Condé Nast Germany Logo

Condé Nast 
Germany
Unternehmenskultur

Kulturkompass - traditionell oder modern?

Basierend auf Daten aus 14 Bewertungen schätzen Mitarbeiter bei Condé Nast Germany die Unternehmenskultur als ausgeglichen zwischen traditionell und modern ein, was weitgehend mit dem Branchendurchschnitt übereinstimmt. Die Zufriedenheit mit der Unternehmenskultur beträgt 3,1 Punkte auf einer Skala von 1 bis 5 basierend auf 83 Bewertungen.

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
Condé Nast Germany
Branchendurchschnitt: Medien

Wie ist die Kultur bei deinem Arbeitgeber?

Nutze deine Stimme und verrate uns, wie die Unternehmenskultur deines Arbeitgebers wirklich aussieht.

Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

Die Unternehmenskultur kann in vier wichtige Dimensionen eingeteilt werden: Work-Life-Balance, Zusammenarbeit, Führung und strategische Ausrichtung. Jede dieser Dimensionen hat ihren eigenen Maßstab zwischen traditionell und modern.

Work-Life Balance
JobFür mich
Umgang miteinander
Resultate erzielenZusammenarbeiten
Führung
Richtung vorgebenMitarbeiter beteiligen
Strategische Richtung
Stabilität sichernVeränderungen antreiben
Condé Nast Germany
Branchendurchschnitt: Medien

Die meist gewählten Kulturfaktoren

14 User haben eine Kulturbewertung abgegeben. Diese Faktoren wurden am häufigsten ausgewählt, um die Unternehmenskultur zu beschreiben.

  • Neue Dinge ausprobieren

    Strategische RichtungModern

    64%

  • Wenn nötig länger bleiben

    Work-Life BalanceTraditionell

    57%

  • Hohen Einsatz zeigen

    Work-Life BalanceTraditionell

    57%

  • Mitarbeiter kleinhalten

    FührungTraditionell

    50%

  • Hierarchie für Entscheidungen nutzen

    FührungTraditionell

    50%

Kommentare zur Unternehmenskultur aus unseren Bewertungen

Hast du gewusst, dass es 6 Fragen zur Unternehmenskultur gibt, wenn du einen Arbeitgeber auf kununu bewertest? Hier sind die neuesten dieser Kommentare.

2,0
ArbeitsatmosphäreEx-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Die Arbeitsatmosphäre ist bereits vor der Pandemie immer schlechter geworden. Der Verlag musste sich entwickeln und neu aufstellen, dadurch befindet sich Condé Nast bereits seit über zwei Jahren in einer Transformation. Erst wurden Entscheidungen durch externe (branchenfremde) Berater getroffen und dann kam das Headquarter aus den USA und trifft seitdem alle Entscheidungen. Drei Kündigungswellen, die mit jeder schlimmer wurden inkl. der Entlassung langjähriger Mitarbeitern und einem großteil der Führungskräfte. Entsprechend verschlechterte sich die Arbeitsatmosphäre. Geprägt durch Unsicherheit und keiner Perspektive.

2,0
KommunikationEx-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Seitdem New York das Sagen hat immer schlechter geworden

4,0
KollegenzusammenhaltEx-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Der Zusammenhalt v.a. der älteren Kollegen war immer sehr gut und eng

1,0
Work-Life-BalanceEx-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Viel zu viel Überstunden und Arbeit ohne die Möglichkeit Überstunden abzubauen oder bezahlt zu bekommen. Durch die neue Regelung drei Tage wieder fest ins Büro kommen zu müssen (obwohl während der Pandemie ein Konzept vorgestellt wurde, dass 100 prozentige Flexibilität versprach und einige Kollegen aus München wegzogen) ist die Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben wieder auf Vor-Pandemiebeginn-Niveau.

1,0
VorgesetztenverhaltenEx-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Früher sehr gut. Seitdem die meisten Führungskräfte bei der letzten Kündigungswelle gefeuert wurden ist es sehr schlecht. Die die noch da sind, können fast nichts mehr entscheiden und versuchen es den USA recht zu machen. Viele haben jetzt Führungskräfte in New York sitzen, die Erreichbarkeit und Zusammenarbeit ist hierdurch eher schwierig (schlechte Erreichbarkeit, keine Möglichkeit eine persönliche Bindung aufzubauen, dadurch kaum bzw. keine Entwicklungsmöglichkeiten in manchen Bereichen).

4,0
Interessante AufgabenEx-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Die Aufgaben waren meistens sehr vielseitig und spannend.