Consileon Business Consultancy GmbH als Arbeitgeber

Consileon Business Consultancy GmbH

Gutes Unternehmen aber katastrophale Führungskräfte

3,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Consileon Frankfurt GmbH in Frankfurt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es wird versucht die Mankos über Firmenevents (Weinachtsfeier, Offsite) wett zu machen; diese Veranstaltungen sind die Highlights.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Viele Führungskräfte
- keine Feedback-Kultur
- Lange Backoffice-Prozesse (die Spesenerstattung dauert idR 4 Wochen)
- Das Mutterunternehmen guckt nur auf Zahlen (Umsatz/Gewinn); Menschen sind völlig egal --> das trifft auf die Consileon Frankfurt GmbH nicht zu

Verbesserungsvorschläge

Das größte Manko sind viele der Führungskräfte, was sich die schon alles geleistet haben geht auf keine Kuhhaut. Um da aufzuräumen müsste man mal mindestens 4 Mann rausschmeißen...

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist immer vom Einsatzort (Kunde/Projekt) abhängig und ist geprägt durch das Team und die Führungskraft. Es ist nicht zu verallgemeinern aber in vielen Fällen herrscht ein Klima der Angst und Zurückhaltung geschürt durch die Führungskraft.

Kommunikation

Kommunikation ist oft opak und nicht vollständig. Beispielsweise werden Abgänge, die echte Fluktuation oder Gewinnzahlen nicht genannt.

Kollegenzusammenhalt

Ist je nach Team unterschiedlich aber i.d.R. gibt es eine gute Zusammenarbeit zwischen den Kollegen (exkl. Führungskräfte).

Work-Life-Balance

Auch je nach Projekt und Führungskraft unterschiedlich aber man kann sagen, dass es für die Beratung noch ok ist. Eine 5-Tage-Woche ist eher die Regel als die Ausnahme.

Vorgesetztenverhalten

Absolut unterirdisch. Es gibt mehrere Fälle unterschiedlicher Führungskräfte deren Verhalten komplett daneben ist (öffentliche Diskreditierung, Kollegen anschreien, verbale Ausfälle, Alleinherrschaftsregime, usw... Ist mit einem Stern noch geschönt.

Interessante Aufgaben

Zu Beginn sehr steile Lernkurve die mit der Projektlaufzeit abnimmt. Die Projekte sind oft langfristig (1-5 Jahre) aber man kann sich neben der Arbeit engagieren.

Gleichberechtigung

Nicht wirklich; das Unternehmen lebt nach dem Motto: Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied. Benefits werden ungleich verteilt und sind teilweise nicht öffentlich aber es kommt keiner komplett schlecht weg. Zweites großes Manko

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt keine Differenzierung nach Alter

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen legt der Kunde fest, da in seinen Räumlichkeiten gearbeitet wird.
3*=neutral

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ich wüsste nicht, dass wir auf den Umweltschutz achten.

Gehalt/Sozialleistungen

Anfangs etwas mau, steigert sich aber zunehmend. Das Unternehmen zahlt keine Verpflegungspauschale (das ist eig. in der Branche nicht üblich).

Image

Das Image im Markt ist gut/positiv

Karriere/Weiterbildung

Karriere liegt an jedem selbst aber es gibt gute Möglichkeiten an ext/int Schulungen teilzunehmen.