optionen, da die Aufgaben an den Standorten nun mal fest definiert sind, aber es gibt Kolleginnen, die zum Beispiel aus der Verwaltung heraus in die Beratung wechseln oder in der Verwaltung weitere Aufgaben übernehmen.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist ok. Man verdient nicht viel, aber auch nicht wenig. Es gibt viele, die sich beschweren, das sie bei anderen Firmen mehr verdienen würden. Ich habe lange gesucht, aber wenig gefunden, wo ich nennenswert mehr bekommen würde. Bei anderen Weiterbildungsfirmen, bei denen ich Gespräche hatte, wurde mir häufig weniger oder fast genauso viel angeboten.

Arbeitsbedingungen

Die Standorte sind praktisch eingerichtet, aber sehen auch gut aus. Besser als beim Wettbewerb. Das Material ist für die Aufgabe passend.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Kann man wenig zu sagen. Es ist sinnlos, dass morgens ellenlange Listen gedruckt werden, die dann anschließend wieder eingescannt und häufig nachbearbeitet werden müssen. Da könnte der ein oder andere Wald gerettet werden. Aber es gibt Planungen, das zu vereinfachen und weniger Papier zu vreschwenden.

Work-Life-Balance

Es gibt relativ flexible Arbeitszeiten und man kann schnell Überstunden abbauen. Vor Starts ist es ein wenig hektischer, dann kann es vorkommen, das man mal etwas länger bleibt, um alles zu erledigen. Dafür kommt man dann halt am nächsten Tag etwas später. Auch bei privaten Terminen hat man kaum Schwierigkeiten.

Image

Dazu kann ich wenig sagen, aber nach dem, was ich gehört habe, ist das Image wohl sehr gut. ComCave ist an sich ein guter Arbeitgeber und eine gute Firma, es gibt aber Mängel, die den Eindruck verschlechtern. Unnötig.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Arbeit könnte für alle viel besser laufen, wenn man für mehr Kommunikation untereinander sorgen würde. Dadurch könnten alle das Bild des anderen verstehen wodurch weniger Reibepunkte entstehen würden. Die Geschäftsführung könnte sich mehr dafür interessieren, was draußen los ist und nicht immer nur Dortmund sehen. Man hat den Eindruck, das denen das egal ist und alle mehr damit beschäftigt sind, sich selbst darzustellen oder unterzutauchen. Von einigen kennt man nur den Namen und sieht sie mal auf der Weihnachtsfeier, selbst von denen, die eigentlich für einen zuständig sind. Mein Gebietsleiter und sein Vorgesetzter versuchen, mehr Nähe und Verständnis herzustellen, aber ich glaube, das das nicht gewünscht ist. Denen hört wohl keiner zu, wobei sie mir nichts dazu gesagt haben. Ich glaube das, weil der Umgang mit ihnen viel besser funktioniert als mit allen anderen, die darüber stehen. Ich glaube, das ComCave ein tolles Potential hat, das aber wegen einigen wenigen Kollegen nicht genutzt werden kann. Wäre es so, das die Standorte wichtiger würden (immerhin sitzen da die meisten Mitarbeiter), dann könnte man noch viel besser werden.

Pro

Die guten Punkte habe ich oben aufgeführt: Der Zusammenhalt ist Klasse und man hat nie Angst, das man seinen Job verlieren könnte, selbst wenn man mal einen Fehler gemacht hat. Das wird dann von den Vorgesetzten ausgebügelt, die sich vor einen stellen. Die Aufgaben machen Spass. Die Teilnehmer machen Spass und man hat mit den meisten gerne zu tun, Ausnahmen gibt es natürlich immer mal. Man hat das Gefühl, dass man wertgeschätzt wird und das ComCave froh ist, das man dort arbeitet, zumindest im Gebiet.

Contra

Die Zusammenarbeit mit der Zentrale ist oft sehr mühsam. Man hat das Gefühl, das man bei zwei unterschiedlichen Firmen arbeitet und das die Zentrale voraussetzt, das ihr Bild von allen anderen übernommen werden muss, die jedoch alle zusammen ein ganz anderes haben. Dort interessiert das aber keinen. Wenn man mal den Mund aufmacht, wird einem von den Kollegen dort erst mal Verständnis gezeigt, bevor sie sich dann beim Vorgesetzten über einen beschweren. Da könnte man auch offener mit einander sprechen, aber das traut sich keiner, weil jeder Angst vor Ärger hat. Insgesamt sorgt das dafür, das viele vor allem damit beschäftigt sind, sich vor Ärger zu schützen, statt sich auf ihre Aufgaben zu konzentrieren. Zum Glück gibt es diese Trennung zwischen Gebieten und Zentrale, so das vieles gar nicht erst an den Standorten ankommt.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    COMCAVE.COLLEGE® GmbH, your source of knowledge
  • Stadt
    Dortmund
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
Wie ist die Unternehmenskultur von COMCAVE.COLLEGE® GmbH? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 15.Okt. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Man könnte nur noch ungläubig den Kopf schütteln, was Überheblichkeit und Unvermögen dieser Personen angeht.

Vorgesetztenverhalten

Unmöglich! Abwertend. Verachtend. Selbstverliebt. Unbelehrbar. Für Führungsaufgaben ungeeignet. Jedenfalls alle über GBL.

Kollegenzusammenhalt

Ja! Bis man umfällt und nicht mehr kann!

Interessante Aufgaben

Ja.

Kommunikation

Gar nicht, zu spät oder Lügen.

Gehalt / Sozialleistungen

Unangemessen. Demotivierend und zwar nicht, wenn man anfängt, sondern wenn man dabei ist. Man arbeitet mind für 2 Positionen, teils auch für mehr.

Arbeitsbedingungen

Standorte dümpeln ohne Besetzung vor sich hin. IT oft hinüber, alles billig.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Nein

Work-Life-Balance

Wenn Du Selbstanspruch an Qualität und Quantität Deiner Arbeit hast = 0 Sterne

Image

Unter den Mitarbeitern die länger als 6 Monate dabei sind katastrophal.

Verbesserungsvorschläge

  • Wer lesen kann uns das Unternehmen und seine Mitarbeiter ernst nehmen würde....

Pro

Überhaupt nichts mehr

Contra

Führunsvskuum!!

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    COMCAVE.COLLEGE® GmbH, your source of knowledge
  • Stadt
    Dortmund
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 08.Okt. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Hier herrscht nun wirklich der Wahnsinn und es geht in eine Richtung: bergab. Die Firma versinkt im Chaos. Typisch, dass hier so viele gefakte Bewertungen zu lesen sind, wie toll es doch ist. Für 2 Leute vielleicht und die sitzen oben und schauen jeden Monat lächelnd auf ihren Kontostand.

Vorgesetztenverhalten

Das ist wirklich das allerletzte. Führung aus Dortmund? Nein. Hier macht mittlerweile jeder, was er will - ohne jemals dafür gerade stehen zu müssen. Nicht mal die absoluten Grundlagen von Mitarbeitermotivation oder Kommunikation sind mehr vorhanden. Wie es uns Mitarbeitern geht, ist dort einfach komplett egal.

Kollegenzusammenhalt

Ja. Aber irgendwann kann man einfach nicht mehr. Gegen diese Unterbesetzung kann keiner anarbeiten. Es geht nicht mehr und es macht einen komplett fertig mit allem alleine gelassen zu werden.

Kommunikation

Nein.

Karriere / Weiterbildung

Nein

Gehalt / Sozialleistungen

Man muss es erst einmal schaffen, woanders weniger zu verdienen.

Arbeitsbedingungen

Man kann gar nicht so viel essen, wie man hier mittlerweile k..... möchte. Permanente Lügen. Wir Mitarbeiter sind doch sowieso für die die letzten Fussabtreter. So werden wir jedenfalls aus Dortmund behandelt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Lächerlich und albern.

Work-Life-Balance

Nein, seit Jahren nicht mehr. Es ging nicht nur mir so, dass ich nicht mehr schlafen kann, dass immer noch mehr Aufgaben auf mich geladen wurden. Du wirst belogen, dass Personal gesucht wird, aber das stimmt nicht, es kommt keines in 2 Monaten und nicht in 6 und auch nicht in 12 Monaten. Du machst alles alleine bis Du nicht mehr kannst.

Verbesserungsvorschläge

  • Das Unternehmen sollte das Management abschaffen, bevor die Firma ganz den Bach runter ist. Diese Umstrukturierung war das schlimmste, was man tun konnte. Mehr Chaos geht nicht.

Pro

Nichts mehr.

Contra

Selbstbetrug wo Du hinschaust. Abläufe, Verantwortlichkeiten und Orga existieren eigentlich nicht mehr. QM? Heute so, morgen so oder es gibt gar keine Rückmeldung. Das Management hat die Struktur der ganzen Firma zerstört. Was es gibt ist Flickwerk. Wo man hinschaut, ächzen alle unter viel zu hoher Arbeitsbelastung und können ihre eigenen Aufgaben einfach nicht mehr erledigen. Wenn niemand mehr weiß, was eigentlich sein Job ist und die Tätigkeit in Deinem Arbeitsvertrag zu Nebentätigkeit wird, KANN EINFACH ETWAS NICHT RICHTIG LAUFEN. Das Management versagt komplett. So viel Zorn und Frust unter Kollegen wie in den letzten Monaten habe ich noch nie erlebt. Viele Kollegen haben aufgegeben, einigen ist alles egal, andere sind nur noch krank, der Rest schaut, dass er wegkommt. Erschreckend.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    COMCAVE.COLLEGE® GmbH, your source of knowledge
  • Stadt
    Dortmund
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 03.Okt. 2019 (Geändert am 10.Okt. 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Sehr Unzufriedenheit bei fast allen Mitarbeitern vergiftet die Atmosphäre

Vorgesetztenverhalten

direkter Vorgesetzter war top - offen und wertschätzend; insgesamt eine Katastrophe, insbesondere in dem Bereich, der den Schulungsbetrieb organisiert, dort werden Mitarbeiter - richtig oldschool - noch runtergeputzt und angeschrien

Kollegenzusammenhalt

"Wir sitzen alle im gleichen Boot"-Mentalität schweißt zusammen; auch wenn alle wissen, dass das Boot sinkt

Interessante Aufgaben

war bei mir ok, konnte meine Themen weitgehend eigenverantwortlich abarbeiten - in den meisten Bereichen ist aber soviel Tagesgeschäft zu tun, dass die spannenden Themen (die das Unternehmen weiterbringen würden) liegen bleiben müssen

Kommunikation

Keine relevanten Infos top-down, nur Gerüchteküche per Flurfunk

Gleichberechtigung

Diskrimminierung ist mir bekannt, insgesamt wenig bis keine Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern; ich kenne ein paar Kollegen, die aktiv von Unternehmensseite aus rausgeekelt wurden

Umgang mit älteren Kollegen

siehe auch oben bei Gleichberechtigung

Karriere / Weiterbildung

Learning on the Job ist das einzige was etwas bringt, Weiterbildung verpufft direkt - sinngemäß wurde das mal auf einer MA-Veranstaltung gesagt, starkes Statement, wenn das Geschäftsmodell Weiterbildung ist - sagt alles

Gehalt / Sozialleistungen

liegt sogar noch unter dem im Bildungsbreich ohnehin recht niedrigen Gehaltsniveau

Arbeitsbedingungen

In der IT recht ok, überall anders katastrophal veraltete Hardware (vor allem im Schulungsbetrieb); Arbeitsplatzaustattung entspricht nicht mehr der normalen Standard - Ergonomie ist ein Fremdwort, dass dort noch niemand nachgeschlagen hat

Umwelt- / Sozialbewusstsein

schlicht nicht vorhanden - gefühlt werden zig Zentner Papier pro Tag durchgehauen

Work-Life-Balance

war für mich ok, seit die Gleitzeitregelung eingeführt wurde; bleibt aber hinter anderen Unternehmen deutlich zurück

Image

viele der qualifizierten Kollegen sind schon weg, ein paar die noch da sind gründen gerade einen Betriebsrat (in der Hoffung so zumindest ein wenig Schutz vor dem Management zu haben)

Verbesserungsvorschläge

  • ich sehe nichts mehr, was getan werden kann um eine Trendwende einzuleiten

Pro

guter Kontakt mit den Kollegen und dem direkten Vorgesetzen

Contra

Ziel scheint es zu sein, mit dem Unternehmen möglichst viel Geld aus den öffentlichen Fördertöpfen abzusaugen - keine strategische Ausrichtung als Bildungsnabieter

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    ComCave College GmbH
  • Stadt
    Dortmund
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2019
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 24.Sep. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Alle sind überlastet, das Managment ist unfähig und ahnungslos

Vorgesetztenverhalten

Unfähig, inkompetent, unwillig zur Veränderung, wer den Mund aufmacht muss gehen

Kollegenzusammenhalt

Alle sind in der gleichen Situation, das schweißt zusammen...

Kommunikation

Es wird viel gelogen aus dem Managment

Gleichberechtigung

Ist okay alle werden gleich schlecht behandelt.

Karriere / Weiterbildung

never mind.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehaltserhöhung gibt es nicht

Arbeitsbedingungen

Ausstattung ist völlig veraltet

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Papierkrieg ohne ende

Work-Life-Balance

Personalstamm wurde praktisch über die Jahre habliert.

Image

War bis 2016 gut seitdem gehts abwärts

Verbesserungsvorschläge

  • Sorry aber da ist nichts mehr zu retten

Pro

-

Contra

- so ziemlich alles

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten
  • Firma
    COMCAVE.COLLEGE®
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 16.Sep. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Egal, was du versuchst und wie du dich abrackerst, vieles wird direkt in der Hauptverwaltung wieder zersört. Dort gibt es unbelehrbare und um es ehrlich zu sagen, unfähige Mitarbeiter, die zwar aus anderen Positionen weggelobt wurden, aber in ihrer jetzigen Position leider dem Unternehmen immer noch schaden. Die GF handelt überhaupt nicht.

Vorgesetztenverhalten

Kommt drauf an, man hat ja meist mehrere. Je höher, je schlimmer. Die ganz oben, haben offenbar wenig Plan, was im Unternehmen wirklich läuft, sonst würden sie handeln. Die mittleren werden halt zerrieben, der eine lügt mehr, der andere weniger. Die, die es gut machen wollten, sind nicht mehr dabei oder auf dem Sprung, was ich gut verstehen kann. Bilde sich jeder selber seine Meinung.

Kollegenzusammenhalt

In den Abteilungen meist recht gut, zwischen den Abteilungen gibt es viele Barrieren. Man fragt sich schon, wieso das so seltsam in diesem Unternehmen ist und woher das kommt. Wenn es etwas gibt, was andere schlecht dastehen lässt, springen viele gerne auf.

Interessante Aufgaben

Ja, die gibt es. Aber gleichzeitig zu wenig Zeit, weil zu wenig Personal. Du hetzt also immer irgendetwas hinterher, schaffst nie alles, bist nur noch am improvisieren. Ich hatte darauf einfach keine Lust mehr. Irgendjemand schrieb hier mal, man fühlt sich wie ein Ping Poll Ball, das trifft es ganz gut.

Kommunikation

Teilweise wirst du sogar absichtlich und wissenlich von Infos ferngehalten, sollst aber so handeln und entscheiden, als wüsstest du Bescheid. Geht´s denn wohl noch?
Die GF handelt überhaupt nicht, obwohl sie das bei jeder lustigen Umfrage unter den Mitarbeiter neu erfährt. Irgendwann fühlt man sich halt echt komplett ver....

Gleichberechtigung

das ist ok

Umgang mit älteren Kollegen

das ist ok

Karriere / Weiterbildung

Null. Höchstens, wenn ein Audit ansteht und jemandem auffällt, das man eigentlich schon dies und das schulen hätte müssen. Dann aber ganz fix mit Vorlauf von 3 Tagen, so dass man alles geplante über einen Haufen werfen darf. Beste Orga wie immer. Vielleicht pocht mal der BR darauf, dass Wünsche für die Weiterbildung auch umgesetzt werden. Karriere - macht man außerhalb von Comcave.

Gehalt / Sozialleistungen

Nicht den vielen Überstunden und der Verantwortung angemessen, aber besser als woanders in der Branche. Sozialleistung wüsste ich keine, außer 1 Tag Sonderurlaub, wenn ein naher Angehöriger stirbt.

Arbeitsbedingungen

Räume mit Klimaanlage sind für die meisten eine Wunschvorstellung. Bei 38 Grad ist das dann schon toll. Diejenigen, die Räume aussuchen, haben selber ja eine, deswegen brauchen es ja die Mitarbeiter nicht. Ist ja niederes Volk.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es wird viel zu viel ausgedruckt.
Schön, dass es nun blaue Eimer für Papier gibt, die Putzleute können jedoch leider meistens kein deutsch und Kippen halt alles in einen Sack. Für das Gefühl der GF ist sicher alles toll...wie immer halt. Erst lacht man eine ganze Weile drüber und irgendwann kommt der Punkt, wo es einfach nicht mehr lustig ist. Dann geht man.

Work-Life-Balance

Zu wenig Personal. Die GF interessiert das überhaupt nicht. Tolle E-Mail wie viele eingestellt wurde, dass aber doppelt so viele vorher gegangen sind, schreibt keiner.
Und weil die Besetzung so schlecht ist, gibt es natürlich viele Überstunden oder unbezahlte Stunden. Hoffentlich ändert sich das für die Kollegen nun, weil ein BR gegründet werden soll. 5 Jahre zu spät, aber immerhin.

Image

Wären weniger Leute in entscheidenden Positionen im Unternehmen, die sich so dermaßen selber überschätzen, könnte das Image auch besser werden. So leider nicht. Diese Leute braten sich im eigenen Saft, fühlen sich ganz toll und meinen, ohne sie würde nichts laufen. Ohne sie würde es viel besser laufen, aber das möchte niemand hören.

Verbesserungsvorschläge

  • Minderleister in den K+K Abteilungen endlich abschaffen oder sie die Konsequenzen ihrer üblen Arbeitsleistung selbst spüren lassen. Hier wird nicht nur gelogen, sondern bewusst Information zurückgehalten oder falsche Informationen gegeben. Würde die GF wissen, was im Unternehmen los ist, wüsste sie auch, dass hier ein ganz großer Umsatzkiller in den eigenen vier Wänden sitzt. So viel Chaos kostet richtig viel Geld. Alle halbe Jahre wieder, immer wieder und immer wieder. Alle wissen es und die GF macht nichts.

Pro

Dass das Geld pünktlich kommt und man uns jetzt immerhin nicht mehr eine ganze Stunde Mittag abgezogen hat, obwohl wir oft nicht mal 30 Minuten nehmen können. Mehr fällt mir leider nicht ein. Ich bin einfach nur froh, dass ich hier weg bin.

Contra

Dass die Augen vor den offensichtlichsten Dingen fest verschlossen werden. Überall Druck machen, aber die Abteilungen in der Hauptverwaltung nicht im Griff haben, das ist schon ganz schön übel. Jeder weiß, was längst überfällig ist, aber nach 4 Jahren neue GF glaube ich nicht mehr an Veränderung. Ich bin einfach nur froh, dass ich hier weg bin.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    ComCave College GmbH
  • Stadt
    Dortmund
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 11.Sep. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist durchweg positiv! Auch als neue Mitarbeiterin wird man direkt in das bestehende Team integriert.

Vorgesetztenverhalten

Offene und direkte Kommunikation auf Augenhöhe!

Kollegenzusammenhalt

Es ist ein Miteinander da! So wie man sich eine Zusammenarbeit in einem Team wünscht.

Interessante Aufgaben

Vielseitig und abwechslungsreich. Zudem gibt es hier nicht nur Arbeit nach Schema F.

Kommunikation

Die Kommunikation mit den direkten Standortkollegen, aber auch deutschlandweit, funktioniert über die verschiedensten Medien einwandfrei. Kurze Wege, ehrlicher Umgang miteinander und Kommunikation auf Augenhöhe stehen hier seit weit oben !

Work-Life-Balance

Mit flexiblen Arbeitszeiten ist genau das gegeben!

Pro

Kommunikation, Struktur des Unternehmens, die Interaktion mit den Kollegen in ganz Deutschland - nicht jeder Standort backt seine Brötchen ganz allein.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    ComCave College GmbH
  • Stadt
    Dortmund
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 09.Sep. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Leider sind alle Kollegen überarbeitet, die Stimmung ist nicht gut. Grundsätzlich ist bei den Kollegen an einem Standort ein guter Zusammenhalt.

Vorgesetztenverhalten

Grundsätzlich gilt der Nasenfaktor und man wird oft belogen.

Kollegenzusammenhalt

Der ist oftmals sehr gut, ist oft so wenn das Management eher gegen die Mitarbeiter arbeitet und nicht mit ihnen.

Interessante Aufgaben

Da gibt es wirklich einige, auch viel Kundenkontakt.

Kommunikation

Gibt es kaum aus dem Management. Grundsätzlich kann man davon ausgehen das nicht die Wahrheit gesagt wird. So viel wie auf dieser Plattform kommuniziert das Unternehmen intern leider nicht. Jede Bewertung besser als 2,5 kommt wahrscheinlich aus dem Management.

Gleichberechtigung

Da gab es nichts negatives

Umgang mit älteren Kollegen

50+gibt es kaum außer man ist mit dem Unternehmen gealtert.

Karriere / Weiterbildung

Gibt es nicht.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehaltserhöhung gibt b es praktisch nicht.

Arbeitsbedingungen

IT ist sowohl bei den Teilnehmern als auch bei den Mitarbeitern völlig veraltet. Neue Standorte werden mit second Hand Möbeln ausgestattet,

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es wird viel Papier verschwendet

Work-Life-Balance

Viele Stellen sind nicht besetzt darum muss man oft Überstunden machen.

Image

Es wird sowohl an den Mitarbeitern als auch an den Teilnehmern gespart.

Verbesserungsvorschläge

  • Neues Management, Fokus auf Qualität, mehr ehrliche Kommunikation

Pro

Das ich nicht mehr die arbeite.

Contra

-

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Comcave College
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Arbeitsatmosphäre

Ich war für verschiedene Bereiche und Aufgaben zuständig die Ich in meine Augen auch zufriedenstellend ausgeführt habe, es gab nie eine Kritik an meiner Arbeit oder an etwas was Ich falsch gemacht haben soll (6 Monate nicht) wenn so eine Kritik nicht vorhanden ist wie soll man sich dann bessern bzw. es zumindest versuchen sich zu bessern???

Vorgesetztenverhalten

6 Monate gearbeitet nie eine Kritik erhalten, dann wird einem die Kündigung in die Hand gedrückt und man hat 5 Minuten Zeit seine Persönlichen Sachen zusammen zu packen (unter Aufsicht) und darf nicht mal mehr an seinen Arbeitscomputer um ihn anständig ausschalten zu können, man kann nicht mal mehr sein Arbeitsende anständig anklicken, war Ich denn ein Schwerverbrecher den man Beobachten muss das er nichts klaut oder wie???? einen Menschen zu kündigen ist eine Sache aber so wie gerade beschrieben das ist nicht hinnehmbar!!!

Kollegenzusammenhalt

Kollegen helfen sehr gut untereinander und es gibt auch Kommunikation

Interessante Aufgaben

sehr Interessante Aufgaben vorhanden, sehr vielseitig

Kommunikation

keine Kritikpunkte gefunden trotzdem wird gekündigt in der Probezeit und man wird mit Schuldgefühlen zurückgelassen!!!

Gleichberechtigung

jeder ist gleich wir waren alle bei "du" aber das dann von einer bestimmten Vorgestzten so kapputt gemacht wird, das man nicht mal mehr sich zusammenreissen kann (oben beschrieben) das ist das letzte

Umgang mit älteren Kollegen

alle sind gleich

Karriere / Weiterbildung

kann Ich nichts dazu sagen da Ich noch zu kurz dabei war (6 Monate) deshalb neutral 3 Sterne

Gehalt / Sozialleistungen

Ich war mit dem Gehalt sehr zufrieden (hätte auch nie mehr verlangt)

Arbeitsbedingungen

gute Arbeitszeiten, Wochenende immer frei

Umwelt- / Sozialbewusstsein

kann ich nicht viel dazu sagen deshalb 3 Sterne (neutral)

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten sind sehr gut Urlaub wird auch nach Absprache mit dem jeweiligen Standort und dem Team in der Regel immer genehmigt

Image

mir unbekannt deshalb neutral (3 Sterne)

Verbesserungsvorschläge

  • es gibt keine Verbesserungsvorschläge von mir, würde Ich mir auch nicht erlauben da Ich noch zu kurz dabei war, aber ein Betrieb der mit Menschen zu tun hat bzw. sogar mit Menschen zu tun hat die in Schwierigkeiten (Finanziell bzw. gesundheitlich angeschlagene Menschen bzw. Kunden) sind kann man erwarten das auch die Vorgesetzten Menschlich sind und einen beim verlassen des Betriebs nicht wie einen Schwerverbrecher behandeln, Ich habe die Kunden bzw. Teilnehmer immer menschlich behandelt, aber das liegt daran das Ich mich in diese Menschen ihre Situation hineinversetzen kann bzw. Ich jetzt in der gleichen Situtaion bin (67 Tage ALG 1 Anschruch dann Harz4), und beim verlassen des Betriebs nach Erhalt der Kündigung wird einem nicht mal eine angemessene Zeit gegeben seinen Arbeitsplatz sauber zu räumen.

Pro

Im Prinzip war alles gut es hat an nichts gefehlt

Contra

oben beschrieben (alles andere war sehr gut)

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
3,00
  • Firma
    ComCave College GmbH
  • Stadt
    Dortmund
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT
  • 28.Aug. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Toll

Vorgesetztenverhalten

Sehr kooperativ

Kollegenzusammenhalt

Sachbezogen

Kommunikation

Es geht

Gleichberechtigung

Immer da

Umgang mit älteren Kollegen

Ja

Gehalt / Sozialleistungen

Angenehm

Arbeitsbedingungen

Angenehmer

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Nicht so bewusst

Work-Life-Balance

Kooperativ

Verbesserungsvorschläge

  • Dass er einem Zeit lässt. Und sie nicht drängt.

Pro

Sehr angenehm und kooperativer Vorgesetzer

Contra

Er ist zu streng und sturheit ist sein zweiter Name.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Comcave College
  • Stadt
    Stuttgart
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    PR / Kommunikation