Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
con terra GmbH Logo

con terra 
GmbH
Bewertung

Positive Arbeitsatmosphäre, fähige Führungskräfte und tolle Kollegen

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei con terra Gesellschaft für Angewandte Informationstechnologie mbH gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Das Arbeitsklima ist geprägt von gegenseitiger Unterstützung und Wertschätzung, auch im Verhältnis Führungskraft-Angestellte/-r. Es wird nicht mit dem Ellenbogen gearbeitet sondern man strebt gemeinsam die Ziele an. Es wird einem die Möglichkeit gegeben, aus seinen Fehlern zu lernen, so dass man sich nicht davor fürchten muss, welche zu begehen. Die Türe zur Geschäftsleitung steht (fast) immer offen, offene Kommunikation und Feedback sind gewünscht und werden auch gefördert.

Kommunikation

Durch Workshops / Firmenveranstaltungen wird Kommunikation im Unternehmen aktiv gefördert. Konstruktives und freundliches Feedback ist jederzeit gern gesehen. Die Kommunikationsvorgänge für Geschäftsprozesse ist gut dokumentiert und wird in der Regel auch so gelebt. Kommunikation wird als sehr wichtiger Bestandteil des gemeinesamen Arbeitens betrachtet.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt in den einzelnen Teams aber auch Bereichsübergreifend in der Firma ist sehr groß. Die Kollegen/Kolleginnen legen sich gegenseitig keine Steine in den Weg. Jeder ist gerne bereit, andere mit seinen Erfahrungen und Ideen zu unterstüzten. Man pflegt eine wertschätzende Grundhaltung für einander. Bei verschiedenen Veranstaltungen (z.B. Sommerfest, con terra days, con terra afternoon, sonstige von Kollegen organisierte Events) lernt man auch Kollegen kennen, mit denen man im Arbeitsalltag wenig zu tun hat. Grundsätzlich lacht man auch viel zusammen, die Mitarbeiter sollen Spaß haben, an dem was sie tun.

Work-Life-Balance

Überstunden fallen nur hin un wieder in geringem Rahmen an und die Mitarbeiter werden angehalten, diese schnell wieder "abzufeiern". In Abstimmung können individuelle Vereinbarungen zum Arbeitsort bzw. Home-Office getroffen weren (gerade für Eltern ein großer Vorteil). Bisher war es immer möglich, von zu Hause zu arbeiten, wenn mal der Heizungsableser kommt o.ä. Auch die Verschiebung von Arbeitszeiten ist möglich. Grundsätzlich wird darauf geachtet, dass die Workload nicht so ausartet, dass die Mitarbeiter Dauerstress ausgesetzt sind. Natürlich gibt es mal anstrengende Phasen, aber die meistert man mit den tollen Kollegen. Urlaub wurde bisher immer zum gewünschten Zeitpunkt genehmigt, auch für längere Zeiträume. In Abstimmung könnte man auch längere Zeit frei nehmen und dafür Punkte auf einem Zeitkonto ansammeln, oder z.B. auf das 13. Gehalt verzichten, dafür frei nehmen. Teilzeit ist möglich.

Vorgesetztenverhalten

Bisher immer offen, fair, verlässlich, kollegial und unterstützend und die eigenen Fähigkeiten entwickeln zu können. Es gibt keine großartige Barriere zwischen den Hirachien (Teammitarbeiter-Teamleiter-Bereichsleiter-Geschäftsführung).

Interessante Aufgaben

Da die Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen kommen und man mit diversen Bundes- und Landesbehörden zu tun hat, bleibt es immer spannend. Das bietet auch Herausforderungen im positiven Sinne, weil man sich in die jeweiligen kundenspezifischen Thematiken einarbeiten muss, um den Kunden entsprechend zu bedienen.

Gleichberechtigung

Im Arbeitsalltag werden Frauen und Männer gleich behandelt und man / Frau tut dies auch untereinander. In letzter Zeit werden vermehrt Frauen eingestellt (oft macht dies die Bewerbungslage wohl nicht so einfach in der IT Branche). Die Gleichberechtigung beim Gehalt lässt sich nicht beurteilen, da nicht einsehbar. Aktive Förderungen gibt es derzeit nicht (z.B. Förderung von Frauen, Diversity etc.). Viele Väter/Mütter nutzen die Elternzeit, Einstieg nach Babypause ist kein Problem. Mitarbeiter mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen werden gleichberechtig behandelt. Etwas mehr internationalität bei den Kollegen wäre toll, aber langsam tut sich da etwas.

Arbeitsbedingungen

Alles was man braucht, aktuell wurden tolle neue Räumlichkeiten bezogen, dazu wurden vorab die Bedarfe der Mitarbeiter analysiert. Jeder Mitarbeiter bekommt Laptop, Headset, so viele Monitore wie man braucht, iPhone mit Flatrate. Bei Attest gibts einen Höhenverstellbaren Tisch, Sitzbälle. Mit Skype Enterprise kann man mit den nicht in Münster sitzenden Kollegen sehr gut zusammenarbeiten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Dienstreisen sollen mit der DB durchgeführt werden, es gibt eine BC mit Ökostom. Hin und wieder spendet das Unternehmen etwas für Soziale Zwecke, dies wird aber nicht ausgeschlachtet, sondern geschieht eher im Stillen. Die Kaffemaschine wird nicht mit Bio-Milch betankt, aber da arbeitet man dran. Die MItarbeiter wurden aktiv aufgefordert, Hinweise zu geben, wo das Unternehmen sich in diesem Bereich verbessern könnte.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt für die GIS-branche ist gut, nicht so hoch wie in anderen IT Bereichen, aber höher als bei anderen Geo-Unternehmen und ansonsten Verhandlungssache. Es gab bisher immer jährliche Gehaltspassungen für alle (neben indivuellen Vereinbarungen). Die Firma zahlt doppelt so lang wie gesetzlich gefordert das Gehalt weiter (12 statt 6 Wochen). Jeder MItarbeiter hat die Möglichkeit ein Dienstfahrrad oder Wagen zu günstigen Konditionen zu leasen.

Image

Die Mitarbeiter sehen die Firma in der Regel sehr positiv, ander Außenwahrnehmung wird aktiv gearbeitet

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden individuell vereinbart. Die Firma fördert die Mitarbeiter, damit diese "am Puls der Zeit und Technik" bleiben (Teilnahme an externen Schulungen, Kursen, Workshops, Zertifizierungen). Als Mitarbeiter muss man sich hier auch selbst einbringen. Aufstiegschancen gibt es auf Grund der Struktur und weil sehr selten Mitarbeiter das unternehmen wechseln wenig. Die Firma arbeitet aber aktiv an diesem Punkt um andere Möglichkeiten zu schaffen.


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen